Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Kofo und Seminar zum 'Taubsein' in HH

Katja Fischer

Das KoFo- Team Hamburg hat wieder eine Veranstaltung organisiert, diesmal zum Thema „Taubsein“. Die Referentin Katja Fischer (gl) ist vielen bestimmt bekannt. Am 19.10. (um 18.30 Uhr, Einlass 18.00 Uhr) wird sie beim KoFo einen Überblick über das Thema geben. Mitglieder zahlen 2€, Nicht-Mitglieder 3€. Bis 18 Jahre ist der Eintritt frei.

Auf dem Kofo am 19.10.2012 aufbauend, gibt Katja Fischer dann noch ein Tagesseminar am 20.10.2012 (von 10.00 – 15.30 Uhr), in dem die Informationen zum Thema „Taubsein“ vertieft und weiter bearbeitet werden sollen. Für die Teilnahme am Seminar zahlen Mitglieder 20€, Nicht-Mitglieder 25€.

Weitere Infos finden Sie unter www.glvhh.de

„Ich und Du - Selbstwertgefühl und Respekt“

taub aber oho

Am Freitag, den 19. Oktober von 19:00 Uhr bis 22:00 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr) bietet das Kofo in Köln das Thema „Ich und Du – Selbstwertgefühl und Respekt“ mit Sandra Friedrich (gl) an.
Ort: Bürgerhaus Kalk; Kalk-Mülheimer Str. 58 in Köln-Kalk; (1. Etage)
Eintritt: 3,00 €, VGKU-Mitglieder frei

„Das Selbstwertgefühl ist das A und O unseres Lebens, in dem das Ich und das Du eine große Rolle spielen – doch die Folge ist: Sind wir uns der Bedeutung unseres Selbstwertgefühls wirklich bewusst? Im Referat wird gezeigt, wofür das Selbstwertgefühl ist, und wie es unser Verhalten uns selbst und anderen gegenüber beeinflusst. Zudem wird gezeigt, wie wir unser
Selbstwertgefühl mittels gegenseitigem Respekt und optimaler Kommunikation stärken und stabilisieren können.“

Diversity - was bringt uns das?

Christine Linnartz

Mit ihrem Lieblingsthema "Diversity..." (s.u.) wird Christine Linnartz, 1. Vizepräsidentin des DGB, am 20. Oktober in Hildesheim gleich zwei Feiern krönen: 15 Jahre Kofo und 10 Jahre Kulturtreffen. Wer Christines Vortrag bei den Kulturtagen in Erfurt versäumt hat, kann ihn also in Hildesheim nachholen. Ein Theaterstück und eine Feier gibt es dann anschließend auch noch. Um 14 Uhr (Einlass) geht es übrigens schon los, und bis zum 10.10. sollten Sie sich anmelden.

Yoga für Hörgeschädigte

Betty Schätzchen

Betty Schätzchen praktiziert als Heilpraktikerin und Yogalehrerin in Berlin. Sie ist selbst hörbehindert und kennt die Barrieren für schwerhörige und gehörlose Menschen im normalen Yogaunterricht. Andererseits ist Yoga eine wichtige Entspannungstechnik, um wieder zu einem Gleichgewicht zu finden – die Anstrengung und Konzentration in der täglichen Kommunikation kann zur körperlichen und geistigen Erschöpfung führen. Viele kennen das Problem.
Deshalb entwickelte Betty Schätzchen Yogaunterricht speziell für Schwerhörige und Gehörlose. Seit 2006 unterrichtet sie nach dieser Methode und teilt ihr Wissen auch gerne mit anderen hörbehinderten Menschen in ganz Deutschland. Am 12. September wird sie auf dem Kofo Essen über Yoga allgemein und die Anwendung mit hörbehinderten Menschen referieren:
12. September 2012, 19.00 – 21.00 Uhr,  Internat für Hörgeschädigte, Curtiusstr. 4, Essen- Frohnhausen, mit Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern und Induktionsanlage

DGS-Video zum Yoga-Kofo

Olaf Tischmann - erster tauber Sonderpädagoge in Deutschland

Olaf Tischmann

Am Freitag, den 7. September wird der taube Sonderpädagoge Olaf Tischmann als Referent beim KOFO in Münster über sein Leben berichten.
Ein Filmteam vom Bayerischen Fernsehen (Sehen statt Hören) wird auch anwesend sein
Einlass ab 19.00 Uhr. Beginn ab 19.30 Uhr
Ort: Kulturzentrum für Gehörlose Münster, Brockmannstraße 146 , 48163 Münster

Politische und moralische Verantwortung

Wolfgang Schmidt

Gehörlose Politiker auf der einen Seite, auf der anderen Seite dunkelhäutige Fußballer, die mit Bananen beworfen werden. Das sind total gegenläufige Tendenzen. Die Emanzipation Behinderter lässt Hoffnung aufkeimen, die Diskriminierung von Minderheiten erfordert erhöhte Wachsamkeit und Gegenmaßnahmen.

Über das Thema "Politische und moralische Verantwortung unserer Gebärdensprach-Community - Sind wir überfordert ?" hat Wolfgang Schmidt auf einem KoFo in Köln referiert (s.u.). Die Teilnehmer waren erstaunt und begeistert von Wolfgangs Ausführungen. Jan Eichler hat einen Bericht über die Veranstaltung geschrieben: KoFo am 15. Juni.

Im GL-C@FE wird eifrig über das Thema diskutiert: Unser Einfluss auf die Politik.

Wolfgang hat seine PowerPoint-Präsentation zur Verfügung gestellt. Da kann man sein Referat wenigstens stichwortartig nachlesen:

Kofo zum Thema Einbruchschutz

Einbruchschutz

Alle vier Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Es kann jeden treffen. Jeden? Nein, denn man kann sich schützen! Deshalb gibt es ein Kofo zum Thema Einbruchschutz.

Referentin: Frau Bhalla (hörend), Landeskriminalamt Hamburg
Datum: Dienstag, den 12.06.2012
Beginn: 18:00 Uhr
Wo: LKA123, Caffamacherreihe 4, Hamburg

Der Eintritt ist kostenlos! GebärdensprachdolmetscherInnen sind anwesend und übersetzen.

Gehörlose Menschen in der Politik? Na, klar!

Lutz Pepping

Kofo Essen am 13. Juni 2012:

Gehörlose Menschen in der Politik? Na, klar! - Ein superwichtiges und spannendes Thema!
Referent: Lutz Pepping

Noch vor wenigen Jahrzehnten schien es kaum denkbar, dass gehörlose Menschen auch Parlamente erobern und in der Politik aktiv mitentscheiden. Helene Jarmer im österreichischen Nationalrat, Martin Zierold in der Bezirksvertretung Berlin und Dr. Ádám Kósa im Europäischen Parlament sind nur einige bekannte Namen. Hier in Deutschland sind es besonders die jungen gehörlosen Menschen, die sich in der Politik engagieren.

Lutz Pepping, der demnächst sein Referendariat in Berlin beginnt, hat als aktives Mitglied der GRÜNEN JUGEND persönliche Erfahrungen gesammelt. Schwerpunkt seines Vortrags ist deshalb weniger die Theorie, sondern die konkrete politische Arbeit:
Was bringt uns politisches Engagement? Gibt es kommunikative oder kulturelle Barrieren für eine gemeinsame politische Arbeit mit Hörenden? Gibt es Unterschiede im Politikverständnis und in den Zielen? Wie kann man dennoch erfolgreich mit Hörenden zusammenarbeiten?

Stressbewältigung

Katina Geißler

Ständiger Leistungsdruck, Zeitnot, wachsende Anforderungen im Beruf und im Alltag führen dazu, dass man unter Stress leidet. Doch was genau bedeutet Stress und wie wirkt er auf unseren Körper? Darüber wollen wir gemeinsam mit Referentin Katina Geißler diskutieren.

Wo: Gehörlosenzentrum Nürnberg, Pommernstr. 1, 90451 Nürnberg

Wann: Donnerstag, 14.06.2012, Einlass: 18:30 Uhr, Beginn: 19:00 Uhr

Kofo zum Thema Blut- und Organspende

Blutspende

Am Freitag, den 11. Mai 2012 gibt es ein Kofo zum Thema Blut- und Organspende. Mit Blut- und Organspenden kann man einem Menschen das Leben retten. Beim Blutspenden wird die Gesundheit untersucht. Kostenlos! Für das Blutspenden bezahlt das UKE Hamburg Geld. Jeder Spender bekommt € 23,00! Schon ab dem zweiten Besuch. 

  • Wer kann Blut spenden??
  • Wie erfahre ich, ob ich gesund bin??
  • Wie oft kann ich Blut spenden??
  • Wo bekomme ich die € 23,00??
  • Vortrag: Blut- und Organspende
  • Referent: Herr Dr. Peine (hörend), UKE Hamburg
  • Datum: Freitag, den 11.05.2012
  • Einlass: 18:00 Uhr
  • Beginn: 18:30 Uhr
  • Wo: Kultur- und Freizeitheim der Gehörlosen, Bernadottestraße 128, Hamburg-Othmarschen

D e r  E i n t r i t t   i s t  k o s t e n l o s ! ! ! GebärdensprachdolmetscherInnen sind anwesend und übersetzen.

Kofo Wuppertal: Strom und Gas

Kofo Wuppertal: Strom und Gas

Julia Froschauer (gl) arbeitet bei den Kreiswerken Main-Kinzig und referiert beim Kofo Wuppertal über das Thema Energie.

Wann: Freitag, 27. April 2012, um 19 Uhr (Einlass: 18:30 Uhr)
Wo: Saal der Evangelischen Kirchengemeinde bei der Philippuskirche, Kohlstraße 150, 42109 Wuppertal

Eintritt: 3,00 Euro
Für Getränke und Snacks ist gesorgt!

Ziele und Aktionen des Deutschen Gehörlosen Bundes

Rudi Sailer

Am Mittwoch, den 02.05.2012, findet um 19.00 Uhr in der Villa Davignon (Haus ohne Barrieren), Friedrich- Ebert-Str. 77 in Leipzig ein Kommunikationsforum (KoFo) statt mit Rudi Sailer, dem Präsidenten des Deutschen Gehörlosen Bundes. Sein Thema: Ziele und Aktionen des Deutschen Gehörlosen Bundes.

Achtung: Dolmetscher für Hörende sind nicht anwesend.

Deaf Studies eröffnet neue Horizonte

Thomas Geißler

Ein Kölner Kommunikationsforum zum Thema „Deaf Studies eröffnet neue Horizonte“ findet am 20.04.2012 im Bürgerhaus Kalk, Kalk-Mülheimer Str. 58, 51103 Köln statt.

Der Referent Thomas Geißler, taub, arbeitet als Dozent an der Humboldt-Universität zu Berlin im Studiengang Deaf Studies.

Eintritt: 3,00 Euro, VGKU-Mitglieder frei

Mehr Infos unter www.vgku.de

EUD - Anerkennung der Gebärdensprache in Europa

EUD - Anerkennung der Gebärdensprache in Europa

Beim Kofo Wuppertal befasst sich Annika Pabsch, Referentin bei der European Union of the Deaf, mit dem Thema "EUD - Anerkennung der Gebärdensprache in Europa":

  • Was ist der EUD?
  • UN Behindertenrechtskonvention
  • Anerkennung der GS auf EU Ebene
  • Anerkennung der GS in Deutschland und anderen EU Ländern

Wann: Freitag, 23. März 2012, Einlass: 18:00 Uhr Beginn: 19:00 Uhr Ende: 21:00 Uhr
Wo: Philippuskirche, Kohlstraße 150, 42109 Wuppertal

Wir Gehörlosen und unsere Geschichte

Dr. Chrissostomos Papaspyrou

Sonderkofo Essen:

„Wir Gehörlosen und unsere Geschichte – auf der Suche nach unseren historischen Wurzeln“

Referent: Dr. Chrissostomos Papaspyrou (gehörloser Linguist, Chemiker und Schulleiter, Athen)
Donnerstag, 29. März 2012, 19.00 - 21.00 (Einlass 18.30)
Rhein.-Westf. Berufskolleg, Kerckhoffstraße 100, Essen-Frohnhausen

Chrissostomos Papaspyrou ist als universell gebildeter Mensch mehr als nur Sprach- und Naturwissenschaftler. Auf diesem Kofo lädt er uns ein zu einem spannenden Streifzug durch die Geschichte der Gehörlosengemeinschaften von Plato bis in unsere Zeit. Wir erfahren, wie gehörlose Menschen in unterschiedlichen Epochen angesehen wurden, wie sich Schulbildung und Gebärdensprache ausgebreitet haben. Viele bedeutende gehörlose Persönlichkeiten werden vorgestellt. Wir freuen uns auf die (seltene) Begegnung mit einem griechischen Freund.

Digitales Fernsehen

Digitales Fernsehen

Am 30. April 2012 endet die analoge Satellitenübertragung. Dann gibt es Satellitenfernsehen NUR noch digital. Was bedeutet das für die Fernsehzuschauer?

Darüber klärt am Montag, den 02. April 2012 ein Kofo in Hamburg auf.

Vortrag: Digitales Fernsehen
Referent: Herr Mann-Raudies (hörend), Produktionsdirektion NDR (Gebärdensprachdolmetscher/innen sind anwesend und übersetzen.)
Termin: Montag, den 02.04.2012,Einlass: 18:00 Uhr, Beginn: 18:30 Uhr
Wo: Norddeutscher Rundfunk (NDR) im Konferenzraum 2, Hugh-Greene-Weg 1, 22529 Hamburg-Lokstedt
D e r  E i n t r i t t  i s t  k o s t e n l o s !

Kommunikationstraining, Selbstwertgefühl und Umgang mit dem Selbstwertgefühl

taub aber OHO

Am 14. und 15. April findet in Hamburg eine Kofo-Sonderveranstaltung statt. Es handelt sich um einen Kofo Workshop zum Thema: 

„Kommunikationstraining, Selbstwertgefühl und Umgang mit dem Selbstwertgefühl“.

Die Teilnehmer werden in dem Workshop viel über Kommunikationstraining lernen, aber natürlich auch viel Spaß haben.

Referentin: Sandra Friedrich (gl)
Datum: Samstag, 14. April 2012 von 10:00 – 17:30 Uhr, Sonntag, 15. April 2012 von 9:30 – 16:00 Uhr
Wo: Paritätischer Wohlfahrtsverband, Wandsbeker Chaussee 8, 22089 Hamburg
Eintrittspreis: Mitglieder 32,00 €  und Nichtmitglieder 40,00 €

An diesem Thema besteht großes Interesse, doch leider können an dem Workshop nur maximal 20 Personen teilnehmen. Anmelden können Sie sich bis spätestens 31.03.2012 per Email an: regine.boelke@glvhh.de, dann sofort überweisen an den Gehörlosenverband Hamburg e.V., Bank für Sozialwirtschaft, BLZ 25120510, Konto 8407901.

Musik erleben mit allen Sinnen

Kofo Essen

Musik – ist das nicht ein heikles Thema für Hörbehinderte? Viele schwerhörige und gehörlose Menschen, die Musik praktizieren, wissen es besser.

Mittwoch, 14. März 2012
„Musik erleben mit allen Sinnen“
Referentin: Yvonne Weber-Kaltenbrunn (Dipl. Sportlehrerin mit Schwerpunkt Tanz & Musik, Musiktherapeutin am Implant Centrum Freiburg)
19.00 - 21.00 (Einlass 18.30)
Internat für Hörgeschädigte, Curtiusstraße 4, Essen-Frohnhausen

Yvonne Weber arbeitet seit 2008 als Musiktherapeutin am ICF Freiburg. Mit Musik kann man nämlich – ganz ohne Anstrengung auf Sprache - Spaß und Entspannung finden und neue Wahrnehmungs- und Ausdrucksmöglichkeiten entdecken. Tanz und Rhythmik ergänzen das Konzept der Musiktherapie.
Das alles wird die Referentin nicht nur theoretisch vorstellen – es gibt auch Mitmach-Angebote!
 

Machen Internet und Handy krank?

Machen Internet und Handy krank?

Am Mittwoch, 21. März 2012, 17.00 – 19.00 Uhr, findet im Zentrum für Gehörlosenkultur Dortmund e.V., Huckarder Str. 2-8, 44147 Dortmund, ein KoFo statt zum Thema:

Chatten, SMS, Spiele, Facebook, Camfrog - Vorsicht: Mediensucht + Datenklau!

Referentin: Frau Ingrid Durek, DROBS Dortmund

80 Tage im Outback

80 Tage im Outback

Holger und Sabine Nagel berichten am Freitag, den 24.2.2012 um 18 Uhr im Gehörlosenzentrum Karlsruhe (Im Jagdgrund 8, 76189 Karlsruhe-Daxlanden) von ihrem Australien-Abenteuer.

Cybermobbing - Schluss damit!

Cybermobbing

Am 9. März 2012 wird Herr Dr. Porsch (hörend) von der Universtät Münster einen Vortrag über das Thema Cybermobbing beim Kommunikationsforum Münsterland halten. Er wird darüber informieren, wie häufig Cybermobbing vorkommt und was die Folgen sind. Außerdem wird er darüber informieren, was man dagegen tun kann, wenn man von Mobbing im Internet betroffen ist und wie man sich schützen kann.

Das Kofo findet im Kulturzentrum für Gehörlose in Münster-Mecklenbeck in der Brockmannstraße 146 statt.

VerbaVoice und ZignoO-Videomail

Kofo Essen

Kofo am Mittwoch, den 8. Februar 2012 in Essen:

„Neue Kommunikationsangebote für Gehörlose und Schwerhörige: VerbaVoice und Videomail“

Referenten: Marion Köppel (VerbaVoice) und Knut Weinmeister (ZignoO)
18.30 - 21.00 (Einlass 18.00)
Internat für Hörgeschädigte, Curtiusstraße 4, Essen-Frohnhausen
Wie immer für alle: mit Gebärdensprach- und Schriftdolmetschern, freier Eintritt

Weiterlesen »

Stempel auf die Stirn

Stempel auf Stirn

Wer anders ist als andere, wer auffällt, wird oft ausgesondert und "stigmatisiert". Das ist wie ein Stempel auf der Stirn, den alle sofort sehen können. Nicht zufällig steht als Beispiel im DUDEN: "Sie war allein durch ihre Schwerhörigkeit stigmatisiert". Offensichtlich ist die Hörschädigung ein typisches Beispiel für ein Stigma. Allerdings werden Hörgeschädigte nicht nur von den "bösen" Hörenden stigmatisiert. Stigmatisierung ist auch innerhalb der Hörgeschädigtengemeinschaft weit verbreitet.

Über dieses Thema referiert Katja Fischer in Nürnberg. - Der Vortrag wird auch für hörende Menschen in Lautsprache übersetzt. (Wer eine/n GebärdensprachdolmetscherIn braucht, der den Vortrag in Lautsprache übersetzt, bitte ebenfalls per E-Mail melden.)

Am 17.02. im Gehörlosenzentrum Nürnberg, Pommernstr. 1, 90451 Nürnberg–Eibach: "Stigma, Vorurteile und Auswirkung auf Identität"
Am 18.02. im Hotel Victoria, Tagungsraum "DenkAnstoß", Königstr. 55, 90402 Nürnberg: Bildungsseminar "Stigma & Vorurteile in der Gehörlosengemeinschaft"

Mehr Infos (Plakat, Anmeldeformular und Programmablauf)  auf www.gl-nuernberg.de.

Gehörlose Menschen im 20. Jahrhundert

KoFo Bremen

Am Samstag, den 25. Februar 2012 von 10 bis 16 Uhr findet im Gehörlosen Freizeitheim Bremen, Schwachhauser Heerstr. 266, ein KoFo statt zum Thema "Gehörlose Menschen im 20. Jahrhundert - Ein Rückblick auf Politik / Verbände, Kultur, Gebärdensprache und Bildung" mit Helmut Vogel (Historiker, gehörlos).
 
Es sind noch wenige Plätze frei, daher bitte schnell anmelden bei Marita Gatzenmeier unter
marita@kofo-bremen.de und gleich an den Landesverband der Gehörlosen Bremen überweisen, Kto: 1034016 Blz: 29050101, Verwendungszweck: „Seminar Gehörlose Menschen im 20 Jahrhundert" und Name.
 
Kosten der Teilnahme 25,- Euro (incl. Essen und Trinken), Nichtmitglieder: 35.- Euro (Mitglieder werden bevorzugt).

Kofo Essen fällt aus

Kofo Essen

Die Organisatorin teilt mit:

"Leider muss das Kofo Essen am 11. Januar "16. Weltkongress der Gehörlosen in Durban/Südafrika" ausfallen, weil der Referent erkrankt ist.

Wir hoffen auf euer Verständnis."

Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />