Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Depression

KOFO Bremen

Kofo-Veranstaltung am Freitag, den 25. Februar 2011 um 19.00 Uhr im Gehörlosen Freizeitheim, Schwachhauser Heerstraße 266, Bremen

Thema: Depression
Referent: Dr. med. Andreas Paulini (gehörloser Arzt aus Hamburg)

Eine psychische Krankheit wird zur Volkskrankheit. Was fühlen die Menschen? Wie kann eine Depression behandelt werden? Welche Zukunftsaussichten haben die Patienten? Kann man Suizid (=Selbstmord) im Familien-/Freundeskreis verhindern?

Antworten in DGS von Dr.med. Andreas Paulini, gehörloser Arzt aus Hamburg

Liegt die Zukunft in Fremont?

Wappen Fremont

Auf dem nächsten Kofo in Essen am Mittwoch, 9. Februar 2011, 19.00 – 21.00 Uhr (Einlass 18.30 Uhr), referiert Lutz Pepping über das Thema:
„Liegt die Zukunft in Fremont? Eine Eliteschule für Gehörlose und Schwerhörige in Kalifornien“.

Lutz Pepping ist gehörloser Lehramtsstudent im 10. Semester und hat während seines Studiums durch Praktika und Auslandsaufenthalte viele Erfahrungen sammeln können. Im Spätsommer 2010 verbrachte er 5 Wochen in Fremont/Kalifornien an der „California School for the Deaf“. Durch Hospitationen, Austausch mit Lehrern und Schülern und eigene Studien konnte er Einblick in moderne, bilinguale Unterrichtsmethoden nehmen. Lutz ist begeistert vom Konzept und vom Erfolg dieser Schule. Sein Bericht kann auch für die Diskussion hier in Deutschland über die zukünftige Bildung hörbehinderter Schüler einen wichtigen Beitrag leisten!

Shoppen im Internet

KOFO Hamburg

Das Shoppen im Internet wird immer beliebter. Es ist sehr häufig praktisch und bequem. Es spart viel Zeit und die Wege zum Einkaufen. Wer im Internet etwas kauft, hat einen Vertrag abgeschlossen. Was muss man hier beachten? Welche Risiken gibt es?
Referentin: Frau Rehberg
WANN: Freitag, den 28. Januar 2011, um 18:30 Uhr (Einlass: 18:00 Uhr)
WO: Kultur- und Freizeitzentrum der Gehörlosen, Bernadottestr. 128, 22605 Hamburg.
Eintrittspreis: 2 € (Mitglieder) - 3 € (Nichtmitglieder) - unter 18 Jahre kostenlos.

Mobbing unter Hörgeschädigten

Beim nächsten KOFO in Dortmund geht es um das Thema „Mobbing unter Hörgeschädigten“.

Referent: Dr. Oliver Rien (Diplom-Psychologe)
Wann? Freitag, 10. Dezember 2010 um 17.00 Uhr
Wo? Zentrum für Gehörlosenkultur e.V. in Dortmund

Anmeldungen unter Fax: 0231 91 30 02 – 33 oder allgemeine.beratung@zfg-dortmund.de

http://zfg-dortmund.de/

KOFO Augsburg: 'Betreutes Wohnen'

KOFO Augsburg

Ein tauber Mensch ebenso wie ein schwerhöriger Mensch soll mit Hilfe des "Betreuten Wohnens" in seinem normalen Alltag gut zurechtkommen. Das "Betreute Wohnen" unterstützt ihn in seiner eigenen Wohnung, bei Problemen im Alltag und bei der Planung seiner Zukunft. Es wird vorgestellt, welche Angebote das "Betreute Wohnen" für Taube und Schwerhörige in Augsburg und Schwaben anbietet ebenso wie das Hilfespektrum des "Betreuten Wohnens bei der unmittelbaren Alltagsbewältigung bis hin zur selbstbestimmten Lebensgestaltung und Lebensplanentwicklung" ausschaut. Das Europäische Jahr 2010 gegen Armut und soziale Ausgrenzung neigt sich dem Ende zu, und so bietet das KoFo-Augsburg noch Gelegenheit, gute Ansätze sozialer Integration der tauben und schwerhörigen Senioren bekannt zu machen, sowie für weiteren Handlungsbedarf zu sensibilisieren. An diesem Abend werden die Problembereiche Tauber aber fokussiert und gemeinsam Vorschläge zur Verbesserung jetziger Situation ausgehandelt.

KOFO Augsburg: "Betreutes Wohnen"

Multikulti - eine gescheiterte Idee?

Multikulti

 

 Über Fragen rund um „Ausländer“, Integration, Migration und Moslems in Deutschland wird am 17. November 2010 im KOFO "Niederrheinisches Informationszentrum" in Moers referiert, gestritten und diskutiert. Referent ist Herr Amar Azzoug, Vorsitzender des „Bunten Tisches Moers“.

Das Jahr der Kongresse

Lutz Pepping

Am Freitag, den 12. November findet in Hamburg die nächste Kofo-Veranstaltung statt.

Lutz Pepping und Robert Jasko werden über den Kongress in Vancouver (ICED 2010) und den internationalen Fachkongress in Saarbrücken (IFT 2010) berichten.

Was genau haben die Fachleute in den beiden Kongressen zum Thema Bildung diskutiert? Worauf müssen wir uns in Zukunft einstellen? Was haben wir bis jetzt erreicht? Was können wir noch mehr tun?

KOFO in Dortmund „Krankenkassen immer teurer?“

KOFO in Dortmund „Krankenkassen immer teurer?“

Verstehen Sie auch nichts mehr bei den Änderungen und Neuerungen der Krankenversicherung? Was ist noch aktuell? Welche Leistungen kann ich in Anspruch nehmen? Was ändert sich durch die Gesundheitsreform 2011?

Frau Elvira Roth von der Verbraucherzentrale Kamen hält einen Vortrag zum Thema „Krankenkassen“. Sie informiert u.a. zu den Themen:
• Gesundheitsreform 2011
• Leistungen
• Beiträge (Zusatzbeiträge)
• Wahltarife (z.B. Hausarzttarif)
• Wechsel- und Kündigungsmöglichkeiten
• Praxisgebühr/ gesetzliche Zuzahlungen

Wann? Mittwoch, 27.10.2010 um 17.00 Uhr
Wo? Zentrum für Gehörlosenkultur e.V. in Dortmund

Haben Sie Interesse? Dann melden Sie sich unter Fax: 0231 91 30 02 – 33 oder allgemeine.beratung@zfg-dortmund.de an.

Aufklärung – Nein Sagen – Hilfe holen

Dr. Anja Dietzel

Am 21.10.10 um 19.30 Uhr findet im HGZ in Aachen ein KoFo mit einem wichtigen Thema statt. Vor allem für Familien ist das Thema sicher interessant. Einlass ist ab 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei, die Referentin, Frau Dr. Anja Dietzel (Psychologin, hörend), gebärdet.

Thema: Aufklärung – Nein Sagen – Sexuellen Missbrauch gehörloser Kinder und Jugendlicher verhindern.

In den letzten Monaten gab es vermehrt Berichte über sexuelle Übergriffe in Internaten und Schulen, auch und besonders bei Gehörlosen. (s.u.: Sexuell missbrauchte Gehörlose - alles nur belangloses Geschwätz?)

Hörgeschädigte Kinder und Jugendliche sind besonders stark betroffen. Neben den in der Regel kommunikativen Einschränkungen gibt es eine Reihe weiterer Risikofaktoren, die in dem Vortrag beleuchtet werden. Ziel des Vortrages ist es, einen Einblick in die Thematik „Sexuelle Gewalt gegen hörgeschädigte Menschen“ zu geben, über Folgen und Signale für sexuellen Missbrauch zu informieren sowie Tipps zu geben für Prävention und das Vorgehen bei einem Verdacht. (Dr. Anja Dietzel)

Taubismus

Taubismus

Was ist denn das nun wieder: Taubismus? Erst Taubsein und Audismus, und jetzt auch noch Taubismus? Eines haben sie alle gemeinsam: Sie kommen aus dem Englischen (deafism, deafhood und audism). Aber was genau bedeutet "Taubismus"? Das soll am 8. Oktober auf einem Informationsabend des KOFO Augsburg geklärt werden. Dabei kommen so heiße Eisen zur Sprache wie diese:

  • Werden Taube hörender Eltern von den Tauben, die auch taube Eltern haben, in der Gebärdensprachgemeinschaft ausgestossen?
  • Kann man diesen Begriff auch als Diskriminierung bezeichnen, wenn zum Beispiel Taube Hörende systematisch unterdrücken?

Fragen wie diese sind wohl bisher kaum mal zur Sprache gekommen. Da besteht sicher ein gewisser Nachholbedarf.Referent ist Christian Peters, taub, aus Hamburg.Sein Vortrag wird in Deutscher Gebärdensprache abgehalten und für hörende Besucher gedolmetscht.

 

Klatsch und Tratsch unter Gehörlosen

Klatsch und Tratsch unter Gehörlosen
Bild vergößern

Das Kommunikationsforum Augsburg lädt ein zu einem Informationsabend am 10. Juni 2010 zum Thema "Klatsch und Tratsch unter Gehörlosen". Referent ist Dr. Oliver Rien, Diplompsychologe aus Bad Grönenbach (ohne GebärdensprachdolmetscherInnen!).

  • Ist Klatsch und Tratsch unter Gehörlosen wirklich eine ernste Bedrohung der Gehörlosengemeinschaft?
  • Kommt Klatsch und Tratsch bei Gehörlosen häufiger vor als bei Hörenden?
  • Ist Klatsch und Tratsch nur etwas für Frauen?
  • Einige behaupten, dass Tratsch die Gesellschaft zusammenhält. Aber wieso kann Klatsch und Tratsch zur Isolation innerhalb der Gehörlosengemeinschaft führen?
  • Welche Folgen können für den Betroffenen entstehen?

KoFo Augsburg: Klatsch und Tratsch unter Gehörlosen

KOFO-Thema in Hamburg: Schizophrenie

Schizophrenie

Die Bewusstseinsspaltung (Schizophrenie) ist eine der häufigsten psychischen Erkrankungen. Trotzdem weiß man eigentlich sehr wenig darüber. Wie ist das, wenn jemand schizophren ist, und was kann man dagegen tun bzw wie kann man damit leben? Und gibt es auch Gehörlose und Schwerhörige, die schizophren sind - womöglich mehr als unter den Hörenden? Diese Fragen und mehr wird Dr. med. Andreas Paulini beantworten, in DGS natürlich. Dr. Paulini ist selbst gehörlos. "Schizophrenie – eine psychische Krankheit" ist das Thema des KOFOs am 28. Mai in Hamburg.

Weinseminar & Führung Stadtentwässerung

Weinseminar & Führung Stadtentwässerung

Das Kommunikationsforum Augsburg bietet demnächst 2 interessante Veranstaltungen an:

Am Sonntag, den 25. April 2010 finden kostenlose Führungen für Gehörlose mit Gebärdensprachdolmetscherin Christiane Schuller im Klärwerk und durch den Betriebshof statt.

Let's Talk About Wine mit Gebärdensprachdolmetscher am Donnerstag, den 6. Mai 2010. Ein Weingrundseminar für alle, die sich mit Weinen nicht so richtig auskennen und mehr darüber lernen wollen.

Anmeldung und weitere Infos:

Taubsein heute

Katja Fischer

Im bayrischen Ingolstadt findet am 10. April im Rahmen des Kofo ein Workshop mit Katja Fischer statt zum Thema „Gehörlos oder taub - Taubsein heute“. Es wird eine Einführung zu den Themen Taubengemeinschaft und Taubenkultur geben. Außerdem werden die Begriffe "taub" und "gehörlos" im Gegensatz zu "Taubsein" erklärt. Letztlich geht es um die Frage, wie die Gehörlosen heute in der Gesellschaft leben.

Kofo Augsburg: Schwierigkeiten am Arbeitsplatz - was tun?

Kofo Augsburg: Schwierigkeiten am Arbeitsplatz - was tun?

Am Donnerstag, den 11. März 2010 veranstaltet das Kommunikationsforum Augsburg eine Informationsveranstaltung (ohne Gebärdensprachdolmetscher) zum Thema: Schwierigkeiten am Arbeitsplatz - was tun?

Referent Thomas Worseck, gehörlos aus Hamburg, Diplom-Sozialökonom, Diplom-Wirtschafts- und Arbeitsjurist (HWP) erklärt das Arbeitsrecht für Gehörlose und Schwerhörige und wie man eine Arbeitsassistenz und andere begleitende Hilfen am Arbeitsplatz bekommt.

Tanzende Hände in Ovamboland

Jeder Mensch in Namibia hat ein Recht auf Bildung!

Am 26. März steht ein ganz besonderes Thema auf dem Programm des Hamburger KOFOs. Lutz Pepping wird über sein Praktikum bei CLaSH (siehe auch CLaSH-Kalender 2010) in Namibia referieren.

Namibia, ein Land im südwestlichen Afrika, bekannt für seine Landschaftswunder, die Wüsten und unendlichen Weiten. Nachbarstaaten
sind Angola, Botswana, Simbabwe und Südafrika. Und wie überall auf der Welt leben Gehörlose auch im Ovamboland, einer historischen Landschaft im Staate Namibia.

Chinesische Gebärde für QIGONG YANGSHENG gesucht!

Quigong

Im November 2009 veranstaltete das Kommunikationsforum Augsburg einen Schnupperkurs "Qigong Yangsheng" für Gehörlose, und die Ärztin war von ihrem ersten Kursangebot für Gehörlose sehr angetan. Sie ist auch in der Redaktion für die Zeitschrift für Qigong Yangsheng tätig. Sie erzählte, dass diese chinesischen Übungen zur Stärkung der Lebenskraft auch für Gehörlose geeignet sind. Diese Erfahrung wurde durch den Kurs bestätigt, und die Ärztin möchte ihre Kollegen in ganz Deutschland ebenfalls mobilisieren, solche Kurse für Gehörlose deutschlandweit anzubieten. Sie wird demnächst einen Artikel in dieser Zeitschrift in Zusammenarbeit mit Kerstin Mackevicius vom Kofo Augsburg schreiben. Kerstin würde gerne die Gebärdenbilder für Qigong und Yangsheng anbringen: "Das hat auch mit Respekt zu tun, wenn wir chinesische Gebärden übernehmen könnten, weil diese medizinische Übung nämlich aus China stammt. Vielleicht habt Ihr chinesiche Freunde, die uns die Gebärden zeigen könnten. Per Fotos, Zeichnungen oder YouTube ... "

Hinweise bitte an Kerstin Mackevicius vom Kofo Augsburg

Kofo Augsburg: Armut und soziale Ausgrenzung

2010 - Europäisches Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung

Das Kommunikationsforum Augsburg führt eine Informationsveranstaltung mit Gebärdensprachdolmetscher zum folgenden Thema durch:
2010 - Europäisches Jahr zur Bekämpfung von Armut und sozialer Ausgrenzung

Wann: Donnerstag, 4. Februar 2010 von 19.30 bis 22.00 Uhr (Einlass 19:00 Uhr)
Wo: Zeughaus, 1.Stock "Reichlesaal", Zeugplatz 4, Augsburg-Stadtmitte

Referent: Rudi Sailer, Präsident des Deutschen Gehörlosenbundes
Eintritt: 4 Euro

KOFO in Bremen: DGS-Wörterbuch und DGS-Korpus

DGS-Korpus

Am Freitag, den 19. Februar 2010 um 19.00 Uhr referiert Thomas Opitz-Plotzki (gl) im Gehörlosen Freizeitheim, Schwachhauser Heerstraße 266, Bremen, über das Thema: "DGS-Wörterbuch und DGS-Korpus".

Als Kontaktperson unterstützt Thomas Opitz-Plotzki die Durchführung des Korpus-Projektes für das Institut für Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser.

Thomas:

"Wir suchen Euch als gehörlose Informanten aus Bremen und Niedersachsen. Das Projekt kann nur erfolgreich sein, wenn die Sprachgemeinschaft sich bereit erklärt, mitzumachen und ihre Sprache der Forschung zur Verfügung stellt. Dadurch hat die Sprachgemeinschaft direkten Einfluss auf das Korpus-Projekt. Das ist eine einmalige Gelegenheit!"

Entwicklung eines korpusbasierten elektronischen Wörterbuchs Deutsche Gebärdensprache (DGS) — Deutsch

Bildung im Hörgeschädigtenzentrum BAO

Hörgeschädigtenzentrum Bodensee-Allgäu-Oberschwaben e.V.

Der Verein "Hörgeschädigtenzentrum Bodensee-Allgäu-Oberschwaben e.V." tut etwas für die Bildung Hörgeschädigter. Er bietet 3 interessante Kofos und 1 Seminar in nur 3 Monaten an.

Themen:

Kofo Augsburg: Taubblind und Usher Syndrom

Kofo Augsburg: Taubblind und Usher Syndrom

Am Donnerstag, den 3. Dezember 2009 veranstaltet das Kommunikationsforum Augsburg eine Informationsveranstaltung mit Gebärdensprachdolmetscher zum Thema: Hand in Hand - Unsere Partnerschaft mit taubblinden Menschen und Menschen mit Usher Syndrom

Referent Franz Kupka, taubblind aus München und Leiter der Taubblinden Regionalgruppe Oberbayern erklärt das Usher Syndrom, welche Kommunikationsformen taubblinde Menschen benutzen, wie sie im Alltags und Berufsleben zurechtkommen und gibt wertvolle Tipps im Umgang mit ihnen.

Gegen Gewalt an Frauen

häusliche Gewalt

Am 25. November 2009 findet der Internationale Tag der Frauen statt. Aus diesem Anlass möchte der Gehörlosenverband Berlin in der Friedrichstraße 12 ein Kofo mit dem Thema: Häusliche Gewalt veranstalten, damit das sensible und  hochaktuelle Thema der Öffentlichkeit präsentiert werden kann. Die Referentin Magarethe Lipowski hat sich in der  Vergangenheit viel mit dieser Materie beschäftigt und in Zusammenarbeit mit BIG e.V. eine DVD herausgegeben, die an diesem Abend vorgestellt werden soll.

Kofo-Thema: Depression

Depression

Nach dem Freitod von Robert Enke (s.u.) ist das Thema "Depression" in aller Munde/Hände. Ist Depression nicht einfach nur Traurigkeit und Niedergeschlagenheit? Hat nicht jeder hin und wieder mal solche Stimmungstiefs? Enkes Selbstmord hat verdeutlicht, dass es sich um eine lebensgefährliche psychische Krankheit handelt - die behandelt werden muss!

Der Verein Hörgeschädigtenzentrum Bodensee-Allgäu-Oberschwaben e.V. bietet am Samstag, den 28. 11. ein Kofo zu diesem Thema an. Dort erfahren Sie, was genau eine Depression ist und wie man sie behandeln kann. Referentin ist die Gehörlose Britta Engisch.

Rudi Sailer: Bildung, Engagement und die Ziele des DGB

Kofo Ulm: Rudi Sailer - Bildung, Engagement und die Ziele des DGB

Am Freitag, den 27. November 2009 referiert der Präsident des Deutschen Gehörlosenbundes beim Kommunikationsforum Ulm über Bildung, Engagement und die Ziele des Deutschen Gehörlosenbundes.

Wann: 27. November 2009 um 18:45 Uhr
Wo: Sozialzentrum Wiblingen, Buchauer Straße 12, 89079 Ulm

Eintritt: Mitglieder 1,50 Euro, Nichtmitglieder 3,50 Euro

Kofo Augsburg: Schnupperkurs Qigong Yangsheng

Kofo Augsburg: Schnupperkurs Qigong Yangsheng

Das Kommunikationsforum Augsburg lädt am Freitag, den 20.11.2009 zum Schnupperkurs Qigong Yangsheng ein. Qigong stellt den aktiven Teil chinesischer Heilkunst dar, den Weg des Übens, des eigenen Bemühens um Gesunderhaltung und Heilung. Das Wort „Qigong“ leitet sich her von „Qi“, was als „Lebenskraft“ umschrieben werden kann, und „gong“, was „beharrliches Üben“ bedeutet.

Wann: Freitag, den 20.11.2009 von 16 Uhr bis ca. 19 Uhr
Wo: Förderzentrum für Hörgeschädigte, Sommestr. 70, Augsburg

Kosten: 15,- €

Bitte bringt bequeme Kleidung mit! Der Kurs ist für "neugierige" Erwachsene, die Spaß haben mal was Neues auszuprobieren...

Teilnehmerzahl: max. 15 TeilnehmerInnen
Anmeldeschluss: 15. November 2009

Anmeldung: Kerstin Mackevicius, Fax: (0821) 3 49 34 59, eMail: kofo.augsburg@a-city.de

Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />