Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Trommel-Workshop

MUSIK-KLANG-RHYTHMUS-BEWEGUNG

Vom 1. September bis zum 15. Dezember findet jeweils mittwochs im Kulturzentrum Köln ein Workshop für Gehörlose, Schwerhörige und Hörende statt: MUSIK-KLANG-RHYTHMUS-BEWEGUNG. Leiterin ist die südamerikanische Künstlerin Yma América. Zum Abschluss des Workshops können die Teilnehmer in einer Präsentation zeigen, was sie gelernt haben.

Frequenz 09/10, schallen & schauen

schallen & schauen

Am 9. Sepember wird in Berlin die neue Galerie unter Berlin eröffnet, auf gigantischen 3500 m² kulturhistorischen Kellergewölben, mit einem sehr außergewöhnlichen Programm: Es wendet sich sowohl an Hörende als auch an Gehörlose. "schallen & schauen" - genau darum geht es, um Musik, Tanz, Film und Performance. Ein sehr umfangreiches Programm erwartet die Zuschauer und Zuhörer:

  • Eine begehbare, installative Performance auf über 3500 m² mit Tanz, Live-Musik, Video, Sprache, Sounddesign an der Schnittstelle hören – nicht hören.
  • Eine lesende Versuchsanordnung für hörende und nicht-hörende Menschen und
  • KunstTANZfilm: Preview von „MAERE“

Bei allen Veranstaltungen sind gehörlose Künstler beteiligt. "Kultur satt" also für alle deafies! ;-)

Veranstaltungsservice, jetzt auch mit Gebärden!

Megaton Eventtechnik

Markus Klonowski ist schwerhörig und nebenberuflich als Veranstaltungstechniker tätig. Seine Aufgaben bestehen darin, Veranstaltungen zu organisieren, zu planen und die richtige Technik auszuwählen, aufzubauen und zu betreuen.

Es ist egal, um welchen Event es geht, ob nun Hochzeit, Geburtstag, Silvester, Konzert, Modenschau, Theater oder einfach eine Mega Schaumparty - alles ist möglich!

Bei manchen Hörgeschädigten gab es Komunikationsprobleme mit dem DJ bzw. der Band, weil die z.B. zu leise waren oder die falsche Musik auflegten. - Diese Probleme kann es bei Markus nicht geben. Natürlich beherrscht er auch die Gebärdensprache!

www.megaton-eventtechnik.de

Gebärden-KünstlerIn für Uni-Konzerte gesucht

Java

Die Gesellschaft der Europäischen Gebärdensprach-Universität Bad Kreuznach e.V. veranstaltet am 20.11. ein erstes Konzert. Das Programm besteht aus drei Teilen.

Patrick Hennings:

"Ich suche dringend weitere hörgeschädigte Künstler im musikalischen und tänzerischen Bereich, die großes Interesse haben, gemeinsam mit nicht hörgeschädigten Künstlern aufzutreten. Noch in diesem und im nächsten Jahr werden weitere Konzerte durchgeführt.

Jetzt als erstes suche ich eine/n Gebärdensinger/in, der/die gemeinsam mit Java Guidi auftreten soll. Toll wäre jemand in Berlin, da Java in Berlin lebt! So kann besser und einfacher geprobt werden! Das Konzert ist am 20.11. in Bad Kreuznach und voraussichtlich am 3.12. in Hamburg!

Bitte, meldet Euch bei mir!"

deafer than deaf

deafer

Selbst wenn Sie Rap-Music hassen, diesen Song werden Sie LIEBEN: "I'm deaf" von Sean Forbes. Nicht nur die Musik ist Klasse, sondern auch der Text. Sean singt von seiner Taubheit, dass ihn z.B. Leute fragen, ob er Ausländer sei. Weil er doch mit einem Akzent spricht! Ist Ihnen sicher auch schon passiert, oder? Bemerkenswert auch, wie Sean gebärdet, in ASL natürlich. Und diese Art von Unter- bzw. Ober oder Neben-Titeln sind wohl bisher einmalig. Sehens- und hörenswert, dieser Song!

I'm deaf - Video bei YouTube
deaf and loud - Homepage von Sean Forbes
Filmbericht über Sean Forbes

Sencity Berlin - Zirkus der Sinne

Sencity

Endlich ist es soweit: Nach weltweiten Erfolgen feiert „Sencity“ Deutschlandpremiere und lädt ein zum „Zirkus der Sinne“ am 24. Juli 2010 im Glashaus der ARENA Berlin!
Die Stars in der Manege: Der weltbekannte Rapper SIGNMARK aus Finnland, Lady Daisey (USA), Alexkid (FR/D), die Züricher/ Münchner DJ-Combo Urban Frequence und die Soca Band Berlin!
Der musikalische Zirkus steht unter der Leitung von Seyed-Ali “ACE” Mahbaz, der die Moderation des Abends übernimmt.
Für weitere Unterhaltung sorgen Zirkusartisten und Bodypaint Models; Frisöre und Masseure verwöhnen die Besucher kostenlos.

Das hört sich alles toll an, aber… Was ist eigentlich das Besondere an diesem Event? Das Konzept selbst hat seinen Ursprung bei der niederländischen Stiftung "Skyway Foundation", welche in Kooperation mit dem Berliner Verein „Jubel3“ und einem Team von motivierten Gehörlosen das erste Event dieser Art in Deutschland organisiert.

Hinter „Sencity“ steht ein innovatives, „multi-sensorisches“ und facettenreiches Partykonzept für Gehörlose und Hörende gleichermaßen. Durch den Einsatz spezieller Techniken, wie eine vibrierende Tanzfläche, wird allen Besuchern die Möglichkeit gegeben, Musik mit verschiedenen Sinnen zu erleben.
Dafür wird der Boden mit Sensoren, Verstärkern und DJ-Technik verbunden, so dass die gesamte Tanzfläche auf die Frequenz der Musik reagiert. Die Songtexte werden von so genannten „Sign-Dancern“ tänzerisch übersetzt, „Visualjockeys“ und Fingerfood sorgen für weitere positive Sinneseindrücke.
Auch die Nase der Party-Gäste wird angesprochen: Die Duftkompositionen der „Aroma-Jockeys“ erzeugen zur Musik passende Stimmungsbilder. Durch die vielfältigen Sinnesreize nimmt jeder Besucher die Musik auf eine andere Art wahr: Sencity ist eine Party für alle Sinne – „ FEEL, TASTE, SEE, SMELL the music!

OFFIZIELLES PROMO-VIDEO mit „ACE“ in DGS unter: http://www.youtube.com/watch?v=RmZ0xWLT_wg
Für mehr Infos & Eintrittskarten: www.your-sencity.com oder www.facebook.com/SencityDeutschland

waiting - barrierefreies Musikvideo

Waiting
Bild vergößern

Wenn alles klappt, soll es heute (1. Juli) um 21 Uhr online gehen, das barrierefreie Musikvideo "waiting". Dann ist es vorbei mit dem Warten. ;-) Max und Lilja haben da schon einige Arbeit investiert.

Eine "Offizielle Ankündigung" gibt es schon zu sehen: Waiting-Release Infos.

Das Musikvideo soll es dann bei USTREAM geben, wie gesagt, wenn alles klappt, heute um 21 Uhr.

JAAA, es hat geklappt! Das Musikvideo ist bei YouTube online: WAITING - mit DGS und UT!
Weitere Infos gibt es bei www.MaxHeidenfelder.com.

Musik sichtbar machen

Studientag Musik durch Gebaerdensprache

Franz Liszts Klavierstück "Am Rande der Quelle" ohne Klavier darstellen? "Das fließende Wasser lässt sich ausdrucksvoll mit den Händen darstellen", so Christian Pflugfelder, der als Referent zum Studientag Musik im Berufskolleg Gebärdensprache an der Paulinenepflege in Winnenden eingeladen war . Gemeinsam mit ihrem Referenten interpretierten die Berufskollegler das Lied „Joyful, Joyful“. Dieses Lied ist durch den Film „Sister Act“ bekannt und soll in einem gemeinsamen Auftritt mit dem Schulchor des Friedrich-Schiller-Gymnasiums in Marbach am 18. Juli auf die Bühne gebracht werden.

Dieser Studientag war ein highlight im Unterricht des Berufskollegs, das zur Zeit von 28 SchülerInnen besucht wird und an dem nach den Sommerferien eine weitere Klasse beginnen wird.

Berufskolleg Gebärdensprache der Paulinenpflege Winnenden

Musikpädagogisches Arbeiten mit Gehörlosen

Musikpädagogisches Arbeiten mit Gehörlosen
Bild vergößern

Die Vorstellung, dass Gehörlosigkeit und Musik unvereinbare Gegensätze sind, ist heute noch weit verbreitet. Entgegen der angloamerikanischen Praxis und Forschung gibt es in Deutschland bisher keine Lehrplanentwürfe, die sich diesem Thema widmen. Mit gehörlosen Jugendlichen musikpädagogisch zu arbeiten, scheint demzufolge wohl für viele ein äußerst schwieriges wenn nicht sogar sinnloses Unterfangen zu sein. Zu diesem Urteil a priori kommt man allerdings nur, wenn man sich nicht im Klaren über die Fähigkeiten gehörloser Menschen ist, andere Sinneskanäle für den Musikgenuss zu nutzen, wie vielfältig diese nutzbar zu machen sind und über welches Potenzial zur Sensibilisierung sie verfügen.
Im Januar 2008 verwirklichte André Obermüller mit 11 gehörlosen und schwerhörigen Schülern aus den Klassen 9 und 10 der Johann-Friedrich-Jencke-Schule für Hörgeschädigte in Dresden ein Projekt, das der Intention folgte, bei den Schülern Interesse an der Musik zu wecken, die eigenen rezeptiven und praktischen Fähigkeiten zu erforschen und Musik als künstlerische Ausdrucksform zu verstehen. Das Projekt fand im zeitlichen Rahmen von vier Wochen mit je einer Doppelstunde statt und wurde begleitend zu Andrés Diplomarbeit "Musikpädagogisches Arbeiten mit Gehörlosen" durchgeführt. Darin werden grundlegende Themen zu Gehörlosigkeit, Ansätze zur Musikvermittlung bei gehörlosen Menschen und das Projekt am Hörgeschädigtenzentrum in Dresden vorgestellt.

Die Diplomarbeit können Sie hier einsehen:

Musical 'Simon the lonely stranger' auf dem Kirchentag

Simon the lonely stranger

Auf dem Ökumenischen Kirchentag in München wird das bekannte Musical  "Simon the lonely stranger" (s.u.) wieder aufgeführt, gleich zweimal, am 13. Mai um 16:30 Uhr und um 18:30 Uhr im Musiktheater FreiHeiz.

Djembe-Workshop

Djembe-Workshop

Am Samstag, den 12. Juni 2010, findet in Hamburg ein Djembe-Workshop für Gehörlose und Hörende statt.

Der Kurs wird von Maati El Hachinu geleitet. Herr El Hachinu ist selbst gehörlos und in seiner marokkanischen Familie mit Musik groß geworden. Er ist unter anderem als Dozent für Djemben an der Universität von Paris tätig.

Anmeldefrist ist der 4. Juni 2010.
Anmelden können Sie sich unter kultur@gehoerlosenverband-hamburg.de

 Für junge Leute gibt es ermäßigten Eintritt.

Interview mit Evelyn Glennie

Am 09.2.2010 gab die berühmte und von der britischen Königin mit dem Adelstitel Dame geehrte taube Musikerin Evelyn Glennie ein Konzert in der Laeiszhalle in Hamburg. Am 10.2.2010 haben Katharina Lukschy und Patrick Hennings sie im Hotel Baseler Hof in Hamburg interviewt - auf Englisch natürlich. Patrick ist selbst hörgeschädigt, und die Fragen zielen vorrangig darauf ab, wie Evelyn Glennie die Musik wahrnimmt, und wie sie denkt, dass andere Hörgeschädigte sie wahrnehmen. Sie unterscheidet zwischen aktiver und passiver Wahrnehmung. Wenn sie selbst spielt ist es natürlich total anders als wenn sie "zuhört". Und das "Zuhören" ist bei jedem anders, ob nun die Vibrationen über den Fußboden, einen Holzstuhl oder wie auch immer wahrgenommen werden. Wohl ihr wichtigster Ratschlag: Nicht krampfhaft wahrnehmen wollen, sondern es "geschehen lassen"!

YouTube-Video: Interview mit Dame Evelyn Glennie - mit englischen Untertiteln

Homepage von Dame Evelyn Glennie

'Die Zauberflöte' - Oper für Blinde und Gehörlose

Die Zauberflöte

"Die Zauberflöte" von W.A. Mozart am 17. April 2010, 19 Uhr im Opernzelt in Heidelberg

Das Theater & Orchester Heidelberg bringt in Zusammenarbeit mit dem Verein Hörfilm e.V. und erstmalig mit zwei Gebärdensprachdolmetschern Mozarts ZAUBERFLÖTE für blinde und gehörlose Menschen am 17.4. 2010 auf die Bühne. Zwei Gebärdensprachdolmetscher übersetzen von der Bühne aus Handlung und Charaktere der Opernaufführung gut erkennbar und verständlich, damit auch gehörlose und hörbehinderte Besucher in die Welt der ZAUBERFLÖTE eintauchen können. Live eingesprochene Audiodeskription, detaillierte Beschreibungen zu Handlung, Bühnenbild und Kostümen, ermöglicht blinden und sehbehinderten Besuchern ein intensives und ganzheitliches Erlebnis dieser umjubelten Inszenierung des Heidelberger Theaters.

Weiterlesen »

'Helping Hands for Africa' - Benefizkonzert mit Dolmi

Integrativer Gebärdenchor Liebfrauen

In Frankfurt findet ein Benefizkonzert des Vereins „Helping Hands for Africa e.V.“ statt. Neben dem INTEGRATIVEN GEBÄRDENCHOR LIEBFRAUEN treten auch der MARTIN LUTHER KING GOSPEL CHOIR und die Frankfurter Band NUNGO auf, deren Lieder gedolmetscht werden.

Benefizkonzert
Samstag, 20.03.2010
18:30 Liebfrauenkirche Frankfurt, Nähe Hauptwache
Der Eintritt ist frei. Spenden kommen Waisen- und Straßenkindern in Ghana, Kamerun und Nigeria zugute.

Yellow Hands

Rhythmus ist Leben

Am Freitag, den 18.12.2009 um 20.00 Uhr findet im ARKADAS Theater in Köln-Ehrenfeld ein Musikprojekt von YMA AMÈRICA statt:

„...mit dem Rhythmus beginnt das Leben, ...mit dem Herzschlag!“

Adventsliedersingen und -gebärden in Frankfurt am Main

Integrativer Gebärdenchor Liebfrauen

Am Sonntag, dem 1. Advent (29. November 2009) findet um 19:30 Uhr in der Liebfrauenkirche Frankfurt das traditionelle Adventsliedersingen und -gebärden statt. In anschaulich poetischer Art treffen harmonische Bewegungen des Integrativen Gebärdenchors Liebfrauen auf besinnliche Klänge der Cappuccinis und kreieren ein unvergessliches Fest der Sinne.

Integrativer Gebärdenchor Liebfrauen

Erinnerung an die Musik

Filmakademie Ludwigsburg

Studenten der Filmakademie Ludwigsburg befinden sich gerade in der Vorbereitung eines Dokumentarfilms, der sich mit akustischen Erinnerungen beschäftigt. Wie hört sich das an, was ein Ertaubter an Erinnerungen an die Musik hat? Das in einem Dokumentarfilm darzustellen ist sicherlich nicht ganz einfach. Für dieses Projekt suchen die Studenten einen Spätertaubten. Gefilmt werden soll im Dezember.

Die Studenten zu ihrem Projekt:
Menschen, die ihr Gehör verloren haben oder deren Gehör stark eingeschränkt ist, tragen eine eigene Klangwelt in sich, welche aus auditiven Erinnerungen und der neuen, sensorischen Wahrnehmung ihrer Umwelt entsteht. Musiker erzeugen künstlich akustische Ereignisse. Durch die Komposition von tonalen Elementen entstehen Rhythmen, Melodien und Klangbilder. Dieser Film dokumentiert das Zusammentreffen eines Menschen ohne oder mit eingeschränktem Hörvermögen und eines Musikers.

Weiterlesen »

Unterstützt SIGNMARK!

SIGNMARK

Auf einer finnischen Website findet eine Abstimmung darüber statt, welche Lieder ins Radio kommen. Mit dabei: der gehörlose Rapper Marko Vuoriheimo, bekannt als SIGNMARK. Er schreibt:

Unser Lied: "Smells Like Victory" braucht eure Hilfe, um in das Radioprogramm eines finnischen Radiosenders zu kommen (finnish YleX = Radio). Im Moment ist das Lied in der "most wanted chart" - list, also der Liste der beliebtesten Lieder. Wenn ihr eine Minute für uns habt, dann klickt auf den Link unten und gebt uns eure Stimme:

http://www.facebook.com/l/f22a1;ylex.yle.fi/radio/ohjelmat/himotuimmat/chart

Wir sollten SIGNMARK bei dieser Abstimmung unterstützen. Sie läuft aber nur noch EINEN Tag!

Da man Finnisch beim besten Willen nicht erraten kann, hier eine Übersetzung bzw. "Gebrauchsanweisung":

Weiterlesen »

MUSIK-KLANG-RHYTHMUS-BEWEGUNG für Gehörlose, Schwerhörige und Hörende

Yma América

Yma América ist Musikerin und Sängerin. Sie kommt aus Venezuela und macht lateinamerikanische Musik. Sie lebt jetzt in Köln. Dort bietet sie vom 30. September bis zum 9. Dezember etwas Besonderes an, den 'Workshop "MUSIK-KLANG-RHYTHMUS-BEWEGUNG für Gehörlose, Schwerhörige und Hörende". Die Teilnehmer lernen verschiedene Instrumente kennen - und können natürlich auch selbst Musik machen. Bestimmt ein tolles Erlebnis, nicht nur für junge deafies!
 

'Musik sehen und hören'

Maike Röhrup

Gebärdensprachpoesie-Konzert am 04.09.2009 im theater im e.novum in Lüneburg.

Es ist wieder soweit. Am Freitag, den 04.09.2009 präsentiert Maike Rörhup erneut Gebärdensprachpoesie, dieses Mal zu Live-Musik von Regy Clasen (Sängerin und Songwriterin aus Hamburg; www.regyclasen.de) und Huw Hamilton (Sänger und Songwriter aus Irland; www.huwhamilton.de) sowie Pantomime mit Arnold Sarajinski (Meisterpantomime aus Russland; www.mime-arnold.de).

Die Zuschauer werden zweisprachig begrüßt und durch das komplette Programm geführt. Als Erster betritt Huw Hamilton mit seiner Gitarre die Bühne und präsentiert seine Musik, unterstützt von Maikes Gebärdensprachpoesie sowie Pantomime. Die Lieder werden zu bildlichen Geschichten. Traurigkeit, Fröhlichkeit, Liebe und Wut erfüllen den Raum. Alle können es hören, sehen oder fühlen.

Weiterlesen »

Hörende Gymnasiasten bei Taubblinden

Schüler bei Taubblinden
Bild vergößern

Empathie, das Mitfühlen mit anderen Menschen, ist nicht angeboren. Man muss sie erlernen. Angst vor Behinderten verliert man am besten durch den Kontakt zu ihnen. Genau das haben Gymnasiasten des Georg-Büchner-Gymnasiums Winnenden getan. Sie haben taubblinde Bewohner der Paulinenpflege besucht, mit ihnen Kontakt aufgenommen, gelernt, mit ihnen zu kommunizieren - und gemeinsam mit ihnen Spaß gehabt. Was sie vorher sicher nicht für möglich gehalten hätten!

Am 18. Juli findet ein Abschlussfest für alle Beteiligten und für Besucher statt.

Will you be there?

Will you be there?

Nun muss sie leider ausfallen, die für London geplante Konzertreihe von Michael Jackson. Geplant war u.a. der Auftritt eines Kinderchors. Was von vielen für "typisch Jackson" und abstrus gehalten wurde: ALLE Kinder sollten die Gebärdensprache beherrschen: "Michael wollte jedes Wort simultan und ohne Sinnverlust in Gebärdensprache übersetzen..." Was Hörenden skurril erschien, wäre für Gehörlose natürlich traumhaft gewesen. Aber das alles findet ja nun nicht mehr statt.

Wie es hätte werden können, kann man in einem Film von 1993 sehen. Dort gebärdet ein kleiner Junge in ASL:

Video Will you be there? - gebärdender Junge ab 4:43 Min.

'My Fair Lady' in Leipzig

My Fair Lady

"Es grünt so grün wenn Spaniens Blüten blühen." Das Lied aus dem Musical "My Fair Lady" ist ein richtiger Ohrwurm. Dabei ist es eine Sprachübung. Professor Higgins will der Blumenverkäuferin Eliza Doolittle richtiges Deutsch (im Original Englisch) beibringen. Eine Erfahrung, die in ähnlicher Weise wohl alle Gehörlosen gemacht haben - Artikulationsübungen! Für Gebärdensprachdolmetscher natürlich eine besondere Herausforderung, die gesungenen Sprachübungen und den Wortwitz in DGS zu übersetzen!

Zwei Aufführungen von My Fair Lady mit Dolmis finden am 8. Mai und am 26. Juni 2009 in Leipzig statt. Sicherlich ein Hochgenuss, den man nicht versäumen sollte!

"My Fair Lady" am 08.05.2009 und 26.06.2009 in Leipzig

Sexy Black auf Erfolgskurs

Sexy Black

Im Dezember 2008 ging es los mit Sexy Black, und viele Auftritte folgten - und werden noch folgen.

Am 17. April findet im Frauentreff des Stadtverbandes der Gehörlosenvereine Wuppertal eine Schlagernacht mit Sexy Black statt. Es ist ein bisserl früh, aber der Mai naht und es wird - in Vorfreude auf den Mai - getanzt. Sexy Black stellt einige neue Lieder in Gebärden vor. Maibowle und vieles andere wartet auf die Besucher.

Beginn 19:00 Uhr, Chlodwigstr. 28, 1. Etage (Seniorentreff der Paritätischen Hilfe) in Wuppertal-Elberfeld. Eintritt frei. Lassen Sie sich bezaubern von Sexy Black.

Good vibrations im Fühl-Sessel

Emoti-Chair
Bild vergößern

Wie schrecklich muss es sein, wenn Gehörlose Musik nicht genießen können! Das denken sicherlich viele Hörende. So auch einige Wissenschaftler an der Universität Ryerson in Kanada. Deshalb entwickelten sie den "Emoti-Chair", den Fühl-Sessel. Der überträgt tatsächlich alle Frequenzen in Vibrationen, die Gehörlose nicht nur wahrnehmen, sondern auch wirklich genießen - wie alle Testpersonen bestätigten. Aus diesem Grunde haben die Erfinder auch das weltweit allererste Konzert für Gehörlose organisiert, in der Clinton's Tavern in Toronto.

Klasse, so werden sogar in der Musik Barrieren abgebaut!

Nein, dies war KEIN Aprilscherz:
Media Advisory - Centre for Learning Technologies' Emoti-Chair brings vibrations of music to the deaf
Konzert nur für Gehörlose: Erfindung machts möglich

Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/viewtools.inc.php on line 135

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache