Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Einleitung

Filme, in denen es um Hörschädigung geht oder in denen Hörgeschädigte auftreten.

Weiterlesen »

Einleitung

signum
Signum-Verlag

Der Signum-Verlag bietet viele Filme zum Thema Gehörlose und Gebärdensprache. 

Einleitung

Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien e.V.
Arbeitsgemeinschaft Behinderung und Medien e.V.

Auch die ABM-Medien bietet viele Filme zum Thema Gehörlose und Gebärdensprache und verfügt über eine eigene "Videothek für Hörgeschädigte"

Du fliegst raus!

du fliegst raus

Das kennen sicher viele Gehörlose: den Job zu verlieren, rauszufliegen. Christopher Buhr hat es in einem Video wörtlich genommen. Ein Gehörloser sieht, wie die Lampe flackert und spürt Vibrationen. Ein Erdbeben? Er will hinausgehen und nachsehen, aber sein Chef droht ihm: "Wenn du rausgehst, fliegst du!" Der Gehörlose vertraut auf seinen Kündigungsschutz - und fliegt. Das Pfeifen des Tornados hat er natürlich nicht gehört. ;-)

Job: "...du fliegst raus!"

STILLE ANGST am 22.04.17 in Augsburg

STILLE ANGST am 22.04.17 in Augsburg
Bild vergößern

Der Kino-Kultfilm "Stille Angst " von Manfred Merz (MM)  kommt nach Augsburg.

Wann: Samstag, 22. April 2017 ab 10.15 Uhr
Wo:    Liliom Kino, Unterer Graben 1, 86152 Augsburg
Ticket-Vorverkauf bis 17. April 2017: 30,- Euro Abendkasse: 35,- Euro
Ticket-Bestellung: ticket-aug@mm-filmstudio.de oder Fax: 0261/ 45991
Hier geht es zum Filmausschnitt. Für weitere Infos siehe www.mm-filmstudio.de

Film 'Lautlose Flucht' in Titisee-Neustadt

Lautlose Flucht

Reiner Mertz setzt seine Filmtournee in diesem Jahr fort. Die nächste Aufführung findet am 25. März im Krone-Theater in Titisee-Neustadt statt.

Weitere Infos unter Termine, einen Trailer finden Sie hier, und Tickets können Sie über kinoticket@mainhattan-film.de  bestellen.

Freak City - Adventskalender und Crowdfunding 2

Freak City

21468 € sind an Spenden für den Dreh des Films Freak City zusammengekommen. Ganz schön viel Geld, aber im Vergleich zu Spielfilmproduktionen, die Millionen kosten, ganz schön wenig! Das ging nur, weil so viele Leute "ehrenamtlich" mitgemacht haben. Aber für die Postproduktion, d.h. für das Schneiden, Vertonen, Untertiteln usw. reicht das Geld nicht. Deshalb wurde jetzt ein zweites Crowdfunding gestartet. 2280 € sind schon eingegangen, aber 20.000 € sollen es werden. Eure Hilfe und Spendenbereitschaft werden also weiterhin gebraucht! UNTERSTÜTZT FREAK CITY!

Um die Spendenbereitschaft ein wenig anzukurbeln, hat das Team jetzt einen Adventskalender veröffentlicht. Jeden Tag ein neues Türchen mit einem neuen Filmchen - heute der ERSTE! Viel Spaß mit dem

FREAK CITY ADVENTSKALENDER

Diamanthände

Diamanthände

Musik ist mächtig, sie kann uns zum Weinen, Lachen oder Nachdenken bringen. Doch was geschieht mit der magischen Macht der Musik, wenn man sie nicht hören kann? Der Film ‚Diamanthände’ begleitet die gehörlose Berliner Rapperin Deaf Kat Night bei ihrer Arbeit und dokumentiert, was Musik für sie bedeutet und warum ausgerechnet sie zum Rappen gekommen ist.

Gezeigt wird der Film am 2. Dezember im Metropolkino in Stuttgart.

Weitere Infos unter Termine

MADDOX - Werbevideo für Jugendfestival 3

maddox

Ein lustiges Werbevideo haben die Leute von EYTOHA da gedreht: MADDOX

Mama hat einen neuen Lover, und Maddox und Zara sorgen dafür, dass er ihr neuer Papa wird. Zwei Jahre später, als Mama sich um das neue Baby kümmert, sitzen die beiden auf dem Sofa und stoßen auf den alten Flyer vom Jugendfestival 2. Das war toll! Sie schauen schnell im Internet nach: Demnächst, am 28./29. Oktober, findet das 3. Jugendfestival in Stuttgart statt. Da muss die taube Familie natürlich hin!

Film 'Freak City' - Geld und SchauspielerInnen werden gebraucht

 Die erste Drehwoche ist gelaufen, und soweit hat alles prima geklappt. Das wird bestimmt ein Super-Film! Hier ein kleiner Zusammenschnitt: https://vimeo.com/176947159

Die zweite Drehwoche hat angefangen, aber es fehlt immer noch am nötigen "Kleingeld".  Wer noch nicht gespendet hat, kann sich immer noch am Crowdfunding beteiligen. Da sieht man dann hinterher, wofür man sein Geld gespendet hat!

FreakCity_Crowdfunding_Trailer von Andreas Kannengießer auf Vimeo.

Wenn ihr mitmachen wollt, lest bitte den Castingaufruf im Anhang - oder seht euch das DGS-Video an!

(Wenn ihr euch wundert, wie groß das Video hier schon dargestellt wird - wir finden es besonders wichtig, dass Freak City verfilmt wird!)

Ein Super-Jugendbuch, das beste, das es aus der Gehörlosenwelt gibt, Freak City, wird verfilmt (s.u.). Aber die Filmemacher bekommen keine Unterstützung von den Fernsehsendern und keine Fördergelder. Man mag es nicht glauben, einfach unvorstellbar! Aber die Filmemacher (Andreas Kannengießer, Birgit Stauber und Team) geben nicht auf. Dann drehen sie den Film eben ohne Fördergelder. Aber sie brauchen EURE HILFE!

Sie brauchen Geld - dafür haben sie ein eigenes Crowdfunding eingerichtet.

Und sie brauchen weitere taube Teammitglieder - möglichst ehrenamtlich!

Lest mal den Aufruf der Filmemacher:

Weiterlesen »

Signmark unterstützt Freak City Filmemacher

Signmark in Berlin

Signmark gibt am 20. August ein Konzert in Berlin. Klasse für die tauben und weniger tauben Zuschauer und -hörer! Klasse aber vor allem für die Filmemacher von Freak City (siehe unten). Im Buch gehen die jungen Leute ins Signmark-Konzert. Das kann das Team am 20. August im Original filmen.

Der Film könnte auch vom Konzert profitieren. Ab dem 251. verkauften Ticket (in das Bi Nuu passen bis zu 500 Leute) sind alle Unkosten für das Konzert (Location, Flüge, Gagen etc.) gedeckt. Ab dann fließt jeder Euro in die Produktion des Films. Je mehr Leute kommen, desto besser für den Film :-).

Ihr könnt also ein tolles Signmark-Konzert erleben UND mit eurem Eintrittsgeld (28,50€) den Film Freak City unterstützen.

Der Ticketvorverkauf ist auf www.freakcity-film.de - rechts auf der Startseite - zu finden, ein DGS-Video zu dem Konzert auf https://player.vimeo.com/video/174356441?

Weitere Infos unter Termine

STILLE ANGST 22.10.16 in Erlangen & 26.11.16 in Hannover

 

Manfred Mertz kommt mit seinem Kinofilm-Mammut (190 min + 30 min Pause) am Samstag 22. Oktober 2016 nach Erlangen. Die beste Chance also für die Fangemeinde der Umgebung Nürnberg, Würzburg, Ingolstadt und Regensburg, den Film LIVE auf der Leinwand zu erleben.
Dasselbe gilt für Hannover und Umgebung am Samstag 26. November 2016.

Kein Ticket-Verkauf im KINO!!!
Erlangen: >>> Flyer to go (.pdf)! Ticket-Bestellung per Mail:ticket-nbg@mm-filmstudio.de
Hannover: >>> Flyer to go (.jpg)! Ticket-Bestellung per Mail:kinoticket@mm-filmstudio.de

Der Film ist voll untertitelt mit Musik, tlw. Vertonung und Sounddesign, Bildformat 1.85:1       
Nur Personen ab 18 Jahren!!!  Genre: PSYCHO- Drama, Mehr unter www.mm-filmstudio.de

 

 

Lautlose Flucht - noch einmal in Berlin

Lautlose Flucht

Wegen der großen Nachfrage wird der Film "Lautlose Flucht" am 18. Juni noch einmal in Berlin gezeigt.

Weitere Infos unter Termine

Film der Hermann-Schafft-Schule gewinnt ersten Preis

Sonderpreis Inklusion

Die Schüler und Schülerinnen der Klasse 9 der Hermann-Schafft-Schule in Homberg (Efze) haben in diesem Jahr an einem Wettbewerb des Hessischen Rundfunks zum Thema "Meine Ausbildung - Du führst Regie" teilgenommen und den Filmbeitrag "Jung, hörgeschädigt ... und?" gedreht. In diesem Film beschäftigen sie sich mit dem Thema Hörschädigung und Ausbildung.

Bei der Preisverleihung wurden die Schüler mit dem ersten Preis in der Kategorie Inklusion ausgezeichnet.

Der Film wird am Donnerstag, 16. Juli ab 10.50 Uhr im HR ausgestrahlt.

Im Internet ist der Beitrag auf der Seite des Hessischen Rundfunks zu finden.

  Der Film hat nochmal gewonnen. Dieses Mal beim Mediasurfer, einem Medienkompetenzwettbewerb der Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien Hessen (kurz LPR Hessen). Der Film wurde am 27.4. bei der Preisverleihung in Kassel in der Kategorie 4 (Altersgruppe bis 18 Jahren) als einziges Projekt dieser Kategorie prämiert.
Infos finden sich unter: http://www.lpr-hessen.de/default.asp?m=404&s=3655 oder auf der Homepage der Hermann-Schafft-Schule unter: www.hss-homberg.de im Bereich "Aus dem Schulleben".

Zu sehen ist der Film unter: http://www.hr-online.de/website/specials/wissen/index.jsp?rubrik=93334

Rob Roy auch in Vietnam!

 

Thora und Rob sind in Vietnam scheinbar (nicht nur taub, sondern auch blind) aneinander vorbeigelaufen. Nein im Ernst: Die Zwei haben sich knapp verpasst! Halb so wild, denn nun präsentieren wir Euch Rob Roys „Vietnam“!
Ein echter Globetrotter wie Robbie wartet natürlich nicht auf Abenteuer, sondern fordert sie heraus. Statt mit dem Fahrrad, lässt er sich mit dem Motorrad ins asiatische Verkehrschaos entführen. Erzählt uns alles über den
Wiedervereinigungspalast in Ho-Chi-Minh-Stadt (denn politisch-geografisch gesehen erlebten Nord- und Südvietnam „ähnliches“ wie die BRD und die DDR).
Des Weiteren: Wie werden Kokosbonbons hergestellt? Wie essen die Vietnamesen Fisch? Wie viele lebendige
Kokosnuss-Würmer kann ein Mensch vertragen? Welche 23 Gehörlose basteln die genialsten 3D-Klappkarten des Universums? - Eine unserer schönsten Deafmedia.de Sendungen überhaupt -
Goooood Morniiiing Viiiiietnaaam!

 

 

Thora in Vietnam

 

Unsere liebe Travel-Thora hat mal wieder zugeschlagen! Wurde sie dafür belohnt? Ja, mit süßem vietnamesischen Eiskaffee, exotischen Sandwichs und eine Menge Regenschauer(wenn das auch zählt!?). Außerdem bekam sie zum Mittag einfach Bún chả (Ein Nudelgericht) aufgetischt und sie hatte keine Ahnung wie man das richtig isst. Nach der erfolgreichen Kambodscha-Sendung begleiten wir Thora diesmal durch ganz Vietnam. Ins Mausoleum von Hồ Chí Minh durfte sie zwar nicht rein (der fällt wohl gerade auseinander), aber dafür bekam sie exklusiven Zutritt zum Tunnelsystem von Củ Chi. Diese Gedenkstätte präsentiert hautnah raffinierte Strategien, wie die Vietnamesen die US Amis im damaligen Krieg überlistet haben. Ebenso paddelte sie durch eines der schönsten UNESCO Weltkulturerben: Der Felsenbucht von Hạ Long Bay (Vịnh Hạ Long). Lehnt Euch zurück und genießt dieses Abenteuer!

 

 

Neuer Thriller 'Hush' mit einem tauben Opfer

Die junge und taube Schriftstellerin Maddie Young (gespielt von der hörenden Schauspielerin Kate Siegel) lebt im Film allein und zurückgezogen in ihrem Haus im Wald fernab von den Städten. Doch eines Tages dringt ein maskierter Mann in ihr Haus ein und trachtet nach ihrem Leben. Niemand ist in der Nähe, um ihr zu helfen und Hilfe rufen kann Maddie auch nicht.

Ab dem 8. April 2016 wird "Hush" in den USA exklusiv bei Netflix veröffentlicht. Wann es in Deutschland zu sehen geben wird, ist leider noch unbekannt. Hier ist der Trailer zu sehen.

Bei Netflix gibt es jetzt auch die deutsche Fassung, unter dem Titel "Still".

Hear my story? - SEE my story! ;-)

Corinne Parat

Lars Clausen vom Schweizerischen Gehörlosenbund SGB-FSS weist auf ein großartiges Filmprojekt hin:

Wir beim Schweizerischen Gehörlosenbund setzen uns für die Anerkennung von Sprache und Kultur der gehörlosen Menschen ein. Wir haben diese Woche www.hear-my-story.ch veröffentlicht. Das sind sechs Portraits über sechs Gehörlose. Filme und Texte sollen der hörenden Gesellschaft einen Einblick in die Kultur der Gehörlosen geben und zeigen, dass Gehörlose alles können - ausser hören.

Wir hoffen, dass die Geschichte des Skaters, der Partygängerin, der Gebärdensprachdolmetscherin, des Künstlers, des Futsalspielers und der Lehrerin die Besucher berühren, und zeigen, dass Gehörlose stolz auf ihre Kultur sind. Wir wollen Brücken schlagen zwischen der Welt der Gehörlosen und der Hörenden für mehr Integration und Recht auf Zugang zu Informationen sowie die Forderung nach Anerkennung von Sprache und Kultur der gehörlosen Menschen.

Signalhund Davina und ihre Freunde Barry & Emma


 

Hörhund? Signalhund?? Hä??? In Deutschland ist dieser Tierberuf noch so gut wie unbekannt.
In Amerika und Österreich ist er bereits Standard und jeder Hund muss dafür viele Semester studieren um bei der staatlichen Prüfung zugelassen zu werden. Servicehunde? Sind die nicht nur für Blinde? Nein! Signalhündin Davina ist da eine echte Pionierin und ist speziell für den Alltag tauber Menschen trainiert. Natürlich auch dank ihres tauben Frauchens und der hörgeschädigten Hundetrainerin Pia-Céline Delfau
(siehe auch TS-Artikel) aus Hamburg, doch die Veranlagungen und Voraussetzungen brachte die ursprüngliche Jagdhündin Davina selbst zu ihrem Vorstellungsgespräch bei Frauchen Britta Harms mit. Welche Aufgaben hat ein Signalhund? Wie klönen eigentlich Hunde untereinander wenn sie sich beim Gassigehen treffen? Das alles erfahren wir in dieser schönen Reportage von Rona Meyendorf. Neben Davina Harms traf Rona auch Davinas Studienkollegen Barry Goldschmidt (mit Frauchen Doris) & Emma Bednorz (mit Frauchen Marion).
Scheint ein Film-Leckerli für hörgeschädigte Zuschauer zu sein ;o)

 

'Lautlose Flucht' in Bremen

Lautlose Flucht

Am 16. April zeigt Reiner Mertz seinen Film "Lautlose Flucht" im Kino city 46, in der  Birkenstraße 1 in BREMEN.

Weitere Infos unter Termine

'Lautlose Flucht' in Düsseldorf

Lautlose Flucht

Am 12. März 2016 ab 12.30 Uhr wird in Düsseldorf im Kino METROPOL der Film von Reiner Mertz "Lautlose Flucht" gezeigt.

Weitere Infos unter Termine und www.lautloseflucht-derfilm.de

Ticketbestellung;   kinoticket@mainhattan-film.de  

Deaf Film Festival in München!

Am 30. April 2016 wird in München das "Deaf Film Festival" stattfinden und vom Gehörlosenverband München und Umland e.V. (GMU) organisiert. "Jeder, wirklich jeder (mit kleiner Ausnahme: ab 14 Jahre) kann einen maximal dreiminütigen Film drehen und beim Deaf FilmFestival einreichen. 3 Fachjuroren, jede in seiner Tätigkeit spezialisiert, entscheiden live, welche Filme die Besten sind. Auf euch warten viele Auszeichnungen! Nicht nur die Jurys bestimmen, sondern auch das Publikum entscheidet, welchen Film ihm am besten gefällt. Der Film, den das Publikum am meisten schätzt, bekommt einen Sonderpreis!"

Zu folgenden drei ausgewählten Themen könnt Ihr einen Kurzfilm drehen: "Sprache bewegen", "Gehörlos so" oder "Mittendrin und doch nicht dabei". Weitere Informationen finden Sie bei der Festivalseite.

Darsteller für FRÜHLING MIT OHR gesucht

Frühling

Gestern der Tatort mit "Totenstille", demnächst "Frühling mit Ohr" - auch wieder mit gehörlosen Darstellern! Gehörlose SchauspielerInnen scheinen immer beliebter zu werden:

Die ZDF-TV-Film-Reihe „FRÜHLING..“ mit Simone Thomalla als Dorfhelferin Katja Baumann wird im 12. Teil der Reihe, "FRÜHLING MIT OHR“ (AT),  gehörlose Figuren präsentieren. Dafür werden Schauspieler gesucht, die die Deutsche Gebärdensprache authentisch und fließend sprechen.

Franz (58) und Elisabeth (56) Lohmeyer sind gehörlos, ihre Tochter Inga Lohmeyer (36) nicht, aber sie kommuniziert natürlich auch in der Gebärdensprache.

INGA wird ca. 10-12 Drehtage, FRANZ  ca. 6-8  und ELISABETH ca. 4-6 Drehtage haben. Der Drehzeitraum ist für MAI / JUNI geplant.

Wenn Sie an einer der Rollen interessiert sind, schreiben Sie eine E-Mail an info@koch-reitz.de.

Zusammenstoß der Kulturen

Verdaechtige und Kommissar

Größer kann der Unterschied kaum sein. Gehörlose bejubeln den Tatort "Totenstille", von vielen hörenden Kritikern wird er verrissen. "Gut gemeint, schlecht gemacht" ist dabei noch eine der harmlosesten Formulierungen. "Der Erklär-Bär aus Saarbrücken" ist da schon bissiger. "Mit dem Holzhammer wird für Verständnis für Gehörlose geworben." Das ist der Hauptkritikpunkt: Es wurden einfach zu viele Informationen über Gehörlose in einen Krimi gestopft. Schon im Vorspann geht es los mit dem CI, und in die 90 Minuten werden Gallaudet, Geschwisterproblematik, Gebärdensprache, CI pro und contra, gehörlos statt taubstumm usw. usw. gepackt. Gehörlose finden das großartig: Endlich werden Hörende über sie und ihre Welt informiert, und das zur besten Sendezeit. Viele Hörende waren übersättigt von dieser Flut von Informationen. Sie fühlten sich schulmeisterhaft belehrt, und dagegen kann man nur aufbegehren. Immerhin haben fast 10 Millionen Zuschauer geguckt, mehr als bei Til Schweiger! Aber was sagt das schon?*

In einem Kritikpunkt sind sich aber Gehörlose und Hörende einig: Dass der gehörlose Ben so perfekt von den Lippen ablesen kann, ist höchst unwahrscheinlich. Von Ausnahmebegabungen wie Julia Probst darf man da wirklich nicht ausgehen! In Bezug auf das Absehen wird den Zuschauern ein total falsches Bild vermittelt. Und auf diesem falschen Bild basiert der ganze Handlungsstrang. Kein Wunder, dass viele Zuschauer die Handlung unglaubwürdig fanden. Unglaubwürdig auch der Schluss: gehörlose Tatverdächtige küsst hörenden Kommissar. Bleibt nur zu hoffen, dass für einige der 10 Mio Zuschauer trotzdem eine kleine Brücke zu den Tauben gebaut wurde.

Pressestimmen finden Sie auf deafread.de.

Rundes Wurstsaitling, 4-Schenkel-Broiler & 2 Taubenschläger

 

Im Sommer 2007 hatten der Regisseur Martin Kaatz & seine Crew eine aufwendige Kurzfilmproduktion in Angriff genommen. Mehrere Nächte(!) wurde dafür ein bekannter Kölner Imbiss vollkommen eingenommen und auch sonst ging jeder Akteur ans Eingemachte. Die Zutaten: Man nehme runde Bratwürste, vierschenklige Hähnchen, eine Champignon Farm im Keller, einen Stromberg-Star (Stefan Lampadius), zwei Taubenschläger und eine Handvoll Freaks der Nacht. Daraus wurde der kulinarische Augenschmaus: NACHTIMBISS

Der Inhalt ist schnell erzählt: Wlodek (Bengie) und Chef (Marco) sind zwei gehörlose Kompagnons, die einen Nachtimbiss betreiben. Sie gehen routiniert ihrer Beschäftigung nach. Eine Nacht beschert den beiden seltsame Gäste; eine Begegnung, die das Leben von Wlodek und Chef verändern wird.
Und die Moral von der Geschicht`? Alles hat ein Ende nur die Wurst hat keins.

 

Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>