Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Um Himmels Willen - Dummer Zufall

12.02.2013 20:15 Uhr (Dauer 45 min)
ARD
Um Himmels Willen

Janina Hartwig ("Hanna Jakobi") - Fritz Wepper ("Wolfgang Wöller") - Gaby Dohm ("Louise von Beilheim") - Karin Gregorek ("Felicitas Meier") - Emanuela von Frankenberg ("Agnes Schwandt") - Denise M'Baye ("Novizin Lela") - Katharina Hackhausen ("Tabea von Beilheim")

Dummer Zufall
Familienserie, Deutschland 2013
Regie: Andi Niessner
Autor: Michael Baier
Musik: Birger Heymann
Kamera: Ludwig Franz

Kurz vor Mitternacht steht ein Mann vor der Klostertür. Herr Wernecke ist mit seinem Wagen von der Straße abgekommen und in einem Acker gelandet. Doch zum Glück ist ihm nichts passiert. Schwester Hanna bietet ihm an, die Nacht im Nonnenstift zu verbringen. Er berichtet ihr von seinen Eheproblemen. Wernecke ist ein Workaholic und mehr mit seinem Beruf als mit seiner Frau verheiratet. Kein Wunder, dass sich seine Frau von ihm trennen möchte. Hanna wird auch hellhörig, als Wernicke ihr verrät, weshalb er in Kaltenthal ist. Er hat einen Termin mit Bürgermeister Wöller, um diesem dabei zu helfen, sein geplantes Energieprojekt wählerwirksam zu verkaufen. Als Wernecke seiner Frau zuliebe den Termin mit Wöller absagt, steht dieser umgehend bei Hanna auf der Matte und vermutet, dass sie die Fäden im Hintergrund gezogen hat, um sein Projekt zu sabotieren und damit ihr Kloster zu retten. Es gibt noch mehr Turbulenzen in Kaltenthal. Die gehörlose kleine Trischa - die einstweilen bei den Nonnen im Kloster wohnt, bis eine Pflegefamilie für sie gefunden ist - hat einen Termin beim Arzt. Dort erfährt Hanna, dass dem Mädchen mit einem Implantat geholfen werden kann. Fehlen nur das Einverständnis von Trischas Vater, der im Gefängnis sitzt, sowie 80.000 Euro, die diese Operation kosten würde, da Trischa nicht krankenversichert ist. Unterdessen ist Bürgermeister Wöller mit der Mutter Oberin am Schloss des Grafen von Sternburg eingetroffen. Die beiden wollen das Gemäuer als mögliches neues Quartier der Nonnen begutachten. Zunächst verläuft alles in Wöllers Sinn, doch dann platzt der Graf mit unerfreulichen Neuigkeiten heraus.
Im idyllischen niederbayrischen Örtchen Kaltenthal hat es Bürgermeister Wolfgang Wöller auf das dort ansässige gleichnamige Kloster abgesehen. Er will es schließen und umbauen lassen. Schwester Lotte, die krankheitsbedingt von Afrika zurück nach Deutschland kam, wehrt sich mit den anderen Nonnen vehement gegen die Pläne Wöllers.

www.daserste.de/himmelswillen

Mama ist beim Friseur

22.02.2013  20:15  Uhr  (Dauer 95 min)

arte

Mama ist beim Friseur

Marianne Fortier ("Elise Gauvin") - Élie Dupuis ("Coco Gauvin") - Laurent Lucas ("der Vater Gauvin") - Hugo St-Onge-Paquin ("Benoit Gauvin") - Céline Bonnier ("die Mutter Simone Hauvin")

TV-Melodram, Kanada 2008

Regie: Léa Pool

Autor: Isabelle Hébert

Musik: Laurent Eyquem

Kamera: Daniel Jobin

Quebec, Sommer 1966: Die Ferien für die drei Geschwister Élise, Coco und Benoît haben begonnen und damit die Zeit der Freiheit und Unbekümmertheit, die sie bei ausgelassenen Picknicks mit Freunden genießen. Die harte Realität holt sie jedoch ein, als ihre Mutter von dem Verhältnis ihres Mannes zu seinem Golfpartner Wind bekommt und daraufhin ihre Kinder verlässt, um im fernen London einen Posten anzunehmen. Der nun alleinerziehende Vater ist mit der neuen Situation überfordert, doch die wirklich Leidenden sind die Kinder. Die 15-jährige Élise fühlt sich verantwortlich und übernimmt die Rolle der Ersatzmutter in der Familie. Liebevoll kümmert sie sich um ihre zwei jüngeren Brüder, während sie sich mit einem taubstummen Fischer anfreundet und mit einem Nachbarsjungen ihre ersten Liebeserfahrungen macht. Dabei bekommt sie mit, dass nicht nur ihre Familie mit Problemen zu kämpfen hat. Währenddessen konzentriert sich Bruder Coco gänzlich darauf, in der Garage eine Seifenkiste zu bauen. Das jüngste der Geschwister, Benoît, scheint seine Mutter am meisten zu vermissen und verarbeitet dies mit der Zerstörung seiner Actionspielfiguren. Für die ganze Familie wird dieser Sommer 1966 ein unvergesslicher werden ...

 

 

TV-Tipp: Induktive Höranlagen

Gesundheit

In der Sendung "Gesund!" berichtet der BR heute um 19 Uhr u.a. über induktive Höranlagen:

Hörhelfer in schwierigen Situationen

  Den Film können Sie hier jetzt auch online sehen.

RBB untertitelt Abendschau und berichtet über DGS

Abendschau

Am Donnerstag (31.01.) berichtet der RBB über Gebärdensprache und kündigt damit auch die neue Untertitelung der Sendung "Abendschau" an. Um 19:30 Uhr geht's los. Damit baut auch der Rundfunk Berlin-Brandenburg sein UT-Angebot aus und macht sich mit großen Schritten auf den Weg Richtung 100%-Untertitel!

 Die Sendung ist eine Woche lang online zu sehen: http://mediathek.rbb-online.de/rbb-fernsehen/abendschau/abendschau-fuer-gehoerlose?documentId=13254358

Sehen statt Hören: Geänderte Sendezeit

Logo von Sehen statt Hören

Es ist Ihnen sicher schon aufgefallen: Seit Anfang des Jahres strahlt das Bayerische Fernsehen die Sendung "Sehen statt Hören" nicht mehr um 9:45, sondern um 10:15 Uhr aus. Nur am kommen Samstag wird die Sendung ausnahmsweise schon um 9.15 Uhr gesendet. Der Grund ist eine aktuelle Übertragung zur Bischofsweihe in Regensburg.

Die Themen der Sendung sind:
Neuer Rundfunkbeitrag - Was sich für Gehörlose ändert?  und Lieder zum Sehen - Integrativer Gebärdenchor von Hörenden und Gehörlosen in Frankfurt.

Homepage: Sehen statt Hören

Kurzporträt von Martin Zierold im ZDF

Martin Zierold

Morgen, Dienstag, den 15.01.2013 zwischen 9:00 und 10:30 Uhr wird im ZDF ein Kurzportrait über den tauben Bezirksverordneten Berlin-Mitte, Martin Zierold, ausgestrahlt.

Nach der Ausstrahlung kann der Bericht per Webstream in der ZDF Mediathek online angeschaut werden. Hierzu bitte auf www.zdf.de/ZDFmediathek gehen und ins Suchfenster den Suchbegriff "gehörlos" eingeben. Dann dem Link zu "Volle Kanne" folgen.  Oder diesen link anklicken: Gebärdensprachler - von Geburt an taub

selbstbestimmt!

28.01.2013 06:00 Uhr (Dauer 30 min)
mdr
selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung
Magazin, Deutschland
Moderation: Martin Fromme

Können gehörlose Menschen musizieren?
Geht mit Humor wirklich alles leichter?

Martin Fromme führt auch durch das Jahr 2013! Dabei wird er nicht nur im Studio stehen, sondern auch 'draußen' über Handicaps befragen! Was weiß man über Menschen mit Down-Syndrom, über Sex trotz Querschnittlähmung? Und was bedeutet eigentlich Inklusion? 'Handicaps für Anfänger' heißen die Umfragen des Moderators. Kann er damit tatsächlich Berührungsängste abbauen? Jennifer Sonntag stellt ihre SonntagsFragen auch im neuen Jahr. Gespräche will die blinde Autorin führen, keine Interviews. Und weil immer mehr gesagt als gezeigt wird, gibt es die SonntagsFragen jetzt auch als Langfassung online. Viele interessante Menschen werden wir 2013 vorstellen. Menschen, die durch unkonventionelle Art und Weise lösungsorientiert mit ihren Schwächen umgehen, von ihren Stärken profitieren. Zum Jahresauftakt gehen wir im Januar u.a. folgenden Fragen nach: Können gehörlose Menschen musizieren? In der Dresdener KulturWirkstatt tut man es, baut gleich seine Instrumente selbst und stellt sich mittlerweile der Öffentlichkeit. Geht mit Humor wirklich alles leichter? Oder warum wurde Felix Bernhard Comedian? Comedian im Rollstuhl ist er, konkret gesagt. Aber wer lacht über Menschen mit Behinderung? Hat er ein Publikum?

Gehörlos im Bundestag - Wird es Clara schaffen?

Clara Belz

Das Kindermagazin mit dem Titel "neun 1/2" hat ein Portrait von Clara Belz (Tochter der Bundeselternverbands-Präsidentin Katja Belz) gedreht, die ein Praktikum im Bundestag macht (s.u.). Die Sendung läuft am 12.1. um 8:30 Uhr im Ersten und am 13. 1. um 8:50 im KIKA.

Das Kindermagazin "neun 1/2" berichtet wöchentlich über unterschiedliche Themen und richtet sich an Kinder im Alter zwischen 8 und 12. Ein engagiertes junges Team hat Clara 2 Tage in der Familie, in der Freizeit und in der Schule begleitet und viele allgemeine Infos über das Leben als gehörlose Jugendliche in einer hörenden Welt in diese zehnminütige Sendung gepackt. Die Sendung - leider nur diese eine Folge - wird untertitelt.

Mein tauber Patient

06.01.2013 05:40 Uhr (Dauer 20 min)
Pro7
Scrubs - Die Anfänger

Zach Braff ("Dr. John ") - Sarah Chalke ("Elliot Reid") - Donald Faison ("Chris Turk") - John C. McGinley ("Dr. Perry Cox") - Judy Reyes ("Carla Espinosa") - Ken Jenkins ("Dr. Bob Kelso") - Neil Flynn ("Hausmeister") - Katherine Disque ("Waitress") - Johnny Kastl ("Dr. Doug Murphy") - Sam Lloyd ("Ted Buckland") - Robert Maschio ("Dr. Todd Quinlan") - Philip McNiven ("Roy") - Christa Miller ("Jordan Sullivan") - George Miserlis ("Crispin") - Paul F. Perry ("Randall") - Travis Schuldt ("Keith") - Aloma Wright ("Nurse Laverne Roberts") - Frank Encarnacao ("Dr. Mickhead") - Keeshan Giles ("Lester Roberts") - Justin Grafman ("Mr. Francis") - Manley Henry ("Snoop Dogg Intern") - Michael Hobert ("Lonnie") - Bernie Hourihan ("Patient #2") - Benton Jennings ("Mr. Hobbs")

(Scrubs)
Mein tauber Patient
Staffel 6: Episode 16
Comedyserie, USA 2007
Regie: Victor Nelli
Autor: Eric Weinberg
Musik: Jan Stevens
Kamera: Richard W. Davis

Keith und Elliot trennen sich, weil Keith den Eindruck hat, dass Elliot die Beziehung nicht ernst nimmt. Schon nach kurzer Zeit wird er eines Besseren belehrt. J.D. und Turk kümmern sich um einen kleinen Jungen, der gehörlos ist. Eine neuartige Operation könnte ihn heilen. Für den ebenfalls tauben Vater ist dies ein schwieriger Schritt...
Drei junge Assistenzärzte erleben frisch von der Universität kommend ihren ersten Einsatz am Sacred Heart Hospital. Hauptfigur dieser Krankenhaus-Comedy ist der junge Mediziner John Michael Dorian, J.D. genannt. Gemeinsam versuchen sie die Attacken des Chefarztes und des Oberaztes gelassen zu ertragen und den Klinikalltag zu überstehen.

http://www.prosieben.de/tv/scrubs/

Notruf Hafenkante

Notruf Hafenkante

08.01.2013 10:30 Uhr (Dauer 45 min)
ZDF
Notruf Hafenkante

Angst
Polizei-Serie, Deutschland 2007

Die Kollegen im PK 21 machen sich immer größere Sorgen um Melanies Verbleib. Plötzlich erhalten sie eine dubiose E-Mail mit einem Link zu einer Internetseite: Der Schreck sitzt tief, als sich herausstellt, dass es sich bei dieser Seite um eine Video-Direktübertragung handelt, die Melanies Martyrium zeigt: Man kann sie sehen, der Ton jedoch wird nicht übertragen. Sofort wird das LKA eingeschaltet. Inzwischen lassen jedoch auch Boje, Nils, Franzi, Wolle und Berger nichts unversucht, um Melanie so schnell wie möglich zu finden. Glücklicherweise hält sich gerade die gehörlose Elena im Kommissariat auf, die ziemlich gut von den Lippen lesen kann. So erfahren sie, woher Melanie den Täter kennt. Da Melanie dem Entführer Paroli zu bieten scheint, greift dieser zu immer drastischeren Mitteln: Die Kollegen müssen zusehen, wie er eine Bombe mit einen Bewegungsmelder an seinem Opfer platziert: Wenn Melanie sich zu heftig bewegt, wird der Sprengstoff in ihrem Schoß hochgehen. Wird es den Kollegen rechtzeitig gelingen, sie aus den Händen des Entführers zu befreien?

neuneinhalb

12.01.2013 08:30 Uhr (Dauer 10 min)
ARD
neuneinhalb

Gehörlos im Bundestag - Wird es Clara schaffen?
Kindernachrichten, Deutschland

In neuneinhalb Minuten bringen deine neuneinhalb Reporter Themen aus Gesellschaft und Politik, die dich wirklich interessieren, auf den Punkt und suchen Antworten auf deine Fragen. Das gilt natürlich auch bei aktuellen Ereignissen wie dem Atomunfall in Fukushima oder dem Amoklauf in Winnenden. Wenn dir etwas komisch vorkommt oder du etwas nicht verstehst, finden wir für dich heraus was falsch läuft und was du selbst tun kannst um aktiv etwas zu ändern. Denn am Ende entscheidest du. Denn du bist die Zukunft und gestaltest die Welt in der wir leben mit. Sei mit uns neugierig, offen und aktiv!

Einblick

13.01.2013 15:00 Uhr (Dauer 30 min)
BR
Einblick

Magazin, Deutschland
Moderation: Tilmann Schöberl

Klauen als Kavaliersdelikt - der Streit ums Urheberrecht
Landlust und Landflucht - Sehnsucht nach Idylle beschert Zeitschrift Rekordauflage
Oberbayern goes Ausland ... - bayerische Fernsehfilme und -serien sind weltweit begehrt
Fernsehen für Seh- und Hörgeschädigte - so bemüht sich das Bayerische Fernsehen um den barrierefreien Zugang zum Programm

Einblick verschafft Überblick. Einblick ist das Medienmagazin des Bayerischen Rundfunks. Es widmet sich Themen rund um Fernsehen, Hörfunk und Print. Nicht nur BR-intern, nicht nur ARD-intern.

Endlich hören! - Natalie und die neue Welt der Töne

20.01.2013  18:30  Uhr  (Dauer 30 min)

hr

Hessenreporter

Endlich hören! - Natalie und die neue Welt der Töne

Dokumentation, Deutschland

Autor: Simone Jung

Wenn Natalie morgens aufwacht, ist alles ganz still. Sie hört nicht das Rascheln ihrer Bettdecke, nicht das Motorengeknatter vor dem Fenster, auch nicht das 'Guten Morgen' ihres Freundes Johannes. Natalie ist praktisch taub seit ihrer Kindheit. Trotzdem hat sie sprechen gelernt und kann von den Lippen ablesen. Auch deshalb steht sie mitten im Leben. Sie ist Architektin und hat sogar im Ausland studiert. Jetzt wagt sie ein unberechenbares Abenteuer: Sie will hören können. In der Frankfurter Universitätsklinik lässt sie sich operieren, bekommt ein so genanntes Cochlea-Implantat. Zu Beginn klappt alles gut, schon im OP reagiert der Hörnerv, der dreißig Jahre lang nicht gefordert wurde. Doch dann beginnt eine lange Zeit des Wartens, Hoffens und Trainierens. Wird sie wirklich hören können? Wenn ja, wie wird sie die Flut der Geräusche verkraften, die sie dann überschwemmt? Und wird sie verstehen können, was sie hört? Sie sei ein Hörbaby, hatte der Arzt vor der Operation zu ihr gesagt - und tatsächlich, wie ein Neugeborenes muss sie die Welt der Töne vollkommen neu erlernen. Jeden einzelnen Ton, jedes Wort, jede Zahl muss ihr Gehirn neu abspeichern. Ihr Lebenspartner unterstützt sie ebenso wie ihre Familie. Langjährige Freunde üben mit ihr das Hören und schreiben lange Listen einander ähnelnder Worte, die sie ihr vorlesen. War es ein Röckchen, ein Söckchen oder ein Stöckchen? Schwer und zäh, der Lernprozess, Natalie muss aufpassen, nicht die Zuversicht zu verlieren. Die Filmautorin Simone Jung begleitete Natalie fast vier Jahre, hat erlebt, wie die werdende Mutter den Herzschlag ihres Kindes zum ersten Mal hört und wie sie als freischaffende Architektin im Krach der Baustelle mit den Handwerkern spricht. Nur das mit dem Telefonieren ist auch nach Jahren noch ganz schön schwierig. Aber auch das wird besser ...

 

 

Gerechtigkeit bis in den Tod

30.12.2012 03:40 Uhr (Dauer 90 min)
ZDF

Gerechtigkeit bis in den Tod

Sean Milliken - Monique Mercure - Jeff Fahey - Marlee Matlin - Carl Marotte - Chuck Shamata - Charles Powell - Jack Langedijk

(When Justice Fails)
Thriller, USA, Kanada 1999
Regie: Allan A. Goldstein
Buch: Tony Kayden
Musik: Larry Cohen

Ein Serientäter tötet mit einer Schere Sexualstraftäter, die vor Gericht nicht verurteilt werden konnten. Zunächst gerät eines der Opfer in Verdacht, Rache an seinem freigelassenen Peiniger genommen zu haben, doch die Frau hat ein Alibi. Hilfe erhoffen sich die Fahnder Tom und Rod nun von der taubstummen Staatsanwältin Katy, die offenbar mehr darüber weiß.

Gehörlosendorf Turbenthal

Gehörlosendorf Turbenthal

In der Schweiz gibt es ein Gehörlosendorf. Davon haben Gehörlose schon immer geträumt (s.u.), ein Dorf, in dem jeder gebärden kann, in dem Gehörlosigkeit das Normale ist. Nun ja, ein Dorf wie jedes andere ist es wohl nicht. Betrieben wird es von einer gemeinnützigen Stiftung, der Stiftung Schloss Turbenthal.

Der Dokumentarfilmer Dieter Gränicher hat die Welt der Gehörlosen erkundet. Einen Monat lang lebt er in der Gemeinschaft des Gehörlosendorfes in Turbenthal. Arbeit, Wohnen, Freizeit - die Strukturen sind klar definiert. Aber es gibt viel Raum für individuelle Entwicklung sowie ein unterstützendes Netz von Betreuerinnen und Betreuern.

Heute Nacht von 00:10 bis 01:06 wird der Film im schweizerischen SRF 1 gesendet, mit Teletext Untertiteln auf Tafel 777:

Das Gehörlosendorf
 

 

spectrum11 - Newsletter

spectrum11

spectrum11, die Videogebärdensprachproduktion des Gehörlosenverbandes von München und Umland e.V., strahlt Ende Dezember 2012 das nächste TV Magazin auf TV.München und Sport1 aus.

Im Newsletter seht ihr die genauen Sendedaten und die Beschreibung der Inhalte:

Immer zu laut - Wie krank macht uns Lärm?

14.12.2012 19:00 Uhr (Dauer 30 min)
BRalpha
Faszination Wissen

Immer zu laut - Wie krank macht uns Lärm?
Wissenschaftsmagazin, Deutschland

Baustellen, Autoverkehr, Flughäfen, Bahnstrecken - die Welt um uns wird lauter. Das belegen zahlreiche Studien unter anderem des Umweltbundesamtes. Und das hat Folgen: Während kurzfristige Lärmüberbelastung das Innenohr unwiderruflich schädigen und zu anhaltender Schwerhörigkeit führen kann, verkürzt Dauerlärm auch in geringer Intensität die Lebenserwartung. Laut Experten werden sich die krankheitsbedingten Kosten in der Umgebung des Frankfurter Flughafens allein durch den Bau der dritten Startbahn innerhalb der nächsten zehn Jahre auf bis zu 400 Millionen Euro summieren.

TV-Tipp: BR-Unterwegs

BR-Unterwegs

Am kommenden Mittwoch, den 12.12.2012 um 20:15 Uhr geht es in der BR-Sendung "Unterwegs" um das Thema: "Der neue Rundfunkbeitrag - und was Sie für Ihr Geld bekommen". Das Publikum fragt und der BR-Intendant Ulrich Wilhelm antwortet.

Bei der Aufzeichnung der Sendung waren 5 Hörgeschädigte dabei: Dr. Susanne Kohl (Behindertenbeirat Augsburg), Claudia Haas und Bernd Schneider (Hörgeschädigten-Bezirksverband Schwaben e.V.), Franz Hermann und Damian Breu (Bayerischer Cochlea Implant Verband e.V.).

Bisher waren Gehörlose und Blinde von der GEZ-Gebühr befreit. Ab 2013 zahlen Teilnehmer mit Merkzeichen "RF" im Schwerbehindertenausweis 5,99 €. Dafür soll die Untertitelung massiv ausgebaut werden, z.B. möchte die ARD nächstes Jahr 100% Untertitel erreichen. In der Sendung wurde nach einer Ausweitung der Gebärdensprache im Fernsehen sowie der Verbesserung der Tonqualität gefragt. Die Sendung wird mit Untertiteln ausgestrahlt.

BR - Unterwegs

Goldenes Gift

08.12.2012 23:15 Uhr (Dauer 90 min)
RBB
Goldenes Gift

Ken Niles ("Leonard Eels") - Robert Mitchum ("Jeff Bailey") - Steve Brodie ("Fisher") - Kirk Douglas ("Whit Sterling") - Jane Greer ("Kathie Moffett") - Virginia Huston ("Ann") - Rhonda Fleming ("Meta Carson") - Richard Webb ("Jim") - Paul Valentine ("Joe") - Dickie Moore ("taubstummer Junge") - Frank Wilcox ("Sheriff Douglas") - Mary Field ("Marney") - Lee Elson ("Policeman")

(Out of the Past)
Out of the Past
Spielfilm, USA 1947
Regie: Jacques Tourneur
Autor: Daniel Mainwaring, James M. Cain, Frank Fenton, Geoffrey Homes
Musik: Roy Webb, Constantin Bakaleinikoff
Kamera: Nicholas Musuraca

Der New Yorker Privatdetektiv Jeff Malcolm erhält von einem dubiosen Unternehmer den Auftrag, dessen Ex-Freundin Kathie zu suchen, die ihn um 40 000 Dollar erleichtert hat. Tatsächlich stöbert Malcolm die junge Frau bald in Acapulco auf, wo sie sich versteckt hält. Als Malcolm sich in die mysteriöse Schönheit verliebt, beschließt er, seinen Auftraggeber zu hintergehen und mit ihr ein neues Leben zu beginnen. Doch Kathie hat andere Pläne. Der ehemalige New Yorker Privatdetektiv Jeff Malcolm hat sich in der kalifornischen Provinz unter dem falschen Namen Bailey niedergelassen. Hier betreibt er mit seinem Gehilfen, einem taubstummen Jungen, eine kleine Tankstelle und ist mit Ann Miller liiert, die er demnächst heiraten will. Doch eines Tages holt Malcolm seine Vergangenheit ein, als ein Gangster ihn zufällig wiedererkennt und ihn zwingt, in seine alte Heimat zurückzukehren. Tatsächlich hatte Malcolm vor einiger Zeit von dem Gangsterboss Sterling den Auftrag erhalten, dessen Freundin Kathie Moffett zu suchen, die ihn niedergeschossen hatte und mit 40 000 Dollar geflohen war. Schnell fand Malcolm Kathie in Acapulco, wo er eine Affäre mit der jungen Frau begann. Beide kehrten zurück in die USA, wo sie in San Francisco unter falschen Namen ein neues Leben beginnen wollten. Als Jeffs ehemaliger Partner Fisher die beiden aufstöberte, kam es zur Katastrophe ... 'Goldenes Gift' gilt als das Meisterwerk aus Hollywoods 'Schwarze Serie' der 1940er-Jahre. Mit seiner poetischen und zugleich düsteren Bildsprache, der treffenden Milieuzeichnung, den pointiert-lakonischen Dialogen und dem deterministischen Weltbild verdichtet Regisseur Jacques Tourneur den Pessimismus des Film Noir. Robert Mitchum als fatalistischer Privatdetektiv und Jane Greer als atemberaubend schöne Femme fatale wurden Ikonen der Filmgeschichte. Der in Frankreich geborene Tourneur war in allen Hollywood-Genres zu Hause: Er drehte Horrorfilme wie 'Katzenmenschen' (1942), Abenteuerfilme wie 'Die Piratenkönigin' (1951), Western wie 'Wichita' (1955).

Ausstieg bei den Zeugen Jehovas - Bericht in 'stationen'

Stationen

stationen - Magazin im BR mit UT

Wie gefährdet sind die christlichen Pilger in Jerusalem, wie kann man bei den Zeugen Jehovas aussteigen, Weihnachtsbacken im Kloster und was glaubt der "Papstexperte" Pater Gemmingen - das sind nur einige der Themen für die Sendung am Mittwoch.
Ausstieg bei den Zeugen Jehovas (ca. 5 Min.) - 61 Jahre lang war Barbara Kohout bei den Zeugen Jehovas. Vor vier Jahren ist sie ausgestiegen. Der Schritt in ein neues Leben bedeutete für sie gesellschaftliche Isolation.

Sendetermine:
Mittwoch, 05.12. | 19.00 Uhr | Bayerisches Fernsehen
Wdh.: Donnerstag, 06.12. | 13.30 Uhr | Bayerisches Fernsehen
www.br.de/fernsehen/bayerisches-fernsehen/sendungen/stationen/index.html

Jule bei 'log in' im TV

log in

"Pöbelpiraten: Ist die Schwärmerei vorbei?" Das ist der Titel der morgigen log in-Sendung. Es geht um die Piraten, ihren Parteitag und ihre Zukunftsaussichten. Zur Zeit liegen sie bei den Umfragen unter 5% und hätten damit keine Chance, in den Bundestag einzuziehen. Aber das kann sich ja noch ändern. Unter den Gästen der Sendung ist auch Jule (Julia Probst) - mit Dolmi natürlich. Hoffentlich wird der auch eingeblendet.

Die Sendung wird morgen (28.11.) um 22:20 Uhr auf Zdfinfo ausgestrahlt. Gleichzeitig ist sie live im Internet zu sehen. Und wer mag, kann seine Meinung vorher schon schreiben.

Pöbelpiraten: Ist die Schwärmerei vorbei?
Gästeliste

  Falls Sie die Sendung gestern verpasst haben, hier ist sie online: Die komplette Sendung vom 28. November 2012.

Mit meinen eigenen Augen

15.11.2012 22:25 Uhr (Dauer 75 min)
3sat
Mit meinen eigenen Augen

Sylvie Testud ("Lucie Audibert") - Jean Pierre Marielle ("Jean Dussart") - James Thierree ("Vincent") - Agathe Dronne ("Garance") - Christiane Millet ("Annabelle Roy - Lucies Mutter") - Miglen Mirtchev ("Ivan")

(Ce que mes yeux ont vu)
Mysterythriller, Frankreich 2007
Regie: Laurent de Bartillat
Autor: Alain Ross

Lucie studiert Kunstgeschichte und arbeitet versessen daran, die Identität einer Frauenfigur in mehreren Bildern Watteaus zu enträtseln, die nur von hinten zu sehen ist. Dem Kunsthistoriker Dussard bleibt dieses leidenschaftliche Interesse nicht verborgen. Er selbst war dieser Frage als Watteau-Spezialist einst nachgegangen, setzte Karriere und Privatleben dafür aufs Spiel - und kam dennoch zu keinem Ergebnis. Gerade deshalb warnt er Lucie davor, sich zu verrennen. Als Lucie sich in den taubstummen Vincent verliebt, kommt sie unerwartet mit ihrer Suche weiter. Er führt sie zu einem Haus, das auf dem Bild eines ähnlich malenden Zeitgenossen Watteaus namens Openord dargestellt ist. Außerdem lehrt Vincent sie, den eigenen Sinnen zu trauen und das Verborgene hinter dem Alltäglichen zu entdecken. Langsam entschlüsselt Lucie immer mehr Details aus dem Leben Watteaus und Openords und entdeckt erstaunliche Parallelen. Doch den Schlüssel zum Geheimnis der beiden Maler und der unbekannten Frau hält sie erst in Händen, als sie ein kleines Gemälde Openords ersteigert. Regisseur Laurent de Bartillat, geboren 1963, studierte Kunstgeschichte an der Pariser Sorbonne. Später arbeitete er als Fotograf, Dokumentarfilmer und Buchautor. In seinem ersten langen Spielfilm, in dem Bartillats bisherige Tätigkeiten gewissermaßen zusammenfinden, hat er auf raffinierte Weise eine tragische Liebesgeschichte mit einer Art Kunstthriller verbunden. Dabei bewies er nicht nur mit der Besetzung, der Ausstattung und der Musik Gespür, sondern schaffte es auch, Kunstgeschichte als Raum voller spannender Entdeckungen erlebbar zu machen. Zwei großartige französische Darsteller unterschiedlicher Generationen prägen den Film: Sylvie Testud ('Jenseits der Stille') als hartnäckige Forscherin in Sachen Kunst und Jean-Pierre Marielle ('The Da Vinci Code - Sakrileg') als ihr warnender, desillusionierter Mentor. Mit Peter Greenaways Dokumentarfilm 'Rembrandts Nachtwache' setzt 3sat am Donnerstag, 14. Oktober, um 22.55 Uhr die Filmreihe 'Im Bann der Bilder' fort.

Gemeinsam stärker

17.11.2012 23:45 Uhr (Dauer 105 min)
1festival
Gemeinsam stärker

Michelle Pfeiffer ("Linda") - Ashton Kutcher ("Walter") - Kathy Bates ("Gloria") - Spencer Hudson ("Clay") - John Mann ("Hank") - David Lewis ("Brice") - Rob LaBelle ("Camden")

(Personal Effects)
Drama, USA, Deutschland 2009
Regie: David Hollander
Musik: Jóhann Jóhannsson
Kamera: Elliot Davis

Der Schock sitzt tief, bei allen in der Runde: Jeder von ihnen hat durch eine Gewalttat einen geliebten Menschen verloren. In einer Selbsthilfegruppe versuchen sie, über dieses Trauma hinwegzukommen. Das gilt für Linda (Michelle Pfeiffer), Mutter eines taubstummen Sohns, deren trunksüchtiger Mann bei einer Schießerei vor einer Bar ums Leben kam, und für den 24-jährigen Walter (Ashton Kutcher), dessen Schwester vergewaltigt und erschlagen wurde. Beide stehen vor der Frage, wie man solche Schicksalsschläge jemals überwinden und ob die Verurteilung der Täter dabei helfen kann. Walter mag ein erfolgreicher Profi-Ringkämpfer sein, aber seine hünenhafte Erscheinung kann nicht über seine Verletzlichkeit hinwegtäuschen. Die lebenserfahrene Linda spürt erst nach dem Tod ihres Mannes, was er ihr wirklich bedeutet hat. Die beiden beginnen, sich auch außerhalb der Gruppensitzungen zu treffen. Gemeinsam versuchen sie zu lernen, mit ihrer Trauer, ihrem Schmerz und ihrer Wut umzugehen, um am Ende vielleicht so etwas wie einen Neubeginn wagen zu können. Linda und Walter werden gute Freunde, verlieben sich schließlich ineinander. Doch Walter glaubt, erst mit der Bestrafung des vermeintlichen Mörders seiner Schwester zur Ruhe zu kommen und zugleich eigene Schuldgefühle loszuwerden - ein Trugschluss mit tragischen Folgen. Nach einer Kurzgeschichte von Rick Moody, Kinogängern vor allem durch seine Romanvorlage zu Ang Lees Meisterwerk 'Der Eissturm' bekannt, erzählt 'Gemeinsam stärker - Personal Effects' von Menschen, denen die heilsame Kraft der Liebe dabei hilft, mit einem schweren Schicksalsschlag fertig zu werden. Das klingt nach Kitschgefahr, aber die große Leistung des Regisseurs David Hollander besteht darin, seine Geschichte mit viel Feingefühl, aber ohne Sentimentalität in Szene zu setzen. Auch seine beiden großartigen Hauptdarsteller Michelle Pfeiffer und Ashton Kutcher agieren mit bemerkenswerter Zurückhaltung: Die Entwicklung ihrer Charaktere spielt sich nicht in Gefühlsausbrüchen, sondern in Nuancen ab.

Tag der Norddeutschen

Tag der Norddeutschen

121 Menschen, die 18 Stunden lang Einblick in ihr Leben und ihren Alltag geben – das ist der „Tag der Norddeutschen“ am Sonnabend, 10. November, im NDR Fernsehen. Von morgens um 6 Uhr bis um Mitternacht erfahren die Zuschauerinnen und Zuschauer in dem faszinierenden Zeitdokument, was diese Menschen an ein und demselben Tag erlebt haben. So auch Stefan Goldschmidt, der an der Hamburger Uni als Dozent am Institut für Gebärdensprache arbeitet. Schalten Sie ein und sehen Sie selbst, was er mit seinen zwei hörenden Kindern am Tag der Norddeutschen erlebt hat!

Über Stefans Beitrag: www.ndr.de/unterhaltung/der_tag_der_norddeutschen/protagonisten/goldschmidt105.html

Zwischen 6:40 Uhr und 12:45 Uhr wird Stefan immer mal wieder mit seiner Familie und in seinem Job zu sehen sein - natürlich mit Untertiteln!

Weiterlesen »

30-jähriges Jubiläum von SIGNES

signes

In der französischsprachigen Schweiz gibt es die Gehörlosensendung SIGNES (= Gebärden), vergleichbar mit dem deutschen SEHEN STATT HÖREN. SIGNES feiert sein 30. Jubiläum mit einer Sendung über 30 Jahre Kampf der europäischen Gehörlosen für den Zugang zu den Medien. Was Gehörlosen heute selbstverständlich erscheint, Gebärdensprache per Handy, Webcam, Relay-Dienste, Dolmetschereinblendungen im Fernsehen usw., das gibt es erst seit wenigen Jahren. SIGNES zeigt in einem Rückblick, wie Gehörlose dafür gekämpft haben.

30 ans, quelle histoire!

Gezeigt wird die Sendung am 22. Oktober um 20:40 Uhr auf dem Fernsehkanal RTS Deux, eine Wiederholung gibt es am 4. November um 12:30 Uhr. Selbstverständlich wird die Sendung auch online gezeigt.

Übrigens ist die Website von SIGNES eine wahre Fundgrube, mit einer Vielzahl von Sendungen (sind es alle?) im Archiv. Da kann man Stunden und Tage stöbern - wenn man Französisch oder die französich-schweizerische Gebärdensprache versteht. Hochinteressante Themen, die man außerhalb der Schweiz sonst nie sehen würde, wie z.B. ein Bericht über die Nationalratspräsidentin (2009 - 2010) Pascale Bruderer, die zwei gehörlose Onkel hat, perfekt gebärdet, sich für die Rechte Behinderter einsetzt und ihre Antrittsrede dolmetschen ließ. Oder die Geschichte von Pater Cyril, in Südafrika als Sohn orthodoxer Juden geboren, ertaubt und aufgrund des Ushersyndroms erblindet, zum Katholizismus konvertiert und jetzt taubblinder Priester. Das ist schon überwältigend, was sich da in 30 Jahren bei SIGNES angesammelt hat! Schauen Sie doch mal rein, ins Archiv von SIGNES!

Wir können SIGNES nur herzlich gratulieren und weiterhin viel Erfolg wünschen!

Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/viewtools.inc.php on line 135

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache