Seite << < 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 > >>

Yoga für Gehörlose!

07.08.2010 10:45 Uhr (Dauer 30 min)
RBB

13.08.2010 11:30 Uhr (Dauer 30 min)
3sat

selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung
Magazin, Deutschland 2010
Moderation: Mathes Dues

Yoga für Gehörlose! Mit Sprache und Gebärden arbeitet Betty Schätzchen, führt hörende und hörgeschädigte Menschen gleichermaßen in die Kunst der indischen Entspannungstechnik ein. Hauptberuflich tut sie das, in der eigenen Praxis. Betty Schätzchen hat den Sprung in die Selbstständigkeit gewagt und geschafft, sich spezialisieren können - trotz oder wegen der eigenen Schwerhörigkeit. Erziehung mit Handicap! Daniela Richter hat ihre Kinder nie im Kinderwagen ausgefahren, sie lagen oder saßen auf dem Schoß der Mama, die auf den Rollstuhl angewiesen ist. Jeder Spielplatzbesuch, jedes Toben zuhause, das gemeinsame Backen oder Basteln - alles ein Risiko. Wenn sich ein Kind verletzt, wie kann man reagieren, ist Hilfe in der Nähe? Dennoch, Daniele Richter ist Mutter, das wollte sie immer sein und so geht sie ihren besonderen Weg. Gedanken steuern Maschinen! An der TU Berlin arbeitet eine Forschungsgruppe genau daran, dies praktisch umzusetzen. So könnten künftig vielleicht schwerstgelähmte Patienten einzig durch ihr Denken Computer bedienen, wieder kommunizieren und selbstbestimmter leben. Wie das genau funktioniert, welche Schaltstelle zwischen Hirn und Maschine muss - "selbstbestimmt!" hat den Wissenschaftlern über die Schulter geschaut und erklärt das System: BCI - Brain-Computer Interface. Geschichten von Selbstbestimmung und -gestaltung in dieser Ausgabe von "selbstbestimmt!".

Schweigende Lippen

09.08.2010 01:40 Uhr (Dauer 100 min)
ARD
Schweigende Lippen

Jane Wyman - Stephen McNally - Ray Montgomery - Dan Seymour - Monte Blue - Agnes Moorehead - Douglas Kennedy - Charles Bickford - Jan Sterling - Lew Ayres

(Johnny Belinda)
Melodram, USA 1948
Regie: Jean Negulesco
Autor: Elmer Harris
Buch: Allen Vincent|Irmgard von Cube
Musik: Max Steiner

Die taubstumme Belinda wird von ihrem Vater wie auch von den Bewohnern ihres kanadischen Heimatortes als dumm und geistig behindert eingestuft. Ein feinfühliger junger Arzt, der mit Taubstummen bereits Erfahrung machte, weckt das Mädchen aus seinem Dornröschenschlaf. Kurz darauf wird Belinda von einem Einheimischen vergewaltigt. Als sie danach schwanger wird, gerät der Arzt unter Verdacht.

TV-Tipp: Zuhause im Glück - mit gehörlosem Paar

Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

10.08.2010  20:15  Uhr  (Dauer 120 min)

RTL II

Zuhause im Glück - Unser Einzug in ein neues Leben

Dokusoap, Deutschland 2005-09
Moderation: Mit John Kosmalla und Eva Brenner

Sabine und Frank hatten das, was man eine wahre Sandkastenliebe nennt. Die beiden besuchten die Hörgeschädigten-Schule und begannen nach zehn Jahren Schulzeit gemeinsam ihre Ausbildung. Vor 14 Jahren merkten sie, dass sie mehr verbindet als ihr gemeinsames Schicksal der Gehörlosigkeit - aus Freundschaft wurde Liebe. Als sich Nachwuchs ankündigt, entscheiden sie sich für den Kauf eines eigenen Zuhauses. Das stark renovierungsbedürftige alte Gemäuer mit dem 2000 m² großem Grundstück stellt eine Lebensaufgabe dar, die das junge Pärchen voller Tatendrang in Angriff nimmt. Im Jahr 2003 erblickt ihr Sohn Patrick das Licht der Welt, drei Jahre später wird Silvio geboren. Beide Kinder sind kerngesund - das Glück der Familie scheint perfekt. Nun möchten sie ihre Liebe mit einer Hochzeit besiegeln. Doch dann schlägt das Schicksal auf grausame Art und Weise zu: Am 08. August 2008, knapp vier Wochen vor der Hochzeit, verunglückt Frank mit dem Motorrad und stirbt noch an der Unfallstelle. Für seine Verlobte bricht eine Welt zusammen. Die Hochzeitsvorbereitungen waren abgeschlossen, das Brautkleid und der Anzug gekauft. Erst einen Tag vor dem Unfall hatten sie ihre Trauringe ausgesucht. Statt zur Hochzeit muss Sabine nun ihre Freunde und Familie zur Trauerfeier einladen.

Die Sonntagstänzer

10.09.2010 15:00 Uhr (Dauer 60 min)
SWR
Die Sonntagstänzer

Reportage
Buch: Christian Gropper|Christian Gropper|Christian Gropper|Christian Gropper|Film von Christian Gropper

Sonntags um drei. Im Weinhaus Lohmann in Bechtheim bei Worms herrscht wieder einmal Festtagsstimmung. Jede Woche treffen sich hier Senioren aus der ganzen Umgebung zum Tanz. Manchmal mehr als 300. Die älteren Damen und Herren kommen von überall her um mit großer Lebensfreude einen Tag in Ausgelassenheit zu verbringen. Für viele Senioren ist der Sonntag in Bechtheim der einzige Lichtblick in der Woche. Über 30 Jahre ist es jetzt her, da bekam Jakob Lohmann von seinem Vater ein Keyboard geschenkt um für die Gäste zu spielen. Niemals hätte er gedacht, dass seine Musik so gut ankommen würde. Dabei ist Jakob Lohmann schwerhörig. Doch schon als Kind ließ er sich davon nicht beeindrucken, sondern schaute lieber bei Weinfesten den Musikern auf die Finger. Zuhause übte er dann so lange, bis er die Lieder auswendig spielen konnte. Die fast 90-jährigen Anni und Stanislaus sind das älteste Tanzpaar im Hause Lohmann und sie kommen seit nun schon über 30 Jahren zum Jakob. Gemeinsam ist man dort ganz schön alt geworden. Und Stanislaus erzählt, dass neben sieben Frauen am Tisch nur noch zwei Männer übrig geblieben sind. Doch dass die Witwen allzu lange zuhause bleiben, kommt nicht in Frage. Und so hat "Stani", wie ihn seine Frau liebevoll nennt, jeden Sonntag eine ganze Menge zu tun. Nur beim Cha Cha Cha, verrät er, da gehört er seiner Frau Anni ganz allein. Und auch Rigobert Glück und seine Freundin Elsemarie sind feste Stammgäste beim Jakob. Sie haben ihre Liebe erst spät entdeckt. Zwar kannten sie sich bereits seit der Jugendzeit, aber erst durch das Tanzen kamen sie sich näher. Damals hat keiner von beiden noch an das Glück geglaubt, erzählt Elsemarie heute strahlend. "Dabei ist die Liebe mit 70 mindestens genauso schön wie mit 17." Und so hat Rigobert Elsemarie vor ein paar Monaten einen Heiratsantrag gemacht. Wo die Hochzeitsfeier stattfinden soll, ist jetzt schon klar: natürlich beim Lohmann. Bei den meisten Senioren gehört der Tanznachmittag zum festen Bestandteil im Leben.

Maischberger: Weiße Kittel, weiße Weste?

Johannes Brenninger

Am 23. Juni wird eine Folge von "Menschen bei Maischberger" wiederholt, die zuerst am 8. September 2009 ausgestrahlt wurde. Thema der Sendung: "Feindbild Arzt: Weiße Kittel, weiße Weste?" Unter den Gästen befindet sich Johannes Brenninger:

"Der Inhaber mehrerer Hörgeräte-Geschäfte zahlte jahrelang "Schmiergeld auf Rezept" an einen HNO-Arzt. Immer wenn der Mediziner einen Patienten zu Johannes Brenninger schickte, wollte er einen Anteil am Verkauf des Hörgerätes kassieren, sozusagen als Vermittlungsgebühr. Regelmäßig musste Brenninger Bargeld im Umschlag abliefern. "Ich fühlte mich wie bei einer Schutzgelderpressung", sagt der Akustiker."

Wer die Erstausstrahlung der Sendung verpasst hat, kann sie jetzt nachholen: Am 23. Juni um 9:30 Uhr auf MDR.

Menschen bei Maischberger - Feindbild Arzt: Weiße Kittel, weiße Weste?

Fußball-WM Spezial bei SsH

Sehen statt Hören

Am kommenden Samstag, 12. Juni, ist Sehen statt Hören ganz auf die Fußball-WM ausgerichtet, mit fußballbegeisterten gehörlosen Fans, dem gehörlosen Schiedsrichter Thorsten Mertens, dem gehörlosen Torwarttrainer "Zimbo" Zimmermann und dem gehörlosen Zauberer "FRALAU" Franz Paulus mit einer Fußball-Wette.

Sehen statt Hören -  Wochenmagazin für Hörgeschädigte

MM-Casting im TV


Bild vergößern

Manfred Mertz bereitet seinen neuen Film vor, und er sucht dafür DarstellerInnen. Am 5. Juni fand das Hauptcasting statt. Ein Team vom SWR war dabei. Der kurze Bericht soll heute, am 8. Juni, um 18:45 Uhr* (Wiederholung am 09.06.2010 um 8:00 Uhr) in der Regionalsendung Landesschau Rheinland-Pfalz auf SWR Rheinland-Pfalz gezeigt werden. - Wer nicht das Glück hatte, ausgewählt zu werden, kann sich wenigstens im Fernsehen sehen. ;-)

Judith Göller berichtet auf ihrem gehoerlosblog: SWR3 zeigt Hauptcasting für 2. MM-Film

* Das war leider nix! Schon wieder verschoben. Sobald wir den neuen Sendetermin erfahren, werden wir ihn hier veröffentlichen.

Eine Reporterin vom SWR hat angerufen. Sie hat mitgeteilt, dass die Ausstrahlung des Berichtes für heute geplant ist, wenn nichts dazwischen kommt!!!Sowas können sie nie vorher wissen. Also, wenn alles klappt: heute, 9. Juni, SWR Rheinland-Pfalz um 18:45. -

Nun endlich hat's geklappt, beim dritten Anlauf! Und gar nicht mal so kurz war der Bericht, Klasse! Wer ihn verpasst hat:  Wiederholung morgen, am 10.06.10 um 8:00.

Selbstbestimmt!

29.05.2010 11:05 Uhr (Dauer 29 min)
mdr

31.05.2010 09:15 Uhr (Dauer 30 min)
mdr

05.06.2010 10:45 Uhr (Dauer 30 min)
RBB

11.06.2010 11:30 Uhr (Dauer 30 min)
3sat

Selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung
Junge Leute ...
Magazin, Deutschland 2010
Moderation: Mathes Dues

Junge Leute ... "Ich kann das Spiel lesen, weil ich mich total auf meinen Sehsinn verlasse." Anders geht es auch gar nicht bei Stefan Markolf, er ist von Geburt an gehörlos. Dennoch verdient er sein Geld als Fußballer, ist der erste Profi mit dieser Behinderung. Der 26-Jährige spielte in der 2. Liga bei Mainz 05 und zeigt heute in der Regionalliga Süd für den KSV Kassel sein Können. Für die Kommunikation mit Mitspielern, Trainer und Schiedsrichter sucht der Abwehrspieler Sichtkontakt, schaut auf Lippenbewegungen, interpretiert Gesten. Seine Mannschaftskameraden bescheinigen ihm eine bessere Spielübersicht als jedem anderen.

"Egal ob Ihr Internet ausgefallen ist, Ihr PC einen Virus hat oder Ihr Computer einen blauen Bildschirm anzeigt, Sie können jederzeit anrufen." Für komplizierte Probleme eine Lösung finden - diese Herausforderung reizt Denis Hanke, im Alltag wie im Beruf. Am Berufsbildungswerk Potsdam schloss der Computerfreak als Informatikkaufmann erfolgreich ab, fand dennoch keine Arbeit. Der körperlich und sprachlich behinderte 28-Jährige wagte den Schritt in die Selbstständigkeit. Seine Firma DHS media entwickelt und betreut Internet-Auftritte, berät bei der Computer-Technik, bietet Schulungen und Service. Zu seinen Kunden gehören auch Menschen mit Handicap. Denis Hanke will durchhalten. Weltpremiere in Hannover. "Circus Fantasticus" ist Europas erster Zirkus, in dem ausschließlich behinderte Artisten auftreten. Jomi z.B. ist Pantomime, ein ehemaliger Student von Marcel Marceau, tourt seit 1981 durch die Welt. Thommy überrascht mit Kunststücken im Rollstuhl, hält Rekorde im Extremsport. Fralau verzaubert sein Publikum, zog schon in Las Vegas die Zuschauer in seinen Bann. Die Macher des Zirkus-Projektes, Renate Weidner und Ralph Büsing, sind selbst gehandicapt. Seit mehr als 20 Jahren organisieren sie Events, bei denen sie Menschen mit Handicap ins Rampenlicht bringen. Durch die Sendung führt Mathes Dues.

Das Hörrohr

Das Hörrohr

29.05.2010 20:15 Uhr (Dauer 100 min)
NDR
Ohnsorg-Theater

Ernst Grabbe - Bärbel Berndsen - Heini Kaufeld - Rudolf Möller - Hans Jensen - Jochen Schenck

Das Hörrohr
Theater-Reihe, Deutschland
Buch: Film von Alfred Johst|Karl Bunje

Dem schwerhörigen Opa Meiners entgeht die falsche Freundlichkeit von Schwiegertochter Bertha. Ihr Ziel ist es, dass der Alte ihrem Mann Jochen endlich den Hof überschreibt. Ihre Nichte Elke und der Knecht Bernd durchschauen das Spiel. Mithilfe eines neuen, elektronischen Hörrohrs können die Machenschaften von Bertha und ihrem Jugendfreund aus Hamburg in letzter Minute vereitelt werden.
 

Kassensturz

05.06.2010 10:25 Uhr (Dauer 35 min)
SFzwei
Kassensturz

Sendung für Gehörlose
Karin Altwegg
Schweiz 2010
Moderation: Ueli Schmezer

Stille im Kopf

10.06.2010 09:30 Uhr (Dauer 30 min)
hr
Stille im Kopf

Constantin will endlich mitreden
Deutschland

Constantin will endlich mitreden Constantin ist taub und hat noch nie die Stimme seiner Eltern oder den Klang von Musik gehört. Obwohl er die Sonderschule besucht, will er diesmal die Sommerferien verbringen wie alle anderen Kinder auch, und er will seinem Vater beweisen, dass er mit ihnen in der Fußballschule und im Hochseilgarten zusammen spielen kann. Sein Vater ist skeptisch. Ob Constantin sich durchsetzt? Der Film zeigt, wie wichtig es ist, hörgeschädigte Kinder und Jugendliche in ihrem Drang nach Bildung sowie nach Anerkennung ihrer Kultur und Sprache zu unterstützen. Nur so wird ihnen der Weg in ein Leben mit gleichen Chancen wie hörenden Kindern und Jugendlichen in der Gesellschaft geebnet werden.

Leben zwischen zwei Welten

Manuela Möller

Am 22.5. sendet 3sat um 17 Uhr die Magazin-Sendung VIVO mit einem Porträt von Manuela Möller und ihren Erlebnissen als CODA. Titel: Fordern, Fördern, Überfordern. Manuela hat sich sehr für Untertitel eingesetzt und freut sich, dass der Sender sich darauf eingelassen hat.

Manuela Möller:
"Ich glaube, dass ich eine ganz besondere Kindheit hatte und dass diese Kindheit mir viel ermöglicht hat. Ich glaube aber auch, dass ich eine schwere Kindheit hatte."

Sie können den Text des Porträts online lesen und auch den Film online sehen: Porträt: Leben zwischen zwei Welten

Über die Kunst kommunizieren ...

14.05.2010 11:30 Uhr (Dauer 30 min)
3sat
selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung
Über die Kunst kommunizieren ...
Magazin, Deutschland 2010

Über die Kunst kommunizieren ... Es geht ihm nicht um ein Foto an sich, er will Menschen kennenlernen, versuchen, sie zu verstehen und ihre Besonderheiten mit Hilfe der Kamera festhalten. So beschreibt der Fotograf Jéróme Deya seine Arbeit. Weltweit reist der Franzose durch Kriegs- und Krisengebiete, ihn interessieren die sozialen und humanitären Themen. Immer wieder porträtiert er auch Menschen, die Ausgrenzung erleben: Menschen mit Handicap. Doch wen kann er mit seinen Bildern erreichen? Schafft er ein Hinschauen, wo das Wegschauen viel einfacher ist? Auch Jacqueline Janke drückt sich über ihre Kunst aus. Sie malt in unterschiedlichen Techniken aber immer wiederkehrende Motive: Stillleben, Akte und Engel. Farbenfreudig ist ihr Ouvre, lebensbejahend - und das, obwohl die Künstlerin die Folgen eines schweren Autounfalls, eines mehrmonatigen Wachkomas einschränken. Entschleunigt ist ihr Leben, aber deshalb nicht minder intensiv. Der Körper abgebremst, der Geist hellwach. Was aber sagt uns nun das Werk von Jacqueline Janke? Was bedeutet es der Künstlerin, und was will sie vermitteln? Der Komponist Helmut Oehring ist ein sogenanntes Brückenkind - ein hörendes Kind gehörloser Eltern, eines zwischen den Welten. Helmut Oehrings Muttersprache ist die Gebärdensprache, von der er heute sagt, dass sie weitaus poetischer und vielschichtiger ist als die Lautsprache. Nur folgerichtig, dass er Möglichkeiten fand, Hörende und Gehörlose in seiner Arbeit zu vereinen, zusammen musizieren zu lassen. Wie das funktioniert? "Selbstbestimmt!" traf den Komponisten beim international renommierten Kurt Weil Fest in Dessau. Zu den "SonntagsFragen" ist diesmal der Liedermacher Gerhard Schöne geladen.

Karriere trotz Gehörlosigkeit

24.04.2010 08:45 Uhr (Dauer 15 min)
Info
Rhythmus der Stille

Karriere trotz Gehörlosigkeit
2010
Buch: Film von Angelika Schmidt-Biesalski

Über die Kunst kommunizieren ...

24.04.2010 11:05 Uhr (Dauer 29 min)
mdr
Selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung
Über die Kunst kommunizieren ...
Magazin, Deutschland 2010

Über die Kunst kommunizieren ... Es geht ihm nicht um ein Foto an sich, er will Menschen kennenlernen, versuchen, sie zu verstehen und ihre Besonderheiten mit Hilfe der Kamera festhalten. So beschreibt der Fotograf Jéróme Deya seine Arbeit. Weltweit reist der Franzose durch Kriegs- und Krisengebiete, ihn interessieren die sozialen und humanitären Themen. Immer wieder porträtiert er auch Menschen, die Ausgrenzung erleben: Menschen mit Handicap. Doch wen kann er mit seinen Bildern erreichen? Schafft er ein Hinschauen, wo das Wegschauen viel einfacher ist? Auch Jacqueline Janke drückt sich über ihre Kunst aus. Sie malt in unterschiedlichen Techniken aber immer wiederkehrende Motive: Stillleben, Akte und Engel. Farbenfreudig ist ihr Ouvre, lebensbejahend - und das, obwohl die Künstlerin die Folgen eines schweren Autounfalls, eines mehrmonatigen Wachkomas einschränken. Entschleunigt ist ihr Leben, aber deshalb nicht minder intensiv. Der Körper abgebremst, der Geist hellwach. Was aber sagt uns nun das Werk von Jacqueline Janke? Was bedeutet es der Künstlerin, und was will sie vermitteln? Der Komponist Helmut Oehring ist ein sogenanntes Brückenkind - ein hörendes Kind gehörloser Eltern, eines zwischen den Welten. Helmut Oehrings Muttersprache ist die Gebärdensprache, von der er heute sagt, dass sie weitaus poetischer und vielschichtiger ist als die Lautsprache. Nur folgerichtig, dass er Möglichkeiten fand, Hörende und Gehörlose in seiner Arbeit zu vereinen, zusammen musizieren zu lassen. Wie das funktioniert? "Selbstbestimmt!" traf den Komponisten beim international renommierten Kurt Weil Fest in Dessau. Zu den "SonntagsFragen" ist diesmal der Liedermacher Gerhard Schöne geladen.

Bin ich schön?

Bin ich schön?

24.04.2010 23:55 Uhr (Dauer 110 min)
mdr

Bin ich schön?

Iris Berben - Senta Berger - Gottfried John - Heike Makatsch - Uwe Ochsenknecht - Franka Potente - Otto Sander - Dietmar Schönherr - Steffen Wink - Gustav Peter Wöhler - Suzanne von Borsody - Anica Dobra - Joachim Król - Nina Petri - Gisela Schneeberger - Maria Schrader - Oliver Nägele - Pierre Sanoussi - Bliss - Elisabeth Romano

Tragikomödie, Deutschland 1998
Regie: Doris Dörrie
Autor: Nach der Kurzgeschichtensammlung von Doris Dörrie
Buch: Doris Dörrie, Rolf Basedow und Ruth Stadler
Musik: Roman Bunka

An einem heißen Nachmittag in der spanischen Provinz nimmt Werner (Gustav Peter Wöhler) die junge Anhalterin Linda (Franka Potente) mit, die offenbar taubstumm ist. Wenig später landen die beiden gemeinsam in einem Hotel, wo Werner Linda bittet, ihm mit einem Gürtel den Hintern zu versohlen. Unterdessen ruft im Nebenzimmer der liebeskranke Klaus (Steffen Wink) seine Exfreundin Franziska (Anica Dobra) in München an. Die steht jedoch gerade in einer Boutique, in der sie als Verkäuferin arbeitet, und reagiert abweisend auf seine Avancen. Auch ihre Mutter Rita (Iris Berben) ist in der Stadt unterwegs. Sie will unbedingt einen bestimmten Kaschmirpullover kaufen, muss zuvor aber das nötige Bargeld besorgen. Es ist kurz vor Ladenschluss, Rita eilt nach Hause - wo ihr Mann Fred (Oliver Nägele) sie ausgerechnet jetzt zum Sex drängt. Unterdessen ist Linda wieder als Anhalterin unterwegs. Diesmal wird sie von dem sympathischen Bodo (Uwe Ochsenknecht) mitgenommen, der eigentlich auf dem Weg zu seiner Frau Lucy (Suzanne von Borsody) nach Sevilla ist - und sich trotzdem von Linda, die plötzlich doch sprechen kann, verführen lässt. Zur gleichen Zeit werden Vera (Heike Makatsch) und Felipe (Juan Diego Botto) am Flughafen von drei Schlägern überfallen. Nach der Tat begegnet die verstörte Vera der Althippie-Lady Tamara (Gisela Schneeberger), die sie in ein wunderliches Gespräch über Ehe, alte Zeiten und Augentropfen verwickelt. In München spielen sich derweil Ehedramen ab: Zwischen Robert (Joachim Król) und Charlotte (Nina Petri), die den Seitensprung ihres Mannes noch immer nicht verwunden hat, eskaliert mitten im Stau ein Streit, der damit endet, dass Charlotte aus dem Wagen steigt und davonlaufen will. Charlottes Vater Herbert (Gottfried John) hat indes ganz andere Probleme. Da wollte er die Shopping-Tour seiner Gattin Unna (Senta Berger) für ein Schäferstündchen mit der Studentin Jessica (Elisabeth Romano) nutzen - und steht vor einer Katastrophe, als die junge Frau sich plötzlich die Pulsadern aufschneidet. Bei Franziskas Hochzeit mit Holger (Michael Klemm) schließlich, von der die junge Frau nicht wirklich überzeugt ist, treffen einige dieser seltsamen Charaktere zusammen - und es wird klar, dass manche von ihnen sich ihren Lebenslügen stellen müssen, während andere nicht mehr anders können, als sich ihrem Schicksal zu ergeben. Im Guten wie im Schlechten.

Ellen

28.04.2010 02:00 Uhr (Dauer 20 min)
Comedy
Ellen

Ellen DeGeneres - Dan Gauthier - Patrick Bristow - Clea Lewis - David Anthony Higgins - Jeremy Piven - Joely Fisher

Das Missverständnis
Comedy-Serie, USA 1994-1998
Regie: Carol Black|Neal Marlens|David S. Rosenthal
Buch: Jennifer Fisher

Audrey wurde von ihrem Freund verlassen und ist völlig fertig. Doch bereits kurz darauf lernt sie den taubstummen Brian kennen, der ein Freund von Peter ist und als Schauspieler an einem Taubstummen-Theater arbeitet. Audrey verliebt sich in Brian und vergisst darüber ihren Kummer. Ellen und Audrey besuchen deshalb die Aufführung von "Romeo und Julia", in der Brian mitspielt...

Schwerhörige LKW-Fahrerin

Verena Künne vor ihrem 40-Tonner

Verena Künne ist wohl die einzige* Hörbehinderte, die 40-Tonner fährt. Judith Göller hatte in ihrem gehoerlosblog darüber berichtet: Hörbehinderte 40-Tonnen-Powerfrau aus Speyer. Jetzt war ein Team des Fernsehsenders N24 in Speyer und hat Verena gefilmt. Gesendet wird der Film in der Reihe "N24 Transportwelt" - leider ohne Untertitel. Judith berichtet: N24 strahlt Sendung über Truckerin Verena Künne aus. Dort finden Sie auch die Sendezeiten.

* Die einzige wohl doch nicht. Sabine Wilkening (gl) schreibt uns, dass sie den Führerschein Klasse 2 besitzt, aber seit 15 Jahren keinen LKW mehr gefahren ist. Und sie schreibt, dass sie "selbst auch Schwerhörige kenne, die Trucks fahren. Egal, ob Männlein oder Weiblein."

Wie dem auch sei, Seltenheitswert haben hörgeschädigte Truckerinnen wohl immer noch.

 

Yourope - Lärm

06.04.2010 07:30 Uhr (Dauer 30 min)
arte
Yourope

Lärm
Gesellschaftsmagazin, Deutschland 2010

Laut- Lauter- Spanien. "Yourope" besucht das lauteste Land Europas und vergleicht Lebensqualität und Lärmpegel in der Hauptstadt Madrid. Tanzen ist wie Träumen mit den Beinen. Wie gehörlose Jugendliche eine heiße Sohle aufs Parkett legen - indem sie die Musik fühlen. Freiwillige Stille. Wenn junge Frauen eine Auszeit vom Alltag brauchen und sich ins Kloster zurückziehen. Lärm als Heilung. Wie ein italienischer Heilpraktiker Kraft für seine Seele aus Motorlärm zieht.

Taube Ohren

07.04.2010 23:25 Uhr (Dauer 40 min)
ORF1
CSI NY

Gary Sinise - Robert Joy - Claire Forlani - Eddie Cahill - Hill Harper - Carmine Giovinazzo - Melina Kanakaredes

(CSI:NY)
Taube Ohren
Krimiserie, USA 2006
Regie: Ann Donahue|Carol Mendelsohn|Anthony E. Zuiker

Die gehörlose Gina Mitchum ist mit ihrer 19-jährigen Tochter Alison und ihrer kleinen Enkeltochter allein zu Hause. Plötzlich bemerkt sie eine seltsame Erschütterung des Fußbodens und spürt, dass etwas Schreckliches geschehen sein muss: Sie findet ihre Tochter tot in einer Blutlache liegend. Die Ermittler merken schnell, dass die Tat etwas mit der Taubheit in der Familie zu tun haben muss.

selbstbestimmt!

09.04.2010 11:30 Uhr (Dauer 30 min)
3sat
selbstbestimmt!

Leben mit Behinderung
Magazin, Deutschland 2010

Martin Warmuth hat ein Funksystem erfunden, das Rollstuhlfahrern das Tanken erleichtert. Von seinem Handicap lässt sich der heute 62-Jährige nicht bremsen: Er hat studiert, Karriere gemacht und machte sich nach der Wende selbstständig. - "selbstbestimmt!" stellt Martin Warmuth vor. "Fast alle Autobahntankstellen haben heute einen DRS-Empfänger. Das macht mich stolz." Dieses Funksystem, das Rollstuhlfahrern das Tanken erleichtert, hat Martin Warmuth gerade auf den Weg gebracht. Der heute 62-Jährige ist selbst schwer behindert. Er war einer der letzten in der DDR, der an Kinderlähmung erkrankte. Dennoch hat Martin Warmuth studiert, machte Karriere in einem Textilkombinat und machte sich nach der Wende selbstständig. "selbstbestimmt!" stellt Martin Warmuth vor. Außerdem in der Sendung: der gehörlose Rapper Marko Vuoriheimo aus Helsinki und der Berliner Verein "EnterAbility". Er hilft Menschen mit Behinderung auf dem Weg in die Selbstständigkeit.

My Name Is Earl

11.04.2010 03:15 Uhr (Dauer 20 min)
RTL
My Name Is Earl

 

Jason Lee - Ethan Suplee - Jaime Pressly - Nadine Velazquez - Eddie Steeples

 

Gift und Galle und Gemeinsamkeiten
Comedy, USA 2007

Joy wird von Doug, dem Assistenten ihrer taubstummen Anwältin, mitgeteilt, dass sie eine Halbschwester hat. Und als Joy dann auch noch erfährt, um wen es sich dabei handelt, ist sie sprachlos. Denn ihre Halbschwester ist niemand anderes als ihre Todfeindin Liberty, ein schwarzes Mädchen, mit dem Joy sich auf der Schule ständig geprügelt hatte und mit der sie auch heute noch eine handfeste Feindschaft verbindet. Hinzu kommt, dass Liberty auch einen Platz auf Earls Liste hat, denn er hatte ihr, als er noch mit Joy verheiratet war, ihre Kreditkarte geklaut. Als Earl und Joy die mittlerweile als Amateur-Wrestlerin tätige Liberty nun aufsuchen, kommt es sofort zu übelsten Beschimpfungen zwischen den Halbschwestern. Doch Earl muss unbedingt eine Möglichkeit finden, um Liberty etwas Gutes zu tun - und die ist in der Tat schon bald gefunden. Denn Joy und Liberty haben wider Erwarten gemeinsame Interessen. Joy möchte unbedingt schwanger werden, um mit ihrem Babybauch die Geschworen bei ihrem Prozess milde zu stimmen, will aber keinesfalls noch ein Kind haben. Liberty wünscht sich hingegen unbedingt ein Kind, will aber nicht schwanger werden, da eine Schwangerschaft ihre Wrestler-Karriere zerstören würde. Deshalb kommt Earl nun auf die abstruse Idee, dass Joy die Leihmutter für Liberty spielen soll. Und nach einigen weiteren Beschimpfungen und wüsten Prügeleien können sich die beiden Halbschwestern tatsächlich mit dieser Idee anfreunden...

 

Auf der Suche nach Mr. Goodbar

12.04.2010 00:05 Uhr (Dauer 130 min)
SWR
Auf der Suche nach Mr. Goodbar

Richard Gere - Priscilla Pointer - Tuesday Weld - William Atherton - Richard Kiley - Alan Feinstein - Diane Keaton - Tom Berenger - Laurie Prange - Levar Burton

Drama, USA 1976
Regie: Richard Brooks
Autor: Judith Rossner
Musik: Artie Kane

Die junge Lehrerin Theresa überwirft sich mit ihren Eltern und verlässt das patriarchalisch und streng katholisch geführte Elternhaus, um in der Großstadt ein Leben nach ihren Vorstellungen von Freiheit und Selbstbestimmung zu führen. Tagsüber unterrichtet sie voll warmherziger Menschlichkeit und in strengem Pflichtbewusstsein gehörlose Kinder, nachts treibt sie sich in dunklen Kneipen herum, auf der Suche nach Zuneigung und Drogen. Diese Diskrepanz wird mehr und mehr zu einem großen Problem für sie. Aber aufsteigende Ängste weglachend, lässt sich Theresa auch durch die verschämten Heiratsabsichten eines Jugendfreundes nicht von ihrem Lebensstil abbringen. Eines Nachts lernt sie den jungen Tony in einer Kneipe kennen ...

Hofi auf der Farm

Hofi

"Die Farm" ist eine Serie auf RTL, nach dem bekannten Strickmuster "jeder gegen jeden", d.h. jede Woche muss ein Teilnehmer ausscheiden, und "der Gewinner - der 'Farmer des Jahres' - bekommt alles". "Die Farm" befindet sich in Norwegen, und die Kandidaten müssen ländliche Aufgaben bewältigen wie Schafe scheren oder Pullover stricken. Und auch bei den Wissens-Duellen geht es um Natur und Landwirtschaft. Hofi, der Klavierbauer aus Sachsen, hat sich bisher wacker geschlagen. Eine Besonderheit Hofis: " Hofi ist seit einer Scharlacherkrankung in der Kindheit hörgeschädigt und trägt beidseitig Hörgeräte." Man hört es seiner Artikulation an (deshalb wird bei ihm untertitelt), aber beim Wettkampf scheint das keine Rolle zu spielen. Beim Wissens-Duell hat er jedenfalls den Piloten René geschlagen und offensichtlich alle Fragen richtig verstanden - und beantwortet.

Hofi ist 28 und lebt noch bei seinen Eltern. Wenn er "Farmer des Jahres" werden sollte, will er aber ausziehen und die Wohnung mit dem gewonenen Geld einrichten. Von den anfangs 12 Kandidaten sind jetzt nur noch 4 dabei, einer davon Hofi. Wir drücken ihm die Daumen, dass der schwerhörige Klavierbauer "Farmer des Jahres" wird.

Sendetermine: Sonntags um 19:05 auf RTL.

Die Farm

Hofi, der schüchterne Klavierbauer

Jenseits der Stille

20.03.2010 20:15 Uhr (Dauer 105 min)
BR
Jenseits der Stille

Howie Seago - Julia Lorbeer - Alexandra Bolz - Léa Mekhnéche - Selestina Stanisavijevic - Anna Bickhofer - Tatjana Trieb - Laurel Severin - Alexis Segovia - Emmanuelle Laborit - Sylvie Testud - Doris Schade - Matthias Habich - Hansa Czypionka - Hubert Mulzer - Sibylle Canonica - Horst Sachtleben - Stephan Kampwirth - Birge Schade

Melodram, Deutschland 1995
Regie: Caroline Link
Buch: Beth Serlin
Musik: Niki Reiser

Nur wenige deutsche Spielfilme der neunziger Jahre wurden so einhellig von Kritik und Publikum bejubelt, kaum einer war erfolgreicher. Zwei Millionen Menschen wollten sich verzaubern lassen von diesem Drama. Und dann die Auszeichnungen: drei deutsche Filmpreise, bayerischer Filmpreis. Und sogar eine Oscarnominierung für den besten ausländischen Film. Das Regiedebüt von Caroline Link - ein kleines Filmwunder. Im Mittelpunkt: Lara, die als Tochter gehörloser Eltern in einer kleinen Stadt in Süddeutschland aufwächst. Sie ist die einzige in der Familie, die sprechen und hö ren kann. Bereits mit acht Jahren dolmetscht sie für ihre Eltern - bei Kreditverhandlungen, beim Fernsehen oder, in freier Übersetzung, bei Ermahnungen ihrer eigenen Lehrer. Lara wächst geborgen, doch auch ein wenig isoliert auf. Durch ihre Tante Clarissa lernt sie eine neue Welt kennen: die Musik. Zum Unwillen ihres Vaters beginnt sie, Klarinette zu spielen. Zehn Jahre später. Laras Musiklehrer rät ihr zu einer professionellen Ausbildung. Die junge Frau zieht nach Berlin. Der Bruch mit dem Vater scheint nicht mehr zu kitten zu sein. Eine Geschichte über das Erwachsenwerden, so bewegend und anrührend inszeniert, daß es eine Freude ist. Von den Darstellern ist besonders die unbekümmert aufspielende Tatjana Trieb als achtjährige Lara hervorzuheben.

Seite << < 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 > >>

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/viewtools.inc.php on line 135

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache