Seite 1 2 3 > >>

DGZ: neue Homepage, ePaper und Kombi-Abo

Kombi-Abo

Kaum wiederzuerkennen, die runderneuerte Homepage der Deutschen Gehörlosenzeitung, frischer, moderner und übersichtlicher! Außerdem gibt es die DGZ jetzt als ePaper. Man kann die DGZ wie gewohnt als gedrucktes Heft abonnieren oder als ePaper, zum gleichen Preis. Wer 20€ mehr zahlt, bekommt im Kombi-Abo beide Ausgaben, die gedruckte und das ePaper.

Vorteile des ePapers:

  • Man kann es auf seinem Smartphone, seinem Tablet oder Rechner überall lesen, auch im Urlaub oder wenn man im Ausland lebt.
  • Es erscheint früher als die Druckausgabe.
  • Mit der Suchfunktion kann man blitzschnell Wörter finden.
  • Man kann die Seitenansicht vergrößern - hilfreich für Ältere und Sehbehinderte.

Mit dem ePaper ist die DGZ auf dem gleichen technischen Stand angekommen wie große Zeitschriften, z.B. der SPIEGEL, die ZEIT oder die ADAC-Motorwelt.

Wir haben es ausprobiert - und sind begeistert! Es funktioniert alles wunderbar, und wir können der DGZ nur gratulieren zu diesem großen Schritt in die digitale Zukunft.

DGS-Video zum Kombi-Abo: 20 Euro günstiger! Wir haben unseren Kombi-Preis reduziert

10 Jahre Life InSight

10 Jahre Life in Sight

Ob das wohl klappen wird, eine Lifestyle-Zeitschrift für deafies? Da hatte sicher mancher so seine Zweifel. Und nun gibt es Life inSight schon 10 Jahre! Unglaublich! Wir gratulieren ganz herzlich zu diesem Jubiläum.

Life inSight ist in der Welt der Hörgeschädigten inzwischen zu einer fest verwurzelten Institution geworden. Und rundum beliebt bei den deafies. Na klar könnten es noch mehr Leser werden, vor allem Abonnenten. Zur Feier des Jubiläums bietet LiS deshalb ein besonders günstiges Abonnement an.

Chefredakteur Marc Weigt hat eine Pressemitteilung veröffentlicht:

DGZ sucht Taube oder Schwerhörige mit Adoptionserfahrungen

DGZ

Die Deutsche Gehörlosenzeitung ist auf der Suche nach Tauben oder Schwerhörigen, die bereits ein Kind adoptiert haben oder es probiert haben. Auch Betroffene, deren Adoptionsantrag abgelehnt wurde, sind gefragt.

Das Mailpostfach Redaktion@gehoerlosenzeitung.de freut sich auf Post. Alle Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Vorhang auf - bei Life InSight!

LiS 74

Die neue Life InSight vom August hat etwas ganz Besonderes zu bieten: ein Poster, das nach beiden Seiten ausgeklappt werden kann. Wie beim Öffnen eines Theatervorhangs wird der Leser in die Welt des Theaters, der Gaukler und der Künstler, geleitet und taucht ein in das 7. Internationale Deaf Film- und Theaterfestival „Clin d'Oeil“ in Reims.

Weitere Themen sind

  • die offenen Worte von Helmut Vogel
  • das erste Deaf Oldtimer Treffen mit richtig schicken Oldies
  • das Drachenbootrennen in Ladenburg, mit Gehörlosen "mittendrin statt nur dabei" - u.v.a.m.

Einzelne Hefte oder ein Abo können Sie bestellen bei www.life-insight.de.

Thema der Fachzeitschrift DEMENZ: 'Gehörlosigkeit'

Demenz

 Die aktuelle Ausgabe der Fachzeitschrift DEMENZ ist erschienen und widmet sich mit einem ganzen Heft dem Thema "Gehörlosigkeit".

Hier kommen gehörlose dementiell veränderte Menschen zu Wort, ebenso gehörlose und hörende Angehörige sowie Pflegekräfte in der Gehörlosenarbeit.

Die Lebens- und Versorgungssituation gehörloser Menschen mit Demenz wird von vielen verschiedenen Seiten beleuchtet - herausgekommen sind eine gelungene Bestandsaufnahme und mögliche Perspektiven für eine gelingende Begleitung gehörloser Menschen mit Demenz.

Mitgewirkt haben gehörlose Betroffene und Angehörige, die Sozialberatungsstelle für Hörgeschädigte in Düsseldorf, das GIA Kompetenzzentrum Essen, der Dt. Gehörlosenbund, die Universität zu Köln u.v.m.

Das Heft kann als Einzelexemplar bestellt werden unter www.demenz-magazin.de

Berufseinsteiger gesucht für Zeitschriftenartikel

Natascha Krämer

Natascha Krämer ist Redakteurin. Sie schreibt für on JOB, das AOK-Mitgliedermagazin für Azubis und Berufseinsteiger. Für eine Reportage zum Thema "Aus dem Arbeitsleben  eines Hörgeschädigten" ist sie auf der Suche nach einem 16- bis 25-jährigen hörgeschädigten Berufseinsteiger, vorzugsweise aus dem Rhein-Main-Gebiet. Sie möchte ihn einen Tag lang in seinem Arbeitsalltag begleiten:

  • Wie sehen seine Aufgaben aus?
  • Wie ist der Kontakt mit Kollegen?
  • Ist die Behinderung ein Thema im Arbeitsalltag?

Wenn ihr Lust habt, Frau Krämer bei ihrem Artikel zu unterstützen, schreibt eine E- Mail an n.kraemer@wdv.de

Und so sehen Artikel aus, die Frau Krämer schreibt. Hier ein Beispiel:

DGZ-Weihnachtsaktionen: Amazon-Gutschein sichern oder Jahresabo verschenken

DGZ-Weihnachtsaktion

Nur noch wenige Tage bis zum Heiligen Abend, und noch immer fehlt ein Geschenk? Wie wäre es mit einem DGZ-Abo? Dann schenken Sie nicht nur "alle Jahre wieder", sondern sogar "jeden Monat wieder"! ;-)

Sie können sich aber auch selber "beschenken". Wenn ein Freund oder Bekannter auf Ihre Empfehlung hin die DGZ abonniert, bekommen Sie einen Amazon-Gutschein im Wert von 20€. Den können Sie dann ja fairerweise mit Ihrem Freund teilen. ;-)

DGZ-Weihnachtsangebote

Da hebt der Taubenschläger ab!

DGZ August 2014

Wer die Deutsche Gehörlosen-Zeitung abonniert hat, hat es längst gesehen. Das Titelbild der August-Ausgabe "ziert" ein Bild des Taubenschlägers Rehling, mit Haaren à la Taubenschlag-Logo, wie Flügel, und (Heiligen-?)Strahlenkranz (ausgerechnet bei mir! ;-). Auch der Titel "Eine alte Ehe - Bernd und sein Taubenschlag", samt Taube mit Boxhandschuhen - das alles passt optimal zum Taubenschlag. Macht zugegebenermaßen Spaß, aber ist das nicht zu viel der Ehre?
Spaß gemacht hat auch die Vorarbeit zu dem Artikel. Eigentlich hatte Benjamin Busch mich ja besuchen wollen, was ich aus gesundheitlichen Gründen leider ausbremsen musste. Aber als Interview per E-Mail ging es wunderbar, und dieses Gespräch mit einem jungen deafie war herzerfrischend. Bei solchen Redakteuren braucht es einem um die Zukunft der DGZ und der Gehörlosengemeinschaft nicht bang zu sein.
Die DGZ hat der Veröffentlichung des Artikels hier im Taubenschlag zugestimmt, allerdings nur des HALBEN Artikels. Wenn Sie den Rest auch noch lesen wollen, sollten Sie das Heft kaufen, oder besser noch: abonnieren. (Ein bisschen Werbung muss sein! ;-)

Vortrag 'Deutsche Gehörlosen-Zeitung damals und heute'

 

Die Geschichte der Deutschen Gehörlosen-Zeitung geht auf über 140 Jahre zurück. Der Geburtsort der DGZ war in Mülheim an der Ruhr. Zwischenzeitlich war der Verlag nach Essen umgezogen und hat nun seit 2010 seine Geschäftsstelle in St. Georgen (Schwarzwald). Kerstin Reiner-Berthold, Inhaberin des Verlags der Deutschen Gehörlosen-Zeitung, stellt die DGZ vor und berichtet über Themenschwerpunkte, die sie für die Ausgaben aufarbeitet.

BildungsReihe Stadtverband der Gehörlosen Düsseldorf e.V. lädt zum Vortrag ein am Freitag 19. September 2014 um 18 Uhr (Einlass ab 17:30 Uhr) im Gehörlosen-Zentrum des Stadtverbandes der Gehörlosen Düsseldorf e.V., Himmelgeister Straße 107, 40225 Düsseldorf

Flyer

 

Das Handy wird zu Auge und Ohr

Am 15. Mai berichtete die Saarbrücker Zeitung auf ihrer Seite zum Thema INTERNET über die Apps "Greta und Starks". Für Otto Normalverbraucher, d.h. für alle "Normalsinnigen" ein Einblick in eine fremde Welt: Kinogenuss mit Untertiteln bzw. mit Audiodeskription auf dem Smartphone/Tabletcomputer! Für die Leser des Artikels sind Kinobesucher mit Smartphone nicht mehr ganz so fremdartig. Ist ja auch verblüffend, wenn auf dem Smartphone-Display des Nachbarn Untertitel erscheinen, und das noch perfekt synchron. Schon ein kleines "Wunder der Technik". Dieses "Wunder" wird in dem Artikel sehr anschaulich und auch für Laien gut verständlich erklärt:

ADAC: Sowas von ehrlich sind die Gelben Engel!


Bild vergößern

Das muss man ihnen wirklich lassen! Der Hintergrund:

Uns erreichte eine E-Mail von Gerhard Kienast (wir kennen ihn alle u.a. als DGS-Dolmi von Bernhard Hoëckers Show "Ich hab's gleich!"). Sein Adlerauge fand einen Artikel in einem Fachmagazin. Da stellt sich aber die Frage: Ist Gerhard der einzige von 15,74 Millionen ADAC Motorwelt Lesern, dem das aufgefallen ist???

Ein Klick auf die Foto-Lupe links oder auf den Originalartikel (pdf) unten zeigt und erklärt wunderbar, was Gerhard da entdeckt hat. Hätte er uns das 5 Tage früher zugemailt, hätte das den perfekten Aprilscherz abgegeben.

Fazit: Die ADAC-Pleiten-Pech-und-Pannenhilfe benötigt wohl doch ein wenig VILFE in DGS und dem Fingeralphabet. - Oder war das vielleicht Absicht? Ein Werbegag mit einem versteckten Victory-Zeichen, welches bedeuten soll: "Natürlich ist das falsch, aber als Werbung ein glatter Sieg!"?

Zur ADAC-Pannenhilfe geht`s hier: www.adac.de/gehoerlose

auf tanzfühlung

auf tanzfühlung

In der Dezember-Ausgabe 2013 der Zeitschrift "tanz" ist ein Artikel erschienen unter dem Titel "auf tanzfühlung". In dem geht es um Doris Geist, die gehörlose Tänzerin. Und natürlich darum, ob und wie Behinderte dem zeitgenössischen Tanz Impulse geben können. Behinderte? «Menschen mit besonderen Fähigkeiten» ist Doris lieber. Und im Gespräch mit dem Autor des Artikels spricht sie an, was sie - außer dem Tanz - bewegt, z.B. Unterdrückung und Anerkennung der Gebärdensprache, das CI und Kanzlerin Merkels Tritt ins Fettnäpfchen, Deaf Identity und vieles mehr. Super, dass diese Themen in einer "Zeitschrift für Ballett, Tanz und Performance" präsentiert werden!

Aber lesen Sie selbst: auf tanzfühlung

interAct - Kommunikation Gestern | Heute | Morgen

interAct

Yvonne Riedelt ist PR-Studentin aus Hannover. In ihrer Praxisphase haben sie und ihre KommilitonInnen eine Zeitung für Studenten gestaltet. Das Thema lautet "Kommunikation von gestern, heute und früher". Yvonne hat sich dazu entschieden, einen Artikel über die Geschichte der Gehörlosen und die Entwicklung der Gebärdensprache zu verfassen. Fachkundigen Rat und Infos hat sie von Wolfgang Schmidt und Lothar Scharf bekommen.

In der Studentenzeitung gibt es aber noch weitere Artikel im Zusammenhang mit Hörschädigung. In "Schreien macht keinen Sinn" kommt Coda Timo zu der Einsicht, dass es doch sinnvoll (gewesen) wäre, die Gebärdensprache zu erlernen. Es gibt eine Seite mit Fotos vom Fingeralphabet, Fotos von Mimik und Gestik und ein Goethe-Zitat, das kaum jemand kennen dürfte: "Das geistreiche Zusammensein lebelustiger Menschen zeichnet sich vor allem aus durch eine Sprach- und Gebärdensymbolik..." Wer hätte das gedacht!? ;-)

Aber auch unabhängig vom Thema Hörschädigung ist die Zeitung SEHR lesenswert. Erstaunlich, dass sie vom ERSTsemester Journalistik & Public Relations herausgegeben wurde. Wie müssen dann erst die Abschlussarbeiten aussehen!? ;-)

DGZ Spezial – Sonderheft von der Demo

DGZ-Spezial

Es gibt eine Sonderausgabe der DGZ von der Demo am 14. Juni 2013 in Berlin. Chefredakteurin Kerstin Reiner-Berthold schreibt:

12 000 (in Worten zwölftausend) Menschen sind nach Berlin gekommen. Ich war auch dabei und ich war tief bewegt. Ich habe wie die Anderen auch im Alltag viele Barrieren. Aber dort habe ich es genossen, dabei zu sein. Ich gehöre nämlich zu euch. Als ich wieder zu Hause war, wollte ich in der Juli-Ausgabe die Berichte einbauen. Aber ich habe viele Berichte, ebenso viele Fotos. Nun habe ich überlegt und mich entschieden, eine Extra-Ausgabe zu machen. So kann ich diese Veranstaltung mit Würde präsentieren.

Die DGZ-Sonderausgabe kostet 4 Euro, inkl. Porto

Bestellen Sie bei kundenservice@gehoerlosenzeitung.de oder per Fax: 07724 91 60 666

DGZ sucht junge SchreiberInnen

DGZ

Die Deutsche Gehörlosen-Zeitung sucht aktive junge AutorInnen (unabhängig von den Jugendvereinen), die Artikel für die DGZ schreiben.

Ihr habt Mühe mit der Schriftsprache? Kein Problem, die DGZ verbessert eure Artikel. Wie viel die DGZ euch für einen Artikel bezahlt? Das müsst ihr mit der DGZ vereinbaren.

Wenn ihr für die DGZ schreiben möchtet, wendet euch an Johannes Wilken.

Die Deutsche Gehörlosen-Jugend sucht aktive freie Autoren/innen

Raus in die Welt!

Life InSight Nr. 53
Bild vergößern

Junge Leute sollten sich den Artikel „Raus in die Welt! Schüler-Austausch, Praktika und Workcamps für Gehörlose“  in der neusten Life InSight Nr. 53 nicht entgehen lassen. Dank neuer EU-Förderung haben Gehörlose so gute Chancen wie nie zuvor, die Welt zu erobern. Aber wie kann man einen Auslandsaufenthalt organisieren? In Life InSight findet ihr Adressen für Workcamps, Freiwilligenarbeit und Praktika weltweit, den Europäischen Freiwilligendienst usw. Und alle vermitteln eben auch gehörlose Jugendliche. Hammermäßig!

Die Life InSight könnt ihr bestellen unter: www.Life-InSight.de - Die ist übrigens nicht nur für junge Leute lesenswert!

LifeInSight-Jubiläum: das 50. Heft!

LifeInSight-Jubiläum

Anfangs haben sicherlich viele gezweifelt: Ein hochwertiges Lifestyle-Magazin für Taube? Ob das wohl klappt? Nun hat LiS schon bis zur 50. Ausgabe durchgehalten, und wir können nur ganz herzlich gratulieren.

Übrigens:
Zum Jubiläum von Life InSight® hat das Modehaus C&A Gutscheine in Höhe von 20,- Euro gesponsert. Jeder, der im August ein neues Jahresabonnement abschließt, erhält einen 20-Euro-Gutschein. Zudem kann jeder Abonnent an einem Gewinnspiel teilnehmen und einen Gutschein gewinnen. Teilnahmebedingungen sind in der Jubiläums-Ausgabe von Life InSight® zu finden.

Eltern helfen Eltern - Februarausgabe 2012

Eltern helfen Eltern

Die Februarausgabe des Magazins des Bundeselternverbands gehörloser Kinder, "Eltern helfen Eltern", ist erschienen. Der Hauptteil befasst sich natürlich mit der im Mai bevorstehenden Tagung in Duderstadt. Aber es gibt noch andere interessante Themen, wie den Bericht über die École Vivante in Marokko, den Bericht über das Portal "imh plus" und den Artikel von Johannes Hennies über "Schriftsprachkompetenz". Außerdem gibt es einen Bericht über die FEPEDA Familienkonferenz 2012 in Turku, Finnlad.

Das Magazin können Sie hier herunterladen:

Armut, Gewalt gegen Frauen und Drogensucht

Life InSight 46
Bild vergößern

Diese Themen finden Sie schon auf der Titelseite der neuen Ausgabe von Life InSight. Weiter geht es mit Gesundheitstipps für 2012, einem Interview mit WFD-Präsident Colin Allen aus Australien, mit Wintersport, einer GL-Schule in Warschau, Gehörlosen zu DDR-Zeiten, Kinospaß auf der Reeperbahn und einem Super-Rezept mit Spinat von Starkoch Tom. Außerdem gibt es einen Bericht über das gehörlose Top-Model Calvary, das bei einem Autounfall ums Leben kam, und vieles, vieles mehr.

Für Life InSight rühren wir gerne ein wenig die Werbetrommel. Immerhin das einzige Deaf Lifestyle-Magazin im deutschsprachigen Raum! Nicht nur deafies lesen es mit Begeisterung, auch hearies staunen, dass es so etwas gibt. Erhältlich ist Life InSight - als einzige Zeitschrift im Hörgeschädigtenbereich! - auch in Bahnhofsbuchhandlungen. Aber wenn Sie auf Nummer Sicher gehen wollen, sollten Sie Life InSight abonnieren. - Nicht nur im Taubenschlag heben die Tauben ab!

Neue Ausgabe von 'Eltern helfen Eltern'

Neue Ausgabe von Eltern helfen Eltern

Die Septemberausgabe des Magazins des Bundeselternverbands gehörloser Kinder, "Eltern helfen Eltern", ist erschienen. Neben Berichten über die letzte Tagung in Duderstadt vom 2. bis 5. Juni 2011 mit dem Motto „Wir mischen mit! Aktionsplan der Familien zur UN-Konvention“ enthält es weitere sehr lesenswerte Artikel, wie z.B. "Der letzte Mohikaner" von Yvonne Opitz. Ein Erfahrungsbericht einer Mutter, die sich gegen das CI entschieden hat, über ihre Erfahrungen mit Ärzten und ihrem pfiffigen Sohn Lorenz (Gebärdenname "Schlitzohr" ;-), der durchaus nicht als letzter Gehörloser traurig in der Ecke steht. Ein Plädoyer für Diversität, Toleranz und Entscheidungsfreiheit!

Außerdem wird der Landesverband der Eltern und Förderer hörgeschädigter Kinder und Heranwachsender in Sachsen-Anhalt e.V. vorgestellt.

Sie können das neue Magazin hier herunterladen:

DAS ZEICHEN - Auslieferung verzögert

DAS ZEICHEN

Karin Wempe von der Redaktion der Zeitschrift DAS ZEICHEN teilt mit:

Liebe Mitglieder der Gesellschaft für Gebärdensprache (GGKG), liebe AbonnentInnen der Zeitschrift DAS ZEICHEN,
aufgrund produktionstechnischer Probleme in der von uns beauftragten Druckerei verzögert sich die Auslieferung des März-Heftes der Fachzeitschrift DAS ZEICHEN leider um einige Zeit ... Aktuell sieht es so aus, dass das Heft im Laufe der zweiten Aprilwoche verschickt werden wird.
Ich bitte diese Panne zu entschuldigen.

Gewinnverlosung in LifeInsight

Life InSight

In der Februar-Ausgabe von Life InSight gibt es eine große Gewinnverlosung. Zu gewinnen sind:

In Bad Griesbach drei Wellnesstage für zwei Personen mit Halbpension im Doppelzimmer im wunderschönen Hotel Summerhof. Dazu pro Person jeweils drei Mal Thermeneintritt, Sauna, zwei Mal Massagen und einen Nordic-Walking-Kurs.

Zwei Gewinnfragen müssen richtig beantwortet und der Originalcoupon auf Seite 54 von Life InSight mit den zwei richtigen Lösungen bis zum 31. März 2011 eingesandt werden. Das Team von Life InSight wünscht allen Lesern viel Glück!

Gehörlosensport unter dem Hakenkreuz - Artikel von Jochen Muhs

DGZ-Titelseite

Kerstin Reiner, Chefredakteurin der DGZ, schreibt:

"Gestern erfuhr ich, dass Jochen Muhs verstorben ist. Ich bin sehr bestürzt, da unsere Zusammenarbeit gerade angefangen hatte. Jochen Muhs hat einen interessanten Beitrag über Gehörlosensport unter dem Hakenkreuz geschrieben. Ich habe die Titelseite auf Wunsch von Jochen Muhs gestalten lassen. Er gab mir grünes Licht - und jetzt kann er nicht die veröffentliche Ausgabe lesen! Er hat nur die Titelseite online gesehen. Nun könnt ihr eine Seite seines Artikels in der Leseprobe lesen. Mehr lesen kann man in der DGZ."

Neue DGZ-Homepage

DGZ 6/2010

Kerstin Reiner, Chefredakteurin der DGZ, teilt mit:

"Nun ist es endlich soweit! Darf ich vorstellen? Unsere neue Homepage www.gehoerlosenzeitung.de. Jetzt ist sie endlich online! Alle Nicht-Abonnenten haben so die Möglichkeit, eine kostenlose Leseprobe der DGZ zu lesen.

Wir werden unsere Homepage auch weiterhin ausbauen, um sie auch für Sie - unsere treuen Leserinnen und Leser - interessant zu gestalten. Unsere aktuelle Homepage ist der erste Schritt, um mit Ihnen über das Internet Kontakt aufzunehmen. Wir laden Sie herzlich ein, mal reinzusurfen!"

Eine Leseprobe des Juni-Heftes finden Sie auch hier:

Die April-Ausgabe der DGZ ist da!

DGZ 4/2010

Gestern ist die April-Ausgabe der DGZ (Deutsche Gehörlosen-Zeitung) erschienen - mit 48 Seiten nicht nur umfangreicher, sondern auch von Layout, Gestaltung und Inhalt her NOCH ansprechender als zuvor! Auch das Zeitungmachen will gelernt sein - und die neue Redaktion lernt dazu, sehr schnell sogar!

Die Chefredakteurin Kerstin Reiner schreibt:

Ich bekam für den Monat April so viele aktuelle Berichte, dass ich es nicht verantworten konnte, die Veröffentlichung dieser wichtigen Themen weiter in die Zukunft zu verschieben. Unter anderem erhielten wir Artikel über den Kindesmissbrauch, der momentan in aller Munde ist. Mit dabei sind aber auch ein Interview von Christine Linnartz und viele andere interessante Themen aus aller Welt. Daher beschloss ich für diese Ausgabe, die Seitenanzahl von 32 Seiten auf 48 Seiten zu erhöhen. Damit ihr wisst, was ich meine, wenn ich sage: „Die Ausgabe ist etwas ganz Besonderes!“, gebe ich Euch die Gelegenheit, in neun Seiten der April-Ausgabe hineinzuschnuppern. Durch diese Leseprobe könnt Ihr Euch Euer eignes Bild machen.
Viel Spaß beim Lesen!

Seite 1 2 3 > >>

Notice: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Notice: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />