Seite < 1 2 3

Das kleine Abenteuer Wald

Das kleine Abenteuer Wald

Insa-Freeda Eckhardt ist eine hörgeschädigte Erzieherin. Sie möchte zwei Ziele miteinander verknüpfen:

  • Sie möchte das Angebot für hörgeschädigte und CODA-Kinder erweitern und damit etwas in Richtung Chancengleichheit bewegen und
  • sie möchte den Kindern die Natur nahe bringen und ihnen damit neue Bewegungs- und Erfahrungsräume erschließen.

Das alles will sie in Waldspielgruppen und Ferienangeboten umsetzen. Die befinden sich noch im Aufbau. Der Hauptaufenthaltsort ist die Angerlohe (München Moosach-Allach-Untermenzing) und deren umliegende Wiesen. Sie sucht noch nach einer Schutzunterkunft (z.B. als Bauwagen / Zirkuswagen). Momentan ist der Treffpunkt am Torbogen im Wald.

Das kleine Abenteuer Wald

Elterntagung in Hessen: 'Neue' Medien - Chancen und Risiken

Unterricht zum Thema Mediennutzung
„Neue“ Medien - Chancen und Risiken für hör- und sprachbeeinträchtige Kinder und Jugendliche - das ist das Thema der Tagung der Elternvereinigung hörgeschädigter Kinder in Hessen e.V. in Bad Camberg am 14. Juni.

Die Kids nutzen heutzutage ganz selbstverständlich SchülerVZ, Camfrog, E-Mail usw. Keine Frage: Das ist, besonders für Hörgeschädigte, ein gewaltiger Fortschritt. So ganz gefahrlos ist das alles aber nicht, und der richtige Umgang mit den Medien will gelernt sein. Dummerweise sind die Kids da aber meistens ihren Eltern voraus - was den Umgang mit der Technik betrifft, nicht aber, was den sinn- und verantwortungsvollen Umgang mit ihr betrifft. Gut, wenn jetzt die Eltern ein wenig mehr Einblick gewinnen wollen.

Als Referenten konnte der Elternverband die Jugenschutzbeauftragte Kirstin Koch und Achim Feldmann (gl) von DGS-Werk gewinnen. Achim ist Mann der ersten Stunde, hat mit www.gehoerlos.de die allererste deutsche Gehörlosenwebsite gegründet, und er vertreibt in Deutschland Camfrog. Bei ihm sind die Eltern also direkt an der Quelle. ;-)

Sind gehörlose Kinder anders?

Sandy
Davon geht die Referentin Sandra Wiegand (gl) aus. Das Thema ihres Referats ist "Kommunikation in der Familie - Warum sind gehörlose Kinder anders als hörende Kinder?" Besonders für hörende Eltern ist es wichtig, die Andersartigkeit ihrer gehörlosen Kinder und kulturelle Differenzen zu verstehen. Das kann eine gehörlose Referentin natürlich am besten vermitteln. Vortrag und Gespräch finden am 19. Januar in Bergisch Gladbach statt, im ProGymnasium Bensberg, organisiert von der Kölner Gebärdensprach-Kultur.

Stützerzieherin für schwerhörige Zwillinge gesucht

Zwillinge Mirabella und Marcellina

Sind das nicht zwei Süße! Mirabella und Marcellina heißen die Zwillinge, sind ein Jahr alt, schwerhörig, und ihre Eltern suchen suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt dringend eine Stützerzieherin für die Integrationsarbeit mit den beiden. Optimal wär's, wenn sie gebärdensprachkompetent wäre. Das ist aber keine Voraussetzung. Wichtiger noch ist, dass sie Freude an der Arbeit mit Kindern hat. Der Arbeitsort wäre Berlin-Pankow.

Nehmen Sie Kontakt auf mit Familie Bräcker !

Vorführtermine: Wir sehen voneinander

Selina

Der Film "wir sehen voneinander" begleitet die gehörlose Selina und ihre hörenden Eltern, die sich für das Erlernen der Gebärdensprache entschlossen haben. Er gibt Einblicke in Sprache und Kultur von Gehörlosen.
Der Film ist in Laut- und Gebärdensprache, mit Untertiteln.

Er läuft ab 6. September im Eiszeit-Kino in Berlin, Zeughofstrasse 20. Die genauen Zeiten bitte der Tagespresse entnehmen oder im Internet unter http://www.eiszeit-kino.de.
Weitere Vorführtermine: 1. Oktober im Cineplex in Suhl und im Nordschwarzwald in den Subiaco-Kinos ab 11. Oktober, siehe unter http://www.subiaco.de

Informationen zum Film unter http://www.wir-sehen-voneinander.de

'Liebe allein genügt nicht...'

Kölner Gebärdensprach-Kultur e.V.

Nein, eine sichere Bindung zwischen Eltern und Kindern gehört dazu. Oft ist sie zwischen gehörlosen Eltern und hörenden Kindern gestört. Die Kinder scheinen "schwer erziehbar" zu sein, und die Eltern sind ratlos.

Über dieses Thema referiert am 16. September die Therapeutin Brigitte Haning bei der Kölner Gebärdensprach-Kultur.

'So wie ich bin, bin ich okay, und das ist gut so.'

Buchcover
Bild vergößern

Schwerhörige sind anders als Gehörlose. Eine Binsenweisheit, sicher! Bei Gehörlosen sind die Verhältnisse klar: Sie hören nichts, oder so gut wie nichts. Schwerhörige dagegen hören etwas, wieviel auch immer, und fühlen sich daher mehr zu den Hörenden hingezogen. Bei denen sind sie kommunikativ aber auch oft ausgeschlossen oder Randfiguren. Sie gehören also weder zu den Gehörlosen noch zu den Hörenden. Ein Leben zwischen den Welten, gewissermaßen im Niemandsland, oder um Tucholsky zu zitieren: "Hier ein Stuhl und da ein Stuhl, und wir immer dazwischen."

Weiterlesen »

CODA-Spielkreis in Stuttgart

gebärdendes Kleinkind

Kaja Matuttis-Fahrbach arbeitet seit 13 Jahren in Baden-Württemberg als Gebärdensprachdolmetscherin. Nun möchte sie in Stuttgart eine CODA- Spielgruppe für Kinder mit hörgeschädigten Eltern gründen.

Es geht um eine spezielle Förderung für CODAS, um Ihnen den Spracherwerb zu erleichtern. Den Eltern wird somit die Last genommen, die Kinder lautsprachlich zu erziehen, und die Gebärdensprache verliert als Familiensprache nicht an Wert.

Die Spielgruppe soll für Babys ab einem halben Jahr bis zum Kindergarteneintritt sein. Die Kinder kommen einmal wöchentlich mit ihrer Mutter oder ihrem Vater, und wir machen die gängigen Kinderlieder, -reime und Fingerspiele, die ich für die Eltern kurz übersetze. Da sich auch eine Logopädin, die selbst CODA ist, für das Projekt interessiert, wäre auch eine Fachperson mit dabei. Somit soll es für die Eltern ermöglicht werden, in der Familie Gebärden zu benutzen, ohne Angst zu haben, dass ihr Kind den Anschluss verliert.

Am Dienstag den 25.9.07 findet in Stuttgart im Gehörlosenzentrum, Hohenheimerstr.5., ein Schnupperspielkreis für hörende Kinder mit hörgeschädigten Eltern (CODAS) statt. Start ist um 10 Uhr und Ende um ca.11.30 Uhr. Wenn Sie Interesse an der Stuttgarter CODA-Spielgruppe haben, schreiben Sie eine E-Mail an Kaja Matuttis-Fahrbach.

Ausbildung zur Erzieherin / zum Erzieher

Abschlussprüfung bestanden

Die Gehörlosenfachschule für soziale Berufe in Rendsburg bietet ab 27.8.2007 die 5. Ausbildung zum/zur staatlich anerkannten Erzieher/in an.

 Der Aufnahmetag findet am 9. Juli 2007 von 9-15 Uhr in den Räumen der Schule statt.

Gehörlosenfachschule für soziale Berufe

E-Mail: gehoerlosenfachschule@ibaf.de

P.S.: Das Bild zeigt die Fachschüler/innen von Erzieher 4, die am 31.3. ihre Abschlussprüfung bestanden haben.

Hochbegabung - Diagnostik

Nicht jeder kleine Schlaumeier ist ein Einstein, aber es gibt mehr Hochbegabte als man denkt, auch unter den Hörgeschädigten. Leider werden sie oft nicht oder zu spät erkannt. Viele fallen eher negativ auf, durch Verhaltensstörungen oder Leistungsverweigerung - da sie unterfordert und verkannt sind.

 

Weiterlesen »

Vorführtermine: Wir sehen voneinander

Film 'Wir sehen voneinander'

Der Film "Wir sehen voneinander" erzählt von einem gehörlosen Kind und seinen hörenden Eltern. Der Film begleitet sie ein Stück auf dem Weg, den sie für ihr Kind suchen und gibt Einblick in die Kultur und Sprache von Gehörlosen. (Wir berichteten über die Filmpremiere.)

 

Weiterlesen »

'Die schönste Sprache der Welt'

junge Mädchen gebärdet

Bei vielen Gehörlosen ist die Entwicklung verlangsamt. Eine Folge der Gehörlosigkeit? Hardy Tasso, Vater einer gehörlosen Tochter, hat lange gebraucht, bis er zu der Erkenntnis kam:

"Eigentlich waren also wir langsam. Wir haben Zeit gebraucht, um zu lernen, mit dir umzugehen. Wir haben lange gehofft, dass du mal sprechen kannst – so, dass Dich jeder gut verstehen kann."

Weiterlesen »

Gehörlose(r) ErzieherIn gesucht

zwei gehörlose Jungs

Wir sind zwei gehörlose Jungs (3 und 5) und wohnen südlich von Kassel.

Wir suchen einen staatlich anerkannten, DGS-kompetenten gehörlosen Erzieher / eine gehörlose Erzieherin, der/die mit uns spannende Sachen macht und keine Angst vor 15 anderen hörenden Kindern hat (Integrationskindergarten).

Geplant ist eine Stelle für 30 Stunden / Woche.

Kontakt: GL.Jungs2007@gmx.de

Girlies -> Frauen -> Muttis

Betty und Vicky

Websites oder Foren speziell für hörgeschädigte Frauen? Bisher Fehlanzeige! Aber jetzt gibt es gleich DREI davon:

http://www.pinky-girlie-forum.de.vu/
Pinky-Girlie-Forum ist das neue megageile futuristische Forum. Es ist nur für junge Girlies bis 21 Jahre gedacht. Dort wird gekabbelt, gezickt, gequatscht, ausgeweint oder gemeinsam gelacht. Nicht nur das! Auch über ernste Themen wird diskutiert, und Fragen werden diskret und nach besten Möglichkeiten beantwortet. Ihr jungen trendigen Girlies des 21. Jahrhunderts seid hier unter Euch! Und dass es ohne Mann bleibt, darauf achten wir!

http://www.gl-sh-frauentreff.de/
Da Frauen bekanntlich gerne klatschen und traschen, haben wir ein supertolles Forum eingerichtet, speziell für powerstarke Frauen, die unter sich sein wollen. Da wird über"Gott und die Welt" geredet. Unendlich megastarke Themen von A bis Z, die Dich sicher interessieren. (Traum-)Männer haben da keinen Zutritt.

http://www.gl-sh-elternforum.de/
Auch hier tummeln sich wohl eher Frauen als Männer, zumindest im Team. Ein "Mutti-Forum" ;-) also, in dem frau die Erfahrungen mit der Erziehung der lieben Kleinen austauschen kann.

Noch mehr Lesepaten und Gruppenhelfer gesucht

Logo von Verein der Eltern und Freunde hörgeschädigter Kinder e.V.

Diesen Aufruf hatten wir schon vor einem halben Jahr veröffentlicht:

 

 

Kinder lesen nur noch wenig. Besonders hörgeschädigte Kinder, die ohnehin Mühe mit der Lautsprache bzw. der deutschen Sprache haben. Dabei hätten sie das Lesen eigentlich am nötigsten. Wenn es denn schon Leseinitiativen an Regelschulen gibt - um wieviel nötiger sind die dann an Schulen für Hörgeschädigte!

 

Weiterlesen »

Regeln und Grenzen in der Erziehung

Kath.Gehörlosengemeinschaft Filippo Smaldone

Über "Regeln und Grenzen in der Erziehung" spricht am Samstag, 04. November 2006 um 14.30 Uhr
im Pfarrheim Hl. Kreuz in Offenbach Diplom-Pädagoge Reinhold Schäfer.

Themen sind:

  • Warum sind Regeln und Grenzen wichtig?
  • In welchem Alter lernen die Kinder Regeln?
  • Was tue ich, wenn Grenzen überschritten und Regeln nicht befolgt werden?
  • Wie kann ich Regeln erklären?

Die Veranstaltung ist kostenlos und wird in Gebärdensprache gedolmetscht. Die Kinder werden während des Vortrags betreut.

Sexualisierte Gewalt in Schulen und Jugendeinrichtungen

Notruf Köln

Leider ist das Thema auch bei gehörlosen Mädchen und Frauen nicht unbekannt: Gewalt und Vergewaltigung. Die Veranstaltung "Sexualisierte Gewalt in Schulen und Jugendeinrichtungen" am 25.11. in Köln wird deshalb in die Deutsche Gebärdensprache übersetzt.

Notruf Köln

Gesprächsgruppe zum Thema Pubertät

für hörgeschädigte Eltern und Eltern hörgeschädigter Kinder/Jugendlicher

In der Pubertät stehen Eltern und Kinder vor Veränderungen, die jeden einzelnen und das Familienleben durcheinander bringen können. In dieser Zeit ist es wichtig, gut informiert zu sein. Die Katholische Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Köln bietet eine Gesprächsreihe zu verschiedenen Themen, denen Eltern in dieser Zeit begegnen können, an.

Die Reihe beginnt nach den Sommerferien am 23.08.2006 um 18.00 Uhr und findet jeweils mittwochs ab 18.00 Uhr im FamilienForum Südstadt, Arnold-von-Siegen-Straße 7, 50678 Köln (Severinsviertel) statt.

Alle Abende werden in Gebärdensprache übersetzt.

Jugendamt nimmt schwerhöriger Mutter das Kind weg

Bild: Ich vermisse Dich mein Sohn, Gebt mir bitte mein Kind zurück .

Sie ist noch sehr jung, 18 Jahre, und auf dem Foto hält sie ihren neugeborenen Sohn Alex im Arm. Eine glückliche junge Mutter. Das Glück sollte allerdings nicht lange anhalten. Nach 3 Tagen wurde Alex vom Jugendamt abgeholt und zu Pflegeeltern gebracht.

Weiterlesen »

gehörlose(r) Erzieher(in) gesucht

Boas re., gehörlos, Jachin, li., hörend

Wir (Boas re., gehörlos, Jachin, li., hörend) suchen dringend ab September eine Erzieherin/ Erzieher mit Gebärdensprachkompetenz (am besten selbst gehörlos) ab September 2005 als Integrativkraft für einen Kindergarten in Wabern bei Homberg. Die 15-Stunden-Stelle in unserem Kindergarten kann kombiniert werden mit einer 15-Stunden-Stelle im Hort der Hermann-Schafft-Schule für Hörgeschädigte in Homberg-Efze. Die Anstellung ist erstmal auf ein Jahr begrenzt, zusammen 30 Stunden, Bezahlung nach BAT. Als Wohnmöglichkeit gibt es ein Appartement (in dem Haus wohnt eine gehörlose Frau mit Familie) oder ein Zimmer in einer Wohngemeinschaft am Ort. Wir wohnen ca. 30 km südlich von Kassel .

email: M.Koeninger@gmx.de

Soziale Netzwerkarbeit mit Familien hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher

Prof. Dr. Manfred Hintermair

Prof. Dr. Manfred Hintermair:
Soziale Netzwerkarbeit mit Familien hörgeschädigter Kinder und Jugendlicher als Grundlage für Lernen
Referat, gehalten auf der Tagung des DFGS am 04.12.04 in Königswinter

Kinder gesucht

Kinderladen in Berlin

Wir hatten schon einmal darauf hingewiesen: In Berlin Friedrichshain soll zum 01.10.2004 ein neuer integrativer Kinderladen eröffnet werden, in dem neben hörenden Kindern auch  hörgeschädigte und gehörlose Kinder eine warme und liebevolle Betreuung erhalten sollen. Das Team wird aus 5 Erzieherinnen bestehen, unter denen es eine gehörlose Erzieherin und eine DGS-kompetente hörende Pädagogin gibt.

Nun sind wir auf der Suche nach Kindern im Alter von 1-6 Jahren und deren Eltern, die sich vorstellen können, unseren Kinderladenalltag zu bereichern.

Kontaktadresse: marion-behnke@lebensnah.de

Gebärdenspielgruppe in Zürich

Carmen Schmid hat einen gehörlosen Sohn und möchte eine Gebärdenspielgruppe gründen. Hier ihr Aufruf:

Liebe Eltern
Ich suche Kinder zwischen 3 und 6 Jahren, um eine Gebärdenspielgruppe realisieren zu können. Das Ziel ist es, gehörlosen Kindern und deren Geschwister die Gebärdensprache zu vermitteln. Es ist wichtig, dass gehörlose Kinder ihr Sozialverhalten, ihre Identität und Sprache unter Gleichgesinnten entfalten und stärken. Das Erlernen der Gebärdensprache hilft den Kindern aus ihrer Sprachlosigkeit. Sie ist auch immer wieder in Situationen wichtig, in denen keine Hörgeräte und keine CI getragen werden können.

Habe ich Ihr Interesse geweckt, dann schreibt bitte an:

carmen.schmid@tiscalinet.ch

Gebärde, Baby, gebärde!

Marilyn Daniels unterrichtet Paul DeMarco (fünf Monate) aus Woodstock, Vermont.

Jedem Kind zuerst eine Chance im Oralismus? - Falsch! Das meint Frau Dr. Marilyn Daniels. Sie empfiehlt, HÖRENDEN Babys Gebärden beizubringen. Die Motorik des Mundes und der Artikulationsorgane entwickelt sich viel später als die von Armen und Händen. So können Babys schon viel früher mit dem Lernen und Kommunizieren anfangen. Und ihr Gehirn entwickelt sich auch besser als das nicht gebärdender Babys. Ihre Untersuchungen haben erwiesen, dass gebärdende Babys und Kleinkinder "über ein besseres Erkennen von Buchstaben und Lauten, eine bessere Rechtschreibung und einen größeren Wortschatz im Englischen verfügen als Kinder, die nicht in Gebärdensprache unterrichtet wurden."

 

Weiterlesen »
Seite < 1 2 3

Warning: Invalid argument supplied for foreach() in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/viewtools.inc.php on line 135

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache