Seite < 1 2 3 > >>

Revolutionäre Experimente

Melanie Drewke und Lutz Pepping

Seminare zu Themen wie "CI und Gebärdensprache" oder "Identität und Gehörlosigkeit" barrierefrei machen, das ging an der Uni Hamburg ganz anders als gewohnt. Unterrichtssprache war DGS, d.h. ALLE, sowohl die Dozentin als auch die gehörlosen und hörenden StudentInnen, haben in DGS referiert und diskutiert. Traumhaft für die gehörlosen und gebärdensprachkompetenten hörenden StudentInnen! Nur die in DGS nicht ganz so fitten Studis hatten Mühe. Aber für sie gab es Dolmis - und so Barrierefreiheit! Verkehrte Welt, aber wo, wenn nicht hier, kann und sollte in DGS gelehrt werden? Und so ganz nebenbei wurde deutlich, dass DGS keine Primitivsprache für den small talk ist, sondern sehr wohl auch dem akademischen Bereich gewachsen ist.

Melanie Drewke und Lutz Pepping hatten diese kleine Revolution angestoßen (s.u.). Jetzt haben sie über die ersten Erfolge berichtet: "Kommunikationsrevolution hat sich bewährt". Damit ist aber längst nicht das Ende der Fahnenstange erreicht. Sie machen weiter, und man darf gespannt sein auf ihren dritten Bericht.

Abschied von der Fürsorge?

Abschied von der Fürsorge?

An der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg (HAW-Hamburg) findet am 23. Oktober eine sozialpolitische Fachtagung statt. Thema:

Abschied von der Fürsorge? Die „Eingliederungshilfe für behinderte Menschen“ in der Reform

Für diese Fachtagung werden bei Bedarf Gebärdensprachdolmetscher zur Verfügung gestellt. Eine baldige Anmeldung ist dafür aber erforderlich.

Tagung 'Gesehene Sprache'

Gesehene Sprache

Das LIPP (Linguistisches Internationales Promotionsprogramm) plant für den 26. Juni eine Tagung zum Thema Gebärdensprache. Ziel der Tagung mit dem Titel Gesehene Sprache ist es, Fachleuten und Interessierten einen Einblick in die Gebärdensprache zu geben und führende Wissenschaftler aus diesem Bereich nach München zu bringen, um von ihrer Arbeit zu berichten.

Kommunikationsrevolution

Melanie und Lutz als Erstsemestler im Wintersemester 2006/07

Verkehrte Welt: Aus dem Hörsaal wird ein Gebärdensaal, und hörende Studenten brauchen Dolmis. Unterrichtssprache im Seminar ist DGS! Wenigstens in einem Seminar haben gehörlose PädagogikstudentInnen das an der Uni Hamburg durchgesetzt. Für sie ist das natürlich himmlisch: entspannt und barrierefrei studieren! Aber sie denken weiter, an Schüler, die in Gebärdensprache unterrichtet werden sollen und an angehende (hörende) Lehrer, die in DGS unterrichten müssen. Die Notwendigkeit wird ihnen in diesem Seminar besonders deutlich gemacht.

Aber lohnt das alles noch, wenn fast alle gehörlosen Kinder ein CI bekommen? Genau das ist das Thema des Seminars: "CI und Gebärdensprache?" Die Antwort von Melanie Drewke und Lutz Pepping ist klar: "CI UND Gebärdensprache!"

Lesen sie ihren Bericht:

BHSA-Kombitagung

BHSA-Kombiseminar

Im November führen die BHSA und die Servicestelle STUGHS eine Kombitagung für hörgeschädigte (angehende) StudentInnen durch. Am 15./16. November gibt es ein Einführungsseminar ins Studium und ein Seminar rund um Studium und Beruf. Am 17./18. November folgt dann im Rahmen der Universitätstage an der Uni Hamburg ein Schnupperstudium. Da können die AbiturientInnen dann einmal ausprobieren, wie das in Vorlesungen und Seminaren so läuft und wie sie mit ihren Hörgeräten und Dolmis so klarkommen. Bestimmt eine gute Entscheidungshilfe!

Kombiseminar der Servicestelle STUGHS und der BHSA

EUMASLI - Weiterbildung für Dolmis

Eumasli

EUMASLI (kurz für European Master in Sign Language Interpreting) ist ein internationaler Master-Studiengang für Gebärdensprachdolmetschen, ein Gemeinschaftsunternehmen der Hochschule Magdeburg-Stendal (FH) mit der Heriot-Watt University, Edinburgh (Schottland), und Humak University of Applied Sciences, Helsinki (Finnland). Der Studiengang wurde im Rahmen eines EU-geförderten Projekts entwickelt. Es handelt sich um ein berufsbegleitendes akademisches Weiterbildungsprogramm. Teilnehmen kann, wer einen ersten Hochschulabschluss hat, mindestens drei Jahre lang als Gebärdensprachdolmetscher tätig war und gute Englischkenntnisse hat. Studiengebühren: 700 € pro Semester. Bewerben kann man sich ab sofort bis zum 3. Oktober 2008.

Für (englischsprachige) Informationen über den Studiengang s. anhängenden Flyer und www.eumasli.eu
Informationen zum Bewerbungsverfahren gibt es unter http://www.hs-magdeburg.de/fachbereiche/f-sgw/Weiterbildung/eumasli
Nachfragen bitte an Prof. Dr. Jens Heßmann unter jens.hessmann@hs-magdeburg.de
 

UniPress-Artikel: Deaf Professor Now

Unipress

In der Zeitung unipress der StudentInnenschaft der Uni Mainz ist ein Artikel über den ersten gehörlosen Professor erschienen. Ein Artikel, mit erstaunlich viel Sachverstand und Einfühlungsvermogen geschrieben, und das, obwohl es in Mainz doch weder Gehörlosenpädagogik noch Dolmetscherausbildung gibt! Schon die Überschriften zeigen, wo es längs geht: Frischer Wind am Institut, Erfolg für Gehörlosenbewegung und Wachsendes Selbstbewusstsein.

Ein Artikel, der nicht nur von Mainzer StudentInnen gelesen werden sollte:

Deaf Professor Now: Uni Hamburg beruft bundesweit ersten gehörlosen Professor

100-Tage-Party und Gunter

100 Tage und Gunter

Die Gehörlosen trauern um Gunter Trube. Kann man da noch die "100 Tage deaf prof"-Party feiern? Die Veranstalter haben erwogen, die Party zu verschieben. Aber je länger sie darüber nachgedacht haben, desto klarer ist ihnen geworden: Das hätte Gunter sicher nicht gewollt!

Jakob Storz von iDeas:

Wenn wir zusammenkommen, wird er irgendwie auch dabei sein. Deshalb haben wir beschlossen, neben Christian Rathmann auch Gunter Trube die Feier zu widmen. Wir wollen zusammen an ihn denken und sein Engagement fortführen.

deaf-prof-Party

deaf-prof-Party

Falls Sie sich noch nicht angemeldet haben sollten: Nur noch eine Woche haben Sie dafür Zeit, bis zum 6. Juli. Am 12. Juli können Sie dann im Strandkorb chillen, mitten in Hamburg. Die beiden auf diesem Video haben es schon mal ausprobiert - um Ihnen zu erklären, worum es geht: um die große deaf-prof-Party!

100 Tage deaf professor - Grund genug zu feiern!

ProfParty
Christian Rathmann ist seit dem 1. April Professor an der Universität Hamburg und Leiter des Instituts für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser - der erste gehörlose Professor in Europa! Bald hat er die ersten 100 Tage geschafft. Das wird in Hamburg ausgiebig gefeiert, im "Hamburg del mar", einer einzigartigen Kombination aus Beach-Club und Restaurant an Hamburgs schönster Stelle: direkt an der Elbe in der Nähe vom Fischmarkt! Strandfeeling mit Liegestuhl und Sonnenschirm auf vielen Tonnen feinstem Helgoländer Sand.
Wer dabei sein will - und wer will das nicht? ;-) - sollte sich schnell anmelden (bis zum 30. Juni)! Mit 33€ seid ihr dabei. Teuer? Na, für Eintritt, Getränke, Snacks und eine Überraschungsshow - da kann man doch nicht meckern!

ProfParty

Christian Rathmann erster gehörloser Professor in Deutschland

Prof. Dr. Christian Rathmann
Bild vergößern
Ob die Aktion DPN dazu beigetragen hat, sei einmal dahingestellt. Wichtig ist halt das Ergebnis: Seit gestern ist Prof. Dr. Christian Rathmann der erste gehörlose Inhaber eines Lehrstuhls in Deutschland! So dürfte Prof. Prillwitz seine Arbeit auch verstanden haben, als Hilfe zur Selbsthilfe. Es war unumgänglich, dass Hörende den Weg bereitet haben, aber jetzt war es an der Zeit, dass Gehörlose selbst die Leitung übernehmen. Der DGB berichtet:

Der von Geburt an gehörlose Christian Rathmann tritt heute seine Professorenstelle am Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser an der Universität Hamburg an. Als Nachfolger von Prof. Prillwitz, dem Gründer des Instituts, kann Prof. Rathmann nun als erster Gehörloser und Gebärdensprach-Muttersprachler neue akademische Akzente setzen. Nach dem Besuch der Gehörlosenschule in Erfurt studierte Christian Rathmann in Hamburg und Austin (USA) Linguistik und machte seinen Doktortitel (PhD) 2005 an der University of Texas/ Austin. Seither war er als Hochschullehrer an verschiedenen Institutionen tätig, wie der LSA Summer School am Massachusetts Institute of Technology/ Harvard, der Ohio State University und der University of Bristol. Seine Forschungsschwerpunkte sind linguistische Struktur und Funktion, Spracherwerb, Sprachlernen und Sprachverwendung (L1 und L2) und Deaf Studies. Christian Rathmann ist Mitbegründer des internationalen Netzwerks gehörloser AkademikerInnen (www.deafacademics.org).

Universitätstage in HH

Unitage
Bild vergößern
An der Universität Hamburg finden am 19. und 20. November 2007 die Universitätstage mit eigenen Informationsveranstaltungen für gehörlose und hochgradig hörgeschädigte Schülerinnen und Schüler statt. Sie werden von der iDeas und der Servicestelle STUGHS organisiert.

Universitätstage an der Uni Hamburg - Infos bei iDeas

Uni Dortmund sucht DGS-Dozenten

Sprachenzentrum der Universität Dortmund

Das Sprachenzentrum der Universität Dortmund sucht dringend ab dem kommenden Semester (Beginn 3.4.) einen Dozenten/in für Gebärdensprache. Es sind zwei Kurse von 16.00 bis 19.00 Uhr jeweils dienstags geplant, Teilnehmer sind Studenten verschiedener Fachrichtungen.

Bewerbungen bitte an: Carmen Glandien (caermglandien@hotmail.com)

Die Proteste an der Gallaudet-Universität 2006

Proteste an der Gallaudet-Universität

Christian Vogler hat für die Zeitschrift DAS ZEICHEN die Ereignisse an der Gallaudet University in einem Artikel zusammengefasst und analysiert. Der Artikel enthält durchaus auch kritische Anmerkungen - sowohl in bezug auf die Befürworter als auch auf die Gegner der Proteste und den derzeit amtierenden Präsidenten. Er zeigt Entwicklungen auf, die auch für die Hörgeschädigten in Deutschland bedeutsam sein werden.

Universität Wien erweitert barrierefreies Webangebot

Wichtige Studieninformationen ab sofort in Ton und Bild - Auch ein Zeichen für kulturelle und sprachliche Vielfalt Die Universität Wien hat eine neue Initiative zur barrierefreien Gestaltung ihrer Homepage gestartet. Wichtige Informationen rund um das Studium und die Organisation der Universität sind nun auch in Ton und Bild auf eigens aufbereiteten Webseiten abrufbar. Bei der "Übersetzung" der Webinhalte in Gebärdensprache und gesprochenes Wort vertraut die Universität auf eine Lösung des Servicezentrums ÖGS-barrierefrei, das sich der barrierefreien Gestaltung des Internets verschrieben hat.

Deaf Professor Now!

Deaf Professor Now!

Von "Now!" (jetzt!) kann wohl nicht mehr die Rede sein. Immerhin hatten wir den Aufruf schon im Mai vergangenen Jahres veröffentlicht. Aber am IDGS ist immer noch keine Entscheidung gefällt worden, und es besteht immer noch die Chance, dass der einzige gehörlose Bewerber, Dr. Christian Rathmann, zum Professor ernannt wird. Die Gehörlosengemeinschaft scheint aus dem Dornröschenschlaf erwacht zu sein, und der Studentenverband iDEAS setzt sich massiv für die Ernennung von Dr. Christian Rathmann ein:

Videoaufführung 'Tent City Mainz'

T-Shirt Tent City World Map

Die Mainzer Gehörlosen hatten sich mit den protestierenden Studenten an der Gallaudet University solidarisiert, mit einer Tent City (Zeltstadt) und mit einem eigens für diesen Zweck eingerichteten Blog: Mainz Tent City. Die weltweiten Proteste waren erfolgreich. Nicht Jane Fernandes, sondern Robert Davila ist zum (Interims-) Präsidenten der Universität ernannt worden. Die Mainzer haben ein Video von ihren Aktivitäten erstellt, das sie am 19.01.2007 im Gehörlosen-Zentrum Mainz vorführen wollen.

Gallaudet-Krise beendet

Robert Davila

Nach den Semesterferien waren die Proteste gegen die nominierte Präsidentin Fernandes heftig wieder aufgeflammt. Es endete damit, dass der Verwaltungsrat die Nominierung zurückzog (siehe unten). Jetzt ist ein neuer Interims-Präsident für eine Übergangszeit von zwei Jahren ernannt worden: Robert Davila. Davila war Vizepräsident am NTID, zuvor hatte er aber an der Gallaudet University Karriere gemacht. Vor ihm liegt jetzt die schwere Aufgabe, eine friedliche und vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Dozenten und Studenten wieder zu ermöglichen.

Helmut Vogel von KuGG hat einen Bericht mit diversen Übersetzungen zusammengestellt:

Video of Appointment of Dr. Davila
Gallaudet Chooses Interim President

Prof. W. Hartwig Claußen gestorben

Prof. W. Hartwig Claußen

Erst jetzt erreicht uns die Nachricht vom Tode Professor Claußens. Er starb am 27.9.2006 im Alter von 75 Jahren in Hamburg.

Professor Claußen lehrte an der Universität Hamburg Schwerhörigenpädagogik. Er war nicht der theoretisch abgehobene Wissenschaftler, sondern stand stets auf Seiten der Hörgeschädigten. Generationen von Schwerhörigenlehrern erinnern sich seiner mit Hochachtung, ganz besonders diejenigen, die Profession und Betroffenheit in einer Person vereinigen: die hörgeschädigten HörgeschädigtenlehrerInnen. Eine von ihnen, Birgit Milenk-Hell, hat einen Nachruf auf ihren ehemaligen Professor geschrieben:

Der DSB trauert um Prof. W. Hartwig Claußen

Dringend: HU Berlin sucht zwei halbe Dolmis ;-)

Logo von Humboldt-Universität zu Berlin

Gesucht werden zwei Dolmetscher oder Dolmetscherinnen für Gebärdensprache mit jeweils ½-Teilzeitbeschäftigung, zunächst befristet bis 31.10.2007 (Verlängerung ggf. möglich).

Die Aufgaben bestehen im Dolmetschen der Lautsprache in Deutsche Gebärdensprache und umgekehrt in allen universitären Angelegenheiten sowie in unserer Begleitung bei Exkursionen, Kongressen und Tagungen.

Anzeige: 2 Dolmetscher/innen gesucht

Professur für Gebärdensprachdolmetschen

Westsächsische Hochschule Zwickau (FH)

An der Westsächsischen Hochschule Zwickau (FH) ist eine Professur für Gebärdensprachdolmetschen W 2 (0,5 VZÄ) ausgeschrieben.

Die Unterrichtssprache ist Deutsch und Deutsche Gebärdensprache. Die Westsächsische Hochschule Zwickau (FH) fordert qualifizierte Wissenschaftlerinnen ausdrücklich auf, sich zu bewerben, um den Anteil von Frauen in Lehre und Forschung zu erhöhen. Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt.

Professur Gebärdensprachdeolmetschen

Entscheidung, aber keine Lösung

Trotz fünfstündiger Verhandlungen mit dem Kuratorium sind die beiden Seiten an der Gallaudet-Universität nach wie vor weit von einer einvernehmlichen Lösung entfernt. Das Kuratorium hat entschieden, daß Dr. Jane Fernandes vom Kanzleramt zurücktritt, um sich voll und ganz auf den Übergang zum Präsidentenamt konzentrieren zu können. Damit setzt es ein deutliches Zeichen FÜR Dr. Jane Fernandes. Die Protestierenden möchten nicht aufgeben, aber sie müssen nun nach einer neuen Strategie suchen.

Hilde Haualand, eine taube Norwegerin an der Gallaudet-Universität, hat eine hervorragende Zusammenfassung über die Themen und die Bedeutung des Protestes geschrieben, die wir hier ins Deutsche übersetzt haben.

Unser "Korrespondent in Washington", Dr. Christian Vogler, hat sein "Gally-Blog" aktualisiert:

Entscheidung, aber keine Lösung.
Zusammenfassung von Hilde Haualand.

Deaf Professor Now!

Button als Zeichen der Solidarität : Deaf Professor Now

Am Freitag, den 19.5. 2006, findet die Anhörung der KandidatInnen für die Stelle der W3-Professur am Institut für DGS an der Universität Hamburg statt. Der W3-Professor wird die Leitung des Instituts übernehmen. Von den Bewerbern kamen drei Hörende und ein Gehörloser in die Endrunde der Auswahlverfahren der Berufungskomission.

Ein Großteil der Gehörlosen vom Institut für DGS will den gehörlosen Kandidaten unterstützen und hat einen Button als Zeichen der Solidarität entworfen. Es wird höchste Zeit, dass erstmals in Deutschland und sogar Europa(!) ein Gehörloser Professor wird, was in den Vereinigten Staaten längst normal ist. Er ist sowohl ein Vorbild für Gehörlose als auch eine relevante Schlüsselfigur für die Zukunft der Gehörlosengemeinschaft, Gebärdensprachgemeinschaft und der Gebärdensprachforschung.

Wer Interesse am Button als Zeichen der Solidarität hat, kann ihn bei deafprofessornow@yahoo.de bestellen. Er kostet € 2.- pro Stück (plus Porto). Die Anzahl ist auf 100 Stück limitiert!

Gallaudet: Vorsitzende des Kuratoriums zurückgetreten

Das Kuratorium (Board of Trustees) ist für die Wahl des neuen Präsidenten zuständig. Vorsitzende war bis gestern Celia May Baldwin, selbst gehörlos und engagiertes Mitglied der Gehörlosengemeinschaft. Jetzt ist sie entnervt zurückgetreten. Sie konnte die Anspannung und den Stress der letzten Tage nicht mehr ertragen.

Damit haben sich die Protestierenden möglicherweise "selbst ins Knie geschossen". Celia galt als die Person, die am ehesten ihre Sichtweise verstehen könnte. Ihr Rücktritt bedeutet nicht, dass die Präsidentenwahl neu gestartet werden muss. Verhärten sich die Fronten nun weiter?

Unser "Korrespondent in Washington", Dr. Christian Vogler, hat sein "Gally-Blog" aktualisiert:

Vorsitzende des Kuratoriums tritt zurck

Einigkeit! Gemeinschaft! Vielfalt!

Inzwischen geht es nicht mehr (nur) um die Person der neu ernannten Präsidentin der Gallaudet University, Dr. Jane Fernandes, sondern vor allem darum, WIE der neue Präsident/ die neue Präsidentin gesucht und ausgewählt wurde. Der Kritik an diesem Auswahlverfahren hat sich auch der amerikanische Gehörlosenbund NAD angeschlossen. Gefordert wird jetzt, dass der Suchvorgang von Anfang an neu aufgerollt werden sollte. Die Studenten betonten, dass sie nicht nachgeben würden, und Dr. Fernandes erklärte: "Die Proteste sind ein Zeichen dafür, dass die Gehörlosengemeinschaft gesund ist und sich weiterentwickelt. Ich habe vor, an dieser Entwicklung beteiligt zu sein."

Man darf also gespannt sein, wie es weitergeht. Unser "Korrespondent in Washington", Dr. Christian Vogler, bleibt am Ball.

Einigkeit! Gemeinschaft! Vielfalt!

Seite < 1 2 3 > >>

Warning: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Warning: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' (this will throw an Error in a future version of PHP) in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee