Seite << < 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 > >>

Erster Verein für bilinguale Bildung in Thüringen gegründet

BILING e.V. fördert bilinguale Bildung in Deutscher Gebärdensprache und Deutscher Lautsprache. Am Sonntagvormittag, 10. April 2016 trafen sich 15 engagierte Menschen, die sich für die Förderung und den Ausbau bilingualer Informations- und Bildungsmöglichkeiten einsetzen wollen, im Clubhaus des Landesverbands der Gehörlosen Thüringen e.V.

Ihr neu gegründeter Verein mit dem Namen BILING e.V. setzt sich für das Recht gehörloser und schwerhöriger Menschen auf Bildung ein. Ziele dieses Vereins sind neben der Aufklärungs- und Lobbyarbeit auch die eigene Durchführung von bilingualen Bildungs- und Informationsprojekten, der Austausch zwischen der Lautsprach- und Gehörlosenkultur und der Ausbau von bilingualen Kulturangeboten.

"Für viele gehörlose und schwerhörige Menschen ist ein gleichberechtigter Zugang zu Informations- und Bildungsangeboten durch die vorhandenen Kommunikationsbarrieren nicht gegeben. Es gibt viel zu wenig Informations- und Bildungsangebote in Deutscher Gebärdensprache (DGS). Dabei ist eine bilinguale Erziehung in DGS als Muttersprache und Deutscher Lautsprache als Zweitsprache der einzige Weg für unsere gehörlosen Kinder, Wissen zu erlangen und eine gleichberechtigte Teilhabe an Bildung und als Mitglieder unserer inklusiven Gemeinschaft zu ermöglichen.", berichtet Manuel Löffelholz, erster Vereinsvorsitzender.

Weiterlesen »

Sei mutig und schau nicht weg!

Sei mutig & schau nicht weg!

Am Mittwoch, den 20. April 2016, findet in der großen Veranstaltungshalle des Zentrums für Gehörlosenkultur e.V., Huckarder Str. 2-8, 44147 Dortmund von 17:00-19:00Uhr ein Kommunikationsforum (KOFO) statt.

Die beiden Referenten Joachim Splittgerber und Andrea Keimberg von der Polizei Dortmund informieren zum aktuellen Thema „Sei mutig & schau nicht weg! Richtiges Verhalten bei Überfall, Raub & Belästigung“.

Weitere Infos unter Termine

Umfrage zum Thema 'Gebärdensprachdolmetschen'

SignGes

Das Kompetenzentrum für Gebärdensprache und Gestik (SignGes) an der RWTH Aachen führt eine umfangreiche Umfrage zum Thema 'Gebärdensprachdolmetschen' durch.  Diese Umfrage richtet sich an Dolmetscherinnen und Dolmetscher der Deutschen Gebärdensprache (DGS).  

Ziel der Umfrage ist es, zu einem besseren Verständnis der Rahmenbedingungen des Berufes 'Gebärdensprachdolmetscherin/Gebärdensprachdolmetscher' zu kommen und die Bedingungen für eine gute Ausbildung in diesem Bereich zu eruieren. SignGes bittet daher alle Gebärdensprachdolmetscherinnen und -dolmetscher sich an der Umfrage zu beteiligen. Der untenstehende Link führt zu der Online-Umfrage, die selbstverständlich anonym ist.
Umfrage: Gebärdensprachdolmetschen
Der Link zum DGS-Video:
http://www.ailb.rwth-aachen.de/vibelle/startseite/2016/umfrage_dolmetscherinnen.mp4
Und der Link zum Vibelle-Artikel:
http://www.vibelle.de/beruf-und-bewerbung/eigene-firma/5416-umfrage-rahmenbedingungen-des-berufes-qgebaerdensprachdolmetscherinq

Thora in Vietnam

 

Unsere liebe Travel-Thora hat mal wieder zugeschlagen! Wurde sie dafür belohnt? Ja, mit süßem vietnamesischen Eiskaffee, exotischen Sandwichs und eine Menge Regenschauer(wenn das auch zählt!?). Außerdem bekam sie zum Mittag einfach Bún chả (Ein Nudelgericht) aufgetischt und sie hatte keine Ahnung wie man das richtig isst. Nach der erfolgreichen Kambodscha-Sendung begleiten wir Thora diesmal durch ganz Vietnam. Ins Mausoleum von Hồ Chí Minh durfte sie zwar nicht rein (der fällt wohl gerade auseinander), aber dafür bekam sie exklusiven Zutritt zum Tunnelsystem von Củ Chi. Diese Gedenkstätte präsentiert hautnah raffinierte Strategien, wie die Vietnamesen die US Amis im damaligen Krieg überlistet haben. Ebenso paddelte sie durch eines der schönsten UNESCO Weltkulturerben: Der Felsenbucht von Hạ Long Bay (Vịnh Hạ Long). Lehnt Euch zurück und genießt dieses Abenteuer!

 

 

Die Taube Zeitmaschine landet im Mai in Berlin und Köln

Taube Zeitmaschine

Die Taube Zeitmaschine geht wieder auf die Reise.

Aufführungen gibt es am 4. Mai in Köln und am 7. und 8. Mai in Berlin.

Neuer Thriller 'Hush' mit einem tauben Opfer

Die junge und taube Schriftstellerin Maddie Young (gespielt von der hörenden Schauspielerin Kate Siegel) lebt im Film allein und zurückgezogen in ihrem Haus im Wald fernab von den Städten. Doch eines Tages dringt ein maskierter Mann in ihr Haus ein und trachtet nach ihrem Leben. Niemand ist in der Nähe, um ihr zu helfen und Hilfe rufen kann Maddie auch nicht.

Ab dem 8. April 2016 wird "Hush" in den USA exklusiv bei Netflix veröffentlicht. Wann es in Deutschland zu sehen geben wird, ist leider noch unbekannt. Hier ist der Trailer zu sehen.

Bei Netflix gibt es jetzt auch die deutsche Fassung, unter dem Titel "Still".

Ein Käfig voller Narren

Ein Käfig voller Narren

Das Hans Otto Theater in Hamburg bietet seit 1996 Theateraufführungen mit Dolmetschern an, kurz: TamiDos. Nun wird TamiDos 20 Jahre alt!
Zum Jubiläum werden Gudrun Hillert und Christian Pflugfelder am 27. April um 19:30 Uhr das Musical „La Cage aux Folles“ (Ein Käfig voller Narren) im Neuen Theater dolmetschen.

Weitere Infos unter Termine

Café ohne Worte

"Café ohne Worte" ist ein Projekt der studentischen Non-Profit-Organisation Enactus Universität zu Köln. Der Projektleiter ist Mert Bölükbasi.

"In unserem Projekt 'Café ohne Worte' entwickeln wir ein Konzept für regionale Cafés, durch das die Einbindung gehörloser Arbeitssuchenden in den gastronomischen Arbeitsalltag ermöglicht wird. Dies soll zunächst in einer Eventreihe in verschiedenen Cafés erfolgen, wobei gehörlose Menschen im Service-Bereich tätig werden. Damit schaffen wir einen gesellschaftlichen Raum, in dem hörende und gehörlose Menschen vorurteilsfrei aufeinander treffen können. Gleichzeitig führen wir drei Gruppen zusammen: gehörlose Arbeitssuchende, interessierte Cafés und hörende Menschen.

Mit unserer Projektidee Café ohne Worte wollen wir nicht hörenden Menschen die Möglichkeit bieten, die Besonderheit der Gebärdensprache Anderen näher zu bringen. Wir möchten Vorurteile abbauen und gleichzeitig eine Beschäftigungsmöglichkeit für gehörlose Menschen in der Gastronomie schaffen. Dabei steht für uns an erster Stelle, dass nicht-hörende Menschen ihre Leidenschaft für die Gastronomie beruflich verwirklichen und dabei hörenden Menschen zeigen können, wie gut man sich 'ohne Worte' verständigen kann."

Das erste Event „Café ohne Worte meets Students“ wird am 19. April um 19 Uhr in der AStA Bar der Universität stattfinden. Wenn Ihr euch für das Projekt interessiert, könnt ihr euch gerne bei Mert Bölükbasi (mert.boeluekbasi@unikoeln.enactus.de) melden.

Timmy und der Zauberhelm

Timmy und der Zauberhelm

Timmy möchte einen Ausflug mit dem Fahrrad machen. Plötzlich fliegt er in die Luft. Lasst euch überraschen wohin die Reise geht...

"Timmy und der Zauberhelm" ist ein Filmprojekt der  Klassen 3c und 4/5a der Schule am Sommerhoffpark in Frankfurt:

"Wir nehmen an einem Wettbewerb teil und möchten gewinnen! Nun ist unser Trickfilm fertig! Er ist mit Untertitel und geht 3,5 Minuten!. Bitte schaut ihn euch an - je mehr Klicks wir bekommen, desto besser!"

"Timmy und der Zauberhelm " ist ein Beitrag zum Kurzfilmwettbewerb "Like it - Bike it", der zum dritten Mal vom Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur im Rahmen des Nationalen Radverkehrsplans gefördert wird.

Timmy und der Zauberhelm

Aktionstag 5. Mai 2016: Einfach für alle – Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt

Aktionsfinder

Die Aktion Mensch bietet mit dem Aktionsfinder die Möglichkeit, herauszufinden, wo wann welche Aktionen stattfinden. Beteiligen sich da eigentlich auch Gehörlosen- oder Schwerhörigenvereine?

Am 5. Mai 2016 dreht sich alles um die Barrierefreiheit. Unter dem Motto „Einfach für alle – Gemeinsam für eine barrierefreie Stadt“ geht es nicht nur um bauliche Barrieren, sondern auch um andere Lebensaspekte, in denen Teilhabe ermöglicht werden soll. Alle Verbände und Organisationen der Behindertenhilfe und –selbsthilfe sind dazu aufgerufen im Zeitraum vom 30. April bis 15. Mai 2016 eine öffentlichkeitswirksame Aktion durchzuführen.
Mit finanzieller Förderung und Handreichungen unterstützt Aktion Mensch dabei die Arbeit der Verbände vor Ort.
Podiumsdiskussion, Konzert oder Infostand, egal welchen Veranstaltungstyp Sie geplant haben:
Hier finden Sie alle Aktionen zum 5. Mai 2016, die bei uns angemeldet wurden.

https://www.aktion-mensch.de/themen-informieren-und-diskutieren/kampagnen-und-aktionen/aktionstag-5-mai/aktionsfinder.html

Nun doch Kostenübernahme für die Gebärdensprachdolmetscher

Iris und Dolmi
Bild vergößern

Letztes Jahr im Sommer gab es bereits ein Radio-Interview vom BR mit Iris Meinhardt (s.u.). Darin ging es darum, dass der Bezirk Oberbayern ihr die Kostenübernahme für die Gebärdensprachdolmetscher für den Besuch der Tutorien an ihrer Universität abgelehnt hatte. Jetzt hatte sie in dieser Angelegenheit Erfolg. Der Bezirk übernimmt die Kosten doch.

Deswegen gab es dazu ein zweites Interview mit dem BR. Hören kann man es hier (Podcast der gesamten Sendung), nachlesen kann man es hier:

Lange Nacht der Museen am 9. April in Hamburg

Hafencity

Die Hafencity Hamburg GmbH bietet morgen Abend in der Langen Nacht der Museen inklusiv drei Veranstaltungen mit Gebärdensprachdolmetschern an:

  • einen Vortrag (2 Termine): "Soziale Mischung in der HafenCity: ein weiterer Schritt zur offenen und zukunftsorientierten Stadt" und
  • einen Rundgang durch die HafenCity aus Sicht hörbehinderter Menschen. In Begleitung von zwei Gebärdensprachendolmetschern.

Weitere Infos unter Termine

LBZ Halberstadt sucht gl LehrerInnen

LBZ Halberstadt

Für das LBZ in Halberstadt sind wieder zwei Stellen für Lehrkräfte ausgeschrieben. Der Schulleiter, Herr Eggert: "Gehörlose/hörgeschädigte BewerberInnen würden gut zu unserem Bemühen um die Umsetzung eines bilingualen Konzepts passen".

Die Stellenausschreibungen finden Sie hier. (Es geht um die Stellen 101 und 102.)

Weitere Bewerbungsunterlagen und Termine finden Sie hier.

Unterstützung --> Kraft zum Leben

KoFit

Vom 17. - 19. Juni findet in Bremen die zweite Informationsveranstaltung von KoFit e.V. statt.

Weitere Infos unter Termine

Casting-Aufruf

Markenfilm

Gehörlose Darsteller für Werbefilm-Dreh gesucht! Der Film zeigt ein ganz besonderes T-Shirt, das durch Vibration Musik für gehörlose Menschen erlebbar machen kann. Mit der Kamera sollen dann die Reaktionen und Gefühle der Träger aufgenommen werden, wenn sie das T-Shirt zum ersten Mal testen.

Drehort: Hamburg
Drehzeit: 11.04.2016
Gage: Flatdeal 1.000€ (beinhaltet: 1 Drehtag und folgende Buyouts: 1 Jahr, online, Deutschland)

Bei Interesse schickt eure Bewerbung gerne an justus.mohr@markenfilm.de
Einsendeschluss ist Freitag, der 08.04.2016.

Rollenspieler-Gruppe sucht gehörlose Verstärkung

Gruppe Narech&#8217;Tuloch - Das erste Volk der Elemente
Bild vergößern

Im August ist es wieder soweit: vom 03. bis zum 07. August findet die große Live-Rollenspiel-Veranstaltung ConQuest of Mythodea auf dem Rittergut Brokeloh im Landkreis Nienburg/Weser statt. Dabei tauchen etwa 6.000 Menschen aus Europa, Amerika und anderen Ländern in die phantasievolle Welt Mythodeas ein.

Das ist wie World of Warcraft – nur in echt. Mit richtigen Zelten und richtig Raussgehen.“ So erklärt es ein Junge in einem Artikel der heutigen Kreiszeitung. Dieses Rollenspiel erfreut sich bei Alt und Jung immer größerer Beliebtheit. Das Eintauchen in eine Fantasiewelt ist "wie Urlaub in einer anderen Zeit", sagt Phillip Henke. Er ist Mitglied in der Gruppe Narech’Tuloch - Das erste Volk der Elemente. Da er dabei ist, die Gebärdensprache zu erlernen, hatte er die Idee, dass auch Gehörlose in seiner Gruppe mitmachen könnten. Den Gehörlosen würde es sicher Spaß machen, und Philip und sein hörendes "Volk" könnten ein wenig DGS üben. Und die Gehörlosen könnten vor tausenden von Mitspielern ihre Sprache zeigen - zum ersten Mal bei ConQuest of Mythodea

Lesen Sie Phillips Einladung:

Wochenendseminar zur Gebärdensprachdidaktik: 'dgs lehren und lernen'

Am 16. und 17. April 2016 wird das Wochenendseminar in Recklinghausen von der Landesarbeitsgemeinschaft der Dozenten für die Gebärdensprache NRW e.V. stattfinden:

"In dem Seminar 'dgs lehren und lernen' wird ein selektiver Einblick in die didaktischen und methodischen Grundlagen des Gebärdensprachunterrichts gegeben. Hierzu werden zum einen die Grundannahmen, sowie die Ziele und Anforderungen des Gebärdensprachunterrichts erörtert. Dieses wird an praktischen Übungen verdeutlicht. Zudem wird ein kurzer Vergleich der Anforderungen des Unterrichts gezogen, ob es sich bei den unterrichteten Personen um L2- oder L1-Lernern handelt. Bisher lag der Fokus der Gebärdensprachdidaktik auf dem Unterrichten von L2-Lernern, das bedeutet oft hörende, schwerhörige oder ertaubte Erwachsene, die dgs als neue Fremdsprache hinzulernen. Der Bereich der Sprachförderung tauber Kinder, die dgs als Muttersprache lernen, wächst zunehmend und bedarf jedoch noch einmal eine neue Betrachtungsweise und Anpassung der Didaktik. Das Seminar wird mit einem Ausblick für die Professionalisierung 'dgs lehren und lernen' abschließen."

Anmeldung per E-Mail an info@gs-nrw.de bis am Mittwoch, 6. April 2016

Jugendcamp: Betreuer gesucht

Das Jugendcamp startet wieder im Sommer 2016! Es ist aber auch bereits ausgebucht. Gesucht sind jetzt engagierte Betreuungskräfte. Deutsche Gehörlosen-Jugend e.V. fragt Dich: "Hast du Lust, im Sommer Zeit mit Jugendlichen zu verbringen? Hast du Lust sie in ihren Bedürfnissen zu stärken und sie zu fördern? Hast du Lust viel Neues zu erleben und Spaß mit anderen zu haben?"

Die Betreuungskräfte müssen mindestens 21 Jahre alt und taub oder schwerhörig sein. Sie sollen auch sportfit für viele Wanderungen sein. Sie müssen Kompetenz in Gebärdensprache und im sozialen Umgang haben. Sie sollen paar Ideen für Spiele haben. Bewerbungsschluss ist der 30. April 2016. Deutsche Gehörlosen-Jugend e.V. freut sich auf deine Bewerbung!

Homepage: http://gl-camp.de/jugendcamp/information | Video: https://vimeo.com/161044829

Verband der Gebärdensprachgemeinschaft im Erzbistum München und Freising gegründet

Gestern am Sonntag, 3. April hat sich in München der Verband der Gebärdensprachgemeinschaft im Erzbistum München und Freising gegründet. Der Verband ist die Gebärdensprachvereinigung der katholischen Gläubigen im Erzbistum. Zweck des Verbandes sind unter anderem die Förderung der Gebärdensprache hin zu einer der Deutschen Lautsprache gleichberechtigten Amtssprache in der Erzdiözese, die Mitarbeit an der Ausweitung des liturgischen, seelsorgerlichen, katechetischen und caritativen Angebotes und das Engagement für geistliche Berufungen von Gebärdensprachlern. Er möchte auch ein Netzwerk aufbauen, das die katholischen Gehörlosengemeinschaften wieder vereint. Der Verband steht nicht nur Gehörlosen offen sondern jedem Gläubigen, der die Deutsche Gebärdensprache benutzt.
 

Hörgerät am Zahn

Hörhilfe am Zahn
Bild vergößern

Sich unter das Messer legen für ein Hörimplantat? Ein Restrisiko bleibt immer, und natürlich hat jeder Angst vor einer OP. Geht das nicht auch irgendwie anders, auch, wenn ein normales Hörgerät nicht mehr ausreicht? Viele schrecken außerdem vor einem Hörgerät zurück. Anders als Sehhilfen haben Hörhilfen noch immer ein negatives Image. Also je kleiner desto besser, am besten unsichtbar!

Eine amerikanische Firma hat ein Hörgerät entwickelt, das im Mund verschwindet, an einem Zahn befestigt. Diese neue Technik nutzt die hinlänglich bekannte Knochenleitung. Nur ein winziges Mikrofon wird am Ohr platziert. Es leitet den Schall zum Empfänger am Zahn und der leitet es über die Knochenleitung weiter zum Ohr. Optimal für alle, die ihre Schwerhörigkeit verstecken wollen - im Mund!

Ein Aprilscherz? Was meinen Sie?

NEIN, das ist kein Aprilscherz!

Weiterlesen »

Maltesische Gebärdensprache am 16. März 2016 anerkannt

Die Maltesische Gebärdensprache (Lingwa tas-Sinjali Maltija) wurde am 16. März 2016 vom Maltesischen Parlament anerkannt. Steven Mulvaney, der Präsident des Maletischen Gehörlosenbundes (Għaqda Persuni Neqsin mis-Smigħ), gab in einem Video die historische Entscheidung des Parlaments für das taube Volk in Malta bekannt. Auf Malta leben ungefähr 400 taube Menschen.

Werbefilme mit tauben Tänzer von Smirnoff

Smirnoff ist eine 1886 in Moskau gegründete Wodka-Brennerei und hat Mitte März einen Werbefilm mit einem tauben Tänzer Chris Fonseca aus London veröffentlicht. Der Film wurde auf Facebook über 3 Millionen Mal aufgerufen.

Elbschule wird inklusiv!

Es ist soweit – im November 2015 hat die Behördenleitung grünes Licht für ein innovatives Modell an der Elbschule gegeben. Ab Sommer 2016 gibt es einen gemeinsamen, zielgleichen Unterricht für Schülerinnen und Schüler mit und ohne Hörschädigung. Zunächst wird eine 5. Klasse mit sieben schwerhörigen und sieben guthörenden Kindern eingerichtet. Im Sommer 2017 soll dann auch ein erstes Schuljahr inklusiv angeboten werden. Im Rahmen dieses Schulversuches werden dann innerhalb von 5 Jahren alle zehn Jahrgänge der Elbschule solche inklusiven Klassen haben.

Die hervorragenden Rahmenbedingungen sind vielversprechend: Kleine Klassen, dieselben Bildungspläne und dieselben Schulabschlüsse wie alle Stadtteilschulen bis Jahrgang 10, sehr gute Lernbedingungen durch moderne Lehrmittelausstattung und beste Raumakustik, kreatives pädagogisches Konzept im Rahmen des Hamburger Kulturschulprogrammes sowie eine win-win- Situation im Bereich des sozialen Lernens für alle Beteiligten. Verwirklicht wird dieses Modell in der Elbschule – Bildungszentrum Hören und Kommunikation. Hier werden zurzeit über 200 Schülerinnen und Schüler in 27 Klassen unterrichtet. Zum Kollegium gehören mehr als 80 Lehrerinnen und Lehrer sowie 14 Sozialpädagoginnen und Erzieherinnen.

Tauber Bierbrauer in den USA

Ian Cameron hat vor einem Jahr die Bierbräuerei "Lochiel Brewing" in Mesa (Arizona, USA) eröffnet. Als erster tauber Bierbrauer US-weit (oder gar weltweit?)*. Er hat bereits 15 Jahre Erfahrung mit der Produktion von Biere und wagte nun den Weg zur Selbstständigkeit. Seine Bräuerei ist 270 Quadratmeter groß.

Er arbeitet aber weiter als Systemingenieur, weil er noch nicht allein von seiner Bierbräuerei leben kann. Seine Familienwurzel liegt in Schottland, so dass seine Biermarke "Lochiel Brewing" den schottischen Ursprung hat. Cameron verwendet auch ein altes Bierrezept aus Schottland.

* = Kleiner Nachtrag: Der erste taube Bierbrauer weltweit (der sogar seit 2003/2004 einen Doktortitel darin hat) ist natürlich Deutscher: Urs Wellhoener. Er war sogar jahrelang der Kapitän unserer tauben Eishockeynationalmannschaft. Urs sein Opa hat 1954 sogar das Schnellgärverfahren erfunden (= Bier gärt seitdem nach Wochen statt Monaten) und war Mitentwickler von Biermarken wie Veltins bis Warnsteiner. "US-weit" kommt auch nicht hin, weil Urs schon vor vielen Jahren von einer Bierbrauerei in Boston abgeworben wurde und dort mit seiner Familie lebt. Sehen statt Hören berichtete darüber 2003 - Allerdings ist Ian wohl der erste taube Brauereibesitzer US- & weltweit! [Marco]

Weltraum mit allen Sinnen erfahrbar machen

roter Faden

Astronomie und Raumfahrt in einer historischen Bauernhaus-Scheune erleben - das kann man im Weltraumatelier Nohfelden. Hauptattraktion ist die Apollo 13-Raumkapsel, die zum Filmstart des gleichnamigen Hollywood-Blockbusters mit Tom Hanks Anfang der 90er Jahre erbaut wurde. Kinder und Erwachsene können im Cockpit Platz nehmen und die Reise zum Mond nachempfinden.
Die Ausstellung möchte das Universum begreifbar machen, nicht nur in Nohfelden - sie ist mobil. Und sie soll für Blinde und Gehörlose zugänglich gemacht werden, mit Modellen, Audio- und Video-Guides. Dafür brauchen die Betreiber Geld. Das wollen sie mit einer Sammelaktion (Crowdfunding) zusammen bekommen. Wer die Idee gut findet, kann sie mit einer Spende unterstützen.

SPACE mit allen Sinnen - in Gebärdensprache

Astronomie und Raumfahrt in rustikalem Ambiente einer historischen Bauernhaus-Scheune erleben. Hauptattraktion ist die Apollo 13-Raumkapsel, die zum Filmstart des gleichnamigen Hollywood-Blockbusters mit Tom Hanks Anfang der 90er Jahre erbaut wurde. Kinder und Erwachsene können im Cockpit Platz nehmen und die Reise zum Mond nachempfinden. Die Ausstellung möchte das Universum begreifbar machen.Bereits seit Jahren präsentiert die mobile Ausstellung des Weltraum-Ateliers Nohfelden die Faszination Weltraum und Raumfahrt. Jetzt wollen die Macher diese Faszination auch für Blinde und Gehörlose barrierefrei erschließen und durch Audio- und Videoguides, sowie 3D-Modelle und Bildreliefs die Maßstäbe und extremen Distanzen im All (be)greifbar machen. Hierzu werden derzeit mittels einer Crowdfunding-Kampagne noch Unterstützer gesucht. - See more at: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/weltraum-mit-allen-sinnen20160217/#sthash.SyZJJPKI.dpuf
Bereits seit Jahren präsentiert die mobile Ausstellung des Weltraum-Ateliers Nohfelden die Faszination Weltraum und Raumfahrt. Jetzt wollen die Macher diese Faszination auch für Blinde und Gehörlose barrierefrei erschließen und durch Audio- und Videoguides, sowie 3D-Modelle und Bildreliefs die Maßstäbe und extremen Distanzen im All (be)greifbar machen. Hierzu werden derzeit mittels einer Crowdfunding-Kampagne noch Unterstützer gesucht. - See more at: http://www.grenzwissenschaft-aktuell.de/weltraum-mit-allen-sinnen20160217/#sthash.SyZJJPKI.dpuf
Seite << < 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 > >>