Seite 1 2 3 > >>

Legasthenie und Dyskalkulie

Gesundheit im Gespräch

Legasthenie (Lese- und Rechtschreibschwäche) und Dyskalkulie (Rechenschwäche) sind die neuen Themen bei "Gesundheit im Gespräch" - wie immer online mit DGS-Video:

Legasthenie und Dyskalkulie

Kölner Website mit DGS-Video - auch für Usher-Betroffene

DGS-Video Köln

Die Homepage der Stadt Köln soll so barrierefrei wie möglich werden. Für Gehörlose gibt es deshalb ein DGS-Video (mit Untertiteln), in dem Inhalt und Bedienung der Website erklärt werden. Nicht nur das. Sogar auf Hörsehbehinderte hat man sich eingestellt:

"Wir bieten Ihnen hier das Video in einer zweiten Version an. Der einzige Unterschied ist die wesentlich dunklere Hintergrundfarbe. Wir wollen damit Nutzerinnen und Nutzern helfen, die zum Beispiel durch das Usher-Syndrom lichtempfindliche Augen haben."

Super! Die erste Website mit speziellem DGS-Video für Usher-Betroffene! 

Video zu Bedienung und Inhalt in Deutscher Gebärdensprache 

Virtuell dabei - EuroDeaf 2015 im Live-Stream

Euro Deaf 2015

Am Sonntag ist es soweit, die EuroDeaf 2015 in Hannover wird eröffnet! Ihr könnt nicht vor Ort dabei sein? Die Eröffnungsfeier und die Siegerehrung gibt es auch im Live-Stream mit Live-Untertiteln in Deutsch und Englisch sowie in International Sign. Die Eröffnungsfeier ist am 14. Juni 2015 von 13-15 Uhr. Am 27. Juni 2015 werden von 18-19 :30 Uhr die Sieger geehrt!

Hristo und Micky erzählen euch im DGS-Video mehr - mit Untertiteln in deutsch und englisch (https://www.youtube.com/watch?v=paCxyf9WIR8).

Hier geht es dann zum Stream: http://www.eurodeaf2015.eu/

yomma.de - neue Homepage

Benedikt J. Feldmann und Mathias Schäfer

yomma im Doppelpack? Ja, www.yomma.TV kennen wir ja schon, von den Video-Berichten von Clin d'Oeil. Neu ist jetzt www.yomma.DE. Beide Websites gehören logischerweise zu yomma, und yomma ist eine Dienstleistungsfirma von Mathias Schäfer und Benedikt J. Feldmann, die Kunst, Kompetenz und Gebärdensprache vereint und vermarktet:

"Wir bieten z.B. Event Management, Sprachkurse in DGS oder schriftlichem Deutsch, diverse Veranstaltungen mit unterschiedlichen Schwerpunkten, Gestaltung von Internetauftritten u.ä. an."

Letzteres haben Sie mit ihrer neuen Homepage schon mal unter Beweis gestellt: SPITZENMÄßIG gemacht!

Das Gateway-Projekt - neue Plattform zur Berufsfindung

Gateway

Gateway - Studium und Karriere ohne Barriere ist ein Projekt, an dem u.a. die RWTH Aachen beteiligt ist. "Diese Informations- und Kommunikationsplattform hält Informationen für Hör- und Sehbehinderte bereit, die sie unterstützen, einen barrierefreien Einstieg in hochqualifizierte Berufe zu finden."

Besonders bemerkenswert und geradezu vorbildlich ist die Mehrgleisigkeit der Website. Sie geht von der Erkenntnis aus, dass Hörgeschädigte ganz unterschiedliche Bedürfnisse haben. Jede Seite gibt es in DREI Versionen, als Textseite, als Seite mit DGS-Videos und Untertiteln und als Seite, die für Sehbehinderte optimiert ist. Zwischen diesen Versionen kann man beliebig hin und her wechseln. Egal, ob schwerhörig, spätertaubt, gehörlos, CI-Träger, hörsehbehindert oder sehbehindert - für alle sind die Informationen auf dieser Website problemlos zugänglich.

Selbstverständlich wird Gateway auch in einem DGS-Video vorgestellt: Das Gateway-Projekt

Neue Website: www.taubwissen.de

TaubWissen

Stefan Goldschmidt vom IDGS in Hamburg teilt mit:

www.taubwissen.de - Informationen zur Kultur und Sprache tauber Menschen jetzt online!

www.taubwissen.de ist eine webbasierte nichtkommerzielle Wissensplattform und wurde am Institut für Deutsche Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser an der Universität Hamburg entwickelt. Alle dort eingestellten Beiträge wurden mit Experten bzw. Zeitzeugen in DGS aufgenommen und als Filme direkt auf die Plattform gestellt. Zusätzlich gibt es Übersetzungen der Filme in Deutscher Schriftsprache, sowie Fotos und Hinweise zu weiterführenden Quellen. Die Plattform bietet vielfältige Lernressourcen zur Kultur, Sprache und Geschichte tauber Menschen in Deutschland. Auch ertaubte, schwerhörige und taubblinde Menschen berichten über ihre Situation.

www.taubwissen.de

Fricke-Art

Dieter Fricke

Der gehörlose Künstler Dieter Fricke hat seine Homepage "runderneuert". Dort finden Sie jetzt nicht nur Informationen über den Künstler, sondern auch Beispiele seiner Kunstwerke, Hinweise auf Ausstellungen und eine Vielzahl von Presseartikeln. Wirklich sehenswert, diese neue Website:

www.fricke-art.com

Neue DG-Website

Logo der Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e.V.

Die Deutsche Gesellschaft der Hörgeschädigten - Selbsthilfe und Fachverbände e.V., deren 1. Vorsitzender Dr. Ulrich Hase ist, hat nun eine komplett neue Website. Auf Barrierefreiheit und Übersichtlichkeit wurde besonders Wert gelegt und auf selten genutzte Kategorien und Navigationspunkte wurde verzichtet, so dass Informationen und Artikel nun einfacher zugänglich sind.

Zum Jahreswechsel wurde die neue Website freigegeben. Sie ist unter www.deutsche-gesellschaft.de zu erreichen.

 

Gehörlose Eisenbahn-Freunde Offenbach mit eigener Homepage

GEFO 02

Seit 2002 gibt es sie, die Gehörlosen Eisenbahn-Freunde Offenbach. Die können aber nicht nur mit Modelleisenbahnen spielen - eine tolle Anlage haben sie aufgebaut! - sie haben jetzt auch eine eigene Homepage, auf der sie ihr Hobby stolz präsentieren. Am 24./25. Oktober kann man ihre Anlage aber auch ganz real bestaunen, im Pfarrsaal in Offenbach, Am Wiesengrund 34.

neue Website der Gehörlosen Eisenbahn-Freunde Offenbach

Fralau - Ein gehörloser Magier stellt sich vor

Fralau - Ein gehörloser Magier stellt sich vor

Der gehörlose Franz Paulus hat seine Webseite www.fralau.com komplett überarbeitet und präsentiert sie in einem ansprechenden Design. Demnächst geht er wieder auf Tournee:

  • 09.05. Magdeburg
  • 16.05. Rastsatt
  • 27.06. Bredstedt
  • 01.08. Sylt
  • 11.-13.09. Ramsau
  • 24.10.-15.11. Chicago, USA
  • 27.12. Hamburg
  • 29.12. Frankfurt
  • 31.12.09 München Silvester
  • 01.01.2010 Innsbruck
  • 04.01.2010 Karlsruhe

Website der Woche: Christoph Bischlager

Christoph Bischlager

Unser sportliches Ausnahmetalent hat eine eigene Homepage:

www.christophbischlager.de

Mit 5 Jahren betreibt er Taek Won Do, mit 8 Jahren läuft er seinen ersten Marathon und im Tischtennis gelangt er bis in die Landesliga. Danach bricht er Rekorde im Basketball, Volleyball, Fußball, Wasserball und Leichtathletik. 2008 wurde er Weltmeister im Zehnkampf in Izmir/Türkei.

In 14 Jahren Gehörlosensport wurde er 77 mal Deutscher Meister in verschiedenen Sportarten (Tischtennis, Leichtathletik, Basketball) und hat allein im Jahr 2002  13 Meistertitel erkämpft.

Wir wünschen Christoph alles Gute und jede Menge weitere Erfolge!

Fast wie Beethoven?

not quite like Beethoven

Nein, besser! Natürlich nicht, was die Musik betrifft, aber was den Umgang mit der Taubheit bzw. Schwerhörigkeit betrifft allemal! In seinem "Heiligenstädter Testament", einem Brief, schrieb Beethoven:

… aber bedenket nur daß seit 6 jahren ein heilloser Zustand mich befallen, … muste ich früh mich absondern, einsam mein Leben zubringen, wollte ich auch Zuweilen mich einmal über alles das hinaussetzen, o wie hart wurde ich durch die verdoppelte trauerige Erfahrung meines schlechten Gehör's dann Zurückgestoßen, und doch war's mir noch nicht möglich den Menschen zu sagen: sprecht lauter, schrejt, denn ich bin taub…

Sicher hätte Beethoven in der heutigen Zeit digitale Hörgeräte oder CIs, und mit denen hätte er dann seine Neunte zum erstenmal selber hören können. Aber die Akzeptanz der Hörschädigung ist heute wie vor 200 Jahren nicht einfach. Allerdings bietet auch da der technische Fortschritt, sprich: das Internet, ganz neue Möglichkeiten. Statt zu vereinsamen, kann man sich in die virtuelle Öffentlichkeit begeben. Allerneuestes und geradezu vorbildliches Beispiel: der Blog "not quite like Beethoven" (nicht ganz wie Beethoven). Da schreibt "nqlB" sich das von der Seele, was ihn als deafie ("hörgeschädigt" mag er nicht ;-) bewegt. Aber ganz und gar nicht wehleidig und jammerig à la Beethoven, sondern mit Humor, Selbstbewusstsein und immer pfiffig - auch wenn er das Pfeifen vielleicht nicht hört. ;-) Sein neuester Coup: "Du findest Hörgeräte doof, willst lieber gut aussehen? Ab nach Thailand". Einfach köstlich, wie er das beschreibt: Thailänder bewundern seine Hörgeräte, weil sie sie für Bluetooth-Geräte halten. OK, schöner werden die Dinger dadurch auch nicht, aber vielleicht werden sie so eher als Hightech-Geräte akzeptiert.

nqlB zu lesen ist ein Hochgenuss. Sollten Sie per RSS abonnieren! Und dort Kommentare zu schreiben macht auch Spaß!

Neuer Blog: not quite like Beethoven

Hand zu Hand-Website renoviert

Hand zu Hand

Frühling, es grünt und blüht überall - auch auf der Website von Hand zu Hand. Sie ist nicht nur frühlingshaft grün und gelb, sondern auch komplett runderneuert. Sie soll die Hand zu Hand-Kernbotschaft rüberbringen:

"Auch für Menschen, die auf eine Kommunikation in Gebärdensprache angewiesen sind, kann das Leben manchmal überfordernd oder schwierig sein (Willkommenseite), dann ist Beratung eine Möglichkeit der Hilfe (Beratung), um zu freudvollen Momenten zu finden (Helfen).“

Da Hand zu Hand keine staatliche Institution ist, ist sie auf Spenden und vielfältige Unterstützung angewiesen. Die bekommt sie sogar von Promis wie Hape Kerkeling und Charlotte Link. Super!

Und falls Sie spenden möchten: Rechts oben auf der Seite gibt es neuerdings den Button SPENDEN!

Relaunch der DGJ-Website

Deutsche Gehörlosen-Jugend

Die Website der Deutschen Gehörlosen-Jugend präsentiert sich in einem neuen Gewand. Zu den Kulturtagen muss man sich eben ein wenig rausputzen. ;-) Die Homepage basiert jetzt, wie übrigens auch unsere deafkids-Site, auf der Blog-Software WordPress - und kann sich wirklich sehen lassen.

Herzlichen Glückwunsch zum Relaunch!
(Was das ist, wird auf der neu gestalteten Homepage erklärt: ;-)

Deutsche Gehörlosen-Jugend

Vorbildliches Vlog

Uwe Zelle

Vlogs, also Video-Blogs, sind in Deutschland leider noch wenig bekannt und verbreitet. Ausgerechnet ein sehbehinderter Gehörloser prescht jetzt vor und zeigt, wo es lang geht. Uwe Zelles neue Homepage besteht überwiegend aus Gebärdenvideos. Damit ist sie für Gehörlose (fast) 100% barrierefrei. Grund genug, sie als "Website der Woche" auszuzeichnen.

Uwe setzt sich übrigens auch in anderer Hinsicht für Barrierefreiheit ein. Er ist einer der Betreiber der Untertitel-Initiative www.sign-dialog.de, und mit seinem ebenfalls hörsehbehinderten Bruder Dieter zusammen hat er den Deutschen Kulturverein der sehbehinderten Gehörlosen und Taubblinden e.V. gegründet und managt dessen Website. So ganz nebenbei ist er dann noch beim Aachener Kofo aktiv. Auf seiner neuen Homepage firmiert er als "freier Gebärdensprachdozent und Referent für visuelle Kommunikation". Schon toll, was man als sehbehinderter Gehörloser so alles auf die Beine stellen kann!

Uwe Zelles neue Vlog-Homepage

Website der Woche: yens-art

Wer ist hier Yens?
Eine Website zu gestalten, ist eine Kunst. Umso mehr muss sich ein Künstler bemühen, seine Website künstlerisch zu gestalten. Der Website von Yens sieht man das auf den ersten Blick an: Sie ist von einem Künstler gestaltet worden.

Gelernt hat Yens Appel (gl) die Berufe Zahntechniker und Fotograf. Aber sein künstlerische Talent ließ sich dann doch nicht unterdrücken. Irgendwie waren die Weichen schon durch seine Eltern gestellt. Sein Vater betreibt eine Kunstgalerie, und auch seine Mutter ist in der Kunstszene aktiv. Yens liebte die Kunstwerke, die sein Vater verkaufte. Die waren aber viel zu teuer, also hat er sie abgemalt. So fing es an, aber mittlerweile hat er natürlich seinen eigenen Stil gefunden. Dafür können Sie einige Beispiele auf seiner Website sehen:

www.yens-art.de

topdix.ch

topdix.ch

Junge gehörlose Typen aus der Schweiz. So locker und unkonventionell, wie sie selbst aussehen, ist auch ihre Website. Die hat's allerdings auch inhaltlich in sich. Da gibt es News, Events, ein Forum, eine riesige Galerie mit Fotos usw. - alles für gehörlose junge Leute. Cool! Voll geil und heftig! ;-)

topdix.ch

TAO - Taub, aber OHO!

Taub, aber OHO!

Taub, aber OHO! Das kann man wohl sagen, bei Sandra Wiegand und ihrer neuen Homepage. Sandra bietet ihre Dienste als Dozentin an, in den Bereichen Psychologie, Soziologie und Pädagogik. Letzteres studiert sie noch in Augsburg, aber als Dozentin hat sie schon einschlägige Erfahrungen. Und das, obwohl sie von Geburt an taub ist? Richtig, weil sie gehörlose Eltern und einen gehörlosen Bruder hat und von Anfang an mit einer tragfähigen Kommunikation aufgewachsen ist - mit der Gebärdensprache! Und damit steht sie nicht allein da. Gehörlose Akademiker, die aus gehörlosen Familien stammen, sind gar nicht so selten. Da kann man wirklich sagen:

Taub, aber OHO!

Daaflux

Daaflux

Klein, aber OHO, dieses Luxemburg! Und erstmal die neue Website von daaflux! Daaf? Sieht aus wie das englische "deaf", bedeutet auch das gleiche: taub. Wussten Sie überhaupt, dass die Luxemburger eine eigene Sprache haben: Lëtzebuergesch? Aber keine Angst, die Website von daaflux ist auf Deutsch geschrieben. Das können die Luxemburger natürlich auch. Und Französisch auch. Der "Zwerg" zwischen den großen Nachbarn sollte natürlich auch deren Sprachen beherrschen. Und die gehörlosen Luxemburger DGS! Dazu passend der Comic-Strip unten auf der Seite. Sehr schön!

Sehen Sie sich doch einmal die neue Website von Daaflux a.s.b.l., Verein für Gehörlose und Schwerhörige in Luxemburg, an!

boy in a box

Bub in die Schachtel

Ist das nicht ein süßes und fröhliches Kind, Samuel, der "boy in a box"? Er lebt in Luxemburg, ist gehörlos, hat zwei hörende Schwestern und hörende Eltern. Die mussten sich, wie alle Eltern, mit der Gehörlosigkeit auseinandersetzen. Das haben sie sehr intensiv getan, und sie sind zu Entscheidungen gekommen, die heute nicht unbedingt selbstverständlich sind: Gegen das CI und für die Gebärdensprache. Und da in Luxemburg gehörlose Kinder auf Deutsch unterrichtet werden, fordert Samuels Vater Paul Hendriks konsequenterweise auch die Anerkennung der DGS in Luxemburg. Und er hat eine Website erstellt, auf der er seine Erfahrungen mit seinem Sohn ausführlich darstellt. Sicherlich auch interessant für andere Eltern!

Über meine Familie und warum ich mich FÜR DGS einsetzen möchte

stilleyes

Susann Thomas

Still eyes nennt Susann Thomas ihre Homepage. Den Namen erklärt sie so:
still = lautlos - Ich höre nichts. Ich lebe in der „stillen“ Welt.
eyes = Augen - Überall sind immer Realität und Traum zu sehen.

Susann schreibt: Von meinen Eltern habe ich geerbt, dass ich auch gehörlos bin. Ich bin ein glückliches Einzelkind und habe bisher nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt... Ich schreibe die Lautsprache, die Sprache der Hörenden. Aber es ist meine Zweitsprache; die Gebärdensprache ist für uns Gehörlose die erste Sprache, die Muttersprache: Nur sie ermöglicht es uns, sprechende menschliche Wesen zu sein. Das sollte endlich akzeptiert werden. - Wohl wahr! Und kein Zufall, dass eine Gehörlose, die mit der Gebärdensprache aufgewachsen ist, die Lautsprache so gut beherrscht!

Susann ist gelernte Mediengestalterin. Das sieht man ihren stilleyes auch an. Professionell!

Müritz-Bilder

Fotobild: Landschaftswiese

Erhard Prillwitz, schwerhörig, fotografiert mit Leidenschaft seine Heimat, das Müritzgebiet in Mecklenburg-Vorpommern. Traumhaft schöne Land- und Ortschaften, Kirchen, Kulturdenkmäler... - kein Wunder, dass Erhard seine Heimat liebt und ihr seine Homepage gewidmet hat:

http://www.mueritz-bilder.de

gehörloser Fotograf

Oliver Bardt

Super, wenn man ein Hobby hat, dass einem Spaß macht und einen ausfüllt. Noch besser, wenn man in seinem Hobby so gut ist, dass man mit Profis gleichziehen kann. Oliver Bardt, gehörloser Hobby-Fotograf, zeigt, was er kann - auf seiner Homepage

gehörloser Fotograf Oliver Bardt

Kompetenzzentrum für Hörgeschädigte

Kompetenzzentrums für Hörgeschädigte im BFW Hamburg

Die Homepage des Kompetenzzentrums für Hörgeschädigte im BFW Hamburg ist komplett "runderneuert". Vorbildlich und richtungweisend: Alle Infos über das BFW werden per Gebärdenvideos und Text vermittelt, durch hörgeschädigte Mitarbeiter des BFW.

Kompetenzzentrum für Hörgeschädigte im BFW Hamburg

gehörlose Dozentin

Antoinette Brücher

Eine Gehörlose, die nicht nur 5 Sprachen beherrscht, sondern sie auch noch unterrichtet! Wow, das ist schon etwas Besonderes. Die gebürtige Australierin Antoinette Brücher bietet diesen Service in Köln an, jetzt auch auf einer Website, die sich sehen lassen kann - und nicht nur die Dozentin! ;-)

http://www.dozentin-bruecher.de

Seite 1 2 3 > >>