Seite << < 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Gottesdienst zum Gedenktag 27. Januar

Plakat - Einheit der Jugend in der Hitlerjugend !

Dies war ein Abendgottesdienst zum „Gedenktag an die Opfer des Nationalsozialismus“. Es war klar, dass er „anders“ sein würde als andere Gottesdienste – aber wie ?

Das schreibt Sebastian in dem Bericht für sein Konfirmanden-Tagebuch. Wohl wahr - solch ein Gottesdienst ist wirklich etwas Besonderes. Spannend, auch für Konfirmanden, wenngleich anstrengend für ein CI-Kind. So anschaulich, wie Sebastian und seine Mutter den Bericht gestaltet haben, ist er sicher auch lesenswert für andere junge Leute. "Ich schreibe keine Zeile, die mein Sohn nicht erlebt und verstanden hat", sagt Sebastians Mutter. Da hat er dann sicherlich außergewöhnlich viel verstanden. - Leider nicht immer selbstverständlich für ein hörgeschädigtes Kind!

Texte für - und von - Sebastian

Krippenführung mit Dolmi

Krippenweg : Folget dem Stern!

"Folget dem Stern!" heißt es in Köln auch nach Weihnachten - zu den rund 100 Stationen des Kölner Krippenwegs. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Haus- und Künstlerkrippen aus verschiedenen Kulturen und die traditionellen Kölner Kirchenkrippen zu sehen.

Sonntag, 07.01.07, 14.00 Uhr und Sonntag, 14.01.07, 14.00 Uhr

Treffpunkt für beide Termine ist nicht die Krippe im Kölner Hbf (wie beim letzten Mal), sondern die Gaea-Skulptur in der Stollwerckpassage (vom Dom aus kommend zu Beginn der Hohe Straße links, verbindet diese mit dem Platz vor dem Brauhaus "Früh" am Heinzelmännchenbrunnen). Eine Anmeldung per Fax (0221/98 51 00 89) oder e-mail ist erforderlich!

Weihnachtsmette

Knabenkantorei

Ehrlich, wissen Sie, was eine Mette ist? Frau Östreich hat es ihrem Sohn Sebastian anschaulich erklärt. Damit er nicht nur mitläuft, sondern auch versteht, was da im Gottesdienst passiert. Und da gibt es noch so vieles, was man wissen sollte, von Backsteingotik über Friedenslicht bis hin zu Krieg und Frieden im heiligen Land. Sebastian und seine Mutter haben all das zu Papier gebracht, mit vielen Bildern und Fotos zum besseren Verständnis.

Advent, Advent, der vierte Finger brennt...

Advent, Advent, der vierte Finger brennt...

Nun ist es soweit: Der 4. Advent und Heiligabend sind auf einen Tag gefallen, und vier Finger brennen.

Wenn Sie noch ein wenig Weihnachtliches sehen möchten:

Der amerikanische Telefon-Vermittlungsdienst CSDVRS zeigt ein süßes Video von einem gehörlosen Mädchen, das mit dem Weihnachtsmann telefoniert und seinen Wunschzettel aufgibt, und auch die Konkurrenz Hands On VRS erläutert, wie man den Weihnachtsmann anrufen kann. Bei spectrum11 gibt es Weihnachtsgrüße für Erwachsene (tolle Trickaufnahmen!) und für Kinder (mit Erklärungen, wie Weihnachten in anderen Ländern gefeiert wird).

Wir wünschen allen Taubenschlag-Besuchern ein frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das neue Jahr.

Wir selbst werden mal ein wenig Weihnachtsferien machen.

Josefs Augen

Krippe

Thomas Günzel, Pfarrer im Berufsbildungswerk Leipzig und Leiter der Fachschule für Sozialwesen, hat uns wieder eine Weihnachtsgeschichte geschrieben. Seine Version unterscheidet sich allerdings total von der aus der Bibel bekannten:

Maria ist ein junges Mädchen, wie damals üblich mit 12 Jahren heiratsfähig, und wird zur finanziellen Absicherung ihrer Familie zwangsweise mit dem gehörlosen Zimmermann Josef verheiratet. Der will ihre Jungfräulichkeit bis zur Hochzeit bewahren und ist geschockt, als er bemerkt, dass sie schwanger ist. Bestreitet er die Vaterschaft, wird Maria gesteinigt. Da nimmt er es lieber in Kauf, als Kinderschänder verachtet zu werden, und hält zu seiner geliebten Maria. Ein Engel hat ihm schließlich erklärt, wer der Vater des Kindes ist - in Gebärdensprache natürlich. Und die will Maria jetzt auch lernen. - Jesus demzufolge ein CODA, mit Gebärdensprache aufgewachsen? Schon bemerkenswert, die Günzelsche Weihnachtsgeschichte! Aber lesen Sie selbst:

Weihnachtsevangelium in Gebärdensprache

Gebärdensprachdolmetscherin Rita Wangemann

Auf den Internetseiten des Erzbistums München und Freising findet sich seit heute ein Gebärdenvideo mit dem Weihnachtsevangelium. Dargestellt wird der Text von der Gebärdensprachdolmetscherin Rita Wangemann. Aber auch für Nicht-Gebärdenkundige ist das Video verständlich, durch Untertitel und Sound.

Das Evangelium nach Lukas

Zusammenstellung religiöser Sendungen mit Untertiteln

Gebärdenchor

Michael Geisberger, Pastoralreferent der Kath. Hörgeschädigten-Seelsorge im Bistum Augsburg, hat sich die Mühe gemacht und eine Seite mit den Terminen untertitelter religiöser Fernsehsendungen zusammengestellt - im Augenblick natürlich überwiegend Sendungen zur Weihnachtszeit.

Fernsehen mit Videotext-Untertiteln

Advent, Advent, drei Finger brennen...

drei Finger brennen schon

Drei Finger brennen schon, und beim vierten ist Heiligabend. Höchste Zeit also, sich in Weihnachtsstimmung zu bringen, den Weihnachtsbaum zu besorgen - und die Geschenke. Wer noch Ideen braucht sollte mal reinschauen, in unser Weihnachts-Special.

Krippenweg mit Dolmi

Krippenweg

"Folget dem Stern!" heißt es in Köln - zu den rund 100 Stationen des Kölner Krippenwegs. Auch in diesem Jahr gibt es wieder Haus- und Künstlerkrippen aus verschiedenen Kulturen und die traditionellen Kölner Kirchenkrippen zu sehen.

Am Sonntag, den 17.12.2006 um 14.00 Uhr findet eine Führung (1,5 St.) zum Kölner Krippenweg in Begleitung eines Gebärdensprachdolmetschers statt. Treffpunkt: Krippe in den Colonaden, Hbf. Köln, B-Passage, vor Geschäft NANU NANA. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung per Fax (0221/98 51 00 89) oder e-mail ist erforderlich!

Advent, Advent, ein Finger brennt...

Im Taubenschlag natürlich passend mit einem Handzeichen, erste Finger ist 1.Advent und Chrístrosen
Bild vergößern

Kaum zu glauben, dass schon der 1. Advent sein soll. Das sind nicht etwa Christrosen auf dem Bild, nein, es sind normale Rosen aus dem Garten! Egal, auch wenn das Wetter nicht danach aussieht - es IST der 1. Advent, und da muss halt die erste Kerze angezündet werden. Im Taubenschlag natürlich passend mit einem Handzeichen. Der erste Finger ist schon ein wenig kürzer geworden. Aber was machen wir mit dem 5. Finger? Wenn der 4. Advent schon auf den Heiligen Abend fällt, dann können wir den ersten Weihnachtstag ja zum 5. Advent erklären und zu Weihnachten den Daumen anzünden. ;-)

 

Weiterlesen »

Gospel-Konzert auch für Gehörlose

Modern Gospel Choir
Bild vergößern

Der Modern Gospel Choir, mit 80 Sängerinnen und Sängern Berlins größter Gospelchor, lädt ein zu seinem jährlichen Saisonabschluss unter der bewährten Leitung von Alexander Riede. Begleitet wird der Modern Gospel Choir von der ebenfalls über die Grenzen Berlins hinaus bekannten Gospelband Zoom. Der groovige Sound aktueller Gospelkompositionen aus aller Welt – stilistisch im Bereich Soul/Pop/Funk angesiedelt - geht in Bauch und Beine.

Weiterlesen »

Prost Neujahr 5767!

Ein süßer Anfang für das neue Jahr!!!
Bild vergößern

Nein, die Taubenschläger sind nicht durchgedreht. Am Freitag ist tatsächlich das Neujahrsfest - der Juden! Rosh Hashana nennt es sich. Am Freitag beginnt der Monat Tschiri des Jahres 5767. Das wird in Hamburg im Marriott-Hotel gefeiert, und mit dabei sind die gehörlosen Juden von der IGJAD.

"Einen süßen Anfang für das neue Jahr!" können wir da nur wünschen.

Papst predigt in München: EPHATA - tu dich auf

Papst Benedikt

Der Papst ging in seiner Predigt am letzten Sonntag von der Heilung des Taubstummen aus (Markus 7, 32-37):

 

Weiterlesen »

Sonderreise zur Heiligsprechung von F. Smaldone

Filippo Smaldone

Filippo Smaldone gilt neben Franz von Sales als Schutzpatron der Gehörlosen. Am 15. Oktober soll er von Papst Benedikt XVI. heilig gesprochen werden. Aus diesem Anlass führt das Reisebüro Peter Scheifele vom 13. - 15. Oktober eine Sonderreise nach Rom durch.

Deutschlandweites Treffen der NAK-deaf

Plakat ' Leben ist ... mehr als immer nur ICH '

Am 16. und 17.09.2006 findet in Leipzig ein deutschlandweites Treffen von hörgeschädigten Mitgliedern und Gästen der Neuapostolischen Kirche statt. Es werden dort etwa 200 Hörgeschädigte und circa 500 Begleiter, Freunde und Seelsorger versammelt sein. Das Treffen beginnt am Samstag mit einer Zusammenkunft in Taucha und wird am Sonntag mit einem Gottesdienst des Kirchenpräsidenten in Leipzig fortgesetzt. Der Gottesdienst wird in Lautsprache mit lautsprachbegleitenden Gebärden gehalten.

Neuapostolische Kirche in Mitteldeutschland

NAK-deaf

Sendungen zum Papstbesuch mit UT

Interwiew mit Papst

Das Bayerische Fernsehen zeigt eine ganze Reihe von Sendungen zur Vorbereitung auf den Papstbesuch mit Untertitel. Auch der Gottesdienst am 15.08. im Bayerischen Fernsehen wird untertitelt.

Eine Zusammenfassung finden Sie unter:

www.hoergeschaedigt.bistum-augsburg.de/ut.html

Islam - Religion des Friedens

Ege Karar

Der Islam hat in westlichen Ländern das Ansehen einer terroristischen Religion bekommen. Der Anschlag auf das World Trade Center am 11. September 2001, die Bombenanschläge in London und Madrid, Selbstmordattentäter im Irak, die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen der Hisbollah und Israel - immer sind die Terroristen Islamisten. Hisbollah bedeutet "Partei Allahs". Sie beruft sich also auf Gott. Krieg und Terror im Namen Gottes!?!

Ege Karar, gehörloser Moslem türkischer Abstammung, hält dagegen. Er meint, man müsse klar zwischen den terroristischen Islamisten und den "normalen" gläubigen Moslems unterscheiden. Er ist davon überzeugt, dass der Islam eine Religion des Friedens sei. Darüber referiert er am 15. September in Hamburg  und am 24. September in Hildesheim.

Diözesan-Familientag 2006

Logo von Diözesan-Familientag

Diözesan-Familientag 2006 am 13. August 2006 ab 11:00 Uhr in der Bonner Rheinaue

In diesem Jahr findet erstmalig ein Familienfest der Gehörlosengemeinschaften des Erzbistums Köln in der Bonner Rheinaue statt. Dazu laden wir jetzt schon alle Familien mit ihren hörenden und/ oder hörgeschädigten Verwandten, Freundinnen, Freunden und auch Singles recht herzlich ein.

Weiterlesen »

Peinlicher Gehörlosenpfarrer

Hochzeit in der Kirche

Kann ein Gehörlosenpfarrer Gehörlose diskriminieren? Offensichtlich ja. Bei der Hochzeit eines gehörlosen Paares ist eine Dolmetscherin anwesend. Der Pfarrer legt aber Wert darauf, die Traurede und die Zeremonie selbst zu gebärden. Immerhin besucht er ja einmal in der Woche den Gebärdenkurs. ;-) Das Ergebnis: Er gebärdet in LBG, mit Stimme, im Schneckentempo, so, als würde er mit Kleinkindern oder geistig Behinderten sprechen. Was können die anwesenden Hörenden daraus schließen? Dass Gehörlose wohl doch "doof" sind. Sicherlich hat der Pfarrer die Gehörlosen nicht diskriminieren wollen. Er hatte es gut gemeint. Aber: "Das Gegenteil von gut ist gut gemeint!" Hände weg! Das wäre besser gewesen.

Albin Zeck, Pastoralreferent, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Kath. Seelsorge für Hörgeschädigte in Bayern, ist mit der Meinungsäußerung der Dolmetscherin nicht einverstanden:

Gehörlose Buddhisten

Buddha

Katholiken, Protestanten, Zeugen Jehovas usw., auch Moslems - das gibt es alles unter deutschen Gehörlosen. Aber Buddhisten? Das ist neu.

Man muss ja nicht gleich selbst Buddhist werden, aber interessant sind die Infos schon, die man auf der neuen Website findet:

www.deafbuddhism.de

Ökumenischer Gehörlosenkirchentag

Gott loben mit Herzen, Mund und Händen

In Ehningen findet am 2. Juli 2006 der 2. Ökumenische Gehörlosenkirchentag statt - also sowohl für Katholiken als auch für Protestanten. Das Landesgehörlosenpfarramt Stuttgart lädt herzlich ein.

Weitere Infos erhalten Sie bei

Herrn Walter Großmann vom Landesgehörlosenpfarramt.

ProChrist 2006 wieder mit Dolmis

Sendung ProChrist mit Dolmetscher Christian Pflugfelder

Dolmetscher Christian Pflugfelder:

ProChrist2006 - in wenigen Tagen geht es los. An vielen Orten hängen schon Plakate mit "Zweifeln und Staunen", und die Veranstalter an über 1.250 Orten freuen sich auf die Übertragungen aus München. Und wir Gehörlosen? Auch daran ist gedacht!

Weiterlesen »

Sekten - harmlos oder gefährlich?

Sektentitel: Was glauben Sie ? Sekten und religiöse gemeinschaften, Unsere Gemeinde - Sonderheft 2
Bild vergößern

Dass es gefährliche Sekten gibt, ist wohl unbestritten. Welche von den 16.000 kleinen Religionsgemeinschaften und Sekten, von denen einige auch im Gehörlosenbereich aktiv sind, aber gefährlich sind, das ist schon schwerer zu beurteilen.

In einer Broschüre versucht die DAFEG (Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Evangelische Gehörlosenseelsorge), diese und andere Fragen gut verständlich zu erklären. Die Broschüre bekommen Sie in Ihrer Gehörlosengemeinde oder direkt bei der DAFEG.

Bischof dankt hörgeschädigten Menschen

die Hörgeschädigtenseelsorge ihren Antrittsbesuch beim Augsburger Bischof Dr. Walter Mixa. Bischof Dr. Walter Mixa
Bild vergößern

Am 20. Januar 2006 hatte die Hörgeschädigtenseelsorge ihren Antrittsbesuch beim Augsburger Bischof Dr. Walter Mixa. Bischof Dr. Walter Mixa bedankte sich sehr herzlich für die ehrenamtliche Arbeit der Vorstandschaft der Katholischen Gehörlosengemeinschaft bei Josefine und Hans Dietmayr (beide gehörlos), Rita Rigg (ertaubt) und Kurt Pahlsbröcker (schwerhörig)... Pastoralreferent Michael Geisberger, der beim Gespräch die Worte in Gebärdensprache übersetzte, möchte sich dafür einsetzen, dass die nächste Fernsehansprache des Bischofs mit Untertitelung gesendet wird und auch beim Papstbesuch in Deutschland das Fernsehen barrierefrei wird.

Gabis Ha- Ha- Halleluja

Pfarrer Thomas Günzel

Wie in jedem Jahr hat auch in diesem Jahr Pfarrer Thomas Günzel vom BBW Leipzig eine Weihnachtsgeschichte geschrieben. Diesmal handelt sie nicht von Gehörlosen, sondern von Engeln. Vom Engel Gabi.

"... dachten Sie etwa, Gabi sei ein Mädchen? Da liegen Sie natürlich völlig daneben, man sollte bei Engeln am besten gar nicht an Sex denken und wer je davon sprach, dass er himmlischen Sex erlebt hat, der hat spätestens am Tag danach gemerkt, dass sie oder er es mit einem typischen Nachkommen von Adam bzw. Eva zu tun hatte."

Weiterlesen »
Seite << < 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/viewtools.inc.php on line 135

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare