Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Einladung zur Informationsveranstaltung JUSTISIGNS

Patty Shores

 Die Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik (HfH) in Zürich lädt ein zur Informationsveranstaltung über das EU-Projekt JUSTISIGNS – Gerichtsdolmetschen und Gebärdensprache am Dienstag, 31. März 2015, 17.30 Uhr.

JUSTISIGNS setzt sich zusammen aus den englischen Wörtern justice (Gerechtgkeit) und signs (Gebärden). Es geht also um Gerichtsdolmetschen und Gebärdensprache. Die HfH möchte alle Interessierten über Inhalte und Ziele des Projektes informieren.

Einladungs-Video in DSGS und mit UT

KoFo in Teterow: Gebärdensprachdolmetschen

Claudia Konrad

Am 21.03.2015 veranstalten die freiberuflichen DolmetscherInnen aus Mecklenburg-Vorpommern ein Kommunikations-Forum zum Thema "Gebärdensprachdolmetschen".
Sie informieren gemeinsam mit einer tauben Gebärdensprachdolmetscherin zu den Themen Bestellung, Finanzierung, Rechte, Pflichten, Aufgabenbereiche, ... und beantworten Fragen.

Wo? Teterow im Saal der Evangelischen Freikirchlichen Gemeinde, Niels-Stensen-Straße 2

Wann? 21.03.2015 14 Uhr

Eintritt 1 Euro

Einladungsvideo (Youtube) 

Überraschungsgeschenk zum Valentinstag von VerbaVoice

VerbaValentine

Nicht nur für Pärchen: VerbaVoice wünscht allen Kunden und Interessenten einen romantischen Valentinstag und verlost ein Überraschungsgeschenk!

Die Teilnahme ist bis Freitag 12 Uhr über www.verbavoice.de/verbavalentine möglich. Hier geht’s zur Erklärung in

Happy VerbaValentine!

Berliner Gehörlose für Interviews gesucht: Dolmetschen beim Arzt oder im Krankenhaus

Anna und Denise

Anna und Denise schreiben:

Wir studieren Gebärdensprachdolmetschen in Berlin. Für unsere Abschlussarbeit möchten wir wissen, was Sie sich von DolmetscherInnen beim Arzt oder im Krankenhaus wünschen. Wir suchen TeilnehmerInnen für Interviews. Wir möchten zum Beispiel wissen:
- Wie sollen DolmetscherInnen beim Arzt sein? Wann fühlen Sie sich wohl?
- Was stört Sie an DolmetscherInnen? Was soll sich ändern?
- Was sollen DolmetscherInnen in bestimmten Situationen beim Arzt machen?

Haben Sie Interesse? Dann schreiben Sie uns eine Mail:
gsdstudie@gmail.com

Hier geht es zum Gebärdenvideo

Gebärdensprachdolmetscher gesucht zum Thema 'Nudging'

Die Landesdolmetscherzentrale Berlin/ Brandenburg sucht dringend DGS Dolmetscher (entweder ein eingespieltes Team oder Einzeldolmetscher) für folgenden Einsatz:    

Es handelt sich um einen Diskussionsveranstaltung zu Verbraucherschutzthemen, hauptsächlich zum Thema "Nudging“. (Anmerkung des Taubenschlags: Nudge - so heißt die Formel, mit der man andere dazu bewegt, die richtigen Entscheidungen zu treffen! Wie z.B. bei den Fliegen im Pissior ;o) - Hier der Bestseller und hier der Wikipedia-Eintrag.) Die Örtlichkeit lässt nur eine begrenzte Besucherzahl zu, deshalb soll die Veranstaltung per Livestream im Internet übertragen werden. Es sind mehrere Fachleute vor Ort. (ein Gast ist englischsprachig, Übersetzung ist gewährleistet). Unter anderem gibt es eine kurze englischsprachige Einführung in das Thema mit einer PowerPoint Präsentation. Die Übersetzung ist in Arbeit und kann in Kürze bereitgestellt werden. (in Englisch ist sie zur Vorbereitung sofort verfügbar!). Die Moderation erfolgt in Deutsch. Wenn Sie diesen Auftrag übernehmen können, teilen Sie uns bitte ihre Kosten mit. ( Fahrt, ggf. Übernachtung ). Meldungen möglichst als Team. Bitte leiten Sie diese Anfrage an Ihre Kolleginnen und Kollegen weiter. Positiven Rückmeldungen sehen wir erwartungsvoll entgegen. Gern stehe ich für Rückfragen zur Verfügung: Kerstin Woltmann, E-Mail, Tel: 0355-7295890

Ort: Bundesministerium für Justiz und Verbraucherschutz, Mohrenstr. 37, 10117 Berlin am 11.12.2014 von 19 Uhr bis ca. 21 Uhr.   

Der Einsatz wurde schon vergeben! Vielen Dank für die Beteiligung!

GSD-Notfallbereitschaftsdienst in Bayern jetzt mit Tess nutzbar!

Logo Berufsverband der Gebärdensprachdolmetscherinnen Bayern e.V.

Seit 2. April 2013 können Polizei, Notarzt, Krankenhaus und Kriseninterventionsdienste werktags von 17.00 Uhr bis 08.00 Uhr und am Wochenende rund um die Uhr über die Nummer 0800 12 12 789 einen Gebärdensprachdolmetscher erreichen. Dadurch kann die Kommunikation vor Ort sichergestellt werden.

Bisher war dieser Dienst allerdings nicht für gehörlose Menschen direkt erreichbar. Ab sofort können Gehörlose über die Homepage des Berufsverband der Gebärdensprachdolmetscherinnen Bayern e.V. einen kostenlosen Client der Firma Tess Sign & Script - Relay-Dienste für hörgeschädigte Menschen GmbH herunterladen. Innerhalb der Öffnungszeiten von Tess und zu den Zeiten des Bereitschaftsdienstes (Mo - Fr 17:00 - 23:00 Uhr und Sa/So 8:00 - 23:00 Uhr) können Gehörlose kostenlos den Bereitschaftsdienst anrufen.

Weitere Infos unter www.bgsd-bayern.de/Notfallprojekt/

Dolmetscher gesucht

Strack junior

Gar nicht so einfach, Dolmis für die inklusive Beschulung eines gehörlosen Kindes zu finden! Anja Strack plant deshalb schon weit voraus:

Wir sind eine gehörlose Familie aus Luxemburg und beabsichtigten 2016 nach Deutschland umzuziehen. Dort suchen wir für unseren gehörlosen Sohn eine Kindergartenassistenz ab 2016 für den Kindergarten in Nittel oder Wellen (in der Nähe von Trier / Rheinland-Pfalz) und für die Regelgrundschule in Nittel ab 2018 jetzt bereits 3 Dolmetscher(innen).
Gibt es dort bereits Dolmetscher(innen) oder kann sich jemand vorstellen für uns und unseren Sohn nach Rheinland-Pfalz zu ziehen? 
Wir würden uns über jegliche Kontaktaufnahme freuen!
Bitte melden Sie sich bei uns unter folgenden Kontaktdaten:
anjastrack85@gmail.com

Grenzen

Kumsitz

Vor einigen Monaten hat Anthony Andrews Sie dazu eingeladen, Ihre Geschichten über den Mangel an Dolmetschern in Krankenhäusern mitzuteilen (s.u.). Er hat zahlreiche Antworten bekommen und bedankt sich recht herzlich dafür.

Eine von diesen Geschichten wurde für ein Theaterstück aufgegriffen, das Sie am 22.08 und am 26.08 (beide Termine mit Gebärdensprachdolmetscher) in der Kopischstraße 7, 10965 Berlin um 20:30 Uhr erleben können. Mehr Infos hier (siehe "Medizinisch"!)

Bitte achten Sie darauf, dass Reservierungen auf dieser Seite erfolgen. Plätze sind begrenzt, also bitte vorher reservieren.

Blickfang in München sucht eine/n DGS-Dolmetscher/in

 

Hier eine offizielle Stellenausschreibung von der Firma Blickfang-Muenchen.de:

"Wir – das Team von Blickfang – sind in München und im bayerischen Raum ein etablierter Dienstleister für
den Bereich Gebärdensprachdolmetschen. Wir suchen eine/n Gebärdensprachdolmetscher/in mit
entsprechender Qualifikation in Vollzeit ab Oktober / November 2014.
"

Alle Angaben finden Sie auf dem PDF-Download unten und weiteren Informationen zur Firma kann man auf der Homepage lesen.

Sophie sucht Dolmis

Sophie

Die Schaubs sind eine fünfköpfige Familie aus Unterfranken. Die 3 Kinder, die 6, 3, 1 Jahre alt sind, sind alle gehörlos. Die Älteste, Sophie, wird im Sommer (September 2014) aller Voraussicht nach in einer Regelschule eingeschult. Sophie "schreibt":

Hallo DGS-Dolmetscher,
ich, Sophie, bin 6 Jahre alt und werde im September 2014 aller Voraussicht nach an einer Regelschule in der Nähe von Bad Kissingen (zwischen Würzburg und Fulda) eingeschult. Worauf ich mich auch richtig freue. Da ich aber gehörlos bin und meine Muttersprache die Deutsche Gebärdensprache ist, benötige ich für die Schule 2-4 Dolmetscher. Bitte geben Sie mir die Chance, dass ich am Unterricht in einer Regelschule teilnehmen kann. So kann ich weiterhin in meinem Freundeskreis bleiben, und die Chance auf eine erfolgreiche Inklusion wäre dadurch gegeben. Den Einschulungstest beim Gesundheitsamt habe ich schon mit Bravur bestanden. Ich bitte alle Dolmetscher, auch die, die erst demnächst mit dem Studium fertig werden, sich bei meinen Eltern zu melden. Auch wenn sie vielleicht etwas weiter entfernt wohnen. Wir finden ganz bestimmt eine Lösung.
Meine Eltern und ich freuen uns schon auf eure Bewerbungen und würden uns sehr freuen, euch kennenzulernen.
Richtet eure Bewerbungen bitte an folgende Adresse: Familie Schaub, Burgstr. 36, 97720 Nüdlingen - oder per
E-Mail
Danke
Eure Sophie

  Wir benötigen noch 1-2 Dolmetscher.

Eurovision Song Contest - mit Gebärdensprache

ESC

Ein Song Contest, also ein Musikwettbewerb, ist nichts für Gehörlose? Da sind die Dänen ganz anderer Meinung. Sie haben die ganze Sendung, 3 1/2 Stunden, mit Gebärdensprachdolmetscherin gezeigt. Wer Spaß dran hat - und ein wenig von der dänischen Gebärdensprache versteht - kann den ESC noch online sehen:

Eurovision Song Contest på tegnsprog

Frühlings-Kundenaktion von VerbaVoice

Kundenaktion

Die Frühlings-Kundenaktion von VerbaVoice ist wieder da: Neuer Kunde werden und gewinnen!

Du willst studieren? Oder machst eine Ausbildung? Oder suchst einfach noch einen Dolmetscher für den Arbeitsalltag? VerbaVoice unterstützt dich gerne! Wenn du den Online-Dolmetschdienst mindestens 10 Stunden nutzt, bekommst du als Dankeschön einen Amazon-Gutschein im Wert von 50 €! Zusätzlich wird unter allen Teilnehmern ein iPad mini verlost!

Kennst du jemanden, für den der Ferndolmetschdienst interessant ist? Dann erzähl einem Freund, Bekannten oder Kollegen von der Aktion! Dein Engagement wird belohnt! Wenn dein Freund an der Aktion teilnimmt, kann er dich als Empfehlung im Formular mit angeben! Sobald er VerbaVoice mindestens 10 Stunden genutzt hat, bekommst auch du einen Amazon-Gutschein im Wert von 50 €.
So einfach geht es: Das
Formular ausfüllen, neuer Kunde werden und gewinnen. - Es gibt auch eine Erklärung in Gebärdensprache!

Im Krankenhaus ohne Dolmi - schon mal erlebt?

Anthony Andrews

Anthony Andrews ist freier Journalist in Berlin und arbeitet momentan an einem Artikel zum Thema "Dolmetscher im Bereitschaftsdienst für gehörlose Menschen in Krankenhäusern". Er sucht Erfahrungsberichte von gehörlosen Menschen, die im Krankenhaus ohne Dolmi Schwierigkeiten mit der Kommunikation hatten.

Ziel seines Beitrags ist es, Aufmerksamkeit und Sensibilität für dieses Problem zu fördern. Wenn Sie eine Erfahrung in dieser Hinsicht gemacht haben, würde Tony sich freuen, wenn Sie sich bei ihm melden. Mit Hilfe eines Dolmetschers würde er gerne ein kurzes Interview führen, um die Einzelheiten Ihrer Geschichte zu erfahren.

Kontakt: tony@andrews-communications.de

Interview mit Laura M. Schwengber

Laura M. Schwengber

Laura Schwengber übersetzt Songs und Konzerte und öffnet damit die Pop-Welt auch für Gehörlose.

Eigentlich wollte sie Musikerin werden, aber mit 12 traf sie ihren bis heute besten Freund. Er ertaubte und erblindete im Laufe der Jahre und sie mussten eine neue Kommunikationsform finden. Zuerst erfanden sie als Kinder selbst Sprachen, später lernten sie auch Lormen. So kam sie zur Gebärdensprache, die sie gelernt hatte und schließlich das Dolmetschen zu ihrem Beruf machte.
Bundesweit wurde Laura Schwengber durch ihre Musikvideos bekannt, in denen sie Popsongs von verschiedenen Gruppen in Gebärdensprache präsentiert. Diese Filme sind auch im Internet zu sehen. Aber sie begleitet die Pop-Gruppen auch bei den Konzerten, steht neben den Musikern auf der Bühne und übersetzt ihre Lieder in Deutsche Gebärdensprache. So können auch endlich Gehörlose verstehen, was gesungen wird. Nach den Auftritten wird sie auch um Autogramme gebeten, und einige taube Besucher fahren sogar mehrere hundert Kilometer zu Konzerten, um sie zu auf der Bühne zu erleben.

Lesen Sie das Interview von Judit Nothdurft mit Laura M. Schwengber. Hier sind auch die nächsten Konzerttermine angegeben.

Konzerte von Keimzeit, Revolverheld & Fools Garden in DGS

 

Im März gibt es wieder Konzerte mit Gebärdensprache - und das gleich dreimal in Potsdam & München:

Freitag, 07.03.14 - KEIMZEIT mit Gebärdensprache, Lindenpark POTSDAM > Mehr Infos 
Mittwoch, 19.03.14 - REVOLVERHELD mit Gebärdensprache, Tonhalle MÜNCHEN > Mehr Infos > -> Für dieses Konzert gibt es FREIKARTEN!! ( vergriffen!!!) Es werden taube Interviewpartner für einen Fernsehbericht gesucht. Wer Lust hat, kann  Laura mailen.
Freitag, 28.03.14 - FOOLS GARDEN und das DEUTSCHE FILMORCHESTER BABELSBERG, Nikolaisaal POTSDAM > Mehr Infos

Regelmäßige DGS-Video-Infos zu Konzerten gibt es auch immer auf Lauras YouTube Kanal

 

Helfer für das Afrikaprojekt gesucht

Das Projekt "Hilfe für gehörlose Kinder in Afrika" unterstützt zwei Gehörlosenschulen in Uganda. Homepage: www.gehoerlosen-afrikaprojekt.de  -  Der Projektleiter Gerhard Ehrenreich (gehörlos) fliegt jedes Jahr nach Uganda, um Arbeiten für das Projekt vor Ort zu erledigen und Gespräche mit den Schulen zu führen. Für die Reise im April 2014 benötigt Gerhard Ehrenreich noch dringend eine/n ehrenamtliche/n Kommunikationshelfer/in, der/die ihn und sein Team nach Uganda begleitet. Aufgaben des Kommunikationshelfers sind: - Übersetzungen vom Englischen ins Deutsche, wenn möglich in LBG oder DGS - Unterstützung bei schriftlichen Arbeiten (Protokolle, Reisebericht, etc.). - Unterstützung bei der Dokumentation der Patenkinder - Telefonate >>> Es sind keine perfekten DGS Kenntnisse auf Dolmetscherniveau erforderlich! Wichtig ist Spaß an der Kommunikation. <<< Geboten werden: - Unterstützung bei der Flugbuchung - Hilfe bei Fragen zu Impfungen und Visa Buchung der Unterkunft (westlicher Standard!) - Vollpension - Kennenlernen der ostafrikanischen Kultur - Kontakt zu den Kindern an der Schule und zu Ugandern vor Ort (hörend und gehörlos) - Vielfältige Ausflugsmöglichkeiten, z.B. Nationalpark, Hauptstadt Kampala, Besuch der Fakultät Gebärdensprachdolmetschen an der Universität, etc. - Begleitung durch Gerhard Ehrenreich und sein Team. 

Die Reise findet Anfang April für die Dauer von 3-4 Wochen statt. Ein kürzerer Zeitraum ist möglich. Bei Interesse schickt einfach eine E-Mail an: kontakt@gehoerlosen-afrikaprojekt.de Wir beantworten gerne eure Fragen. Übrigens: Ein Großteil der Arbeit für das Projekt findet das ganze Jahr über hier in Deutschland statt. Das ehrenamtliche Team freut sich immer über neue Mitarbeiter, die mithelfen möchten. Die Aufgaben sind vielfältig und richten sich ganz naach den persönlichen Stärken und Interessen. Ob gehörlos, schwerhörig oder hörend - alle sind herzlich willkommen!

Kommunikation schief - Gebärdensprachdolmetscher schuld?

VGKU

VGKU präsentiert am Samstag, den 11. Januar 2014 um 13:00 Uhr im Forum VHS im Rautenstrauch-Josef-Museum, Cäcilienstr. 29-33, 50676 Köln (Nähe Am Neumarkt) eine öffentliche Veranstaltung mit dem Thema:
Kommunikation schief - Gebärdensprachdolmetscher schuld?
Die Referenten Bastienne Blatz (GSD, Fa. Skarabee) und Jan Eichler (VGKU) werden zu Beginn der Veranstaltung Impulsvorträge halten und anschließend die Diskussion führen.

Eine Diskussion zum o. g. Thema zwischen tauben Kunden und Gebärdensprachdolmetschern dürfte in Deutschland wohl erstmalig sein.

Weitere Infos unter www.vgku.de und im YouTube-Film.

Parteitag der SPD mit Live-Dolmi im Internet

Dieter Reiter mit Dolmi

Am 7. November 2013 wurde Dieter Reiter auf dem Parteitag der Münchner SPD mit 99,1% zum Oberbürgermeisterkandidaten nominiert. In seiner Rede legte er dar, warum er Oberbürgermeister von München werden will, was ihn antreibt und vor allem, was er verändern will. Diese Rede wurde von VerbaVoice barrierefrei live im Internet übertragen. Im März 2014 sind Neuwahlen in München. Jetzt kann man die Rede mit Gebärdensprachdolmetscher und Untertiteln auf Youtube unter folgendem Link noch einmal ansehen:

Rede von Dieter Reiter auf dem Nominierungsparteitag der Münchner SPD

Fake-Dolmetscher bei Mandela-Trauerfeier?

rechts der Betrüger

Vorbildlich: Ein Gebärdensprachdolmetscher hat bei der Trauerfeier für Nelson Mandela gedolmetscht. Fernsehzuschauer in der ganzen Welt konnten ihn sehen. Aber kein Gehörloser auf der ganzen Welt konnte ihn verstehen. Das war weder südafrikanische noch sonst irgendeine Gebärdensprache, auch nicht "Zulu-Gebärdensprache" - die es gar nicht gibt. Offensichtlich war der Dolmetscher ein Schwindler. Gehörlose und Dolmetscher weltweit sind empört. Wie konnte ein Schwindler für solch eine wichtige Veranstaltung eingestellt werden?

  DAS Thema für die Presse, von Tagesschau bis Lokalzeitung, hunderte von Artikeln, die wir sichten mussten (s. deafread) ! Nun hat eine südafrikanische Zeitung den merkwürdigen Dolmetscher ausfindig gemacht, und er hat eine Erklärung abgegeben: Er sei sehr wohl ein zertifizierter Dolmetscher, aber er leide an Schizophrenie und müsse Medikamente nehmen. Bei der Trauerfeier habe er Stimmen gehört und Engel gesehen. (Jetzt spricht der Gebärdensprachdolmetscher) - Bleiben immer noch Fragen: Warum war kein zweiter Dolmetscher zur Stelle, der ihn ablösen konnte? Und wie konnte man einen psychisch kranken Dolmetscher für solch einen wichtigen Auftritt engagieren? Ein schwacher Trost - oder eher ein schlechter Scherz? - Gebärdensprache und Dolmetscher sind weltweit in das Blickfeld der Öffentlichkeit geraten. (The Mandela sign interpreter has done deaf people a favour)

Mandela-Trauerfeier: Gebärdensprachen-Dolmetscher war offenbar Schwindler
'Fake' sign language interpreter... - mit Video
'Zulu sign language? There's no such thing'... - mit Video und Kommentar von Prof. Bencie Woll, Gebärdensprach-Expertin

Kommunikation - immer und überall

VerbaVoice

Gebärdensprachdolmetschen - das ist für viele Hörende schon schwer vorstellbar, wie das funktionieren soll. Aber FERNdolmetschen, mit Hilfe von Video, Computer, Smartphone und Internet? Das grenzt an ein Wunder - oder? Nein, heutzutage kann man es ganz normal im Alltag nutzen! VerbaVoice zeigt in einem Video, wie man in verschiedenen Situationen Dolmetscher online nutzen kann:

Wenn man keinen Präsenzdolmetscher vor Ort bekommt, gibt es oft Barrieren. Damit diese weniger werden, kann man den Dolmetscher online zuschalten. Wer Lust hat kann einfach mal reinschauen. Oder ihr zeigt den Beispielfilm Hörenden wie zum Beispiel eurem Lehrer, Arzt oder Arbeitgeber, damit sie die Möglichkeiten besser verstehen.

Hier kannst du den Film anschauen: Kommunikation - immer und überall

spectrum11-Bericht: „KoFo Gebärdensprachdolmetscher oder Kommunikationsassistent – Pro und Contra“

S11

spectrum11 berichtet über eine Diskussion vom Münchner Kommunikationsforum, die sich mit dem Thema „Gebärdensprachdolmetscher oder Kommunikationsassistent (kurz K.A.)“ beschäftigt. Hierfür kamen fünf Vertreter von verschiedenen Verbänden zusammen, um ihren Standpunkt in einer Podiumsdiskussion zu erläutern. Es wurden der akute Dolmetschermangel und das ursprüngliche Ziel der K.A.-Ausbildung in Bayern thematisiert, sowie die geschichtliche Entwicklung des Gebärdensprachdolmetschers erklärt. Fragen nach der Ausbildung und den Einsatzgebieten für Dolmetscher und K.A. wurden beantwortet. Gezeigt werden auch kurze Interviews mit Besuchern des Gehörlosenzentrums München und Umland, in denen sie ihre Meinung über Dolmetscher und K.A.s kundtun.

Gehörlose verlieren Arbeitsplätze auf Grund von mangelnder Unterstützung bei der Kommunikation

Podiumsdiskussion
Bild vergößern

Am 14. September hat der Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg e.V. Betroffene, Politiker und Experten zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Die Moderatorin Christine Linnartz führte durch die dreistündige Gesprächsrunde. Nachdem der Geschäftsführer Daniel Büter mit wichtigen Eckdaten die dramatische Lage der Arbeitsassistenz geschildert hatte, kamen die Entscheidungsträger vom KVJS und Integrationsfachdienst zu Wort.
In der darauffolgenden Diskussionsrunde waren sich die Landtagsabgeordneten schnell einig, dass das Antragstellungsverfahren verkürzt werden und die Ausbildung von Gebärdensprachdolmetschern auf die Ebene einer Hochschulausbildung gehoben werden soll. „Je mehr Leute Gebärdensprache verstehen und anwenden, umso besser ist dies“, so Werner Raab (CDU).
Abschließend äußerten sich die Vertreter von Dolmetschern und Telefonvermittlungsdiensten zu den Problemen Dolmetschermangel und Dolmetscherkosten. Die Dolmetscherin Rita Wangemann wies auf die existentielle Bedeutung des Einsatzes von Gebärdensprachdolmetschern hin. „Gehörlose verlieren Arbeitsplätze auf Grund von Mängeln in der Kommunikation und bekommen keine mehr.“

Weitere Details über die Podiumsdiskussion finden Sie im ausführlichen Pressebericht:

Tridimo sucht Dolmi-Kollegen/in

Tridimo

Das junge Team von Tridimo in Köln sucht Verstärkung:

Wir wünschen uns zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen zuverlässigen und kompetenten Kollegen, der motiviert und kreativ unser Team ergänzt und der durch seine Freundlichkeit und Kontaktfreudigkeit bei den Kollegen sowie den Kunden einen positiven Eindruck hinterlässt.

Dolmetscherkosten erhöhen sich mit dem JVEG

75 ¤ pro Stunde Dolmetschen?

Das Fass läuft über. Das zumindest meint Sofia Wegner, gehörlose Diplom-Psychologin aus Hamburg. Ihre leidenschaftliche Stellungnahme beschreibt, wie die Honorierung der Gebärdensprachdolmetscher nach JVEG eindeutig zu Lasten der Gehörlosen geht. Eine weitere Verschlechterung ist zu erwarten. Ihre persönlichen Erfahrungen mit Dolmetschern beschreibt sie hier......

Dolmis weiter bei PHOENIX - nur 'zunächst'?

PHOENIX

PHOENIX zeigt sich einsichtig gegenüber der geballten Ladung von Protesten. Der Sender teilt mit: "Zu der geplanten Umstellung und dem Ausbau von barrierefreien Angeboten hat phoenix in den vergangenen Tagen Zustimmung, aber auch Kritik von Verbänden und Interessensvertretungen erhalten. Der Sender nimmt diese Kritik ernst und wird deshalb das Gespräch mit den Verbänden suchen. In der Zwischenzeit wird phoenix die Gebärdensprach-Dolmetschung zunächst fortführen". Super, aber was bedeutet "zunächst"? Erst einmal, für kurze Zeit, und dann werden die Dolmis möglicherweise doch abgeschafft? Hubert Hüppe, der Behindertenbeauftragte der Bundesregierung, ermahnt den Sender, "das Angebot dauerhaft fortzuführen". Nicht nur das, er fordert sogar, Gebärdensprachdolmetscher "zukünftig direkt bei Tagesschau und heute journal im Hauptprogramm von ARD und ZDF zu zeigen". Klasse, der Mann!

Tagesschau und heute journal wird „zunächst“ in Gebärdensprache fortgeführt - Behindertenbeauftragter der Bundesregierung sieht weiter Handlungsbedarf
Handlungsbedarf bei phoenix
phoenix: Gespräche mit Gehörlosenverbänden
Die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e. V. fordert in der Pressemitteilung eine Nachbesserung des Rundfunkstaatsvertrags

  Dolmis bei PHOENIX bleiben!
Die Verantwortlichen des Senders PHOENIX und die Vertreter der Hörgeschädigtenverbände haben sich in einem Gespräch in Berlin darauf geeinigt, dass die Dolmetschung von "Tagesschau" und "heute journal"fortgesetzt werden soll - nicht nur "nunächst", sondern dauerhaft!
Gebärdensprachdolmetschung bei phoenix wird fortgesetzt/ Kontinuierlicher Austausch mit Verbänden vereinbart

Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />