Bild vergößern

... denn Bernd Rehling bekam gestern in Leipzig eine "Goldene Krone" für seinen Taubenschlag in der Kategorie "Presse".
Genauer: Am Samstag 31.10.2015 fand dort das "3. Künstlertreffen der Gehörlosen" statt. Eine Veranstaltungskooperation, zwischen dem Förderverein der Gerhörlosen der neuen Bundesländer e.V. (Vorstand) und dem Leipziger Gehörlosen Magie Club e.V..

Natürlich ist unser Bernd so schrecklich reisefaul und meidet Menschenmassen, deshalb musste ich dran glauben. Ich bin zwar noch menschenscheuer als er, aber dafür auf der Bühne in meinem Element und darum habe ich ihn (vielleicht nicht würdig genug, aber dennoch) vertreten. Mit meinem Hang zum Dramatischen, habe ich deshalb auch gleich vom IRA-Bombenanschlag 1974 im "Tower of London" und Bernds Ertaubung erzählt (nach zu lesen hier und hier und hier und klickt auf die Foto-Lupe links!).

Des Weiteren habe ich mir erlaubt, nicht nur den "DGS"-Bezeichnungserfinder, Kämpfer-für-die-Emanzipation-Gehörloser und somit Kulturpreisträger vorzustellen, sondern genauso Dr. Christian Vogler (Krischi) und Bernd Schneider (Berni) - unsere kongenialen und taub-geschlagenen Informatikern!!!

But last but not least: Unser Taubenschlaggründer Bernd stand als Galionsfigur schon immer an der Re(h)ling und deshalb hast Du Dir diesen "Orden" verdient Minjung. Ich nenne gebärde Dich von heute an nur noch ehrfürchtig "Sir Bernd", dem Träger des "The Most Excellent Order of the Deaf German Empire".

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

    Gestern kam ein schweres Paket an (goldene Kronen sind halt schwer ;-), adressiert an "Sir Bernd Rehling", Absender "Untertan Marco Lipski" - er ist und bleibt eben ein Comedian. - Danke auch für die GOLD-Bären, Marco!

Von "Sir Bernd" ist in der Urkunde aber nichts zu sehen. Verliehen wurde die Goldene Krone an den Taubenschlag, also an das ganze Team - und das ist auch richtig so!

Mit über 2kg ist das "Ehrenbuch" das schwerste Teil im Paket, eine "Dokumentation der Kunst und Kultur der Gehörlosen/Hörbehinderten von 1945-2015". Sie gewährt Einblicke in das Verbandsleben und die Kultur der Gehörlosen in der DDR, Einblicke, die für Wessis total neu sind. Wer konnte damals schon die "Deutsche Gehörlosen ZeitSCHRIFT" oder die Zeitschrift "gemeinsam" im Westen lesen? Ost und West waren einander auch im Gehörlosenbereich fremd geworden.

Die Verleihung der Leipziger Krone auch an Wessis ist ein weiteres Zeichen für das allmähliche Zusammenwachsen. Der Taubenschlag bedankt sich ganz herzlich für die große Ehre, in die Galerie der Träger der Goldenen Krone eingereiht worden zu sein!

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich zuerst anmelden, über ein Konto von einer dieser Webseiten:

  • AOLhttp://openid.aol.com/username
  • Googlehttps://www.google.com/accounts/o8/id
  • Facebookhttp://www.facebook.com
  • Yahoohttps://me.yahoo.com/
  • MySpacehttp://www.myspace.com/username
  • MyOpenIdhttps://username.myopenid.com/
  • OpenID direkt http://{your-openid-url}
  • Wordpresshttp://username.wordpress.com
  • Blogger.comhttp://username.blogspot.com/
  • Livejournalhttp://username.livejournal.com
  • ClaimIDhttp://claimid.com/username
  • Verisignhttp://username.pip.verisignlabs.com/

Haben Sie überall noch kein Konto? Dann können Sie zum Beispiel eines hier anlegen:

Creative Commons Share-Alike License © jQuery OpenID Plugin