Seite << < 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

Gebärdensprachpoesie am Bodensee

Jürgen Endress

Das Hörgeschädigtenzentrum Bodensee-Allgäu-Oberschwaben e.V. hat Jürgen Endress an den Bodensee eingeladen :-) Er  bietet am 3. März 2012 ein ganztätiges Seminar an zum Thema: Gebärdensprachpoesie!

Bei Interesse melden Sie sich an bei tina.fiberg@gmx.de an!

iCloud-Seminare in Hannover und Hamburg

iCloud

Sie haben ihre Daten, also Ihre Dokumente, Bilder, Videos, Termine, Adressen usw. auf der Festplatte in Ihrem Rechner gespeichert? OK, aber heutzutage hat man nicht nur einen Computer, sondern noch ein Notebook, ein Smartphone, einen Tablet-Computer... , und natürlich sollen auf allen Geräten die gleichen Daten sein. Ich gebe z.B. einen Termin im iPhone ein, und der soll auch auf meinen anderen Geräten erscheinen. Oder ich mache ein Foto, und das soll auch auf dem iPhone meiner Frau erscheinen. Kein Problem, das geht vollautomatisch, wenn man eine "Wolke" benutzt, bei Apple die "iCloud". Das ist in Wahrheit ein riesengroßer Speicher, wahrscheinlich irgendwo in Amerika, auf den alle meine Geräte zugreifen. Wie das funktioniert ist eigentlich nicht so wichtig, Hauptsache, DASS es funktioniert. Dafür muss es erst einmal eingerichtet werden, und dabei will Arne Japp in Seminaren Hilfestellung leisten, in iCloud-Kursen. Seine Zielgruppe sind Einsteiger am Mac und Umsteiger von Windows. Aber natürlich funktioniert iCloud auch auf dem Windows-PC.

iCloud-Seminar am Samstag, den 3. März 2012 im Clubheim des GSV Hannover von 1908 e.V., Haubergstr. 9, 30625 Hannover und

am Samstag, den 24. März 2012 in der Borgfelder Str. 16, 20537 Hamburg

Mehr Informationen auf www.Gehoerlosen-Apple-Club.de

Jenseits der Geschlechtergrenzen

Jenseits der Geschlechtergrenzen

Die OrganisatorInnen von Queer Studies schreiben:

Auch im Sommersemester 2012 findet wieder die öffentliche Ringvorlesung "Jenseits der Geschlechtergrenzen" an der Uni Hamburg statt.

Die Gelder, die uns für DGS-Dolemtscher_innen zur Verfügung stehen, reichen leider nicht, um bei jedem Vortrag Dolmetscher_innen dabei zu haben. Darum wüssten wir als Organisator_innen gerne, welche unserer Vorträge euch/Sie besonders interessieren.

Wir würden uns daher sehr freuen, wenn ihr/Sie uns bis zum 28.2.2012 eine kurze mail
an queer.aghh@gmx.de mit den Vorträgen schreibt, die ihr/Sie gerne besuchen würdet!

Vielen Dank im Voraus für die Mithilfe,
die AG Queer Studies

Folgende Vorträge finden im Sommersemester statt:

Weiterlesen »

Seminar zum Thema „Taubenkultur“

Thomas Geißler

 Deaf-Studies-Seminar zum Thema „Taubenkultur“ mit Thomas Geißler in Stuttgart

Vom 24. bis 26. Februar 2012 findet in Stuttgart das Seminar „Taubenkultur“ des Landesverbandes der Dozenten für Gebärdensprache e.V. in Baden Württemberg mit dem tauben Referenten Thomas Geißler  statt.

Eine Anmeldung ist ab sofort möglich. Nur noch wenige Plätze sind frei. Anmeldeschluss ist der 20.02.2012. Für eine Übernachtungsmöglichkeit ist gesorgt.

Weitere Infos sowie das Anmeldeformular finden Sie auf der Homepage des LDG: www.ldg-bw.de.

Weiterbildung im Pflegebereich für Hörgeschädigte

damago

Die Damago GmbH bietet vom 07.05.2012 - 21.08.2012 eine zertifizierte Aus-und Weiterbildung im Pflegebereich für Gehörlose an.

1. Modul: Pflegehelfer Basiskurs inkl. Erweiterte Pflege (11 Wochen =440 UE)
2. Modul: Praktikum (4 Wochen = 160 UE)

Unterrichtszeiten: Mo-Fr, 8:00 bis 15:00 Uhr

Aufgrund der Erfahrung in der Ausbildung von Gehörlosen (Ausbildung zum Netzwerkadministrator 2011) ist die Konzeption der Ausbildung genauestens auf die Bedürfnisse der Teilnehmer abgestimmt. Der Unterricht wird durch Gebärdensprachdolmetscher begleitet, und während des Praktikums steht stundenweise sogar ein Kommunikationsassistent zur Verfügung. Förderung der Ausbildung über die Agentur für Arbeit, das Jobcenter, das Integrationsamt oder Rentenvericherungsträger möglich.

Mädchenprojekt 'It’s cool not to be perfect'

Mädchenprojekt

Pia Céline Delfau, Projektleiterin, Benjamin Piwko, Sifu Kampfkünstler und Ines Helke, Jugendleiterin im BdS e.V. Hamburg:

Bist du auch manchmal frustriert, weil du wegen deiner Hörbehinderung an Grenzen stößt?
Nervt es dich, dass andere keine Rücksicht auf dich nehmen?
Musst du dich oft anstrengen, um zu hören und zu verstehen?
Bist du traurig, weil du dich allein und unsicher fühlst?
Bist du 12 bis 16 Jahre alt?

Dann mach bei unserem Mädchenprojekt in Hamburg mit. Wir möchten ein Wochenende miteinander verbringen, Selbstverteidigung üben und gemeinsam lernen, uns durchzusetzen - denn Selbstbewusstsein macht Spaß!

Wann: 03.03.2012 bis zum 04.03.2012
Wo: Dojo, Barnerstraße 16, 22765 Hamburg

Taube Frauen

Taube Frauen

Der Studiengang "Deaf Studies" an der Humboldt-Universität zu Berlin ist ein einzigartiger Studiengang. Die StudentInnen lernen nicht nur DGS, sondern auch viel über das Leben und die Kultur der Taubengemeinschaft:

"Dazu gehört auch, dass wir selbst forschen. In diesem Wintersemester beschäftigten wir uns mit dem Thema "Taube Frauen". Die Ergebnisse unserer Forschungen möchten wir euch gern vorstellen!

Taube Frauen heute und morgen - Taube Kinder im Workshop 'Weltreligionen' - Taube Mütter - Träume tauber Frauen

Wir laden herzlich ein:

Vortragsabend "Taube Frauen", Mittwoch, 08.02.2012 17.00 Uhr, Festsaal der HU Berlin, Luisenstraße 56, 10117 Berlin
Kontakt: Taubefrauen@gmail.com

Der Abend wird gedolmetscht.
Das 5. Semester Deaf Studies"

 Keine Zeit zum Vortrag zu kommen? Keine Lust auf Mitschreiben? Kein Problem! Mailt uns an taubefauen@gmail.com und wir senden euch alle wichtigen Ergebnisse unserer Forschungsarbeit zu! Aber so schön wie heute Abend ist das natürlich nicht ganz :-) Also kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch!

INKLUSION- MEHR ALS NUR EINE WORTHÜLSE

Empowerment 02

Ines Helke referiert über das Thema "Inklusion" und was diese Entwicklung für Taube und Schwerhörige für Auswirkungen hat, auf DGS (Gebärdensprachdolmetscher sind vorhanden).

Wann? Sonntag, 12. Februar 2012, 11.30- 13.00 Uhr
Wo? KOPF, HAND und FUSS (Hardenbergstraße 22, 10623 Berlin)

Der Vortrag ist der 2. Vortrag der Vortragsreihe zum Thema "Empowerment" für Taube, Schwerhörige und Hörende. Kinder sind herzlich willkommen, es gibt eine kostenlose Kinderbetreuung.

Für Nicht-Berliner wird es eine live-Übertragung via Internet geben. Dazu bitte bei Hannah Schaufelberger anmelden unter schaufelberger@kopfhandundfuss.de

Mehr Informationen auf www.KOPFHANDundFUSS.de.

VerbaVoice und ZignoO-Videomail

Kofo Essen

Kofo am Mittwoch, den 8. Februar 2012 in Essen:

„Neue Kommunikationsangebote für Gehörlose und Schwerhörige: VerbaVoice und Videomail“

Referenten: Marion Köppel (VerbaVoice) und Knut Weinmeister (ZignoO)
18.30 - 21.00 (Einlass 18.00)
Internat für Hörgeschädigte, Curtiusstraße 4, Essen-Frohnhausen
Wie immer für alle: mit Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern, freier Eintritt

Weiterlesen »

Idiome und Redewendungen in der DGS

Idiome und Redewendungen in der DGS

Der Landesverband der GebärdensprachlehrerInnen Bayern (kurz: LGSL), bietet am Samstag, den 24. März 2012 von 9 bis 15 Uhr ein Weiterbildungsseminar „Idiome und Redewendungen in der DGS – Begriffsdefinition und Versuch einer Kategorienbildung“ in München an.

Zu diesem Seminar sind auch Pädagogen und Dolmetscher herzlich eingeladen. Es wird nicht gedolmetscht, Gebärdensprachkenntnisse (DGS) werden vorausgesetzt.

Informationen zur rechtlichen Betreuung für Menschen mit Hörschädigung

INFORMA

Am 15.2. ab 18.00 Uhr lädt der Förderverein für Hörgeschädigte e.V. zu einem Vortrag mit anschließendem Gespräch zum Thema Betreuungsrecht für hörgeschädigte Menschen ein. Die ca. zweistündige kostenlose Veranstaltung findet bei InForma Zentrum für Hörgeschädigte gGmbH, in 56566 Neuwied, Im Mühlengrund 3, statt.
Der Referent, Dipl. Sozialarbeiter Jens Käß, von der Sozialpädagogischen Praxis Vallendar, ist seit neun Jahren als freiberuflicher Betreuer tätig. Er hat intensive persönliche Erfahrung in der Betreuung von Menschen mit Hörschädigung. In enger Zusammenarbeit mit InForma Zentrum für Hörgeschädigte gGmbH setzt er sich intensiv mit der Kultur und Lebenswelt hörgeschädigter Menschen auseinander.
Die Veranstaltung wird mit Gebärdensprachdolmetscherinnen begleitet, um die Kommunikation zu gewährleisten.
Anmeldungen sind erwünscht unter info@fv-hoergeschaedigte.de, per Fax unter 02631/9437405 oder per Telefon unter 02631/9437404.

Workshop Acrylmalerei

Machwerk
Bild vergößern

DeafCAN - Das Netzwerk für kreative Gehörlose - hat sich für den Jahresanfang eine besonders kreative Veranstaltung ausgedacht: Workshop Acrylmalerei

Zeit: Am Sonntag, den 19.2.2012 ab 14h bis ca. 19h
Ort: MachWerk, Offene Atelier Werkstatt, Schulstraße 1 in München (Nähe Rotkreuzplatz)
Kosten: 15 EUR pro Person inkl. Pinsel, Farben und sonstigen Werkzeugen. Eine Leinwand in der gewünschten Größe kann jeder mitbringen oder vor Ort zu einem günstigen Preis kaufen. Sonst ist alles da, was man so braucht.
Wer schon immer einmal malen wollte, aber nicht wusste, wie das geht, keinen Platz daheim hat oder sich die Wohnung nicht mit Farbe verschmutzen wollte, kann hier mit anderen gehörlosen oder schwerhörigen Künstlern lernen, experimentieren und Ideen austauschen. Der Workshop ist für Anfänger und Profis geeignet und findet in der offenen Atelierwerkstatt "MachWerk" in München statt, die wir für unsere Idee eines Kunst-Inklusions-Projekts für Hörgeschädigte gewinnen konnten.

Die Bilder kann dann jeder mit nach Hause nehmen oder bei unserer nächsten Ausstellung zeigen. Thema und Format sind völlig frei. Wer eine Pause braucht, kann sich auch in die gemütliche Sitz-Ecke im Atelier zurückziehen und einen Kaffee oder Tee trinken.

Verbindliche Anmeldung bis zum 10.2.2012
Weitere Informationen:
www.Malen.DeafCAN.de
oder auf Facebook:
http://www.facebook.com/events/368667569826785/

Karriereplanung für selbständige hörgeschädigte Unternehmer und Arbeitnehmer in leitenden Funktionen

Deaf Dental Workshop

Vom 24.-26.02.2012 findet zum zweiten Mal das Seminar „Karriereplanung für selbständige hörgeschädigte Unternehmer und Arbeitnehmer in leitenden Funktionen“ mit dem Kommunkationstrainer Dr. Ulrich Hase in Cuxhaven statt. Dieses Seminar gibt den hörgeschädigten Unternehmern, Freiberuflern und Arbeitnehmern in verantwortlichen Funktionen (z.B. Dipl.-Ingenieuren, Geschäftsführern) Impulse zur Karriereplanung, ermöglicht Erfahrungsaustausch und vermittelt wichtige Informationen.

Wer Interesse hat, an dem Seminar teilzunehmen, sollte baldmöglichst einen Antrag zur Kostenübernahme beim Integrationsamt stellen und gleichzeitig das Anmeldeformular ausfüllen und an André Thorwarth faxen. Die Anmeldung ist eine Reservierung, bis das Integrationsamt die Teilnahme bewilligt hat.

Dieser Kurs wurde vom Integrationsamt Hildesheim am 19.12.2011 für Hörgeschädigte als förderungsfähig im Sinne von § 24 SchwbAV anerkannt.
Seminarsprache: Deutsche Gebärdensprache

Gemeinsames Seminar Brandschutz für Menschen mit Behinderungen

Brandschutz

Unter dem Titel "Wo steht der Brandschutz für Menschen mit Behinderung?“ veranstaltet die „Mission sicheres Zuhause“ am 24. März in Mainz ein Seminar für Menschen mit Behinderungen, Angehörige der Feuerwehren, das Personal von Einrichtungen und Diensten. Für Menschen mit Behinderungen, die am Seminar teilnehmen möchten, gibt es ein extra Formblatt, mit dem Unterstützungsbedarf wie Gebärdendolmetscher/in, Induktionsanlage bzw. Hörgeräte für schwerhörige Menschen oder Veranstaltungsmobiliar angemeldet werden kann. Der Teilnahmebeitrag,  in dem das Mittagessen und die Tagungsgetränke enthalten sind, beträgt 45 €.

Beginn des Seminars ist um 10:00 Uhr auf dem Gelände der Bereitschaftspolizei Mainz-Hechtsheim, Dekan-Laist-Straße 7 D-55129 Mainz, Anmeldung und Ausgabe der Tagungsunterlagen ab 09:00 Uhr.

Anmeldung online: http://www.brandschutzaufklaerung.de/seminar2012online.htm

Stempel auf die Stirn

Stempel auf Stirn

Wer anders ist als andere, wer auffällt, wird oft ausgesondert und "stigmatisiert". Das ist wie ein Stempel auf der Stirn, den alle sofort sehen können. Nicht zufällig steht als Beispiel im DUDEN: "Sie war allein durch ihre Schwerhörigkeit stigmatisiert". Offensichtlich ist die Hörschädigung ein typisches Beispiel für ein Stigma. Allerdings werden Hörgeschädigte nicht nur von den "bösen" Hörenden stigmatisiert. Stigmatisierung ist auch innerhalb der Hörgeschädigtengemeinschaft weit verbreitet.

Über dieses Thema referiert Katja Fischer in Nürnberg. - Der Vortrag wird auch für hörende Menschen in Lautsprache übersetzt. (Wer eine/n GebärdensprachdolmetscherIn braucht, der den Vortrag in Lautsprache übersetzt, bitte ebenfalls per E-Mail melden.)

Am 17.02. im Gehörlosenzentrum Nürnberg, Pommernstr. 1, 90451 Nürnberg–Eibach: "Stigma, Vorurteile und Auswirkung auf Identität"
Am 18.02. im Hotel Victoria, Tagungsraum "DenkAnstoß", Königstr. 55, 90402 Nürnberg: Bildungsseminar "Stigma & Vorurteile in der Gehörlosengemeinschaft"

Mehr Infos (Plakat, Anmeldeformular und Programmablauf)  auf www.gl-nuernberg.de.

Neurodermitis, Therapie und Pflege bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

2 m2 Haut

Am Mittwoch, den 08. Februar 2012, Beginn um 19.00 Uhr, findet ein Gesundheitsseminar der Selbsthilfegemeinschaft Haut e.V. Leichlingen statt.

Thema: ,,Neurodermitis, Therapie und Pflege bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen“

Veranstaltungsort: Klinik Roderbirken, Schulungsraum U 81, Roderbirken 1, 42799 Leichlingen

Referent: Dr. med. Jörg Fränken, Facharzt für Hauterkrankungen, Venerologie und Allergologie, Schwelm

Dieses Gesundheitsseminar wird von einem Gebärdensprachendolmetscher simultan für Gehörlose übersetzt! Gehörlose möchten sich bitte unter E-Mail: shg-haut@t-online.de bis zum 03. Februar 2012 anmelden. Herzlich eingeladen sind Erkrankte, Angehörige und Interessierte. Es handelt sich um eine öffentliche Veranstaltung, die Teilnahme ist kostenlos. Nähere Informationen erhalten Sie unter 02175/167231 von Christine Schüller, Selbsthilfegemeinschaft Haut e.V. Leichlingen.

Weiterlesen »

Seminar für taube Unternehmer und Selbständige

bvtsu

Ein Seminar für taube Unternehmer und Selbständige findet vom 23. bis 25. März 2012 in Herborn statt.

Die Themen für das Seminar sind
„Unternehmensmanagement” mit Referent Thomas Worseck (Dipl.- Sozökonom, Wirtschafts - und Arbeitsjurist) und
„Zeitmanagement” mit Referentin Marion Bednorz (Betriebswirtin)

Der Anmeldeschluss ist am 24. Februar 2012.

Integrationskurse für gehörlose und schwerhörige MigrantInnen

unerhört e.V.

Frau Wendt von unerhört e.V. in Berlin informiert:

Wir bieten Integrationskurse an, in denen Sie Deutsch lesen und schreiben lernen können. Die Kurse werden in Deutscher Gebärdensprache durchgeführt. Wir unterrichten in kleinen Gruppen, um auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer besser eingehen zu können.
Unsere Dozenten haben eine sehr gute Gebärdensprachkompetenz (teilweise Muttersprachler) und haben bereits viel Erfahrung im Unterrichten.
Der Antrag auf Zulassung zum Integrationskurs muss beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge ( BAMF ) gestellt werden. Wir beraten und unterstützen Sie dabei gern.
Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit Frau Wendt: wendt@unerhoert-berlin.org, Tel 510 670 80 Fax 644 92 777
Video in DGS - Video in International Signs

Computerkurse im deaf café

deaf café

Das Bremer deaf café ist ein "Internet-Café and more". Dort können deafies ihren Spaß haben, aber auch eine Menge lernen. Chrissy schreibt:

Habt Ihr Vorsätze für das neue Jahr? Vielleicht HTML lernen? Eine eigene Webseite bauen? Ihr habt Sachen zu Weihnachten bekommen, die Euch nicht gefallen? Die wollt Ihr loswerden? Oder aber Ihr habt wenig Ahnung vom Computer und braucht eine Schulung? Dann seid Ihr bei uns genau richtig:

Weiterlesen »

Info-Veranstaltung bei GebärdenVerstehen

GebärdenVerstehen

Informationsveranstaltung am 04. November 2011 um 17.00 Uhr, Thema: Qualifizierung zum Kommunikationsassistenten / Dolmetscher für Gebärdensprache in 2 bis 3 Jahren Vollzeit

Auch in diesem Jahr veranstaltet die Gebärdensprachschule „GebärdenVerstehen“ wieder einen Informationsabend für alle Gebärdensprachinteressierten und Arbeitssuchenden.
Die Leiterin der Schule, Frau Jana Schwager, wird sich und ihr Team vorstellen und Informationen über Zusatzqualifikationen in Gebärdensprache erläutern.
Da „GebärdenVerstehen“ anerkannter Bildungsträger der AZWV ist, haben an diesem Abend auch alle die Chance, sich über Fördermöglichkeiten durch die Agentur für Arbeit zu informieren.
Erfahren Sie, wie Sie zum Kommunikationsassistenten / Dolmetscher für Gebärdensprache gelangen, nutzen Sie Ihre Chance, sich einen Einblick in das Angebotsspektrum von „GebärdenVerstehen“ zu verschaffen, und tauchen Sie ein in eine geheimnisvolle Welt der Hände bei unserem anschließenden kostenlosen Schnupperkurs!

Nähere Infos unter: Tel: 06221/7287478 / www.gebaerdenverstehen.de

 Am 09. Dezember um 18:00 Uhr wird wegen der großen Nachfrage erneut eine Informationsveranstaltung durchgeführt werden.

Konflikt am Arbeitsplatz - Was nun?

Konflikt am Arbeitsplatz

Probleme und Konflikte am Arbeitsplatz - die kennt sicher jeder. Wie kann man sie vermeiden oder besser mit ihnen umgehen? Der taube Referent Achim Zier, Kommunikationsberater und Konfliktmanager, wird am Freitag, den 20. Januar 2012 in Würzburg einen Vortrag zum Thema "Konflikt am Arbeitsplatz - Was nun?" halten.

Der WEISSE RING sucht hg Mitarbeiter

Weißer Ring

Der "WEISSE RING e. V." ist die einzige bundesweite Hilfsorganisation für Kriminalitätsopfer und ihre Familien. Der Weisse Ring hilft Kriminalitätsopfern auf vielfältige Weise, z.B: persönliche Betreuung nach der Straftat, Hilfestellungen im Umgang mit den Behörden, Erholungsprogramme, Hilfescheck für eine anwaltliche Erstberatung bei einem frei gewählten Anwalt, Rechtsschutz, Hilfescheck für eine kostenlose psychotraumatologische Erstberatung bei Belastungen in Folge einer Straftat, Begleitung zu Gerichtsterminen sowie der Vermittlung von Hilfen anderer Organisationen, weitere finanzielle Zuwendungen.

Auch Hörgeschädigte werden Opfer von Straftaten - und brauchen dann Beratung in Gebärdensprache. Der Weisse Ring sucht deshalb für NRW ehrenamtliche Mitarbeiter mit Hörbehinderung und Gebärdensprachkompetenz. Am  1. Dezember findet um 18.30 Uhr in Münster ein Informationsabend statt.

Tanzworkshop und Party mit Tobiz

bugs-vibes - PARTY

bugs.gl in Köln bietet zwei Veranstaltungen mit TOBIZ an:

1. Tanzworkshop mit Tobiz
25.11.2011, 17-19 Uhr in Köln
Ort: Gronewaldschule, Gronewaldstraße 1, Köln-Lindenthal
Teilnehmen können alle jungen Leute ab 14 Jahren!
Achtung! vorherige Anmeldung erforderlich!!! - bei bugs-gl@caritas-koeln.de
...schaut auch auf facebook bei uns vorbei - bugs.gl!

2. bugs-vibes - PARTY mit DJ Tobiz
25.11.2011, 20:00 Uhr in Köln ca. 30 Minuten vorher: Autogrammstunde
Ort: bugs.gl - Jugendcafé für Hörgeschädigte, Lindenstraße 51, 50674 Köln
Kommt vorbei, tanzt, habt Spaß, trefft nette Leute!

Gebärdensprachdozent werden - ein Beruf mit Zukunft!

GIB.

Margit Hillenmeyer, Fachreferentin vom GIB. Gehörlosen Institut Bayern, schreibt:

In Bayern gibt es stets Bedarf an Gebärdensprachdozenten. Außerdem gehen zurzeit viele "alte Hasen" in ihren Ruhestand und machen Platz für junge Nachfolger.

Die UN-Behindertenrechtskonvention hat den Begriff "Inklusion" auf ihre Fahnen geschrieben. Vielleicht wisst Ihr das ja. Dies wäre eine Riesenchance für Euch, in Zukunft die eigene Berufsperspektive als Gebärdensprachdozent zu erweitern. Wir möchten Euch baldmöglichst zu einem Aufnahmegespräch zu uns einladen, um eine neue qualitativ hochwertige Ausbildung zum staatlich anerkannten Gebärdensprachdozenten rechtzeitig ab Februar 2012 starten zu können. Drei Dinge machen einen guten Meister: Wissen, Können und Wollen. Wenn Ihr die Voraussetzungen dazu mitbringt, unterstützen wir Euch dabei, Euren Wunsch in die Tat umzusetzen.

Wenn genügend Plätze vorhanden sind, werden auch Interessenten aus anderen Bundesländern aufgenommen.

Bei Interesse nehmt bitte Kontakt auf mit
m.hillenmeyer@giby.de.

Vortrag zum Thema Depression

Depression

Depression – die häufigste psychische Erkrankung in Deutschland. Jeder spricht davon, aber was steckt dahinter?

Zu diesem Thema referiert Dipl. Psych. Tereza Mallach (hörend, DGS-kompetent) am 26.11.2011 um 14 Uhr in der Lohengrinstr. 11, 81925 München in DGS.

Wie erkennt man Depression?
Wie fühlen sich betroffene Menschen?
Wie kann man helfen?
Welche Behandlungen gibt es?

Seite << < 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 > >>

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/viewtools.inc.php on line 135

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.