Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Colin Allen ist neuer Präsident von International Disability Alliance

International Disability Alliance (IDA) ist eine internationale Organisation von Menschen mit Behinderung und wurde 1999 in Kapstadt (Südafrika) gegründet. Die erste Präsidentin war Dr. Liisa Kaupinnen, die sich langjährig für Rechte tauber Menschen eingesetzt hat und in 2013 mit UN Human Rights Award ausgezeichnet wurde. Mitglieder in der IDA sind u.a. The World Blind Union (WBU), World Federation of the Deaf (WFD) und World Federation of Deafblind (WFDB). IDA vertritt die Interessen der rund 1 Milliarden behinderter Menschen weltweit im Kontext globaler Institutionen wie den Vereinten Nationen.

Als neuer Präsident wurde Colin Allen, der Präsident der World Federation of the Deaf (WFD), bei der Generalversammlung am letzten Wochenende in Bangkok (Thailand) gewählt. Das Amt wird er am 1. Juli 2016 antreten. Seine Amtszeit wird für zwei Jahre bis 30. Juni 2018 dauern. IDA war bei ihrer Gründung nur ein lockeres Netzwerk und hat sich zu einer professionellen Weltorganisation mit eigener Geschäftsstelle entwickelt. Colin fühlt sich geehrt, in den Fußstapfen von seiner Mentorin Kaupinnen zu treten, so die Pressemitteilung der WFD auf Englisch.

Martin Zierold möchte Landespolitiker werden

Martin Zierold möchte Mitglied des Abgeordnetenhauses von Berlin werden und schickt vor zwei Tagen seine Bewerbung zur Listenaufstellung von der Landesfraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin raus. Martin bewirbt sich für den offenen 24. Platz. Insgesamt 46 "bündnisgrüne" Personen haben sich für Listenplätze beworben. In der aktuellen 17. Wahlperiode hat die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin 29 Sitze. Am 12. März wird über die Listenaufstellung von der bündnisgrünen Landesfraktion in Berlin entschieden.

'Gebärdensprache ist linguistische Prothese für Mangel'

"Gebärdensprache ist linguistische Prothese für Mangel, keine Nivellierung" sagte der österreichische Abgeordnete Marcus Franz von der Österreichischen Volkspartei (ÖVP). Der stellvertretende Parteivorsitzende Reinhold Lopatka distanzierte sich schnell von dieser verbalen Entgleisung: "Selbstverständlich ist die ÖGS anerkannte Minderheitensprache & das ist gut so."

Der österreichischen Grünenpartei gefiel das gar nicht. "Marcus Franz sollte als Abgeordneter wissen, dass die Gebärdensprache (ÖGS) als anerkannte Minderheitensprache die Muttersprache der gehörlosen Menschen in Österreich ist, die auch in der österreichischen Bundesverfassung verankert ist", so Helene Jarmer.

Franz fiel immer wieder durch frauenfeindliche Aussagen sowie abfällige Äußerungen über homosexuelle Menschen auf.

Foto: © Parlamentsdirektion / PHOTO SIMONIS

'Germany's Next Topmodel': Wir brauchen Untertitel!

Die Casting-Show Germany's Next Topmodel geht in die elfte Runde und wurde letztes Jahr barrierefrei mit Untertiteln auf ProSieben ausgestrahlt. Viele tauben Menschen haben sich die Folgen seit Jahren ohne Untertitel angeschaut und haben sich über das plötzliche UT-Angebot im letzten Jahr gefreut. Die Untertitelung war auch sehr gut gemacht worden. Englische Sätze werden eingeblendet, nicht wie üblich in die deutsche Sprache übersetzt. Dialektausdrücke werden auch untertitelt, nicht wie üblich in die Hochdeutsche umformuliert.

In diesem Jahr wird die Show aber doch nicht untertitelt, auch wenn die Untertitelung angekündigt wurde. Das hat viele in große Aufregung versetzt. Videobeiträge wurden gesammelt und zusammen geschnitten: "Protestvideo gegen die ProSieben aufgrund die fehlende Untertitel" (mit UT)

Die Facebook-Gruppe "Wir brauchen Untertitel" (Link) wurde vor zwei Tagen gegründet und hat heute schon knapp 3.000 Mitglieder. Der Behindertenrechtsaktivist Raul Krauthausen hat einen Beitrag auf Facebook über diese Aktion geschrieben. Hoffen wir auf das barrierefreie Angebot von dieser Castingshow sowie alle anderer Fernsehangebote.

Politischer Aschermittwoch 2016: mit dem Livestream mit Untertitelung keinen Lacher verpassen

SPD

Zum Ende der Faschingszeit versammeln sich traditionsgemäß die Parteien in Bayern zum Politischen Aschermittwoch - dieses Jahr am 10. Februar. In Bierzelt-Atmosphäre wird ein buntes Programm aus Musik und großen Reden geboten. Mit dem Livestream könnt ihr das Spektakel von zu Hause aus verfolgen!

BayernSPD live aus Vilshofen an der Donau 10-13 Uhr

Die BayernSPD wird ihre Hauptveranstaltung zum Politischen Aschermittwoch auch 2016 wieder in einem großen Zelt auf dem Volksfestplatz in Vilshofen an der Donau durchführen. Hauptredner werden sein: Hamburgs Erster Bürgermeister und SPD-Vize-Chef Olaf Scholz, BayernSPD-Vorsitzender Florian Pronold und Landtagsfraktionsvorsitzender Markus Rinderspacher.

Hier geht es zum Livestream mit Live-Untertitelung und Gebärdensprache: http://webplayer.verbavoice.tv/webplayer/spd/Main.html

Die BayernSPD hat den Politischen Aschermittwoch als Reaktion auf das Zugunglück abgesagt.

Politischer Aschermittwoch 2016: mit dem Livestream mit Untertitelung keinen Lacher verpassen

CSU

CSU live aus der Dreiländerhalle in Passau von 10 - Uhr

Der größte Stammtisch der Welt findet am 10. Februar 2016 in der Dreiländerhalle in Passau statt. Um 10 Uhr beginnt der Tag mit dem Einzug des Bayerischen Ministerpräsidenten und CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer. Grußworte halten der Landrat des Landkreises Passau, Franz Meyer, sowie der Vorsitzende der CSU-Niederbayern und Vorsitzende der EVP-Fraktion im Europaparlament, Manfred Weber. Anschließend spricht der Bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer. Das Schlusswort hält CSU-Generalsekretär Andreas Scheuer.

Hier geht es zum Livestream mit Live-Untertitelung: http://webplayer.verbavoice.tv/webplayer/csu/Main.html

Die CSU hat den Politischen Aschermittwoch als Reaktion auf das Zugunglück abgesagt.

Wahlprüfsteine zur Landtagswahl in Baden-Württemberg

Am Sonntag, 13. März 2016, findet die Landtagswahl in Baden-Württemberg statt. In 70 Wahlkreisen bestimmen die Bürger von Baden-Württemberg die Mehrheitsverhältnisse im 16. Landtag in Stuttgart. Der Landesverband der Gehörlosen Baden-Württemberg e.V. sieht noch an mehreren Punkten, die Menschen mit Hörbehinderung betreffen, Klärungsbedarf und hat Wahlprüfsteine aufgelistet.

Arme Wähler wählen nicht!?

zerrissener Wahlzettel

 Am 19. Februar gibt es in der Vesperkirche in Stuttgart eine Diskussion zum Thema "Arme Wähler wählen nicht!?" Hintergrund ist die Entwicklung, dass immer weniger Menschen in prekären Lebenslagen zur Wahl gehen.

Bei der Veranstaltung wird eine Gebärdensprachdolmetscherin anwesend sein, außerdem wird eine induktive Höranlage verlegt.

Weitere Infos unter Termine

Nächster Bildungskongress in Bern (Schweiz)

Wir können uns noch gut an den Bildungskongress in Saarbrücken, welcher von Rudi Sailer, dem ehemaligen Präsidenten des Deutschen Gehörlosen-Bundes e.V., ins Leben gerufen wurde, erinnern. Am 26. August 2010 wurde der erste internationale Fachkongress „Bildung durch Gebärdensprache“ mit über 300 Teilnehmern durchgeführt. Der zweite Bildungskongress unter dem Titel "Gebärdensprache macht stark - Empowerment durch Mehrsprachigkeit" fand am 12. und 13. Juli 2013 in Wien statt.

Der dritte Bildungskongress wird vom Schweizerischen Gehörlosenbund (SGB-FSS) organisiert und am 1. und 2. Juli 2016 in Bern stattfinden. Zu sehen ist momentan nur die Grafik. Weitere Informationen werden noch bekannt gegeben.

Nächster tauber Lokalpolitiker: Sascha Nuhn?

Sascha Nuhn gab am 14. Januar 2016 auf seiner Facebook-Seite bekannt, dass er für die Partei Bündnis 90/Die Grünen auf Listenplatz 6 für die Kommunalwahl am 6. März 2016 in Bad Vilbel kandidiert. Weitere Informationen möchte er noch zeitnah veröffentlichen.

Nach dem Endergebnis von der letzten Wahl am 27. März 2011 hat die Partei Bündnis 90/Die Grünen neun Sitze in Bad Vilbel bekommen. Sascha Nuhn hat daher eine gute Chance!

Politisch auf dem Laufenden bleiben: Barrierefreie Livestreams aus Bundestag und Landtagen

Reichstag

Der Deutsche Bundestag überträgt seine Kernzeitdebatten mit Live-Untertiteln und Gebärdensprachdolmetschern. Die Landtage Bayern, Baden-Württemberg und Niedersachsen bieten dieses Angebot für ihre Plenarsitzungen. Diesen Donnerstag, den 14. Januar, überträgt der Bundestag ab 9 Uhr zum Thema Bildung.

Alle Links und Termine von Januar bis März 2016 finden Sie hier.

Bundesbehindertengleichstellungsgesetz im Bundeskabinett

Nach Informationen von kobinet wird es langsam konkret mit der Weiterentwicklung des Behindertengleichstellungsrechts. Nach zwei Jahren intensiver Diskussionen will das Bundeskabinett, welches aus der Bundeskanzlerin sowie den Bundesministerinnen und -ministern besteht, den Gesetzentwurf für die Novelierung des Behindertengleichstellungsrechts auf Bundesebene beschließen und damit dem Deutschen Bundestag zur Debatte und Entscheidung weiterleiten.

Das Behindertengleichstellungsgesetz (BGG) gilt seit dem 1. Mai 2002. Es regelt die Gleichstellung behinderter Menschen im Bereich des öffentlichen Rechts und ist ein wichtiger Teil der Umsetzung des Benachteiligungsverbotes. Mit diesem Gesetz (in Paragraph 6 Absatz 1) wurde die Deutsche Gebärdensprache damals politisch anerkannt: „Die Deutsche Gebärdensprache ist als eigenständige Sprache anerkannt.“

Die möglichen Schwerpunkte der Weiterentwicklung des Gesetzes findest du hier. Große Veränderung für uns wird es bestimmt nicht geben. Neu und interessant wäre nur die Schlichtungsstelle. Die Bundesregierung will sich nämlich keine Regelungen für die verbindliche Schaffung von Barrierefreiheit im privaten Bereich festschreiben.

"Geschäfte, Anbieter von Dienstleistungen und Produkten werden also auch weiterhin behinderte Menschen diskriminieren dürfen, ohne dass es dagegen irgendeine gesetzliche Ahndungsmöglichkeit gibt, kritisierte das NETZWERK ARTIKEL 3 bei ihrer Mitgliederversammlung am Donnerstag in Berlin." (kobinet)

Teilhabegesetz: Interview mit Wolfgang Schäuble

Das Bundesfinanzministerium und damit dessen Minister Wolfgang Schäuble hat eine wichtige Rolle darin inne, wie es mit dem Bundesteilhabegesetz aussehen soll. Was im Rahmen des Gesetzes erreichbar und machbar sein wird. Heinrich Buschmann von Mobil mit Behinderung hatte beim CDU-Parteitag in Karlsruhe die Möglichkeit mit Wolfgang Schäuble länger über die Behindertenpolitik zu sprechen. Im kobinet-Interview schildert er seine Eindrücke.

Koreanische Gebärdensprache anerkannt!

Die Gukhoe, die südkoreanische Nationalversammlung, in Seoul hat am 31. Dezember 2015 bei ihrer letzten Plenarsitzung im letzten Jahr die Koreanische Gebärdensprache anerkannt. Das neue Gebärdensprachgesetz wurde von großer Mehrheit (98,55%) verabschiedet. Im Gesetz wird die Gebärdensprache der Koreanischen Sprache gleichgestellt. Bildung und gesellschaftliche Teilhabe der tauben Menschen in Südkorea sollen auch gefördert werden. Die tauben Menschen haben sich seit fünf Jahren mit Demonstrationen und einer Petition-Kampagne für die Anerkennung eingesetzt.

Auf die politische Initiative von Jeongwootaek (정우택), dem Vorsitzender für politische Angelegenheiten von der Regierungspartei Saenuri (새누리당), wurde das Gesetz verabschiedet. Jeongwootaek: "Wir werden uns darum bemühen, die Lebensqualität der Unterprivilegierten in der Zukunft zu verbessern."

 

Flucht im Fokus - Warum fliehen Menschen?

Flucht im Fokus

Warum fliehen gerade so viele Menschen aus ihrer Heimat? Welche Rolle spielen dabei globale wirtschaftliche und politische Zusammenhänge? Was wissen wir über die Situation in den Herkunftsländern sogenannter „Wirtschaftsflüchtlinge“?

Am 6. Dezember wird es im Bürgerzentrum Kirchheim in der Hegenichstr. 2 in Heidelberg Infotische, eine Kunstausstellung und eine Podiumsdiskussion geben.

Die Podiumsdiskussion wird in DGS übersetzt.

Weitere Infos unter Termine

2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung: Der Weg Deutschlands zur inklusiven Umsetzung

Zeichen setzen

Die Christoffel-Blindenmission (CBM) lädt anlässlich des Welttages der Menschen mit Behinderungen zu einer Diskussionsrunde (mit Dolmis) ein:
      
"2030-Agenda für nachhaltige Entwicklung: Der Weg Deutschlands zur inklusiven Umsetzung"

am Donnerstag, 3. Dezember um 18 Uhr im Humboldt Carré, Behrenstraße 42, in Berlin.

Deutsche Gesellschaft (DG) zur Situation hörgeschädigter Menschen

Vorstand

Während der 39. Tagung der Deutschen Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e. V. (DG) vom 13. bis 15. November 2015 in Eisenach befassten sich 22 Mitgliedsverbände der DG mit aktuellen Themen zur Situation von gehörlosen, ertaubten, schwerhörigen und taubblinden Menschen:

  • Appell an Bundesregierung gegen Benachteiligung taubblinder Menschen
  • Einsatz von Dolmetschleistungen für gehörlose Flüchtlinge
  • Forderung von mehr Gebärdenspracheinblendung im Fernsehen

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.deutsche-gesellschaft.de sowie in der Pressemitteilung.

„Alltag Einheit. Porträt einer Übergangsgesellschaft“: Inklusive Ausstellung mit Gebärdensprache

Alltag Einheit
Bild vergößern

Die Ausstellung „Alltag Einheit“ ist eine Ausstellung des Deutschen Historischen Museums in Berlin. Sie thematisiert die Vereinigung der Deutschen Demokratischen Republik und der Bundesrepublik Deutschland. Welche Auswirkungen die Vereinigung auf den Alltag der Menschen hatte, zeigen zum Beispiel die 8 „inklusiven Kommunikations-Stationen“, unter anderem in Deutscher Gebärdensprache.

Mehr Infos in DGS zur der Ausstellung finden Sie hier.

Bayerischer Landtag - Bewertung des barrierefreien Informationsservice

Wappen Bayern

Der Bayerische Landtag bietet beim Livestreaming von Plenarsitzungen auf seiner Website www.bayern.landtag.de einen zusätzlichen Informationsservice für Menschen mit Hörschädigung an. Gebärden- und Schriftdolmetscher, die live über das Internet in einem eigenen Player-Fenster zugeschaltet sind, übertragen die Redebeiträge aus dem Plenarsaal synchron in deutsche Gebärdensprache und deutsche Schrift.

Auf der Landtagshomepage finden Sie den ergänzenden Informationsservice unter dem Menüpunkt „Aktuelles“/Sitzungen/Web-TV.
Nächste Übertragungstermine sind: Mittwoch, 28. Oktober (ab 13 Uhr) und 12. November 2015 (ab 9 Uhr) .

Der Landtag ist sehr an einem Feedback der Nutzer dieses Service interessiert. Wir bitten Sie um Ihre Mithilfe und die Beantwortung der folgenden Fragen bis Montag, 16. November 2015.

Bitte per E-Mail zurück an: oeffentlichkeitsarbeit@bayern.landtag.de (Fragen im Textfeld!)
 

Stuttgarter Gemeinderatssitzungen mit Dolmis

Gemeinderat Stuttgart

Die Sitzungen des Gemeinderates der Landeshauptstadt Stuttgart werden ab 22. Oktober 2015 barrierefrei in Gebärden- und Schriftsprache übersetzt.

Als ersten Schritt plant die Stadtverwaltung die Verdolmetschung einer Sitzung des Gemeinderates unter der Leitung des Herrn Oberbürgermeisters Fritz Kuhn in Gebärden- und Schriftsprache für die Saalöffentlichkeit. Den Startschuss bildet die Sitzung zur Allgemeinen Aussprache im Rahmen der Haushaltsplanberatungen zum Doppelhaushalt 2016/2017 am 22. Oktober 2015 um 15:00 Uhr im Stuttgarter Rathaus, Großer Sitzungssaal.

Einheitsfeier in Frankfurt am Main

Tag der Deutschen Einheit

Der 25. Tag der Deutschen Einheit wird in diesem Jahr in Frankfurt am Main gefeiert, vom 2. - 4. Oktober.

Die 14 Bundesministerien und das Bundespresseamt bieten ein Informations- und Unterhaltungsprogramm im Rundbogenzelt und auf der Bühne auf dem Roßmarkt an. Gebärdensprachdolmetscher werden ausgewählte Bühnengespräche und Rundgänge in Deutsche Gebärdensprache (DGS) übersetzen. An drei Tagen können Sie barrierefreie Gespräche mit der Bundesregierung führen. Der DGB hat diese Idee  unterstützt und begrüßt dieses Angebot! Gehen Sie hin und lassen Sie sich informieren!

25-JÄHRIGES JUBILÄUM - Einheitsfeier in Frankfurt am Main

Bundestag barrierefrei: Gebärdensprachvideo und Live-Untertitel für Plenardebatten

Reichstag

Der Deutsche Bundestag erweitert sein barrierefreies Angebot: Ab sofort gibt es die Kernzeitdebatten sowie Sonderveranstaltungen des Bundestages im Live-Stream mit Gebärdensprachdolmetschern und Untertiteln von VerbaVoice: http://www.bundestag.de/gebaerdensprache/
 
So können Hörbehinderte den Stream live und anschließend in der Mediathek sprachlich barrierefrei verfolgen. Die Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher werden online über die VerbaVoice-Plattform zugeschaltet. „Damit soll ein weiterer Schritt zur möglichst umfassenden Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am politischen Leben im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention unternommen werden“, erklärt dazu Ulla Schmidt, Vizepräsidentin des Bundestages. Die offizielle Pressemitteilung gibt es
hier.

Debatten des Bundestages live in Gebärdensprache

Diskriminierung in Deutschland!

Diskriminierung

Umfrage zu Diskriminierung: Ein zusätzliches Angebot der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) für gehörlose Bürger

In der Meldung vom 12. September (s.u.) wurde bereits von der Umfrage der ADS zum Thema „Diskriminierung in Deutschland!“ berichtet. Nun bietet die ADS in Zusammenarbeit mit Gebärdenwerk einen weiteren Service für gehörlose Bürger an, damit diese besseren Zugang zu der Umfrage haben.
Es besteht die Möglichkeit, einen persönlichen Gesprächstermin via Skype zu erhalten und bestimmte Fragen der Umfrage direkt in DGS erläutert zu bekommen. Hierzu kann man zuvor über SQAT einen Termin vereinbaren. Nähere Informationen mit Video
Zum anderen gibt es eine Städtetour mit vier Veranstaltungen, bei denen Ralph Raule den Fragebogen in Gebärdensprache erklärt und somit beim Ausfüllen des Fragebogens unterstützen kann.

Die Termine für die Veranstaltungen sind:

  • Berlin: Dienstag, den 29.09.15 von 16:30-19:00 Uhr beim Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Glinkastraße 24, Besuchergruppenraum AE 09, 10117 Berlin
  • Frankfurt: Dienstag, den 13.10.15 von 18:00-20:00 Uhr beim Gehörlosen- und Schwerhörigen-Stadtverband Frankfurt am Main e.V. in der Rothschildallee 16a, 60389 Frankfurt am Main
  • München: Dienstag, den 04.11.15 von 18:00-20:00 Uhr beim Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU) in der Lohengrinstrasse. 11, 81925 München

Diskriminierung in Deutschland!

Diskrimnierungsumfrage

Zurzeit läuft eine Umfrage der Antidiskriminierungsstelle des Bundes (ADS) zum Thema „Diskriminierung in Deutschland!“

Bis zum 30. November können sich alle in Deutschland lebenden Menschen ab 14 Jahren zu ihren selbst erlebten oder beobachteten Diskriminierungserfahrungen äußern. Gehörlose finden Hilfe in Gebärdensprache gleich auf der ersten Seite des Fragebogens.

Zum Fragebogen geht es hier.

Bürgerfest des Bundespräsidenten

Bürgerfest 2014

Bundespräsident Gauck lädt wieder zum Bürgerfest in das Schloss Bellevue in Berlin ein.

Am Samstag, 12. September ist das Schloss unter dem Mottto „Tag des offenen Schlosses“ für alle Bürgerinnen und Bürger geöffnet. Das Bühnenprogramm wird für gehörlose Menschen von Gebärdensprachdolmetscherinnen übersetzt. Dies ist der Aktion Mensch zu verdanken, die den Dolmetscheinsatz finanziert. Der Eintritt zum Bürgerfest ist kostenlos.

Das Programm des Bürgerfests finden Sie hier.

Seite < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/viewtools.inc.php on line 135

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />