Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Moritz sucht DRINGEND pers. AssistentIn

Moritz

"Ich bin Moritz!
Leider habe ich noch keine neue Begleitung gefunden (s.u.), daher melde ich mich nun noch einmal. Ich brauche vom 01.09.2010 bis einschließlich 08.07.2011 eine neue persönliche Assistentin, darf auch ein Mann sein. Die Betreuung umfasst die gesamte Zeit während meines Aufenthaltes in der Schule des Landesbildungszentrums in Hildesheim sowie die Begleitung im Schulbus. Ihre wöchentliche Arbeitszeit würde 32 Stunden betragen und wird über ein persönliches Budget in Höhe von 1.300 Euro Brutto im Monat finanziert. Die Zusage der Finanzierung liegt schon vor, so dass es hier keine Schwierigkeiten mehr gibt. Sie sollten aber gut Deutsche Gebärdensprache können, denn ich bin gehörlos! Sie sollten aus dem Raum Hannover oder Hildesheim kommen, denn ich gehe wie bereits oben erwähnt in Hildesheim auf die Gehörlosenschule und ab Sommer in die zweite Klasse.

Weiterlesen »

WohnheimleiterIn auf Rügen gesucht

Sonderpädagogisches Zentrum Putbus

Zum nächstmöglichen Zeitpunkt sucht das Sonderpädagogische Zentrum für mehrfachbehinderte hörgeschädigte Menschen in Putbus auf Rügen für die Leitung des Wohnheims eine pädagogische Fachkraft.

Das Wohnheim des Sonderpädagogischen Zentrums Putbus bietet Platz für 56 mehrfachbehinderte hörgeschädigte Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Derzeit beschäftigt die Herbert Feuchte Stiftungsverbund gemeinnützige GmbH in diesem Wohnheim 31 MitarbeiterInnen.

Der/die WohnheimleiterIn sollte über ein abgeschlossenes Hochschulstudium und mehrjährige Berufs- bzw. Führungserfahrungen verfügen. Vorausgesetzt werden selbstverständlich auch DGS-Kenntnisse - oder zumindest die Bereitschaft, sie zu erwerben.

Neues Gebärdenbuch: Gebärden am Arbeitsplatz

Gebärden am Arbeitsplatz
Bild vergößern

Wolfgang Schinmeyer hat ein neues Gebärdenbuch herausgegeben:"Gebärden am Arbeitsplatz".

Aus dem Vorwort:
"Wenn ein neuer Kollege in die Firma kommt, der gehörlos ist, ist es verständlicherweise erstmal schwierig und eventuell unangenehm, mit ihm in Kontakt zu kommen. Dieses Gebärdenbuch soll den Umgang und die Kommunikation von hörenden und gehörlosen Kollegen unterstützen und erleichtern und für beide das Miteinander angenehmer machen."

Gebärdenbuchverlag Wolfgang Schinmeyer

Gehörlose im Job - Karriere jenseits der Stille

Judith Hartmann

Vor zwei Jahren wurde Judith Hartmann als gehörlose Rechtsanwältin in Hamburg vereidigt (s.u.). Bis heute ist sie die einzige Gehörlose, die das geschafft hat. Auch Benjamin Piwko hat einen eher außergewöhnlichen Beruf. Er ist Kampfsporttrainer und betreibt eine eigene Kampfsportschule.

Gestern berichtete SPIEGELonline ausführlich über die beiden, über ihren ganz persönlichen Werdegang. Natürlich kommen dabei auch allgemeine Gehörlosen-Themen zur Sprache. Und angehängt ist sogar ein kleines Gebärden-Quiz.

Gehörlose im Job - Karriere jenseits der Stille

Gehörloser im BMW-Werk in China

David Herb mit chinesischem Kollegen

Am 4. Februar hat David Herb seine Ausbildung bei BMW in München abgeschlossen. Seit dem 1. März arbeitet David im BMW-Werk Shenyang in China. Das besondere: David ist gehörlos. Das hat ihn nicht daran gehindert, neue Herausforderungen zu suchen – und mit Hilfe seiner Jugend- und Auszubildendenvertretung die Geschäftsleitung davon zu überzeugen: “Ja. Ich kann das.”
Zwei Jahre bleibt David nun in China. Über seine Erfahrungen schreibt er in einem
Blog, unterstützt von der metallzeitung – der Mitgliederzeitschrift der IG Metall, die David in seinen ersten Wochen begleitet.

Die metallzeitung hat auch einen Bericht über David veröffentlicht:

Weiterbildung zum Netzwerkadministrator

damago

Die damago GmbH hat eine auf die Bedürfnisse von Gehörlosen zugeschnittene und von der Arbeitsagentur geförderte Weiterbildung entwickelt. Die Seminare finden in Deutscher Gebärdensprache statt: Der Unterricht des IT-Trainers wird durch Gebärdensprachdolmetscher übersetzt. Auch die eingesetzte Medientechnik ist auf die besonderen Voraussetzungen der Weiterbildung abgestimmt.

Die Weiterbildung zum zertifizierten Microsoft-Administrator (MCSE 2003) richtet sich an arbeitsuchende gehörlose IT-Spezialisten und trägt der wachsenden Nachfrage nach zertifizierten Fachkräften Rechnung. Der Lehrstoff unterscheidet sich nicht vom Lehrstoff einer Weiterbildung für Nicht-Gehörlose. Dies erhöht die Akzeptanz auf dem Markt bzw. bei potentiellen Arbeitgebern.

Kontakt: damago GmbH, Alte Jakobstr. 85/86, 10179 Berlin, Tel.: 030/28 49 376-12, Fax: 030/ 28 49 376-2, Mail: Birgit.Schoenerstedt@damago.de

Für Gehörlose - einzigartig in Deutschland: Durch die Arbeitsagentur geförderte IT-Weiterbildung

15 Jahre Vergolder-Atelier Metze in Blankenrath / Hunsrück

Thea und Manfred Metze

Seit 15 Jahren gibt es jetzt das Vergolder-Atelier Metze in Blankenrath / Hunsrück. Das wollen Thea (56) und Manfred Metze (60), beide gehörlos, selbstverständlich feiern. Die beste Gelegenheit für Sie, bei Familie Metze reinzuschnuppern, bietet sich am 3. Juli ab 13.00 Uhr, da Herr Metze seinen Jubiläumsmonat mit einer kleinen Feierstunde eröffnen möchte.

Der kleine Familienbetrieb stellt seit 15 Jahren in anspruchsvoller Handarbeit qualitativ hochwertige Bilderrahmen her, die je nach Kundenwunsch mit verschiedensten Blattgold-Arten gefertigt werden. Nach seiner Ausbildung als Kirchenmaler war Manfred Metze bei der Galerie "Fritzen" in Saarlouis beschäftigt und betrieb damals schon alleine eine Zweigstelle in Blankenrath. Seine Behinderung hielt ihn vor 15 Jahre in keinster Weise davon ab, das Geschäft in Eigenregie zu übernehmen. Seit diesem Tage steht ihm seine Frau Thea tatkräftig zur Seite, auch seine Kinder Natalie und Daniel unterstützen ihn, wo es möglich ist.

Weiterlesen »

BLWG sucht SozPäd in Ingolstadt

BLWG

Der Bayerische Landesverband für die Wohlfahrt Gehörgeschädigter e.V. (BLWG e.V.) sucht für die Beratungsstelle für Hör- und Sprachgeschädigte im Regierungsbezirk Oberbayern ab sofort eine/n Diplom-Sozialpädagogin/en (FH) in Vollzeit (39,0 Std.).

Der Arbeitsplatz der Stelle ist im Gehörlosenzentrum Ingolstadt verortet und hat fachlich und strukturell eine enge Anbindung und Rückkopplungsmöglichkeiten zum Büro in München sowie zur Leiterin der Beratungsstelle Oberbayern.

Im Sinne des Gedankens der „Hilfe zur Selbsthilfe“ soll hier eine Unterstützungsarbeit geleistet werden für den Verein bzw. für die Hörgeschädigten-Community, die von den Bedürfnissen der Zielgruppe ausgehend die Selbstorganisation begleitet, nach Bedarf unterstützt, stabilisiert, ausbaut und weiter entwickelt.

Kein Vertrauen???

BERUFSWAHL 2010

Das soll "Mein Weg in die Zukunft" sein - gepflastert mit Fehlinformationen und Diskriminierungen?  Aber eines nach dem anderen.

Die Zeitschrift BERUFSWAHL 2010 wendet sich an Schulabgänger:
"Sie stehen vor einer wichtigen Entscheidung in Ihrem Leben – der Berufswahl. Die Entscheidung, welchen beruflichen Werdegang Sie einschlagen, können und wollen wir Ihnen nicht abnehmen. Wir möchten Ihnen Anregungen geben, wie Sie zu Ihrem „Traumberuf“ finden."

Hoffentlich sind diese Anregungen bei anderen Berufen weniger katastrophal als bei den Berufen KommunikationsassistentIn und GebärdensprachdolmetscherIn! In dem Artikel Guck mal, wer da spricht! (jetzt nur noch im Google-Cache) werden Weisheiten verkündet wie "die Gebärdensprache befindet sich noch im Aufbau" - so, als wäre die Gebärdensprache keine vollständige Sprache! OK, doof formuliert, gemeint ist hoffentlich, dass die Gebärdensprache sich wie jede andere Sprache weiterentwickelt. Aber wie ist das zu verstehen: "Auch letztere (GebärdensprachdolmetscherInnen) unterstützen Gehörlose, etwa bei Behördengängen, aber die Vertrauensbasis fehlt." Mag sein, dass die unterschiedlichen Rollen bzw. Aufgabenbereiche gemeint sind: Dolmis eben als Sprachmittler und NICHT als Helfer - im Gegensatz zu den Assis. Aber das Vertrauensverhältnis anzuzweifeln, das ist schon ein Hammer!

Klar, dass sich der Berufsverband der Dolmis dagegen zur Wehr setzt.

Super, wenn jemand zugeben kann, etwas falsch gemacht zu haben – und sich dafür entschuldigt. Genau das haben die Herausgeber von BERUF 2010 jetzt getan. Sie haben sich für den Artikel „Guck mal, wer das spricht!“ in aller Form beim BGBB entschuldigt. Und sie bieten an, in der nächsten Ausgabe ausführlich über Dolmis zu berichten. Was will man mehr!?!

Und eines noch: In dem Artikel sieht es so aus, als stecke die Gebärdenfabrik dahinter. Das ist NICHT der Fall. Das wird vom Verlag ausdrücklich bestätigt.

Lesen Sie die beiden E-Mails der MWB Medien GmbH an Gebärdenfabrik und an den BGBB (siehe PDF unten!)

P.S.: Eigentlich könnten wir den link zum Artikel bzw. zum Google-Cache jetzt entfernen. Aber zum einen haben wir auf Google keinen Einfluss, und wer ihn sucht, findet den Artikel ohnehin. Und zum anderen ist der Original-Artikel zum Verständnis des Vorgangs unverzichtbar. Wir lassen ihn also drin.

Berufskolleg sucht DGS-DozentIn

Berufskolleg Gebärdensprache

Das Berufskolleg Gebärdensprache der Paulinenpflege Winnenden, das im Herbst 2009 begonnen hat, ist einmalig in Deutschland.
Es ist besonders interessant, wenn man die Fachhochschulreife erwerben will, aber nicht an ein technisches, kaufmännisches, soziales o.ä. Berufskolleg gehen möchte.

Der Schwerpunkt des Berufskollegs Gebärdensprache liegt im sprachlichen Bereich. Für dieses Berufskolleg sucht die Paulinenpflege eine/n Dozent/in für das Fach „Deutsche Gebärdensprache“ (DGS).

IntegrationshelferIn für die Laurentius‐Schule in Warburg gesucht

IntegrationshelferIn für die Laurentius‐Schule in Warburg gesucht

Gesucht wird ein/e Integrationshelfer/in in Warburg, der/die einem tauben Schüler die aktive Teilnahme am Unterricht ermöglicht:

"Primär suchen wir eine pädagogische Fachkraft mit Kenntnissen der Gebärdensprache. Die Person soll als Mittler/in zwischen dem ihr anvertrauten Schüler und den Mitschülern und Mitschülerinnen der Klasse sowie der Schule und den Lehrkräften fungieren.

Der Stundenumfang beträgt 29 Stunden in der Woche. Die Bezahlung erfolgt nach den Richtlinien der AVR. Der Vertrag ist jeweils auf den Zeitraum eines Schuljahres bezogen.

Falls Sie Interesse an der Tätigkeit haben, wenden Sie sich bitte an den Schulleiter der Schule, Herrn Hagemann.
Telefon: 05641 93401, Fax: 05641 93101,
www.hpz-st-laurentius.de"

Fabian ist nicht nur gehörlos, sondern auch Autist. Da ist es offensichtlich nicht so einfach, eine/n Integrationshelfer/in zu finden. Aber es ist dringend! Deshalb hier noch einmal der Aufruf!

Tag der Offenen Tür bei der AGW Minden

AGW Minden

Bei der AGW Ausbildungsgemeinschaft der Wirtschaft Minden-Lübbecke e. V. in Minden gibt es seit 1997 berufliche Integrationsmaßnahmen für Gehörlose und Schwerhörige, die arbeitslos sind und einen neuen Arbeitsplatz suchen. Dort werden Gehörlose und Schwerhörige durch Schulungen in der Holz- und Metallbearbeitung, Elektromontage sowie im Umgang mit Computer unterstützt, wieder in das Berufsleben einzusteigen. Die pädagogischen MitarbeiterInnen und Dozenten der AGW verfügen über Gebärdensprachkompetenz und eine umfassende Kenntnis der Gehörlosenkultur. Die Arbeitsagenturen und ARGEn unterstützen die Teilnahme an der Maßnahme nach Prüfung der persönlichen Voraussetzungen. Die Möglichkeit zur Information in Gebärdensprache ist gegeben:

Tag der Offenen Tür am 22. Juni 2010 um 13 Uhr bei der AGW, Ringstraße 9a, Minden.

Weiterlesen »

Christopheruswerk Erfurt sucht MitarbeiterIn im Integrationsfachdienst

Christopheruswerk

Das Christophoruswerk Erfurt sucht ab sofort eine/n MitarbeiterIn im Integrationsfachdienst für hörbehinderte Menschen.

Der Aufgabenbereich für diese Stelle umfasst u.a.:

  • Beratung und Unterstützung hörbehinderter Menschen bei der Vermittlung in Arbeitsverhältnisse auf der Grundlage des SGB IX
  • Unterstützung hörbehinderter Menschen bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz
  • Ermittlung der beruflichen Fähigkeiten und Entwicklungsmöglichkeiten von hörbehinderten Arbeitssuchenden
  • Unterstützung bei Bewerbungen
  • Maßnahmen zur Vorbereitung auf einen Arbeits- und Ausbildungsplatz
  • Beratung von Arbeitgebern im Zusammenhang der Einstellung hörbehinderter Menschen

DibS - Qualifizierungsmaßnahmen

DibS

DibS (Dienstleistungen für die berufliche Eingliederung Schwerbehinderter GmbH) bietet gehörlosen, schwerhörigen und ertaubten Arbeitnehmern Qualifizierungsmaßnahmen im Bereich PC / Mac, Sprache und Kommunikation an.

Aktuelle Angebote und weitere Infos unter dibsgmbh.de (mit DGS-Videos).

Bei Interesse oder Fragen wenden Sie sich an christens@dibsgmbh.de.

IBAF-Gehörlosenfachschule sucht Lehrkraft

IBAF

Die IBAF-Gehörlosenfachschule in Rendsburg sucht eine neue Kollegin / einen Kollegen für den Unterricht in den Ausbildungen zur Erzieherin, zur Sozialpädagogischen Assistentin und / oder zur Altenpflegerin:

Sie sollten gebärdensprachkompetent sein und ein abgeschlossenes Studium haben, z.B. als Sozialpädagoge oder Hörgeschädigtenpädagoge.

Sie müssen nicht perfekt sein, Lernbereitschaft ist uns wichtig. Die Stelle ist auch für Berufsanfänger geeignet.

Beginn: 1.8.2010, befristet bis 28.1.2011, 30 Wochenstunden.

Bitte melden Sie sich bei paul.heeg@ibaf.de, Fax: 04331 1267-14, Tel: 04331 1267-0.

Erstes bundesweites Altenpflege-Treffen

Altenpflege-Treffen
Bild vergößern

Nadine Möller-Heesch berichtet:

Vom 23. bis 24.04.2010 fand in Kassel das erste bundesweite Altenpflege-Treffen statt, an dem 6 examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie eine Auszubildende teilgenommen haben. Sinn dieses Treffens war der Austausch von Berufserfahrungen und Fachwissen. Die Teilnehmer waren sich einig, dass dieses Treffen sehr sinnvoll war und ein sehr wichtiger Beitrag für die eigene berufliche Tätigkeit ist. Im Frühjahr 2011 soll ein zweites Treffen mit einem professionellen Fachseminar in Hamburg stattfinden. Hoffentlich werden demnächst noch mehr Interessierte teilnehmen, um die Gemeinsamkeit zu stärken.

FOCUSFIVE sucht 2 ModeratorInnen

focus5

Das schweizerische WebTV-Unternehmen FOCUSFIVE sucht für die Zeit vom 11. Juni bis zum 11. Juli zwei ModeratorInnen für die Übersetzung von insgesamt 64 Fußballreportagen. An die ModeratorInnen werden recht hohe Anforderungen gestellt: Sie sollen gehörlos oder schwerhörig sein, Englisch und internationale Gebärden beherrschen und sich natürlich im Fußball auskennen. Und sie müssen im focus5-Studio in Zürich arbeiten. - Vielleicht mag ja jemand seinen Urlaub in der Schweiz verbringen - mit harter Arbeit.

26. Fachtagung für Psychologen

IDGS

Die 26. Internationale Fachtagung für Psychologen und Psychologinnen an Einrichtungen für Hör- und Sprachgeschädigte wird dieses Jahr vom Institut für Deutsche Gebärdensprache Hamburg ausgerichtet und findet vom 6.-8. Oktober 2010 in Hamburg statt. Das Motto dieser Tagung lautet: "Schnittstellen zwischen Medizin und Psychologie in der Arbeit mit Hörgeschädigten". Alle Interessierten, auch aus verwandten Berufsgruppen, können das Programm einsehen und sich anmelden:

Moritz sucht pers. AssistentIn

Moritz

Moritz schreibt - mit Hilfe seiner Mutter:

"Ich bin Moritz!
Ich brauche ab dem 01.09.2010 einen neuen persönlichen Assistenten, darf auch eine Frau sein. Ich brauche Sie für die gesamte Schulzeit! Sie sollten aber gut Deutsche Gebärdensprache können, denn ich bin gehörlos.

Sie sollten aus dem Raum Hannover oder Hildesheim kommen, denn ich gehe in Hildesheim auf die Gehörlosenschule und ab September in die zweite Klasse. Sie sollten mir bei organisatorischen Sachen, also beim An‐ und Ausziehen helfen, und mich ans Trinken erinnern, denn das vergesse ich manchmal! In den Pausen müssten Sie ein Auge auf mich werfen, denn ich bin neugierig und gehe dann manchmal auf Wanderschaft. Selbstverständlich müssten Sie mich aber auch während des Unterrichts unterstützen, denn nicht alle Lehrer können Gebärdensprache. Wäre toll, wenn Sie sich so schnell wie möglich bei meiner Mama melden.

Können Sie gut Gebärdensprache, sind vielleicht Erzieherin oder Heilpädagogin, eine CODA wäre auch toll oder aber ein Absolvent eines Sozialen Jahres – ach bitte, dann gehen Sie mit mir in die Schule und helfen Sie mir bei den täglichen Dingen, damit ich gut lernen kann. Ich freue mich schon! Wenn Sie jemanden kennen, der in Frage käme und Spaß daran hätte, dann melden Sie sich, oder leiten diese Anfrage weiter, vielen Dank! Bitte melden Sie sich per
E‐Mail bei meiner Familie.
Moritz"

Paulinenpflege sucht SozPäd

Paulinenpflege

"Zum baldigen Antritt", mit anderen Worten: für SOFORT, sucht die Paulinenpflege Winnenden eine/n Sozialpädagogen/in oder eine/n Sozialarbeiter/in:

Die Stelle ist unbefristet und hat einen Umfang von 75 %. Ihre Aufgabe ist die Akquise betrieblicher Partner für die Ausbildung, sowie die kontinuierliche Begleitung der Ausbildung inclusive des Erschließens passgenauer Assistenzleistungen.

Bildungszentrum HH sucht SozPäd

Bildungszentrum Hören und Kommunikation Hamburg

Das Bildungszentrum Hören und Kommunikation Hamburg sucht zum 16. August eine Sozialpädagogin / einen Sozialpädagogen für den Beratungsdienst. Er / Sie sollte natürlich die Gebärdensprache beherrschen und sich in der Gehörlosenwelt auskennen - also am besten selbst gehörlos sein!

HU Berlin sucht Dolmi

HU Berlin

Für die Abteilungen „Gebärdensprach- und Audiopädagogik“ und „Gebärdensprachdolmetschen“ des Instituts für  Rehabilitationswissenschaften der Humboldt-Universität zu Berlin wird ein/eine DolmetscherIn gesucht, in Teilzeitbeschäftigung (20 h/ Woche), zunächst befristet vom 01.09.2010 bis 30.06.2011.

Bewerbungsschluss ist der 31.05.2010.

ZAB 2010: Zukunft, Ausbildung, Berufswahl

ZAB

Die ZAB -- Zukunft, Ausbildung, Berufswahl -- ist eine Messe für Ausbildung, Beruf und Studium in der Region Aachen. Unternehmen aller Branchen, Kammern, Innungen, die Hochschulen stellen sich vor und zeigen euch, welche Möglichkeiten und Chancen sie zu bieten haben.

In diesem Jahr findet die ZAB vom 26. bis 28. Mai im Kongresszentrum Eurogress in Aachen statt. Präsentiert wird die ZAB von der Aachener Zeitung und den Berufskollegs der Städteregion Aachen. Für einen barrierefreien Zugang für gehörlose Interessenten wird wie letztes Jahr das Vibelle-Team sorgen.

Video und weitere Informationen

Fachkraft für Jugendarbeit gesucht

Evangelische Jugend München

Der Evangelisch-Lutherische Dekanatsbezirk München sucht für den Arbeitsbereich „Jugendarbeit mit gehörlosen Jugendlichen“ bei der Evangelischen Jugend München zum 1.5. 2010 befristet bis zum 31.05.2013 einen/eine geeignete Fachkraft im Umfang von 50 % (20 h/Woche).

Ziel der Projektstelle ist der Aufbau einer integrativen Arbeit mit gehörlosen Jugendlichen.

Stellenausschreibung Jugendarbeit

Maßgeschneidertes Teamcoaching für Gehörlose und ihre hörenden Kollegen

Sylvia Deufel

Schwierigkeiten zwischen Gehörlosen und Hörenden gibt es im Arbeitsalltag leider immer wieder. Das muss aber nicht so bleiben, denn der zertifizierte Business-Coach Sylvia Deufel hat sich darauf spezialisiert, Arbeitsteams und Einzelpersonen lösungsorientiert zu unterstützen.

Dabei ist nichts von der Stange - für jedes Team wird eine individuelle Lösung und ein ganz auf den Einzelfall zugeschnittenes Coaching durchgeführt.

Nähere Infos gibts im beiliegenden Text oder unter www.sylvia-deufel.de.

Seite << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Notice: Use of undefined constant yday - assumed 'yday' in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Notice: Use of undefined constant hours - assumed 'hours' in /var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/model/werbestats.php on line 59

Werbung

Dr. Oliver Rien - Termine / Unterlagen / Seminare
Dolmetschservice f�r Geb�rdensprache
Tridimo - Dolmetscher f�r Geb�rdensprache
mobilypro.com Bildtelefone, Schreibtelefone, Lichtwecker und vieles mehr
Skarabee
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 7 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Verbavoice
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 9 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />
Geb�rdenVerstehen
Hand zu Hand e.V.
Norddeutschens Reha- und Beratungszentrum f�r H�rgesch�digte (NRBH) in Hamburg
<br />
<b>Notice</b>:  Undefined offset: 1 in <b>/var/www/vhosts/taubenschlag.de/archiv.taubenschlag.de/cms/view/rechts.php</b> on line <b>20</b><br />