Google Glass

Ein Minicomputer in der Brille, samt Internetanschluss, Videokamera usw. usw. - eine traumhafte Weiterentwicklung der Technik? Oder eine Horrorvorstellung, da die Überwachung per NSA usw. unbeschränkt möglich wird? Wie dem auch sei, Google Glass ist in den USA bereits auf dem Markt, und auch in Deutschland wird sie kommen.

Was aber kaum jemand weiß, kann man in der neuen Ausgabe des SPIEGEL lesen: Entwickelt wurde die Brille von Prof. Thad Starner. Tharner benutzt im Interview ganz intuitiv ASL-Gebärden. Er arbeitet viel mit Gehörlosen zusammen. "Google Glass verdankt der Gebärdensprache eine Menge", stellt er fest. Und die Brille soll auch Gehörlosen und ihren hörenden Verwandten helfen, beim Lernen der Gebärdensprache z.B.

Lesenswert, der Artikel von Hilmar Schmundt: Der erste Maschinenmensch.
(für SPIEGEL-Abonnenten komplett online, für alle anderen leider nur der Anfang des Artikels.)

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich zuerst anmelden, über ein Konto von einer dieser Webseiten:

  • AOLhttp://openid.aol.com/username
  • Googlehttps://www.google.com/accounts/o8/id
  • Facebookhttp://www.facebook.com
  • Yahoohttps://me.yahoo.com/
  • MySpacehttp://www.myspace.com/username
  • MyOpenIdhttps://username.myopenid.com/
  • OpenID direkt http://{your-openid-url}
  • Wordpresshttp://username.wordpress.com
  • Blogger.comhttp://username.blogspot.com/
  • Livejournalhttp://username.livejournal.com
  • ClaimIDhttp://claimid.com/username
  • Verisignhttp://username.pip.verisignlabs.com/

Haben Sie überall noch kein Konto? Dann können Sie zum Beispiel eines hier anlegen:

Creative Commons Share-Alike License © jQuery OpenID Plugin