Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Jahresrückblick der 'Kids of Maseno'

Kids of Maseno

Über die Gehörlosenschule in Kenia, den Unterstützerverein "Kids of Maseno" und die Studentinnen, die dort Praktika absolvieren, hatten wir vor einem halben Jahr berichtet (s.u.). Jetzt erreicht uns ein Jahrsrückblick der Studentinnen, in dem sie von ihren Aktivitäten und Erfolgen berichten. Sie schreiben natürlich auch von ihren Plänen für das neue Jahr. Um die umsetzen zu können, brauchen sie IHRE Unterstützung:

Kids of Maseno - Förderverein Kenia e.V.

Projekt „Qigong-los“

Rainer Debusmann

Rainer Debusmann ist Qigong-Lehrer. Mit dem Projekt "Qigong-los" will er Qigong für Gehörlose zugänglich machen. Er schreibt:

Qigong ist eine Jahrtausende alte Form meditativer Körperübungen und ein bedeutender Zweig der traditionellen chinesischen Medizin. Angeleitet durch die innere Vorstellungskraft sollen sich beim Qigong aus der inneren Ruhe heraus einfache Körperhaltungen und Bewegungen entwickeln. Das Ziel der Übungen ist die Entfaltung des Qi, der universellen Lebensenergie.
Qigong ist mittlerweile für jedermann zugänglich - für Gehörlose gibt es bislang allerdings kaum ein Angebot. Wesentlich dafür ist, dass es bislang keine auf Gehörlose zugeschnittenen Unterrichtsmaterialien gibt. Mit unserem Projekt "Qigong-los" wollen wir Qigong für Gehörlose zugänglich machen. In einem ersten Schritt soll eine DVD mit einer Übungsreihe entstehen, die in Gebärdensprache übersetzt ist. Aus unserer Sicht ist dies der Schlüssel für den erfolgreichen Einsatz dieses Mediums.
Die Produktion einer solchen DVD ist jedoch aufwändig. Um das Projekt umsetzen zu können, benötigen wir Ihre Unterstützung, Ihre Ideen. Ich würde mich sehr über Ihr Interesse an unserem Projekt freuen. Weitere Informationen erhalten Sie unter
www.qigong-online.com oder per E-Mail: rdebusmann@qigong-online.com.

Der WEISSE RING sucht hg Mitarbeiter

Weißer Ring

Der "WEISSE RING e. V." ist die einzige bundesweite Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer und ihre Familien. Der Weisse Ring hilft Kriminalitätsopfern auf vielfältige Weise, z.B: persönliche Betreuung nach der Straftat, Hilfestellungen im Umgang mit den Behörden, Erholungsprogramme, Hilfescheck für eine anwaltliche Erstberatung bei einem frei gewählten Anwalt, Rechtsschutz, Hilfescheck für eine kostenlose psychotraumatologische Erstberatung bei Belastungen in Folge einer Straftat, Begleitung zu Gerichtsterminen sowie der Vermittlung von Hilfen anderer Organisationen, weitere finanzielle Zuwendungen.

Auch Hörgeschädigte werden Opfer von Straftaten - und brauchen dann Beratung in Gebärdensprache. Der Weisse Ring sucht deshalb für NRW ehrenamtliche Mitarbeiter mit Hörbehinderung und Gebärdensprachkompetenz. Am  1. Dezember findet um 18.30 Uhr in Münster ein Informationsabend statt.

4. Contergantreffen für GL/SH

4. Contergantreffen für GL/SH

Walter Glaser lädt zum 4. Contergantreffen für Gehörlose und Schwerhörige am Samstag, den 12. November 2011 ab 14.00 Uhr in das Gehörlosenzentrum Stuttgart ein.

Dr. med. Christina Ding-Greiner (hd) von der Uni Heidelberg wird ihre Arbeit vorstellen und anschliessend für Fragen/Antworten zur Verfügung stehen. Eine Gebärdensprachdolmetscherin wird den Vortrag in die Gebärdensprache übersetzen.

Der Anmeldeschluß wurde verlängert: 6. November 2011

Taubblind in Berlin - Ausbildung und Unterstützung gesucht

Edi

Edi ist 19 und hat gerade die Schule verlassen. Er ist auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz zum Masseur. Edi ist seit knapp 10 Jahren taubblind, kann Lormen, Blindenschrift und bringt seine persönliche Assistenz mit. Er möchte unbedingt nach Berlin (die Berliner werden dass nachvollziehen können ;-). Edi schreibt:

"Hallo! Ich bin Edi, 19, und wohne im Spreewald. Ich bin seit knapp 10 Jahren taubblind und habe einen sehr guten Tastsinn. Ich habe gerade die Schule verlassen und möchte unbedingt Masseur werden! Außerdem liebe ich Berlin und möchte dort wohnen und arbeiten. Ich suche schon seit einer Weile und hoffe nun auf eure Hilfe! Wer kann mich unterstützen? Ich bin dankbar für jede Idee, jeden Kontakt und alles, was mich weiterbringen kann! Bitte meldet euch!
Ich brauche: Ideen für die Ausbildung, die Wohnung und alles rund um "Taubblind in Berlin!"
Mehr Informationen findet ihr auf
http://ausbildungfueredi.wordpress.com/

Viele Grüße, euer Edi!"

Bonner Aids Gala 2011

Bonner Aids Gala 2011

Am 25.11.2011 findet im Brückenforum Bonn Beuel die Bonner Aids Gala 2011 unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Hannelore Kraft statt.

Die gesamte Veranstaltung wird durch die hervorragende Zusammenarbeit mit der Behindertengemeinschaft Bonn von zwei Gebärdensprachdolmetschern begleitet.

Sascha möchte für die Roten Nasen spenden

Sascha mit Josie

Sie erinnern sich sicher an Sascha Grammel und seine Schildkröte Josie, den "ersten interaktiven Geldautomaten" - und vor allem an sein Video mit Dolmi und UT. Klasse, wie Sascha sich da für deafies einsetzt. Ein anderer Bereich, in dem Sascha gerne helfen möchte, sind die Roten Nasen. Die Roten Nasen sind Clowns im Krankenhaus. "Der Verein sieht seine Aufgabe darin, kranken und leidenden Menschen den Krankenhausaufenthalt zu erleichtern, ihnen die Angst vor Operationen, Untersuchungen und medizinischen Geräten zu nehmen und ihre Einsamkeit zu lindern." Diesem Verein möchte Sascha 5000€ spenden, Geld, das der Berliner Radiosender 104.6 rtl bei einem Radiospiel ausgeschrieben hat. Das geht so: Promis konnten beim Sender anrufen und sich als Teilnehmer bei diesem Spiel anmelden (Du bist ein Star, ruf mich hier an!). Das haben Sascha und viele andere Promis getan. Die Promis sind jetzt im Internet aufgelistet, und die Besucher können ihren Lieblings-Star-Anruf auswählen. Der Gewinner bekommt die 5000€, und Sascha will sie dann, wie gesagt, den Roten Nasen spenden.

Wenn Sie Sascha bzw. die Roten Nasen unterstützen wollen, dann klicken Sie einfach HIER bei Sascha Grammel den an!

JUGENDTREFF UNTERSTÜTZEN

gl JUGENDLICHE

Der Verein für Paritätische Sozialarbeit (Jugendtreff für Jugendliche mit Hörschädigung) kann 1000 Euro gewinnen. Die ING-DiBa verschenkt dieses Geld an 1000 Vereine. Damit der Jugendtreff dieses Geld bekommen kann, muss man für den Verein für Paritätische Sozialarbeit abstimmen. So kann er unter die besten 1000 kommen und das Geld gewinnen.
Mit diesem Geld sollen tolle Aktionen für die Jugendlichen finanziert werden, wie z.B. ein Skateworkshop und ein Kurs, in dem man lernt, wie man Graffitis sprüht.

Sie können den Verein unterstützen, indem Sie einfach Stimme abgeben anklicken.

Deutschkurs für Gehörlose und Migranten

Deutschkurs für Gehörlose und Migranten

Im Gehörlosenzentrum Recklinghausen findet ab 8.10.2011 ein Deutschkurs für Gehörlose und Migranten (z.B. SpätsiedlerInnen aus Kasachstan und Türkei etc.) statt.
Die Teilnehmer lernen, die deutsche Schriftsprache besser zu verstehen, lesen und schreiben.

Teilnehmergebühr 53,-€ bei mindestens 7 Teilnehmer

Aspirin-Sozialpreis

Aspirin-Sozialpreis

Zweimal hatten wir schon auf den Aspirin-Sozialpreis hingewiesen, als es um Unterstützung für AIDS-Aufkärung in Gebärdensprache und für Hand zu Hand ging. Jetzt ist der Preis zum dritten Mal ausgeschrieben worden. Die Bayer Cares Foundation zeichnet mit diesem Preis soziales Engagement im Gesundheitsbereich aus. Insgesamt 35.000 Euro werden an die Gewinner des Preises vergeben werden.

Sie können sich also erneut mit Ihrem Projekt um den Aspirin-Sozialpreis bewerben.

 

Dolmis auf Elternabenden

Familie Hemmers

Bei Elternabenden, Elternsprechtagen und anderen Veranstaltungen in Kindergärten und Schulen brauchen gehörlose Eltern immer wieder Dolmetscher. Aber wer bezahlt die? In NRW gibt es dafür keine gesetztliche Regelung, und eine Behörde schiebt es auf die andere. Familie Hemmers ist den ständigen Ärger leid. Sie wünschen sich die eindeutige Zuständigkeit einer Behörde. Dafür wollen sie jetzt kämpfen. Dafür müssen sie aber wissen, wie viele gehörlose Eltern es in NRW gibt.

Unterstützen Sie die Hemmers bei ihrer Umfrage!

Ohne Funk-Helm kein Motorradführerschein?

Sonja Kremer

Sonja Kremer ist hochgradig schwerhörig, hat den Autoführerschein und möchte gerne auch den Motorradführerschein machen. Die theoretische Prüfung hat sie schon bestanden, aber vor der praktischen Prüfung hat ihr Fahrlehrer dann "Muffensausen" bekommen. Die Motorradfahrer müssen beim Fahren und bei der Prüfung ja per Funk mit dem hinter ihnen fahrenden Fahrlehrer Kontakt haben. Genau das kann Sonja aber nicht. Deshalb hat ihr Fahrlehrer die Ausbildung abgebrochen. Und anscheinend hat sich das bei anderen Fahrlehrern herumgesprochen. Keiner will ihre Ausbildung übernehmen. Tücken der Technik? Bevor es diese Funk-Helme gab, ging es doch auch, auch mit Gehörlosen! Sonja ist am Ende ihrer Weisheit angelangt und hofft auf Ihre Unterstützung, auf Ihre Erfahrungsberichte und auf einen Tipp, in welcher Fahrschule in ihrer Nähe sie wohl ihren Motorradführerschein machen kann. Wenn Sie Sonja helfen können, schreiben Sie ihr eine E-Mail.

Online-Abstimmung für Gebärdensong-Workshop

Gebärdensongworkshop

Stefanie Trzecinski, Geschäftsführerin von KOPF, HAND + FUSS, bittet Sie bei einer Online-Abstimmung um Ihre Unterstützung:

Die Firma Sage vergibt eine Spende von knapp 400 € an ein gemeinnütziges Projekt, welches die meisten Stimmen bekommt. Wir könnten die Spende sehr gut für unseren Gebärdensong-Workshop für schwerhörige und taube Jugendliche gebrauchen, den wir im Herbst in Berlin durchführen wollen.
 
Die Abstimmung erfolgt anonym und dauert nur wenige Sekunden. Bitte einfach den Link anklicken http://www.einfachdanke.de/projekt.php?id=71 und die Zahlen eingeben – das war‘s.
 
Die Abstimmung läuft bis zum 24.8. und es wäre klasse, wenn wir Ihre Unterstützung erhalten.

KinderbetreuerInnen für Jugendfestival2 gesucht

Melanie Stampaert und Sandra Tiedemann
Bild vergößern

Das Jugendfestival2 2011 nähert sich! Es findet am 16. und 17. September in Berlin statt.

Sandra Tiedemann und Melanie Stampaert sind für das Kinderprogramm für Kinder im Alter von 5 bis 12 Jahren zuständig. Dafür brauchen sie noch KINDERBETREUERINNEN. Habt ihr Interesse, als KinderbetreuerInnen mitzumachen? Es gibt auch ein DGS-Video.

Traut euch und meldet euch mit dem Anmeldeformular für das Kinderprogramm an!

Zurück zu SsH!

3. Contergantreffen für GL/SH

3. Contergantreffen für GL/SH

Irene Rogg lädt zum 3. Contergantreffen für Gehörlose und Schwerhörige am Samstag, 25. Juni 2011 ab 14 Uhr in das Hotel-Restaurant „Deutschenbaur“ in Schwabmünchen bei Augsburg ein.

Anmeldung per Mail: irene.rogg@web.de oder Fax: 08232 / 74643
Bitte leitet die Info an gehörlose/schwerhörige Contergan-Freunde weiter.

EASY LISTEN sucht 'Versuchskaninchen' ;-) für Hörtests

EASY LISTEN Team

EASY LISTEN ist ein Forschungsprojekt der Hochschule für Film und Fernsehen Potsdam (s.u.). In Zusammenarbeit mit dem HörBIZ, der LV Selbsthilfe Berlin und GEERS Hörakustik führt EASY LISTEN derzeit einen Hörtest zum Thema Fernsehen für Hörgeschädigte durch. Hierfür werden noch kurzfristig Probanden aus Berlin gesucht.
In dem Hörtest wird untersucht, ob die speziell für Hörgeschädigte produzierte, neue EASY LISTEN-Tonspur eine bessere Sprachverständlichkeit aufweist als die herkömmliche Tonfassung. Der erste Test dauert pro Person etwa 40 Minuten und findet an diesem Freitag, den 15.04. in Berlin Kreuzberg statt. Weitere Termine sind der 29.04. und der 06.05.2011.

Interessenten wenden sich bitte möglichst bald per E-Mail oder per Tel. 030 531 688 27 an Dipl.-Tonmeister Christian Simon.

 Die neue Website von Easy Listen ist nun online: www.easy-listen.de. Sie finden dort die wichtigsten Informationen zur Arbeit von Easy Listen sowie die aktuellen Kontaktdaten. Ebenso sind sie auf Facebook und Xing vertreten.

Flora und Patsch - Kinder-TV-Filme mit Gebärden

Anna-Lilja Häfele von Lilienfilm plant gebärdensprachliche Fernsehsendungen für Kinder. Dafür braucht sie Ihre Unterstützung - und Sponsoren! Sie schreibt:

Mit "Breitenbach -  Waiting" haben wir ein barrierefreies Musikvideo produziert. Jetzt wollen wir eine Kindersendung etablieren. Denn schaut man in andere Länder, gibt es dort viele Kindersendungen in Gebärdensprache: Pi!, Wicked, Tinna Táknmálsalfur... Hier in Deutschland bislang nicht. Das wollen wir von LILIENFILM ändern und dafür brauchen wir eure Hilfe. Wir haben in den letzten Jahren eine Kindersendung entwickelt. Aber die Fernsehsender sind sich nicht sicher, ob es "gut aussehen wird mit den Gebärden" oder "ob hörende Kinder auch Interesse haben". Wir wollen zeigen: Es geht, auch hier in Deutschland!

Weiterlesen »

e-Petition zur Anerkennung der DGS als Minderheitensprache

Anerkennung der Gebärdensprache? Ist das nicht schon 2002 geschehen? Richtig: "Die rechtliche Anerkennung der DGS in Deutschland erfolgte 2002 mit dem Behindertengleichstellungsgesetz." (Wikipedia) Der Titel von § 6 macht allerdings deutlich, worum es geht: "Gebärdensprache und andere Kommunikationshilfen". Die Gebärdensprache wird also als Kommunikationshilfe, als Hilfsmittel für Behinderte betrachtet - nicht etwa als eigenständige Sprache einer Minderheit, wie z.B. Dänisch als Sprache der dänischen Minderheit oder Sorbisch als Sprache der sorbischen Minderheit in Deutschland. In vielen anderen Ländern wie z.B. Neuseeland ist die Gebärdensprache ebenfalls als Minderheitensprache ankerkannt, wie die Sprache der Maori-Ureinwohner.

Genau das wünscht sich Serdar Danis auch für die DGS, die Deutsche Gebärdensprache. Mit diesem Ziel hat er auf der Website des Deutschen Bundestags eine ePetition gestartet. Wenn auch Sie meinen, die Anerkennung der DGS als "Kommunikationshilfe" sei nicht genug und die Anerkennung als Minderheitensprache im Grundgesetz wünschen, können Sie die ePetition mit ihrer "Unterschrift" unterstützen:

Petition: Sprache - Deutsche Gebärdensprache als Minderheitensprache vom 11.04.2011

Trügerische Taube

Trügerische Taube

Nein, gehörlos ist die Schauspielerin Johanna Ingelfinger nicht. Mag sein, dass sie eine gute Schauspielerin ist, aber warum nur hat man sie für die Rolle der gehörlosen Lilly ausgewählt (s.u.)? Sie hat sich zwar bemüht, Gebärden zu erlernen, aber Gehörlose bemerken doch sofort, dass das nicht echt ist. Warum hat man die Rolle nicht mit einer Gehörlosen besetzt? Es gibt doch genug talentierte junge Gehörlose! War es zu zeit- und zu geldaufwändig, bei den Aufnahmen einen Dolmi einzusetzen? Oder waren die Verantwortlichen ganz einfach ahnungslos?

Hinzu kommt, dass die Handlung völlig unrealistisch ist. Lilly wehrt sich zwar gegen ein CI. Dass sie nicht gehört hat, wie ihr Vater ohnmächtig wurde, empfindet sie dann aber als ihre "Schuld"! Vielleicht wäre ein CI doch nicht so schlecht? Und was die Gebärdensprache betrifft: Die ist zwar faszinierend, aber wer kann die schon? Verblüffend auch, wie perfekt Lilly von den Lippen ablesen kann. Die Hörenden können fast normal sprechen, aber Lilly benutzt ihre Stimme nie, sondern gebärdet nur, und wenn nötig schreibt sie etwas auf. Und überhaupt haben Gehörlose halt ein eingeschränktes Leben. Das könnte man durch ein CI natürlich ändern.

Eine extrem positive Darstellung des CI, die den Verdacht aufkommen lässt, "dass es sich hierbei um unerlaubtes Sponsoring durch die CI-Industrie handeln könnte, genauer genommen um SCHLEICHWERBUNG! Das ist eigentlich ein SKANDAL!"

Das meint Matthias Koch, der gegen diesen Film mit einer Petition protestiert. Er will online möglichst viele "Unterschriften" sammeln und sie dann an die zuständige Redaktion bei der ARD schicken. Wenn auch Sie wie Matthias meinen: Hörende SchauspielerInnen für taube Rollen? UNMÖGLICH! - dann unterstützen Sie den Protest mit einer Unterschrift auf Meine Petition!

 Insgesamt 1090 Protestierende haben innerhalb von 2 Tagen die Petition unterschrieben. Das ist eine überwältigend hohe Zahl, die den Verantwortlichen bei IAF zu denken geben sollte. Bei künftigen Produktionen sollten die Fernsehleute bedenken: NIE NUR ÜBER UNS, ABER GERNE IMMER MIT UNS!

Falls Sie den Film noch nicht gesehen haben: Er wird noch einige Male wiederholt, und eine Woche lang können Sie ihn auch online sehen: Trügerischer Friede.

 Die Schauspielerin Johanna Ingelfinger hat sich hier per Kommentar zu Wort gemeldet und entschuldigt. Dabei trifft sie überhaupt keine Schuld. Ihre darstellerischen Leistungen sind wirklich Klasse, und dafür, dass sie als Hörende für die Rolle des gehörlosen Mädchens ausgewählt wurde, kann sie nicht. Mit dem dicken roten X wollten wir nicht Johanna kränken - wir haben es gerne entfernt - sondern darauf hinweisen, dass für taube Rollen TAUBE ausgewählt werden sollten. Die Argumente der Filmproduktionsgesellschaft und des IAF-Teams, die sich ebenfalls per Kommentar gemeldet haben, ziehen nicht. Natürlich muss es bei einer Serienproduktion schnell gehen, aber wieso sollte eine gehörlose Schauspielerin mit Dolmi alles verlangsamen? Anerkannte taube Schauspielerinnen wie z.B. die Oscarpreisträgerin Marlee Matlin oder Emmanuelle Laborit liefern seit vielen Jahren den Beweis, dass Taube professionell und vor allem authentisch eingesetzt werden können.
An manchen Stellen im Film wird der good will schon deutlich. Es wird deutlich, dass es zum Thema CI durchaus kontroverse Meinungen gibt, allerdings mit eindeutiger Tendenz pro CI. Und es wird darauf hingewiesen, dass es Gebärdenpoesie und Gehörlosentheater gibt. "Selbst komplizierte wissenschaftliche Sachverhalte lassen sich in der Gebärdensprache darstellen, bis hin zur Relativitätstheorie." Zum Erstaunen aller kann der eine Pfleger die sogar in DGS übersetzen: "Ich bin ein Huhn!" Ein toller Gag für den Schluss-Lacher! Aber genau in diesem Stil ist der ganze Film gehalten: oberflächlich und effekthascherisch. Natürlich muss solch ein Film für ein Millionenpublikum eher unterhaltsam als belehrend sein. Aber Falsches sollte wirklich vermieden werden. Die IAF-Zuschauer wissen jetzt, dass Gehörlose praktisch alles mühelos von den Lippen ablesen können, dass das Leben Gehörloser halt doch arg eingeschränkt ist und dass das wahre Glück eben doch das Hören ist. Audismus in Reinkultur! Auf solche PR können wir gerne verzichten.

Suchen und spenden

benefind

"Kleinvieh macht auch Mist" ;-) und wenn viele Leute nur einen halben Cent spenden, kommt auch einiges Geld zusammen. Das zumindest ist die Zielsetzung der Suchmaschine benefind. Für jede Suchanfrage bekommt eine der angeschlossenen Hilfsorganisationen einen halben Cent. Tolle Idee, fanden die beiden Damen von "Hand zu Hand" und haben sich dort registrieren lassen.

Wenn Sie "Hand zu Hand" per Suchanfrage unterstützen wollen, geht das so:
Diesen Link von benefind anklicken: www.benefind.de. Dort steht in der Mitte des grünen Ovals der Text: "Mit jeder Suchanfrage unterstützen Sie alle Hilfsorganisation".
Wenn Sie diesen Text anklicken, kommen Sie zu den Organisationen, die mit benefind zusammenarbeiten. Unter dem Anfangsbuchstaben "H" finden Sie "Hand zu Hand e.V." Dort auf "Auswählen" klicken, und Hand zu Hand e.V. erhält für jede benefind - Suchanfrage einen halben Cent (von benefind.) Zusätzlich können Sie benefind als Standardsuchmaschine einrichten: Das erfahren Sie Schritt für Schritt hier.  Es geht wirklich einfach und ist gut erklärt! - Übrigens, benefind ist keine Mini-Suchmaschine sondern basiert auf der Microsoft-Suchmaschine BING!

Sponsorensuche für das Dokumentarfilmprojekt „11 Freunde“

11 Freunde

 Marion Uhl von filmblau Produktion schreibt: 

Dieses Dokumentarfilmprojekt erzählt die Geschichte der deutschen Fußballnationalmannschaft der Gehörlosen auf dem Weg zur Titelverteidigung 2012.

Wir haben bereits einen Lehrgang und ein Benefizspiel der Gehörlosen Nationalmannschaft filmisch begleitet und verfolgt. Dabei durften wir auch ein Interview mit dem Trainer Frank Zürn drehen. Aus unserem ersten Treffen entstand ein kurzer Trailer.

Sie finden einen ersten Trailer als Windows Media Datei oder Quicktime Film unter:
http://www.filmblau.de/Freunde/Gehoerlose_Trailer_wmv.zip
http://www.filmblau.de/Freunde/Gehoerlose_Trailer_mov.zip

Bei den Dreharbeiten konnten wir uns persönlich von dem stark ausgeprägten Gemeinschaftsgefühl der Gehörlosen sowie der unglaublichen Freundlichkeit, mit der sie auf uns Hörende zugehen, überzeugen. Kein Zögern und keine Befangenheit gegenüber uns „Fremden“, so dass wir uns ganz schnell aufgehoben und von diesen positiven und fröhlichen Menschen aufgenommen fühlten. Der Wunsch nach Akzeptanz und Aufmerksamkeit in unserer Gesellschaft ist bei den jungen Sportlern vorhanden.  

Die Zielgruppe unseres Films sind Kulturinteressierte ebenso wie Sportbegeisterte, Behinderte und Sozialengagierte. Weitere Projektinformationen finden Sie auf den folgenden Seiten. 

Da wir die Kosten für dieses Projekt nicht alleine tragen können, sind wir auf finanzielle Unterstützung von Sponsoren angewiesen. 

Uns liegt viel daran, den Film nach der Fertigstellung in kommunalen Kinos und auf möglichst vielen Festivals zu zeigen. Wir werden außerdem versuchen, Redaktionen öffentlich-rechtlicher Fernsehanstalten von unserem Film zu überzeugen und ihn in einer TV-Fassung lizenzieren.  

Wir bedanken uns herzlich für Ihr Interesse und würden uns sehr freuen, von Ihnen zu hören! 

filmblau Produktion
Eugensplatz 1
D-70184 Stuttgart 
Fon 0711-518 895 41
info@filmblau.de

 

Schülerfirma 'Ringeltauben' unterstützen!

Ringeltauben

Ringeltauben? Die passen doch super in den Taubenschlag!

Die "Ringeltauben" sind eine Schülerfirma der Schule am Leithenhaus in Bochum. Die gehörlosen und schwerhörigen Schüler versteigern Sachen bei ebay und stellen selbst Karten her.

Sie nehmen an einem Wettbewerb teil. Jeder kann mithelfen und für sie abstimmen. Sie finden sie hier, beim Bundes Schülerfirmen Contest. Einfach den blauen Stern anklicken, und schon haben die Ringeltauben eine Stimme mehr in ihrem Wettbewerb!
 

Aufruf: “Barrierefreiheit für die Veranstaltungen des Allgemeinen Vorlesungswesens gewährleisten'

ZeDis

Die AG Queer Studies, iDeaS (interessengemeinschaft der Deaf studentInnen) und ZeDiS (Zentrum für Disability Studies) bitten um Ihre Unterstützung bei einer Unterschrift-Aktion:

Viele schwerhörige, gehörlose und ertaubte Menschen können keine Veranstaltungen besuchen, weil sie nicht oder nur schlecht verstehen können. Schon ein Drittel der älteren Menschen ist wegen einer Altersschwerhörigkeit betroffen.

Deshalb machen wir eine
Online-Unterschrift-Aktion (eine Petition). Bitte unterschreiben Sie auch. Wir wollen: Die Universität Hamburg soll Gebärdensprachdolmetscher/innen und Schriftmittler/innen für öffentliche Veranstaltungen im “Allgemeinen Vorlesungswesen” bezahlen.

Auch wenn Sie nicht in Hamburg wohnen, bitte machen Sie mit!

Weiterlesen »

Abstimmung für ein DGS-Märchen

ein Märchen

Beim Wettbewerb für Sprachen der EU kann man abstimmen, welche Fremdsprache man mag und vielleicht auch mal lernen will. Brüssel hatte in der Ausschreibung DGS ganz vergessen. Deshalb hat Ute Sybille Schmitz, bekannt geworden durch ihren Film "Türkentaube", kurzerhand mit Okan Seese einen Film gedreht, natürlich in DGS! Er wurde angenommen, und jetzt findet die Abstimmung im Internet statt.

Sehen Sie sich das "Märchen" einmal an! Ein außergewöhnliches Märchen mit einem verblüffenden, aber sehr ernst gemeinten Ende. Wenn Sie der Meinung sind, dass die Macher des Kurzfilms Ihre Stimme verdienen, dann gehen Sie wie folgt vor:

1. Diesen link anklicken: http://www.tonguestories.eu/de/contestant/ute-sybille-827
2. DGS-Märchen anschauen.
2. Dann das rote Feld "Abstimmen" anklicken.
3. Es öffnet sich ein Feld. Hier geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.
4. Dann auf das Feld "abstimmen" drücken.
4. Ihr E-Mail-Konto öffnen.
5. Im Posteingang die erhaltene E-Mail von info@tonguestories.eu anklicken (Damit haben Sie Ihre Wahl bestätigt.)
(Wenn keine E-Mail kommt, bitte im Spam-Ordner nachsehen!)

Das war's - möge die Gebärdensprache gewinnen! ;-)

Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/viewtools.inc.php on line 135

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee