Berufliche Bewältigungsstrategien

Ein höchst interessantes Forschungsobjekt: taube Eierköpfe. Gemeint sind hörgeschädigte Akademiker, und zwar "hochqualifizierte Menschen mit einer signifikanten Hörschädigung". Immerhin zehn von dieser seltenen Spezies hat Silvester Popescu-Willigmann für sein Forschungsprojekt ausfindig gemacht - ausreichend für eine qualitative (nicht quantitative!) und daher nicht repräsentative Untersuchung. 7 von diesen 10 Teilnehmern haben sogar promoviert. Wirklich eine exquisite Auswahl! Und Gehörlose kamen leider gar nicht vor, aus einem ganz profanen Grund: Dem Autor fehlte das Geld für Dolmis. Das also vorweg: Bei den Probanden handelt es sich um überwiegend lautsprachlich orientierte Akademiker, aus deren Biografien der Autor seine Erkenntnisse über "Berufliche Bewältigungsstrategien und 'Behinderung'" - so der Titel des Buches - zieht. Nicht nur die Äußerungen der Teilnehmer - der Autor hat sie interviewt und die Audioaufnahmen ausgewertet - sondern auch die Schlussfolgerungen des Autors selbst sind erklärtermaßen subjektiv. Das ist in den Sozialwissenschaften anders auch nicht möglich.
Die Ausrichtung des Projekts wird schon im Titel des Buches deutlich. Es geht um "Undoing Disability", also um die Überwindung der Behinderung, und nicht ohne Grund ist der Begriff "Behinderung" in Anführungsstriche gesetzt. Mit anderen Worten: die sogenannte Behinderung. Dahinter verbirgt sich der Slogan: Wir sind nicht behindert, wir WERDEN behindert - von der Gesellschaft! Genau das steht im Fokus dieser Untersuchung: "Behinderung als kulturelles Produkt".

Wie haben diese deafies es geschafft, trotz - oder gar wegen? - ihrer Behinderung/Beeinträchtigung/Hörschädigung Karriere zu machen? Hatten sie bestimmte Strategien, wenn ja, welche? Und was können Otto-Normal-deafie und Profis in ihrem Umfeld daraus lernen? Darüber hinausgehend: Gibt es so etwas wie Chancengerechtigkeit? Das konnte keiner der Probanden feststellen. Im Gegenteil: "Die Barrieren im Studium sind noch so hoch, dass das kaum ein Behinderter schaffen kann" - so ein Betroffener. Sie haben es dennoch geschafft, aber anders als die früher als "Dennoch-Künstler" bezeichneten Mund- und fußmalenden Künstler. Für ihren Erfolg gibt es eine Reihe von Faktoren, sowohl persönlicher als auch gesellschaftlicher Provenienz. Popescu-Willigmann hat sie gewissenhaft analysiert. Er kommt zu dem Schluss: "Der Kampf um (berufliche) Anerkennung birgt - auf einen Nenner gebracht - viel Empowerment-Potenzial... Berufliche Selbstverwirklichung ist ein selbst mitgestaltbares Lebensziel." Dieser Kampf ist ein Kraftakt, der durch die Kooperation mit Gruppen und Verbänden Hörgeschädigter erleichtert und wirksamer gestaltet werden kann, ganz im Sinne von Bürgerrechtsgewegungen.
"Berufliche Bewältigungsstrategien" betreffen nicht nur Erwachsene. Schon in der Kindheit und in der Schule müssen das Selbstbewusstsein gestärkt und das "I can't syndrome" bekämpft werden. "Mit lauter Stimme" auftretende Verbände und Vorurteile beseitigende "Erfolgstypen" tragen dazu bei, gesellschaftliche Vorurteile zu beseitigen.
Die Studie Popescu-Willigmanns zeigt ungeschminkt die Realität auf, eine Realität, die auch für "deaf eggheads" recht hart sein kann, aber sie macht auch Mut, indem sie Bewältigungsstrategien aufzeigt, die bereits zum Erfolg geführt haben. Popescu-Willigmann ermuntert ausdrücklich zu weiteren Forschungen, und er hat zum Austausch mit Lesern, Betroffenen und Profis, eine Website eingerichtet: www.bewaeltigungsstrategien.de. Erhältlich ist sein Buch hier.

Dieser Artikel hat noch keine Kommentare.

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, müssen Sie sich zuerst anmelden, über ein Konto von einer dieser Webseiten:

  • AOLhttp://openid.aol.com/username
  • Googlehttps://www.google.com/accounts/o8/id
  • Facebookhttp://www.facebook.com
  • Yahoohttps://me.yahoo.com/
  • MySpacehttp://www.myspace.com/username
  • MyOpenIdhttps://username.myopenid.com/
  • OpenID direkt http://{your-openid-url}
  • Wordpresshttp://username.wordpress.com
  • Blogger.comhttp://username.blogspot.com/
  • Livejournalhttp://username.livejournal.com
  • ClaimIDhttp://claimid.com/username
  • Verisignhttp://username.pip.verisignlabs.com/

Haben Sie überall noch kein Konto? Dann können Sie zum Beispiel eines hier anlegen:

Creative Commons Share-Alike License © jQuery OpenID Plugin